12688

Frau schreibt mit anderem Mann

Offspring78


3056
1
2910
Zitat von Lebengehtweiter:
Sach ich doch...alle bekloppt, bis auf die Kinder. EX und TE sollen sich mal gegenseitig ne Ohrfeige verpassen. Vielleicht geht's dann besser.

Nein, das finde ich nicht.
Überleg und vergleich doch mal, was die Infos der Ex bezwecken sollen (dein Vater wollte dich nicht, ich wollte dich auch nicht): genau, nichts weiter als den Jungen zu quälen.
Und nun überlege was TEs Info bezwecken sollte: Mut machen.

Ich finde aus Fehlern der Vergangenheit darf man lernen, der TE macht es, die Ex auch? Ich würde es mir sehr wünschen, dass sie es tut.
Jedoch fürchte ich, wird sie nicht aufhören, bis der Junge genauso ein Penner ist wie sein J. Vater und somit ihr Männerbild endlich erneut bestätigt wird.

08.06.2021 21:24 • x 2 #11356


Gracia


7724
4929
Zitat von Ichgeheim:
Keine Ahnung wann das stattfinden soll, er hat mir die Woche nochmal angerufen und meinte er hat mit seinem Therapeut in der Klinik, da ist er glaub ...


Achso, er hat regelmäßig Kontakt zu einem Therapeuten.

Vielleicht ist's bloss "eine Drohung" der Mutter und diese Kur existiert gar nicht.

08.06.2021 21:33 • #11357



Frau schreibt mit anderem Mann

x 3


Lebengehtweiter

Lebengehtweiter


1196
1796
Zitat von Offspring78:
Nein, das finde ich nicht. Überleg und vergleich doch mal, was die Infos der Ex bezwecken sollen (dein Vater wollte dich nicht, ich wollte dich auch ...

Gut. Die Wahrheit wäre...Dein Vater war ein Jun.kie der dich sehen wollte. Aber ich wollte nicht. Besser für den Jungen?

08.06.2021 21:35 • #11358


Offspring78


3056
1
2910
Zitat von Gracia:
ich habe immer noch nicht verstanden, warum der Junge nicht sagen können sollte, er möchte nicht nach Hause zurück

Naja, weil man ihm gedroht hat, für den Fall dass er das tut.
Natürlich leere Drohungen und selbst wenn würde ich den Rüffel für irgendwelchen Internet Schmuh lieber auf mich nehmen als weiter im Haus mit dieser Frau zu leben, aber das weiss der Junge halt nicht, dass ihm nicht wirklich was passiert.

08.06.2021 21:36 • x 1 #11359


Offspring78


3056
1
2910
Zitat von Lebengehtweiter:
Gut. Die Wahrheit wäre...Dein Vater war ein Jun.kie der dich sehen wollte. Aber ich wollte nicht. Besser für den Jungen?

Ganz klares ja. Besser ein dusseliger Jun.kie als Vater, der nicht mehr weiss wo oben und unten ist, dem aber trotzdem was an mir liegt, als einen lupenreinen Sadisten als Mutter, der mich von allen möglicherweise liebevollen Mitmenschen isoliert um mich fertig zu machen.
Nein?

08.06.2021 21:38 • x 2 #11360


Lebengehtweiter

Lebengehtweiter


1196
1796
Zitat von Offspring78:
Ganz klares ja. Besser ein dusseliger Jun.kie als Vater, der nicht mehr weiss wo oben und unten ist, dem aber trotzdem was an mir liegt, als einen ...

Deine Meinung. Seh ich anders.

08.06.2021 21:40 • x 1 #11361


Offspring78


3056
1
2910
Zitat von Lebengehtweiter:
Deine Meinung. Seh ich anders.

Juckt mich nicht.
Du fragst ja hier nicht um Rat.

08.06.2021 21:45 • #11362


Ichgeheim


3106
1
1263
Zitat von Lebengehtweiter:
Gut. Die Wahrheit wäre...Dein Vater war ein Jun.kie der dich sehen wollte. Aber ich wollte nicht. Besser für den Jungen?

Also das ist nun wieder schwierig, denn als die beiden sich trennten usw. nahm sie ebenfalls Dro.. Selbst als sie schon Familienhilfe hatte weil sie den großen sonst nicht behalten durfte. Da wurde nachts party gemacht und morgens bevor die Familienhilfe kam gab's ne Nase speed damit man dafür fit ist.
So hat sie mir das irgendwann mal erzählt. Also echt schwierig, ob man da dann den Vater oder die Mutter hätte vorziehen müssen.
Der Vater wae definitiv nicht besser, aber ob er schlimmer war Weiß ich nicht.

08.06.2021 21:48 • #11363


Offspring78


3056
1
2910
Ist ja jetzt auch irgendwie völlig nebensächlich, dieser Sachverhalt.
Geht der Junge jetzt zur Kur oder nicht?

08.06.2021 21:54 • #11364


Lebengehtweiter

Lebengehtweiter


1196
1796
Zitat von Offspring78:
Juckt mich nicht. Du fragst ja hier nicht um Rat.

Du bist so gescheit. Natürlich frag ICH nicht um Rat. Sondern der TE. (Hast du schon mitbekommen, Oder?)

Und für dich nochmal........Mein Rat am TE....Klar kannst dem Jungen versuchen zu helfen. Bloss mach das nicht hinter dem Rücken der (allein verantwortlichen) Mutter. Das könnte zum Boomerang werden.

Hast es jetzt so einigermaßen Verstanden?

08.06.2021 22:04 • x 1 #11365


Offspring78


3056
1
2910
Ich habe sehr vieles verstanden, als du hier drölfzig Seiten lang die schrecklich nette Familie des Jungen verteidigt hast.
Aber wie TE gemeinsam MIT der unverbesserlichen Mutter dem Jungen helfen soll, habe ich nicht verstanden.
Kannst du mir bitte erklären wie das gehen soll, wenn sie ja das Problem darstellt?

08.06.2021 22:11 • x 1 #11366


Ichgeheim


3106
1
1263
Zitat von Offspring78:
Ich habe sehr vieles verstanden, als du hier drölfzig Seiten lang die schrecklich nette Familie des Jungen verteidigt hast. Aber wie TE gemeinsam ...

Vielleicht meint @Lebengehtweiter ja nicht, dass ich ihm nicht helfen soll, sondern dass ich aufpassen sollte, dass ich mir nicht selber ein Ei lege wenn ich dem jungen zu irgendwelchen Taten rate die evtl. Nachher auf mich zurück zu führen sind und ich damit wieder den Krieg mit der Ex bekomme?

Ist das so gemeint @Lebengehtweiter?

08.06.2021 22:13 • x 1 #11367


Offspring78


3056
1
2910
Ja, wie solln das funktionieren?

08.06.2021 22:15 • #11368


Lebengehtweiter

Lebengehtweiter


1196
1796
Zitat von Ichgeheim:
Vielleicht meint @Lebengehtweiter ja nicht, dass ich ihm nicht helfen soll, sondern dass ich aufpassen sollte, dass ich mir nicht selber ein Ei lege ...

Genau so ist es gemeint gewesen.
Helf den Jungs wie du kannst und möchtest. Aber leg dir dabei kein Ei.

08.06.2021 22:18 • x 1 #11369


Gast2000


976
3117
Zitat von Gracia:
Er ist minderjährig und bekommt darüber gar keine Auskunft

Ab Vollendung des 14. Lebensjahres und vor Vollendung des 16. Lebensjahres können sowohl die gesetzlichen
Vertreter als auch das Kind selbst (alternativ: nach Beratung durch das Jugendamt) den Anspruch geltend
machen. Ab Vollendung des 16. Lebensjahres kann nur das Kind selbst den Anspruch geltend machen.
Quelle Deutscher Familiengerichtstag e.V

Der titulierte Anspruch des Kindes ist durch Zwangsgeld und ersatzweise sogar durch Zwangshaft vollstreckbar
(BGH, Beschl. V. 3.7.2008, Az. 1 ZB 87/06). Quelle LTO

Der 15 Jährige hat somit ein nicht bestreitbares Auskunftsrecht. Da hier eine einklagbare Auskunftspflicht besteht
(auch nach und mit Beratung durch das Jugendamt) bezweifele ich die Richtigkeit deiner Aussage.

08.06.2021 22:19 • #11370



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag