89

Bringt eine Eheberatung etwas? Keine Gefühle für mich

Mad1986

Hallo, Meine Frau hat sich von mir getrennt, weil sie keine Gefühle mehr für mich hat (sagt sie) Wir waren 12 Jahre zusammen, davon 8 Jahre verheiratet. Habe seid der Trennung viel nachgedacht. Wir haben das letzte halbe Jahr nebeneinander hergelebt, kaum was unternommen. Die Trennung ist jetzt 4 Wochen her und wir haben seid dem viel geredet. Nicht nur über unsere Ehe und was so schief lief, sondern auch über alles mögliche wie früher auch. Unternehmen auch wahnsinnig viel zusammen. Wenn wir abends auf der Couch sitzen, kuschelt sie sich an mich ran, wenn wir im Bett liegen genauso. Tagsüber schreiben wir uns viel. Aber wenn ich sie drauf ansprechen, weicht sie aus. Gibt mir keine gescheite Antwort oder sagt, die Gefühle sind einfach nicht da.

Wir wollen jetzt zur Eheberatung gehen. Ich hoffe dadurch, dass ihre Gefühle zu Kir neu entfacht werden. Bin aber unschlüssig, weil wir schreibe, kuscheln und Zeit verbringen, ob sie es ernst meint oder mich einfach hinhält.

Wie seht ihr das so?
Bin total verwirrt

LG Mad

09.11.2017 17:47 • x 1 #1


Sabine

Sabine


3960
11
5506
Hallo und willkommen bei uns

ich denke sie hat ihre Schmetterlinge verloren. Die haften bei Frauen unheimlich lange. Das sich Liebe wandelt, sich jeder verändert, nimmt man eher weniger war. Ich denke, dass ihr es schaffen könnt. Aber ruht euch nicht auf die Eheberatung aus.

Sie werden euch sagen, dass jeder sich auch neu auf sich besinnen muss. Was will jeder von euch noch leben?

Was ich so als Frau wahrgenommen habe, dass man denkt, dass wen die Schmetterlinge verschwinden, dass dann keine Liebe mehr da ist. Es war für mich ein großer Trugschluss. Ich denke nicht, dass sie dich hinhält. Ich denke eher, sie möchte verstehen was in ihr geschieht. Das kann man schlecht kommunizieren.

Als ich das wahr nahm, also, dass ich etwas in mir verändert hat, und ich dafür eine Erklärung suchte, tat mir eine zeitweise Trennung von meinem Mann wirklich gut.

Dir alles Liebe

Lilly

09.11.2017 17:57 • x 2 #2



Bringt eine Eheberatung etwas? Keine Gefühle für mich

x 3


_Konstantin


Hi,

Zitat von Mad1986:
seid dem viel geredet. Nicht nur über unsere Ehe und was so schief lief, sondern auch über alles mögliche wie früher auch. Unternehmen auch wahnsinnig viel zusammen. Wenn wir abends auf der Couch sitzen, kuschelt sie sich an mich ran, wenn wir im Bett liegen genauso. Tagsüber schreiben wir uns viel.

Mit diesem Zitat wird deutlich, dass Ihr euch in kommunikativer Hinsicht (wieder) sehr gut versteht, euch viel Aufmerksamkeit schenkt und euren Alltag bewußt erlebt und somit nicht einfach so dahin plätschert. Viel Basis für ein Fortführen eurer Beziehung.

Es mag sein, dass deine Frau gefühlsmäßige Anziehungskraft sucht und diese gegenwärtig nicht findet. Sie trennt sich, um sich zwangfrei Klarheit darüber zu verschaffen, was in ihr vorgeht, was es ist, was sie einen solchen Mangel spüren lässt. Du kannst auch für Dich selbst mal überlegen, wie das in früheren Zeiten war, was euch in gefühlsmäßiger Hinsicht auch besonders nahe hat werden lassen. Vielleicht fällt Dir da was auf und kannst versuchen, diese Seite bei euch wiederzubeleben.

Zitat von Mad1986:
Aber wenn ich sie drauf ansprechen, weicht sie aus. Gibt mir keine gescheite Antwort oder sagt, die Gefühle sind einfach nicht da.

Andererseits - lass deiner Frau diesen Freiraum, diese Möglichkeit selbst darüber nachzudenken, ohne sie dabei zu bedrängen. Eure wiedergefundene gute Kommunikation lässt Dich doch an ihrem Leben teilhaben. Das ist ein großes Plus.

Hab Geduld, auch diese Schwierigkeit werdet ihr beide meistern können.

09.11.2017 18:19 • #3


Mad1986


Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Mir gibt es gerade Kraft. Hab riesige Angst sie zu verlieren.

09.11.2017 19:26 • #4


Sashimi

Sashimi


2941
2770
Zitat von Mad1986:
Meine Frau hat sich von mir getrennt, weil sie keine Gefühle mehr für mich hat (sagt sie)


Ich werde nie verstehen warum sich Menschen derartig verbiegen müssen/sollen wenn der Partner so einen Spruch los lässt. Warum muss der verlassene zu kreuze kriechen wenn der Grund nicht endgültiger sein kann? Die Frau des Fragestelllers wird erst ihren Kopf anstrengen wenn er eben nicht den imaginären Partner mimt. Beide führen angeblich ein vertrautes Verhältnis wie vorher, da frage ich mich wieviel früher diese Frau schon abgeschlossen hat, dass viele Dinge einfach so bleiben wie sie sind?
Das Drama beginnt doch erst, wenn ein neuer Typ ins Leben seiner Ex-Frau kommt.

09.11.2017 23:55 • x 4 #5


Bardieu

Bardieu


228
3
261
Hi Mad1986,

noch hat eure Ehe bestand. Eine Therapie kann von Vorteil für euch sein, würde da aber die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Lass deiner Frau den nötigen Freiraum und definiert für euch selbst, was euch am weiteren bestehen eurer Liebesbeziehung wichtig ist. Wie @Sashimi schon schrieb: Verbiegt euch aber nicht! Das kann fatale Folgen haben und ihr zielt auf das endgültige Ende eurer Beziehung ohne Rückfahrschein ab.

Ist die Scheidung schon eingereicht und von beiden Seiten bestätigt wurden? Hat sie sich in den letzten Monaten "komisch" verhalten? Es kann natürlich auch sein, dass schon ein anderer Kerl auf sie wartet. Dann ist schon Sand im Getriebe und sehr schwer zu entfernen.

Edit: So oder so. Über Gefühle lässt sich nicht verhandeln.

10.11.2017 09:10 • #6


Maddin1986


28
18
Habe mich mal angemeldet ^^
Nein,Scheidung ist noch nicht eingereicht. Verbiegen werde ich mich auch nicht für sie. Ein anderer Mann ist auch nicht im Spiel. Ihre Argumentation ist einfach, dass wir uns das letzte halbe Jahr auseinandergelebt haben. Doch seid der Trennung ist es anders. Wie verbringen viel Zeit. Ich melde mich garnicht bei ihr und sie Textet mich täglich zu. Wie es mir geht, was ich mache, wie es auf der Arbeit läuft. Das ist ja das komische dran und was mich verwirrt.
Und wenn das Thema ausziehen kommt, dann sagt sie, dass sie das eigentlich nicht möchte.

10.11.2017 09:23 • x 2 #7


Sohnemann

Sohnemann


10193
1
13464
Die Kuscheltour leitet das entgültige Aus ein....
Dann kommt ein (offizieller) Neuer und auch das kuscheln ist vorbei.
Dann bekommst Du ne Freundschaft angeboten.

Es mangelt an Attraction. Bzw. sie will (oder hat bereits von woanders) mehr Attraction, als Du bieten kannst.

10.11.2017 09:31 • x 3 #8


Maddin1986


28
18
Zum Thema Scheidung....Will sich nicht scheiden lassen
Würde zu gern wissen, was ihr in dem Kopf nur vorgeht.

10.11.2017 09:32 • #9


Bardieu

Bardieu


228
3
261
Zitat von Maddin1986:
Habe mich mal angemeldet ^^
Nein,Scheidung ist noch nicht eingereicht. Verbiegen werde ich mich auch nicht für sie. Ein anderer Mann ist auch nicht im Spiel. Ihre Argumentation ist einfach, dass wir uns das letzte halbe Jahr auseinandergelebt haben. Doch seid der Trennung ist es anders. Wie verbringen viel Zeit. Ich melde mich garnicht bei ihr und sie Textet mich täglich zu...Wie es mir geht, was ich mache, wie es auf der Arbeit läuft...Das ist ja das komische dran und was mich verwirrt.


Na dann, herzlich Willkommen im Forum @Maddin1986

Gut, wenn ich es richtig verstehe dann kann sie dich nicht los lassen. Folgefrage wäre dann:"Hält sie mich nur warm?" Melde dich weiterhin nicht bei ihr, dass machst du schon richtig. Ihre Fragen würde ich Stichpunktartig beantworten und das erst nach ein paar Stunden oder gar Tagen auch wenn es schwer fällt. Ihr wohnt noch zusammen? Dann gehe ihr gekonnt aus dem Weg. Räumliche Trennung falls nötig. Wichtig ist es an dieser Stelle nicht zu übertreiben. Soll so viel heißen: Kalibriere deine Antennen neu und lerne sie nochmals kennen. Wir Menschen entwickeln und immer weiter, damit auch Wünsche etc. Vielleicht fehlt ihr da einfach etwas Gehör vom anderen Part.

10.11.2017 09:33 • x 1 #10


Maddin1986


28
18
Wir wohnen noch zusammen. Haben uns gemeinsam ein Haus gekauft. Ja, mir fällt das mega schwer. Hoffe, dass die Eheberatung uns da weiterhelfen kann, dass es wieder zusammen in die richtige Richtung geht

10.11.2017 09:45 • #11


Bardieu

Bardieu


228
3
261
Mache Ihr außerdem klar das kuscheln nicht ist, so lange ihr in einer Trennung lebt. Auch wenn dir das gut tut. Zum 6 kommt es ja auch nicht. Kommt halt bedürftig und damit machst du dich unterwürfig. Folge: 0,0% Anziehungskraft. Manchmal muss man halt auch Ar*** sein.

Was @Sohnemann da geschrieben hat, ist von dir bitte wahr zu nehmen. Mache nicht die gleichen Fehler wie ich und lass mit dir lange Leine - kurze Leine spielen. Das sind sog. "*beep*" die Frauen gerne mal drauf haben. So blöd das vielleicht klingen mag nach einer Jahre langen Beziehung.

Ich will aber nicht alles schwarz malen, du kennst sie letzten Endes am besten. Hör auf dein Bauchgefühl. Ich drücke euch aufjedenfall fest die Daumen!

10.11.2017 09:56 • x 1 #12


Maddin1986


28
18
Hat denn jemand schon Erfahrung mit der Eheberatung? War jemand auch mal in einer solchen Situation , bei dem sogar eine Eheberatung geholfen hat?

10.11.2017 10:07 • x 1 #13


Sohnemann

Sohnemann


10193
1
13464
Ihr beide kuschelt gerne und quatscht aus vollem Herzen.

Super, für die Anziehung halt Katastrophe.

Falls du das einstellst kommen *beep* Tests.
Überleg dir das gut, denn wenn du ein knickst wirds ganz haarig.

Dann kannst du in der Eheberatung reden was du willst.

10.11.2017 10:41 • x 1 #14


Sabine

Sabine


3960
11
5506
Hallo und Willkommen bei uns im Forum

Hm . . . .
Zitat von Maddin1986:
Ich will aber nicht alles schwarz malen, du kennst sie letzten Endes am besten.


Ich schreibe hier mal weiter, als Frau, die es von der anderen Seite gut nachfühlen kann. Meinem Mann habe ich gefühlt ein Buch geschrieben.

Was ich da gemacht habe, ist die Veränderungen in mir aufzuarbeiten und ihn mit auf meiner Reise zu nehmen, in der Hoffnung, dass er mich versteht. ER hat mich gewähren lassen. Nein, geantwortet hat er nie.

Aber es tat mir gut, einen Kanal dafür zu haben. Wenn nicht, wenn es mein Mann nicht hätte sein können.

Eheberatung hatten wir nicht. Aber ich hatte auf Grund andere Dinge viel Kontakt mit Therapeuten. Sie können helfen, wenn man selbst die Einstellung dazu hat.

Ein Therapeut kittet nicht und heilt nicht. Ein Therapeut steht vor eurer Situation. Er nimmt es von seiner Wahrnehmung auseinander.

Was ein Therapeut nicht tun sollte. Sagen, was Erfolg hat oder nicht. Wenn da irgendwelche Andeutungen kommen, dann lasst die Finger davon. Ihr müsst eure Entscheidungen finden, allein, jeder für sich.

Er kann nur das leisten, was wir hier im Forum leisten können. Es geht nicht darum, eure Beziehung zu bewerten, sondern die richtigen Fragen zu finden. Ich finde es toll, dass du jetzt schon hier bist.

Die Frage, die sich jeder stellen darf, "Wer bin ich heute?" Menschen verändern sich unmerklich. So einfach sich die Frage anhört, so schwer ist sie zu beantworten.

Die nächste Frage, die sich jeder für sich beantworten darf, ist: "Was will ich leben?" und "Wie passt mein Partner in mein weiteres Leben?"

Das Leben hat einst uns ein Alter von 40 - 50 Jahren mitgegeben. Nun leben wir länger.

Unsere Aufgabe, unsere Gene weiterzugeben, also für Nachkommen zu sorgen. Das habt ihr wahrscheinlich gut und glücklich hin bekommen.

Nur, was kommt jetzt? Da kommt oft eine Sinnkrise an gewackelt, weil man sich jetzt fragt, wie geht das Leben weiter.

Ich als Frau fand es gut, dass mein Mann das mit mir ausgehalten hat. Das er mir die Nähe gab, dich ich brauchte und den Raum, mich wieder neu zu finden und neu zu erfinden.

Also habe ich da eine andere Meinung, wie manch anderer hier.

So, ich hab noch zu tun. Euch einen schönen Tag.

Zitat von Sohnemann:
Ihr beide kuschelt gerne und quatscht aus vollem Herzen.

Super, für die Anziehung halt Katastrophe.

Falls du das einstellst kommen *beep* Tests.
Überleg dir das gut, denn wenn du ein knickst wirds ganz haarig.

Dann kannst du in der Eheberatung reden was du willst.


Helfen, ist jeden seine Antworten finden lassen. Helfen ist die richtigen Fragen zu finden. Etwas tot reden/schreiben, ist das, wenn man es selbst nicht gewuppt bekommen hat, seine Beziehung zu retten.

Dein Hass @Sohnemann ist völlig unangebracht und zeigt nur deine eigene Unzufriedenheit, wie es bei dir läuft. Das ist eine gute Grundlage, selbst verbittert zu werden. Es ist dann deine Entscheidung. Jede Beziehung ist anders, auch wenn es sich oft gleich anfühlt. Du kennst seine Frau nicht. Du verurteilst sie. Das steht dir schlecht weg nicht zu, weil du sie gar nicht kennst.

10.11.2017 10:44 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag