821

Fremdgehen ist für meine Frau okay - für mich die Hölle

Hubsi

2
1
Hallo zusammen,

Ich habe mich angemeldet weil ich für mein Problem absolut keinen Ausweg mehr weiß.
Ich bin 35, verheiratet, zwei Kinder.
Meine Ehe zu meiner 1 Jahr älteren Frau läuft momentan sehr gut.
Vergangenen Samstag war meine Frau mit einer Bekannten auf einer Party gewesen, wo die Bekannte mit ihrem nicht-Ehemann wohl heftigst rumgeknutscht haben soll.

Der Ehemann der Bekannten darf das nicht erfahren sagte meine Frau zu ihr.

Somit fing das Dilemma an.
Ich habe mich mit meiner Frau (am Tag drauf) lange unterhalten, da dieses Thema einen starken emotionalen Schmerz in mir ausgelöst hat.
Meine Frau sagte zu mir, dass
1. Betrunken rumknutschen kein fremdgehen sei
2. Sie mir das nie sagen würde wenn es passieren sollte
3. Es für Frauen mit Kindern nach einer langen Ehe (10 Jahre) völligst normal sei sich auf Party jemanden auszusuchen um mit dem rumzumachen
4. Die Frau muss regelmäßig ihren Marktwert checken

Meine Frau würde mir solch einen Ausrutscher sofort verzeihen. Aber mich macht das gerade im Moment völlig fertig. Ich kann nichts mehr essen oder richtig schlafen. Habe seit Sonntag magenprobleme.
Sie meint dass fremdgehen kein Grund für eine Trennung oder eine schlechte Ehe sei, Frauen wollen Abwechslung, Ego aufpolieren, schauen ob sie noch attraktiv genug sind usw.

Ich bin da völlig anderer Meinung. In meiner Vorstellung gehört auf Party flirten, mit anderen tanzen dazu. Aber das was für sie normal ist geht mir definitiv zu weit.
Davon zu überzeugen dass ich das nicht tolerieren könnte, kommt die Reaktion "dann sind wir anderer Meinung".


Wie zum Teufel soll ich meiner Frau jemals trauen wenn sie unterwegs auf Party ist und der Alk. enthemmt?
Ich könnte den Gedanken nicht ertragen sie zu verlieren.
Auf die Frage hin ob es bei ihr Schonmal passiert ist (obwohl sie mir es eh nie sagen würde) sagte sie: ich war, als wir gerade keine so gute zeit hatten bereits in Versuchung gekommen fremd rumzumachen. Aber bisher war nix gewesen.

Wer macht in 10 Jahren Ehe nicht mal schwere Zeiten durch?


Ich weiß nicht was ich von euch jetzt brauche. Eure Meinung? Eure Tipps? Vielleicht nur Leidensgenossen mit denen ich schreiben kann?

Vielleicht hilft es auch Schonmal drüber zu schreiben. Vielleicht meldet sich ja h jemand.

Danke fürs zuhören

02.09.2021 19:50 • #1


Urmel_

Urmel_


9377
14126
Zitat von Hubsi:

Der Ehemann der Bekannten darf das nicht erfahren sagte meine Frau zu ihr.

Und warum erzählt es Deine Frau Dir dann?

02.09.2021 19:56 • x 8 #2



Fremdgehen ist für meine Frau okay - für mich die Hölle

x 3


SunQueen


273
6
306
Also bei Punkt 3 und 4 musste ich echt lachen. Sowas höre ich echt zum ersten mal.
Sowas habe ich nicht mal als jüngere Singlefrau gemacht.

Ausserdem frage ich mich was es mit diesem Marktwert checken auf sich hat. Man hat Mann/Frau und Kinder, und muss trotzdem noch checken, ob man beim anderen Geschlecht ankommt? Wieso hat man das noch nötig, vor allem ab einem gewissen Alter?

02.09.2021 19:57 • x 9 #3


_Tara_

_Tara_


7165
8
10062
Zitat von Urmel_:
Und warum erzählt es Deine Frau Dir dann?

Das habe ich mich auch gefragt...

Zitat von Hubsi:
Wie zum Teufel soll ich meiner Frau jemals trauen wenn sie unterwegs auf Party ist und der Alk. enthemmt?

Tja... das kannst Du wohl nicht... Das hat sie Dir ja nun leider deutlich unter die Nase gerieben.

02.09.2021 20:03 • x 2 #4


ElGatoRojo

ElGatoRojo


2471
1
3137
Zitat von Hubsi:
Es für Frauen mit Kindern nach einer langen Ehe (10 Jahre) völligst normal sei sich auf Party jemanden auszusuchen um mit dem rumzumachen

Ob man das als "völlig normal" bezeichnen sollte, wäre zwar die Frage. Aber gerade bei Frauen, die sich früh gebunden haben, ist so um 30 Jahre erfahrungsgemäß der Gedanke präsent, dass das bisher doch wohl nicht alles in der Männerwelt gewesen sein sollte. Der Sinn nach Abwechslung ist dann präsenter. Muss noch nicht einmal mit mangelnder Liebe zum Partner zu tun haben. Letztlich sind Frauen da potentiell eben auch nicht anders als Männer.
Zitat von Hubsi:
Wie zum Teufel soll ich meiner Frau jemals trauen wenn sie unterwegs auf Party ist

Du könntest mit ihr gehen. Du könntest eine offene Ehe führen.

Ansonsten wirst du nie Sicherheit haben. Wenn sie dich betrügen will, kann sie es tun. Wenn sie geschickt ist, ohne dass du viel merkst. Ein Zyniker würde sagen: "Über was machst du dir Gedanken?"

02.09.2021 20:04 • x 2 #5


-Gina-

-Gina-


1458
1
3679
Zitat von Hubsi:
3. Es für Frauen mit Kindern nach einer langen Ehe (10 Jahre) völligst normal sei sich auf Party jemanden auszusuchen um mit dem rumzumachen
4. Die Frau muss regelmäßig ihren Marktwert checken


Erzählt sie auch von Weihnachtsmännern, Feen und Trollen?
Das trifft auf einige Frauen (und Männer) zu, aber, garantiert nicht auf alle.

Hattet ihr euch beim Kennenlernen über dieses Thema nicht unterhalten?

Dass du jetzt verunsichert bist und das Vertrauen sehr geschrumpft, ist absolut nachvollziehbar.

02.09.2021 20:14 • x 4 #6


Hubsi


2
1
Vielen Dank für die vielen Antworten in so kurzer Zeit. Danke.

Meine Frau hat mir davon erzählt, weil sie gerne alles mit mir teilt was in ihrem engen Freundeskreis so läuft. Ich bin wie ein Grab sagt sie immer wenn sie mir was anvertraut. Deswegen hat sie mir das erzählt. Wenn sie gewusst hätte was das alles in mir auslöst, dann hätte sie vermutlich das Thema gänzlich sein gelassen.

Meine Frau meinte auch, dass sie schon immer der Typ war nach Anerkennung strebend, liebe im Überfluss erfahren zu müssen. Sie meint in ihrer Kindheit ist hat sie das nie erfahren.

Wenn sie nüchtern ist habe ich vollstes Vertrauen zu ihr. Sobald aber der Alk. fließt ist alles möglich.

Sie merkt ja jetzt dass bei mir was nicht stimmt. Geht sensibel auf mich ein. Versucht mir das Gefühl zu geben zu 100 Prozent geliebt zu werden. Und das tut sie auch. Das weiß ich.
Die Sorge vor der nächsten Party ist nur zu groß (passiert auch vielleicht alle 5 Monate mal)

Zusammen auf Party zu gehen ist aufgrund unserer besonderen FamilienSituation (babysitter/Eltern usw) nicht möglich. Da kann ich jetzt nicht drauf eingehen (wurde den Rahmen sprengen)
Ich bekomme aber auch so die Freiheiten auf Party zu gehen usw.
Eine gemeinsame Aktion ist nur sehr schwierig. Zudem weiss ich, dass an dem Abend (wenn ich dabei wäre) nichts passieren würde.

Meine Frau ist sehr extrovertiert. Zieht auch immer alle Menschen in den Bann. Braucht diese Aufmerksamkeit. Ich bin eher zurückhaltend und verschlossen.
Sehe ich deswegen zuviel Probleme weil ich nie in der Lage dazu wäre fremd zu gehen? Fühl ich mich ungerecht behandelt? Solche Fragen überkommen mich auch tagsüber wenn ich nicht gerade viel Zeit zum nachdenken habe.

Ich versuche Antworten zu finden ob ich alles zu verbissen sehe.

Ich danke euch vielmals für eure Antworten. Ich merke das hilft mir.

02.09.2021 20:40 • #7


Pinkstar

Pinkstar


4882
2
6426
Zitat von Hubsi:
Vielleicht hilft es auch Schonmal drüber zu schreiben. Vielleicht meldet sich ja h jemand.

Hallo Hubsi (dein Nick allein find ich schon super, weil Hubsi (Hubert Kah in PBB)

Es tut mir total Leid, dass du jetzt darunter leiden musst, wie sich deine Frau dir gegenüber verhält. Glaube, sie hat den Respekt wohl vor dir verloren?

Oke, es ist vermutlich leider so, dass sie wohl Action braucht und das früher nicht ausgelebt hat, weil früh geheiratet.

Ist aber noch lange kein Grund, dir das einfach so vor den Latz zu knallen und dass du damit jetzt zurecht kommen musst.

Für mich persönlich wärs ein Trennungsgrund, weil kein Vertrauen da wäre. Allerdings bist du nicht ich und ich bin gespannt, was andere dir noch vorschlagen werden.

Es ist gut, dass du dich hier erstmal angemeldet hast. Einfach schreiben, was einen belastet in einer Partnerschaft tut erstmal wirklich gut.

Heul dich bei uns richtig aus.

L G Pinkstar

02.09.2021 20:58 • x 3 #8


Butterblume63


5390
2
12454
Hubsi,wenn du das nächste mal weg gehst knall ihr doch an den Kopf:" Schatzi,ich gehe heute meinen Marktwert checken. Warte nicht auf mich kann sehr spät werden. Dann bis morgen,ich liebe dich!"
Auf ihre Reaktion wäre ich gespannt.
Sei mir nicht böse,deine Frau nimmt dich einfach nicht für voll!
Ihre Aussagen kommentiere ich so (als Frau):" Die hat nicht mehr alle Latten im Zaun!"

02.09.2021 21:21 • x 20 #9


Tisiphone


1529
1
3455
Zitat von ElGatoRojo:
Wenn sie dich betrügen will, kann sie es tun


Vielleicht hat sie das schon längst.

02.09.2021 21:23 • x 5 #10


ElGatoRojo

ElGatoRojo


2471
1
3137
Zitat von Hubsi:
Meine Frau ist sehr extrovertiert. Zieht auch immer alle Menschen in den Bann. Braucht diese Aufmerksamkeit.

Besser so als mit einem grauen Mäuschen verheiratet zu sein. Der Vorteil ist eben ihre mehr offensive Art - die gleichzeitig Nachteil ist in Erwartung ihrer Treue. Wieder einmal = No risk, no fun.
Zitat von Hubsi:
Ich versuche Antworten zu finden ob ich alles zu verbissen sehe.

Gerate nicht in die Spirale einer sich selbst erfüllenden Prophezeihung. Ja mehr du darüber nachdenkst, um so verbissener wirkst du. Du musst dir bei so einer Art Frau schlicht darüber klar sein, dass du mehr Spaß mit ihr hast aber eben auch das Risiko eingehst, dass sie dir eher verloren gehen könnte. Kann sein - muss aber nicht. Letztlich musst du deine persönliche Schmerzgrenze definieren, wenn tatsächlich etwas passiert, von dem du etwas mitbekommst.

Organisiere irgendein Babysittiing - notfalls bezahle dafür. Das Geld ist gut angelegt für gemeinsame Abenteuer mit deiner Frau.

Wie das Kaninchen auf die Schlange gebannt nur darauf zu lauern, Anzeichen etwaiger Untreue zu erkennen, macht dich in ihren Augen kleinlich und unattraktiv. Reagieren kannst du notfalls glashart, wenn du etwas weißt.

02.09.2021 21:30 • x 3 #11


Geheimnis

Geheimnis


607
1077
Wenn das für sie völlig normal ist dann ploppt bei mir die Frage auf ob so was nicht schon längst passiert ist.

02.09.2021 21:32 • x 2 #12


Florentine


2266
8
3832
Hm.
Schlagt mich, aber ich bin auch der Meinung, dass betrunken mal rumknutschen kein Beinbruch ist.
Haben uns mal im Freundeskreis drüber unterhalten und die absolute Mehrheit der Männer fände es total unproblematisch, wenn Frau im Suff mit ner Freundin knutscht. Bloß beim anderen Geschlecht wird da ein Fass aufgemacht.

Sie fährt heim, der Typ/Frau/Knutschdings verschwindet irgendwo im Nebel des Katers. Wen juckts?
"Kontrollieren" kannst du es auch nicht, vielleicht ist es auch schon passiert. Sie ist bei dir und liebt dich, offenbar auch nach vielen Jahren noch.

Normal finde ich das auch nicht unbedingt, aber es wäre für mich auch kein Drama, wenn es denn mal passieren würde.
Würde es eher als Impuls betrachten, in die ganze Beziehungsnummer mal wieder etwas mehr Feuer einzuziehen.

02.09.2021 21:34 • x 5 #13


_Tara_

_Tara_


7165
8
10062
Zitat von Florentine:
Haben uns mal im Freundeskreis drüber unterhalten und die absolute Mehrheit der Männer fände es total unproblematisch, wenn Frau im Suff mit ner Freundin knutscht.

Häh? Wie "Frau mit 'ner Freundin"? Um die Thematik "I kissed a gi r l" geht es doch hier in dem Thread nicht.

Die Frau des TE's sagt, für sie sei es normal, dass sich eine verheiratete Frau / Frau in langer Beziehung auf Party (gezielt) einen Typen zum Rumknutschen sucht, um "ihren Marktwert zu testen". Ich finde, diese Aussage gegenüber dem Ehemann ist schon 'ne Hausnummer. Und ich persönlich würde schon sagen, dass diese Einstellung für eine monogame Beziehung / Ehe "ein Beinbruch" ist.

02.09.2021 21:47 • x 13 #14


Pinkstar

Pinkstar


4882
2
6426
Zitat von _Tara_:
Und ich persönlich würde schon sagen, dass diese Einstellung für eine monogame Beziehung / Ehe "ein Beinbruch" ist

So sehe ich das auch. Der TE ist monogam eingestellt. Und deswegen gehts ihm eben auch schlecht, was seine Frau von ihm fordert.

02.09.2021 21:52 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag