47

Fremdverliebt und absolut verzweifelt

witch

witch

18
1
9
Hallo. Für euch ist dies wahrscheinlich nur ein weiterer thread, den man schnell überfliegt, für mich ist es derzeit die einzige Möglichkeit mich über dieses Problem auszutauschen da mein Freundeskreis sehr begrenzt ist. Ich befinde mich seit einem halben Jahr wieder in meiner alten Beziehung, ich hatte mich damals aus diversen Gründen getrennt. Jedoch haben wir festgestellt, dass die Gefühle nie weg waren und lediglich die Umstände schlecht waren. Allerdings ist jetzt auch nicht alles rosig, meine Familie hält nichts von ihm und hält mir das ständig vor, was mich tierisch nervt. Wir wohnen in verschiedenen Städten, planen jedoch (eigentlich jedenfalls) bald zusammen zu ziehen. Jetzt ist etwas passiert, das mich einfach aus der Bahn geworfen hat.
Letzte Woche kam ich ins Gespräch mit einem neuen Kollegen und ich kann nicht anders sagen als dass ich mich schockverliebt habe. Ich bin eigentlich null anfällig für sowas, habe einen extremen Tunnelblick und mache mir wenig Gedanken um meine Mitmenschen zwecks Attraktivität oder sonstiges. Umso erschrockener war ich über mich selbst und über diese unbekannten Gefühle für einen völlig fremden. Er entspricht optimistisch meinem Traummann und wir waren auf Anhieb auf einer Länge.
Ich halte allerdings monogamie für sinnvoll und erstrebenswert und bin nun völlig verzweifelt, weil ich gerade meine eigenen Prinzipien mit Füßen trete. Wir haben uns bisher nur ein Mal auf der Arbeit gesehen, aber haben schon Nummern ausgetauscht und small talk geschrieben. Wo ich sagen muss, dass ich hier ganz klar bereits die Grenze überschritten habe, wenn ich nur mal daran denke wie es umgekehrt wäre.

Mein Freund vertraut mir zu 100% und ich fühle mich komplett in der Verantwortung, ihn nicht erneut zu verletzen bzw zu verlassen. Ich bin alles, was er hat und ich bin geradewegs dabei ihm hinterrücks ein Messer reinzudrehen. Ich kann dieses Interesse für den anderen Mann aber nicht ausschalten und ich habe die tiefe Neugier in mir zu erfahren, was er für ein Mensch ist und ob wir eine Zukunft hätten.
Ich bin nicht zu 100% glücklich in meiner Beziehung jedoch kann ich so extrem schwer benennen, was mir eigentlich fehlt und so oder so möchte ich diese Vertrautheit nicht wegschmeissen. Jetzt sagen viele vielleicht, dann rede doch einfach mit ihm aber ich kenne ihn gut genug um zu wissen, dass ihm allein die info einen tiefen Schlag versetzen und ihn einfach nur unsicher machen würde.
Was soll ich denn bloß tun, ich habe mir gedacht ob ich den anderen Mann erstmal neutral kennenlernen soll, vielleicht würde es ja sowieso nicht passen? Dabei aber keinerlei körperlichen Kontakt eingehen
Andererseits ist das doch eigentlich schon emotionaler Betrug, indem man beide Männer miteinander abwiegt und umgekehrt könnte ich ein solches Verhalten von meinem Freund niemals akzeptieren.
Ich fühle mich schrecklich, egoistisch, hinterhältig, dabei möchte ich doch einfach nur glücklich sein und dabei niemanden verletzen, aber das ist naiv und unrealistisch. Ich habe mir bereits aufgeschrieben was ich an meinem Freund schätze und was mich stört aber das hat mir überhaupt nicht geholfen. Einerseits möchte ich einfach nur seine Nummer löschen und so tun als wäre diese Begegnung nie passiert und auf der anderen Seite habe ich große Angst, eine Chance zu verpassen von der ich jetzt noch nichts weiß. Aber wenn ich daran denke meinen Freund zu verlieren wird mir ganz ganz schlecht. Umgekehrt würde mein Freund nicht mal im Traum daran denken, mich auszutauschen, und wenn Scarlett Johansson um die Ecke käme.
Ich bin für jeden Rat dankbar.
Witch
Edit: Wahrscheinlich klingt es für viele sehr befremdlich, von Verliebtheit zu reden wenn man sich gerade 1x gesehen hat, ich kann es aber wirklich nicht anders sagen. Er spukt mir seither im Kopf rum und ich bin eigentlich jemand, der sehr sehr lange braucht, um überhaupt jemanden in meinen kopf geschweige denn Herz zu lassen.

21.10.2021 13:50 • x 1 #1


CiRa78

CiRa78


667
9
1369
@witch Du musst Dich überhaupt nicht schlecht fühlen. Wie Du selbst beschreibst, bist Du in deiner jetzigen Beziehung unglücklich. Setz Dich doch mal gemütlich hin und ergründe mal aus welchem Grund Du mit deinem jetzigen Partner zusammen bist. So ein bisschen lese ich Mitleid raus und das ist ein schlechter Ratgeber für eine konstante und beständige Beziehung. Mach auch gerne eine Pro und Kontra Liste. Klingt doof, bringt aber einiges an Erkenntnis.

Völlig falsch halte ich den Gedankengang zu ergründen, ob der neue Mann besser passen könnte. Ich halte generell nichts von Warmwechsel und würde mich diesbezüglich auch vom neuen Mann fernhalten. Du musst für Dich erstmal klarwerden, was Du wirklich willst.

21.10.2021 14:07 • x 4 #2



Fremdverliebt und absolut verzweifelt

x 3


witch

witch


18
1
9
@CiRa78 vielen lieben Dank für deine Antwort.
Du hast recht, Mitleid spielt eine große Rolle, vorallem aber wie gesagt das Gefühl, in der Verantwortung zu sein. Für sein Glück und ihn nicht erneut vor den Kopf zu stoßen, die Trennung ging damals immerhin von mir aus.
Einfach das Wissen zu haben, dass er mich nie verlassen würde und sich darauf verlässt, dass alles okay ist, das macht mich komplett fertig.
Es fällt mir, wie gesagt, auch enorm schwer zu benennen was mich bei ihm hält.
Jetzt hat mich der andere mann, nennen wir ihn Alex, nach einem Treffen gefragt. Und zwar morgen schon. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, alles in mir schreit JA und gleichzeitig weiß ich, dass das der Anfang vom Ende für unsere Beziehung wäre, weil ich ihn hier bereits schon mehr als hintergehen würde. In meinen Augen jedenfalls.

21.10.2021 14:19 • #3


TimTayler


402
490
Zitat von witch:
Hallo. Für euch ist dies wahrscheinlich nur ein weiterer thread, den man schnell überfliegt, für mich ist es derzeit die einzige Möglichkeit mich ...

...einer von vielen Klassikern hier im Forum, Beginn einer typischen Affäre...was suchst du, was fehlt dir in deinem Leben...solange du suchende und brauchende bist, wirst du dich nicht binden wollen...es könnte ja eine falsche Entscheidung sein...Ergo Bindungsproblem auf deiner Seite, kläre dies bevor du zwei unbeteiligte in den emotionalen Ruin schickst...das ist unfair...du hast dringend deine Hausaufgaben zu machen... ...

21.10.2021 14:23 • x 1 #4


DieDirekte


824
1548
Liebe witch,

wieso hast du dich damals getrennt? Wieso ist deine Familie nicht sehr begeistert von deinem Freund? Was steckt da dahinter?

Wieso willst du ihn nicht nochmal verletzen? Warum hast du ihn schon mal verletzt - und bist doch wieder zu ihm zurück gegangen?

Und jetzt kommt da dein neuer Kollege, aus heiterem Himmel, Modell Traummann - und wirbelt soviel in dir auf.

Glaubst du wirklich, unabhängig von deinem neuen Kollegen, dass deine jetzige Beziehung unter diesen Voraussetzungen ewig hält, wenn jetzt bei dir nur der neue unbekannte Kollege schon soviel aufwirbelt?

Du bist noch so cool jung. Keine Lust noch mehr zu erleben, sich auszutoben, ins Leben einzutauchen?

So viele Fragen. Vielleicht kann ich dir damit etwas weiterhelfen, ein paar Impulse geben.

Und PS: Du bist nicht die Retterin von deinem Freund mit seinen Themen. Du bist nicht dafür zuständig, dass er ein bequemes Lebens-Sofa hat. Er ist auch für sich selbst verantwortlich.

21.10.2021 14:25 • x 1 #5


CiRa78

CiRa78


667
9
1369
Zitat von witch:
@CiRa78 vielen lieben Dank für deine Antwort. Du hast recht, Mitleid spielt eine große Rolle, vorallem aber wie gesagt das Gefühl, in der Verantwortung zu sein. Für sein Glück und ihn nicht erneut vor den Kopf zu stoßen, die Trennung ging damals immerhin von mir aus. Einfach das Wissen zu haben, dass er mich nie ...

Ich kann Dich wirklich sehr gut verstehen. Aber erstmal, ist jeder Mensch für sein Glück selbst verantwortlich. Du bist nicht für das Glück deines Partners zuständig. Und machen wir uns nichts vor, wenn Du nur halbherzig bei ihm bist, nimmst Du ihm die Chance wirklich glücklich zu werden, vielleicht mit einer anderen Frau. Und umgekehrt denke ich, ist es ihm gegenüber unfair, wenn Du dich nun mit einem anderen Mann triffst und Dir mit ihm Zukunftsmalerei denkst.

Denke gut darüber nach, was Du tust. Du verletzt deinen Freund sowieso, egal was Du machst.

21.10.2021 14:25 • x 2 #6


Iunderstand


2394
3
5806
Man liest hier bei den ganze Ex Back Geschichten oft: es hatte einen Grund, warum ihr euch getrennt habt... Den gab es sicher bei euch auch, du warst und bist jetzt wieder unglücklich. Könnte uns das vielleicht etwas sagen?

Edit: jetzt hab ich das mit dem Mitleid gelesen. Ich denke das beantwortet so einiges.

21.10.2021 14:26 • #7


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7587
1
14867
Zitat von witch:
dass ihm allein die info einen tiefen Schlag versetzen und ihn einfach nur unsicher machen würde.

Also verschweige ihm die Info, denn bisher waren es nur deine Gedanken. Was glaubst du denn, was er dazu sagen wird?
Zitat von witch:
ich habe mir gedacht ob ich den anderen Mann erstmal neutral kennenlernen soll,

Dir ist aber schon klar, dass dies neutral die Königin der Illusionen ist? Du lernst ihn neutral kennmen und in aller kürzester Zeit eben auch, wie er im Bett ist. Du träumst doch jetzt schon von ihm. Also sei dir klar darüber, dass eine nähere Bekanntschaft mit deinem Traummannn über kurz oder lang in die Horizontale führt. Wenn du das deinem Freund gegenüber nicht zu verantworten können glaubst, dann lass die Finger von diesem Traumpartner. Too heiß to handle.
Zitat von witch:
und auf der anderen Seite habe ich große Angst, eine Chance zu verpassen von der ich jetzt noch nichts weiß.

Tja, das materislistische Weibchen im Zustand des Selbstoptimierens. Na klar, du kannst probieren, ob der andere besser ist als der, den du hast. Kann natürlich passieren, danach hast du keinen von beiden. Von Moral mal abgesehen.

Kannte auch mal eine, die jahrelang den Optimalen suchte und dabei einigen Männern das Herz brach und dann bei ihrem Traumtyp versauerte. Welche Chancen noch kommen, weißt du nie, welche du hast, ist übersehbar. Und nebenbei - nicht nur du optimierst dich über Männer, sondern auch die schätzen deinen Marktwert ganz kaltlächelnd ein. Manche lassen dich dann fallen, wenn sie eine bessere finden. Nur wenn du gute Nerven hast, solltest du solche Spiele spielen.

21.10.2021 14:26 • #8


meineMeinung

meineMeinung


1874
4193
Zitat von witch:
Ich bin nicht zu 100% glücklich in meiner Beziehung jedoch kann ich so extrem schwer benennen, was mir eigentlich fehlt

Zitat:
Du hast recht, Mitleid spielt eine große Rolle, vorallem aber wie gesagt das Gefühl, in der Verantwortung zu sein.

Zitat:
Es fällt mir, wie gesagt, auch enorm schwer zu benennen was mich bei ihm hält.

Zitat:
alles in mir schreit JA und gleichzeitig weiß ich, dass das der Anfang vom Ende für unsere Beziehung wäre,


Diese Aussagen kamen in dieser Reihenfolge innerhalb kürzester Zeit. Für mich ist dabei alles klar. Die TE hat innerlich die rote Linie längst überschritten. Warum trennt sie sich nicht einfach? Sagt ihrem Partner die Wahrheit, dass sie unbedingt den Anderen will. Jeder kann sich denken, was morgen passiert.
Ab morgen stellt sie fest, wie furchtbar die alte Beziehung war, dass man sich längst auseinander gelebt hat und nur noch wie Bruder und Schwester zusammen ist, eine Zweck-WG.

Das klingt jetzt sehr böse und ich habe keine Ahnung, ob es sich wirklich so entwickelt. Aber die jahrelange Erfahrung in diesem Forum macht diese Entwickung wahrscheinlich.

21.10.2021 14:34 • x 1 #9


RyanG

RyanG


1525
4
3121
Zitat von witch:
Jetzt hat mich der andere mann, nennen wir ihn Alex, nach einem Treffen gefragt. Und zwar morgen schon. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, alles in mir schreit JA und gleichzeitig weiß ich, dass das der Anfang vom Ende für unsere Beziehung wäre, weil ich ihn hier bereits schon mehr als hintergehen würde.

Ja, das würdest Du. Mir liegt es komplett fern, Dich hier irgendwelche Vorwürfe machen zu wollen, aber es ist ja schon Betrug, meinst Du nicht? Sich jetzt auch noch mit ihm zu treffen, wäre es definitiv. Du weisst es selbst - wenn Du Dich da jetzt drauf einlässt, ist es vorbei. Ihr liegt auf einer Wellenlänge, Du findest ihn auch optisch attraktiv. Er meldet sich bei Dir und will ein Treffen..... natürlich wirst Du nach dem Date absolut verliebt sein (meine Prognose).

Dann war es das - das schlechte Gewissen wird sich melden. Du wirst Dich sch. fühlen, weil Du genau das, was Du nicht wolltest, jetzt tun musst. Ich würde es nicht machen.

Was nicht heissen soll, dass Du in einer schlecht laufenden Beziehung stecken bleiben sollst. Aber beende erst reinen Gewissens die aktuelle Beziehung, bevor Du fremdgehst......

21.10.2021 14:45 • x 1 #10


witch

witch


18
1
9
@meineMeinung wir haben uns nicht auseinander gelebt, so klischeehaft ist es noch nicht, das ist ja das Problem
Ich liebe ihn. Uns verbinden viele Erinnerungen und traumatische Erfahrungen die uns zusammen geschweißt haben. Es ist nicht so, dass ich es mir einfach machen will und auf den Moment gewartet habe ihn austauschen zu können.
Ich frage mich einfach nur was genau es ist, das mich überhaupt fantasieren lässt. Denn man sollte meinen dass es dazu überhaupt nicht kommt wenn man zufrieden ist. Und eben das bereitet mir Kopfschmerzen.

21.10.2021 14:46 • #11


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7587
1
14867
Zitat von witch:
Denn man sollte meinen dass es dazu überhaupt nicht kommt wenn man zufrieden ist. Und eben das bereitet mir Kopfschmerzen.

Ach Hexchen - willst du wirklich Absolution von fremden Menschen? Du bist offenbar nicht zufrieden und du bist heiß auf den neuen Typen, willst die Chance mit ihm nicht versäumen. So sicher wie das Amen in der Kirche - und das haben hier ja schon andere auch geschrieben - landest du in den nächsten Tagen mit ihm im Bett und dann hast du eine neue Situation.

Wenn dir das unheimlich ist - dann lass es.
Wenn dir das verlockender als alles andere erscheint - dann mach es

Du bist eine erwachsene Frau und solltest dir natürlich über die Folgen im Klaren sein. Nicht, dass du hinterher ins Weinen kommst.

21.10.2021 14:54 • x 2 #12


meineMeinung

meineMeinung


1874
4193
Zitat von witch:
Letzte Woche kam ich ins Gespräch mit einem neuen Kollegen und ich kann nicht anders sagen als dass ich mich schockverliebt habe

.. in den Kollegen.

Zitat von witch:
Ich liebe ihn

... den Freund
Zitat von witch:
Mitleid spielt eine große Rolle, vorallem aber wie gesagt das Gefühl, in der Verantwortung zu sein

... ist das die Liebe?

Denk mal darüber nach. Irgendwie passt das doch alles nicht zusammen.

21.10.2021 14:58 • #13


witch

witch


18
1
9
Zitat von UnsichererMann:
Ja, das würdest Du. Mir liegt es komplett fern, Dich hier irgendwelche Vorwürfe machen zu wollen, aber es ist ja schon Betrug, meinst Du nicht? ...


Ja, du hast mit allem absolut Recht. Ich sage jetzt, dieser Mensch möchte ich nicht sein und ich möchte das nicht tun, aber wenn ich jetzt dem Treffen zusage wird es exakt so kommen und ich werde zu dem Menschen den ich jetzt in meiner Vorstellung verachte.
Ich weiß das. Ich werde das Treffen vermutlich absagen. Und dann...? Es fühlt sich so an als wäre alles ein Fehler egal was ich mache.

21.10.2021 14:58 • #14


Iunderstand


2394
3
5806
Ich denke in eine intakte Beziehung findet kein Dritter einen weg, mit Ausnahme von so durchtrieben Weibern/Typen denen es egal ist ob sie verletzen oder nicht... Aber so schätze ich dich nicht ein. Ich denk du bist schon in der richtigen Richtung unterwegs, du verwechselst Gewohnheit und Mitleid mit Liebe. Auf Dauer wird das nicht gut gehen können, nur aus Vernunft bleibt man nicht zusammen, oder?
Findest du deinen Partner noch körperliche anziehend?

21.10.2021 15:06 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag