110

Freund hat mich plötzlich verlassen und nun? Schock

Pinkstar

Pinkstar


637
1
881
Zitat von Samuela:
weil ich hier eine super Wohnung habe.


Eine super Wohnung verlässt man nicht wegen einem Mann Und jetzt in dieser Zeit an Umzug denken, echt nicht gut.
Ich hab mir vor kurzem das Schlafzimmer zwei Wände neu streichen lassen. Es ist wie wenn man neu einzieht
Vielleicht solltest du sowas in Angriff nehmen? Neue Farben auf Wänden (muss ja nich die ganze Wohnung betreffen) bringt soviel Neugefühl

06.04.2021 19:27 • #166


Samuela


103
64
Zitat von Pinkstar:
Eine super Wohnung verlässt man nicht wegen einem Mann Und jetzt in dieser Zeit an Umzug denken, echt nicht gut.


Warum nicht? Weil man es vielleicht bereut?

06.04.2021 19:29 • #167



Freund hat mich plötzlich verlassen und nun? Schock

x 3


Pinkstar

Pinkstar


637
1
881
Zitat von Samuela:
Warum nicht? Weil man es vielleicht bereut?


Nein, weil es eine super Wohnung ist. Du liebst deine Wohnung, wenn du super schreibst Ich find meine Wohnung auch total klasse.

06.04.2021 19:37 • #168


Samuela


103
64
JETZT umziehen wäre wohl auch sinnlos, da das Arbeitsamt mich ohne Familie bundesweit vermitteln wird. Ganz alleine irgendwo in einer Stadt wo ich niemanden auch nur ein bisschen kenne finde ich nicht gut....

06.04.2021 20:31 • #169


WhatHappend


68
3
63
Zitat von Samuela:
Ich finde es sehr komisch, man sieht sich über 13 Jahre lang fast jeden Tag und nun hört man so gar nichts mehr voneinander, obwohl man jahrelang so eng war und dann von 1 Tag auf den anderen alles zerstört, einfach so. Ohne Streit. Man hat doch soviel zusammen durchgestanden und erlebt.


Ich weiß, wie du dich fühlst. Diesen Gedanken habe ich auch oft. Das zu begreifen wird noch andauern. Ich bin im alten Umfeld geblieben mit unserem Garten, bei dem er stets so motiviert war und er stundenlang wässern konnte, weil er das so beruhigend fand. Manchmal habe ich ihn von hinten dabei umarmt... Jetzt steh ich davor und hasse ihn dafür, dass er das alles zurück lässt. Werde trotzdem versuchen den Garten weiter zu pflegen und mein Reich daraus zu machen. Er wird es nicht mehr sehen aber es gibt mir ein gutes Gefühl auch ohne ihn weiterzumachen.
Und so ist die Wohnung jetzt allein deins und du kannst sie so gestalten, wie du magst.

06.04.2021 21:02 • #170


WhatHappend


68
3
63
Zitat von Samuela:
Warum macht eine Trennung Sinn wenn beide traurig sind? Bzw. warum ist er traurig, er wollte es doch.


Meiner sagt auch es tut ihm weh. Tja... manchmal ist es aber besser so, wenn zuviel vorgefallen ist oder die Basis nicht mehr stimmt. Ich glaube, wir können uns glücklich schätzen, dass keine andere Neue dahinter steckt, auch wenn es nur ein kleiner Trost ist.

06.04.2021 21:12 • #171


Samuela


103
64
Zitat von WhatHappend:
manchmal ist es aber besser so, wenn zuviel vorgefallen ist oder die Basis nicht mehr stimmt.


Leider ist bei uns nichts vorgefallen und er hat mir nie gesagt, dass sich die Basis für ihn verändert hat....

Zitat von WhatHappend:
Jetzt steh ich davor und hasse ihn dafür, dass er das alles zurück lässt. Werde trotzdem versuchen den Garten weiter zu pflegen und mein Reich daraus zu machen. Er wird es nicht mehr sehen aber es gibt mir ein gutes Gefühl auch ohne ihn weiterzumachen.
Und so ist die Wohnung jetzt allein deins und du kannst sie so gestalten, wie du magst.


Ich fange ihn gerade an zu hassen weil er mich zurück lässt. Dass er mir die letzten Wochen falsche Hoffnungen gemacht hat.

Heute habe ich zum ersten Mal den Bedarf zu kuscheln

07.04.2021 20:49 • #172


Pinkstar

Pinkstar


637
1
881
Zitat von Samuela:
Heute habe ich zum ersten Mal den Bedarf zu kuscheln


Guten Morgen

Naja, den Bedarf zum kuscheln hat man irgendwie immer, aber wie schon von mir auch gesagt, kuscheln mit einem Partner, der mich liebt, ist viel viel schöner, als Kuscheln mit jemand, der einen nicht wirklich liebt.

Wie klappts morgens mit dem Aufstehen jetzt? Weniger Stress, seit du früher ausm Bett gehst?

08.04.2021 09:58 • #173


WhatHappend


68
3
63
Der Kuschelbedarf trat bei mir auch nach einer gewissen Zeit auf. Eine Umarmung von Freunden und Familie half gegen akutes Auftreten. Wenn niemand da war habe ich selber meine Arme um mich geschlungen (klingt total blöd aber hat das Schlimmste gelindert ). Ist natürlich kein Vergleich zu den Berührungen eines liebenden Partners, wie Pinkstar schon sagte.
Den S. Trieb bekam ich innerhalb weniger Tage in den Griff, ohne mich in Dummheiten zu stürzen. War trotzdem mies. Gerade die Trauer ein wenig überwunden, kam das nächste Problem
Ich weiß nicht, ob man das Bedürfnis nach Kuscheln überwinden kann.
Ich habe seit der Trennung das Gefühl, dass mir Menschen genau zur richtigen Zeit geschickt werden, wie ich es gerade brauche. Ich pflege nämlich einen vertrauensvollen Umgang mit jemandem, der dieses Bedürfnis im vollen Umfang abdeckt aber ohne Gefühle ist es jedes Mal nur eine schöne Momentaufnahme, die aber nicht nachhaltig nachschwingt. Dennoch ist es alles, was ich zur Zeit benötige bzw. benötigen sollte, solange ich nicht mit dem ex abgeschlossen habe und zu mir selbst gefunden habe.

08.04.2021 10:31 • #174


Samuela


103
64
Zitat von WhatHappend:
Der Kuschelbedarf trat bei mir auch nach einer gewissen Zeit auf. Eine Umarmung von Freunden und Familie half gegen akutes Auftreten.


Leider ist niemand bereit dazu... Corona


Zitat von Pinkstar:

Wie klappts morgens mit dem Aufstehen jetzt? Weniger Stress, seit du früher ausm Bett gehst?


Nein ich stehe nicht eher auf. Hatte es ja probiert. Wenn ich eher aufstehe habe ich mehr Zeit zum nachdenken und morgens geht es mir eh schon schlecht. Wenn ich mehr nachdenke geht es mir leider noch schlechter. Wenn ich Stress habe ich kann ich zumindest nicht nachdenken und bin abgelenkt. Also doch erstmal lieber Stress.

In der Regel geht es mir morgens sehr schlecht, abends schlecht, über den Tag besser. Liegt sicher daran, wenn ich aufstand war er immer da, wenn ich zu Bett ging war er auch immer da, tagsüber war meist einer von uns arbeiten, ich morgens, er nachmittags und abends.
Gestern ging es mir gut, dann war ich bei der Psychologin und seitdem sind wieder Depris angesagt (ich soll einige Dinge tun vor denen ich zu große Angst habe (mit den Nachbarn reden zu denen ich keinen Kontakt habe, zum Arzt gehen)).

08.04.2021 10:38 • #175


Pinkstar

Pinkstar


637
1
881
Mal eine generelle Frage:

Willst du dein Leben, wie du lebst, was verändern? Oder willst du dein Leben, wie du es lebst, so belassen?

08.04.2021 10:42 • #176


Samuela


103
64
Mein Leben waren Veranstaltungen. Das geht seit langem nicht und wird auch erstmal nicht gehen. Hoffe natürlich dass ich irgendwann mein altes Leben wieder aufnehmen kann. Seit einem Jahr bin ich nahezu Hobbylos, aber z.B. Handarbeit macht mir keinen Spaß. Bin eher der draußen-Typ.

Leider denke ich seit vielen, vielen Jahren darüber nach was ich an meinem Leben ändern könnte, ohne jemals eine Idee bekommen zu haben was ich gerne (anders) machen möchte.
Denke allerdings mit einer neuen Arbeit, ggf dadurch erzwungener neuer Wohnort und/oder vielleicht mal einem neuen Partner wird sich zwangsweise das Leben ändern.
Gerade hat es sich ja auch verändert -> weniger Freizeit, mehr Verpflichtungen.

um 5:30 aufstehen um dann eine halbe Stunde zu heulen empfinde ich definitiv nicht als Verbesserung Habe es ja 2x ausprobiert und bin dir auch dankbar für den Rat.

08.04.2021 18:09 • #177


Samuela


103
64
Heute bin ich wieder viel am weinen.
Es ist das erste Wochenende an dem ich komplett alleine bin.

Ich halte es nicht aus alleine. Ich kann einfach nicht alleine sein. Was kann man tun, wenn man niemanden hat den man treffen oder anrufen kann?
Noch nicht mal 1 Tag um und morgen muss ich noch einen Tag überstehen....

Ich weiß mich zu beschäftigen, fühle mich jedoch bei egal was einfach einsam, möchte reden, kuscheln, Gesellschaft.

10.04.2021 18:14 • x 1 #178


Pinkstar

Pinkstar


637
1
881
Ich bin auch alleine, lese aber hier und höre Musik nebenher

10.04.2021 18:34 • #179


Samuela


103
64
Zitat von Pinkstar:
Ich bin auch alleine, lese aber hier und höre Musik nebenher


Da ist ja - zum Glück - jeder anders. Lese auch und lasse den TV ab und an laufen, der redet wenigstens mit mir auch wenn ich nicht mit ihm reden kann.
Mochte es noch nie allein zu sein. Paar Stunden gerne, aber nicht nur. War als Kind auch NIE alleine, Irgendwer war immer da.

Gucke gerade WG Angebote, aber eigentlich bin ich kein WGTyp.
Mache online dating, aber nur mit jemandem anzubändeln damit ich nicht alleine bin ist aber richtig falsch.Und jemanden zu treffen halte ich generell zu früh.

10.04.2021 18:59 • #180



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag