33

Freund lässt sich gehen

EchtJetzt

Es tut mir so leid,dass du da so sehr auf verlorenem Posten kämpfst.Ich frage mich,wo du die Nerven dafür hernimmst. Er scheint ja überhaupt kein Bewusstsein für seinen Zustand zu haben und so wirklich Gedanken, wie du dich mit dem Ganzen fühlst,macht er sich auch nicht. Hat er überhaupt keine Sorge,dass du ihn irgendwann vor die Tür setzt? ( was ich schon längst gemacht hätte,ich kann mangelnde Hygiene nicht ausstehen ) .
Ich habe dich schonmal gefragt,finde aber gerade deine Antwort nicht mehr: Was findest du an einem Teenager, der im Körper eines übergewichtigen und ungepflegten Mannes steckt,so anziehend? Ich hatte auch mal jemandem im Haus wohnen, der sich verschludern lassen wollte,Ansätze zum schlechten Körpergeruch zeigte,lieber vor der Konsole hockte,als sein Zimmer aufzuräumen, mein Sohn war aber schnell aus der Phase raus ( ein Hoch auf Muttis Tritte in den Allerwertesten)und ist mittlerweile erwachsen.

18.02.2019 10:04 • #61


Muffelino300

42
1
11
Zitat von aquarius2:

Da steckt doch mehr dahinter, sicher manche Männer sehen es mit der Hygiene nicht so eng, aber es hapert an der Hygiene wie duschen Deo benutzen, seine Wäsche regelmäßig waschen. Echt mein Paten kind wird 11 im April und kriegt das ohne Erwachsene die ihn erinnern hin.
Meine Neffen sind alle drei unterschiedlich, der eine gibt Unsummen für Klamotten und Deos, Parfum, Schuhe aus der andere hat seine Klamotten, bis sie zusammenfallen, aber alle drei waschen ihre Sachen und gehen unter die Dusche und regelmäßig zum Zahnarzt.
Ok das mit dem Zahnarzt machen dann seine Mama oder ich, wenn sie verhindert ist. Aber wenn ein Zahn kaputt ist und sich verfärbt, dann muss er soch zum Zahnarzt, niemand geht gerne zum Arzt, ich auch nicht, aber die regelmäßigen Vorsorge, die nehme ich mit, warum auch nicht? Es nutzt mir ja.

Will er dich provozieren? Ist er depressiv oder irgendwie wahrnehmungsgestört? Oder was Zahnarzt betrifft hat er Angst?
Vor dem Zahnarzt meine ich vor Wasser und Seife, das glaube ich eher weniger...
Vielleicht will er sich ja auch trennen und macht das, damit du gehst und er es dir nicht sagen muss, wäre das eine Möglichkeit?

Zitat von aquarius2:


Nein ich glaube er ist faul und wenig selbstreflektiert. Was sich beißt denn ich bin genau das Gegenteil.
Ich versuche ihm so viel Freiraum wie möglich zu geben.Ich meine ich will niemanden verbiegen und ich habe auch so viele Fehler. Aber auf Hygiene und etwas Selbstständigkeit und mitdenken im Alltag bestehe ich schon.
Depressiv definitiv nicht aber wahrnehmungsgestört kann wohl sein. Er sieht beispielsweise an anderen wenn sie ungepflegt auftreten, eine Plautze kriegen oder ihre Achselhaare präsentieren (unser eisverkäufer um die Ecke ist so einer und er ekelt sich mega vor ihm) und er findet das an anderen eklig aber an sich selbst nimmt er das garnicht wahr. Null. Auch dass seine Zähne einen miesen Eindruck machen sieht er nicht.
Ich habe seine unbeliebte Behaarung bereits 3 mal nun angesprochen (achsel und intimbehaarung ist für mich unästhetisch und im Bett eben auch ungünstig finde ich) und er hat trotzdem nix geändert weil die Rasierer zu teuer waren war seine letzte Erklärung (ich hab geguckt...3.99.. Soviel ist unser S. wohl nicht wert..außerdem hat er einen elektronischen Rasierer im Haus). Naja ich denke, dass er unangenehme Dinge verdrängt. Das war schon immer so. Er hatte mal ein Auto von seinem Opa das aber verkauft werden musste da es rostete und der Tüv längst abgelaufen war. 6monate nach Ablauf des Tüvs habe ich ihn dazu gekriegt es endlich loszuwerden. Aber es hat viel Gemecker gebraucht und so ist das in vielen Dingen die eben gemacht werden müssen.
Seine alte Wohnung hat er in 1Jahr zweimal geputzt und das nur weil ich mich so geekelt habe, dass ich angefangen habe zu putzen und gesagt habe ich komm nicht mehr vorbei (er war nur an Wochenenden Zuhause aber trotzdem). Und das war eigl noch in unserer rosaroten Phase in der man sich möglichst gut präsentieren will. Danach waren wir nur nich bei mir natürlich.Angekündigt hat sich die Haushygieneprobleme also schon vorher. Geduscht war er da aber immer. Ich dachte nie dass man so ein Egoist sein kann, dass man seiner Freundin bewusst alles aufdrückt und es ohne Zwang nicht mal versucht ihr zu helfen. Egal..das ist ja besser geworden. Ich glaube der Körpergeruch ist kein Problem der mangelnden Hygiene sondern die Gewichtszunahme und somit den verstärtken Geruch und dass er morgens duscht aber nach der Arbeit wenn er geschuftet hat halt nicht mehr das war früher andersherum. Nun duscht er zweimal am Tag.
Ich werde gleich mal zu rossmann latschen. Einen Rasierer für 4 euro und Ersatzklingen kaufen und sie ihm liebevoll auf dem Küchentisch drapieren und dann reden wir nochmal über den Zahnarzt um das auch mal aus der Welt zu schaffen so schlimm kann das doch nicht sein. Der Frühling kommt und die S. muss aufhören.
Achso ob er Angst vorm Zahnarzt hat sagt er nicht. Er grummelt nur dass er Ärzte generell nicht mag er scheut sich vor allen Ärzten und wird immer sauer wenn ich das anspreche. Er hat seit 3 Jahren auch eine Flechte oder so an der Haut für die er ja nur eine Creme vom Arzt holen muss. Das passiert ja auch nicht. Ich glaube er ist zu faul und es ist ja auch unangenehm sich das erste mal vorzustellen wenn man lange nicht beim Zahnarzt war. Die sehen das ja. Ich glaube das ist es eher. Genau wissen tu ich es nicht. Der Gesprächigste ist er nicht wenn es un unangenehme Sachen geht.
Ach und trennen will er sich definitiv auch nicht. Alles andere spricht dagegen

18.02.2019 10:10 • #62


aquarius2

aquarius2

3282
6
2814
Ich bewundere dich, dass du so viel Geduld hast, mir wäre das echt zu anstrengend, meinen Partner daran zu erinnern sich zu duschen und zu rasieren. Echt das sind für mich Basics die nicht zu verhandeln sind, auch wenn ich bei ihm bin sollte Haus oder Wohnung einigermaßen sauber sein. Das mal was liegenbleibt ist normal, wer kennt das nicht, aber irgendwo setzt jeder die Grenze, einmal täglich wird abgewaschen die Wäsche täglich gewechselt, etc Das bin ich mit wert und wenn er es sich nicht wert ist, es aber bei anderen bemerkt dann verstehe ich das nicht.
Auf mich wirrkt es wie ein verzweifeltes Ringen nach deiner wenn auch negativeb Aufmerksamkeit, aber willst du ewi so weiter machen?

18.02.2019 10:24 • #63


Muffelino300

42
1
11
Zitat von EchtJetzt:
Es tut mir so leid,dass du da so sehr auf verlorenem Posten kämpfst.Ich frage mich,wo du die Nerven dafür hernimmst. Er scheint ja überhaupt kein Bewusstsein für seinen Zustand zu haben und so wirklich Gedanken, wie du dich mit dem Ganzen fühlst,macht er sich auch nicht. Hat er überhaupt keine Sorge,dass du ihn irgendwann vor die Tür setzt? ( was ich schon längst gemacht hätte,ich kann mangelnde Hygiene nicht ausstehen ) .
Ich habe dich schonmal gefragt,finde aber gerade deine Antwort nicht mehr: Was findest du an einem Teenager, der im Körper eines übergewichtigen und ungepflegten Mannes steckt,so anziehend? Ich hatte auch mal jemandem im Haus wohnen, der sich verschludern lassen wollte,Ansätze zum schlechten Körpergeruch zeigte,lieber vor der Konsole hockte,als sein Zimmer aufzuräumen, mein Sohn war aber schnell aus der Phase raus ( ein Hoch auf Muttis Tritte in den Allerwertesten)und ist mittlerweile erwachsen.


Was ich an ihm finde. Naja eine Beziehung besteht ja nicht nur aus diesem Teil und esnist ja nicht jeden Tag so dass es unerträglich ist so schlimm ist es nicht. Phasenweise ist es schlimm ja das bleibt nun hoffentlich aus.
Es hat sich halt angesammelt denke ich.erst warens nur die Fingernägel..dann das Zähne putzen dass mir auffiel. Aber man ignoriert ja vieles bzw denkt sich das wird schon wieder.
Nun ist es besser geworden. Er duscht 2 x am Tag..pflegt seine Fingernägel und auch auch auf seine Ernährung guckt er gerade, motiviert dadurch dass ich 7kg abgenommen habe.
Alles ist noch nicht wie ich es mir wünsche aber mal sehen.
Ich liebe ja auch seinen Charakter und sein zocken ist ja auch ok. Meine Hobbies sind sicher auch nicht seins. Wäre schön wenn er trotzdem mehr im Haushalt macht das lässt auch immer wieder mal nach leider aber es wird besser.
Ansonsten verstehen wir uns super. Wäre momentan meine Abneigung gegen seine Hygiene nicht dann wäre unser 6leben toll. Das bleibt halt deswegen gerade aus. Wir geheb zusammen tanzen weil ich das gerne mag..gehen zu fussball spielen die er gerne mag. Wir schenken uns gegenseitig "Ausflüge" und legen viel wert drauf die best möglichw Zeit miteinander zu verbringen. Er kümmert sich liebevoll um meinen alten Hund den ich mit in die Beziehung gebracht habe.
Er schenkt mir zwischendurch Blumen und wir können uns gut unterhalten, teilen einen ähnlichen Humor und und und. Es ist nicht nur schwarz und weiß, es gibt vieles dass ich an dieser Beziehung genieße. Er ist halt auch ein unglaublich entspannter und liebevoller Mann ansonsten. Ich hatte nie so eine langanhaltende und harmonische Beziehung.Ich hatte immer Krawallmänner mit tonnenweise Problemen am Hals. Ich genieße diese Beziehung ansonsten sehr und genau deswegen konnte ich das glaube ich solange hinnehmen und mir einreden dass ich mich nur anstelle.
Mein Körper hat mir durch die Abneigung gegen den 6 dann aber deutlich gemacht, dass ich eben nicht spinne und da mehr hinterher sein muss. Ich will diese Beziehung an sich nicht verlieren. Aber seinen Muffel und seine Behaarung und sein nicht mitdenken im Haushalt müssen aufhören sonst wird er irgendwann gehen. Haben wir noch länger keinen 6 wird er gehen aber ja ich bin mir sicher, dass ihm das nucht bewusst ist. Und er schiebt so unangenehme Sachen immer auf. Ich glaub das ist nichts bewusstes aber er macht das in allen "erwachsenensachen" so. Lieber morgen...lieber übermorgen..vielleicht...doch nächste Woche. Ach ja da war ja was ..ups.

Ich bin eigentlich furchtbar ungeduldig und sehr kritisch. Dieser Mann muss mein Herz in der Mangel haben, dass ich das so mit mir machen lassen.Man sind Beziehungen anstrengend.. Ich dachte diese wird einfach lockig flockig.

So ich geh ihm jetzt einen sch. Rasierer holen bei Rossmann. Die Behaarung hat heute ein Ende.

18.02.2019 10:27 • #64


Muffelino300

42
1
11
Zitat von aquarius2:
Ich bewundere dich, dass du so viel Geduld hast, mir wäre das echt zu anstrengend, meinen Partner daran zu erinnern sich zu duschen und zu rasieren. Echt das sind für mich Basics die nicht zu verhandeln sind, auch wenn ich bei ihm bin sollte Haus oder Wohnung einigermaßen sauber sein. Das mal was liegenbleibt ist normal, wer kennt das nicht, aber irgendwo setzt jeder die Grenze, einmal täglich wird abgewaschen die Wäsche täglich gewechselt, etc Das bin ich mit wert und wenn er es sich nicht wert ist, es aber bei anderen bemerkt dann verstehe ich das nicht.
Auf mich wirrkt es wie ein verzweifeltes Ringen nach deiner wenn auch negativeb Aufmerksamkeit, aber willst du ewi so weiter machen?


Achso Nach Aufmerksamkeit ringen ist es glaube ich auch nicht. Nur Faulheit und das nicht Bewusstsein dass es so schlimm für mich ist und nein ewig mach ich das nicht. Wenn ich jetzt schon eine 6-uelle Unlust ihm gegenüber verspüre dann kann es nicht ewig gehen. 3 Jahre sind zu kurz un sich nicht mehr anzufassen aber hinschmeißen ist schwer er ist der erste Mann den ich eben nicht einfach hinschmeiße. Mein Herz hängt an ihm aber es muss jetzt etwss passieren und ne ich glaub er ist sich dessen nicht bewusst. Auch nicht dass sowas zur Trennung führen wird. Auch wenn ich da sehr deutlich war.

18.02.2019 10:31 • #65


aquarius2

aquarius2

3282
6
2814
Warte noch ein Weilchen, irgendwann stehst du da und merkst, es ändert sich nichts, du hast geredet und getan. Ich rede mir schon lange nicht mehr den Mund fusselig, wenn Menschen aus meinem Umfeld sich so verhalten würden, würde ich es einmal freundlich sagen.
Ändert sich das nicht, würde ich es ein weiteres Mal weniger freundlich und sehr direkt sagen und auch wie das auf mich wirkt. Wenn du ihm sagst, er müffelt und du hast wegen seiner mangelnden Hygiene keine Lust auf 6 was sagt er dann? Geht er dan zocken, oder was macht er dann?

Irgendwann ist auch bei dir eine Grenze überschritten und dann bist auch du weg. Manchmal muss ein Mensch sich aufraffen, es gibt immer gute und schlechte Zeiten im Leben, aber egal wie schlecht es mir ging, irgendwann habe ich mal meine Wohnung geputzt, mir neue Klamotten gekauft wenn die alten nicht mehr passten oder abgenommen. Aber ewig nur rumgammeln ohne was zu ändern ist ein falscher Weg.

Einen Mann mit schlechten Zähnen zu küssen, der aus dem Mund riecht ist ja auch nichts schönes. Dazu überkommt es mich, wenn ich in eine Wohnung komme, wo es so aussieht, als wäre seit Tagen oder Wochen nicht richtig saubergemacht worden, der Mülleimer quillt über und gelüftet ist auch nicht, echt da bin ich so weg...

18.02.2019 14:01 • x 1 #66


Muffelino300

42
1
11
Update; der Herr hat zwar ewig gebraucht aber er hat ein paar Fortschritte gemacht! Nachdem ich ihn einen Rasierer gekauft habe (ja wie traurig aber naja.. Die 10Euro ist er mir wert) hat er es (2 wochen später xD)geschafft sich zu rasieren! Woho. Er duscht weiterhin 2 mal täglich und putzt seine Zähne zwar schlecht aber er putzt und er hat sogar einen Hautarzt sowie Zahnarzttermin gemacht (Zahnarzt leider nur zur Kontrolle statt zur Reinigung aber es ist ein Anfang. Unglücklicheweise ist er bei einer Krankenkasse die die Reinigung nicht bezahlt so ein Mist! Das gibt nochmal Diskussionen da er dafür zu geizig is... Das lass ich so aber nicht stehen! In Zähne muss man investieren vorallem wenns müffelt)
Auch erledigt er seine Hauspflichten trotz Prüfungsstress ganz gut.
Oh und er hat sich von meinem Abnehm-eifer anstecken lassen. Mit Hilfe einer Kalorienzähl app habe ich 8kg verloren und das habe ich ihm etwas unter die Nase gerieben, unabsichtlich da ich mich einfach furchtbar gefreut habe, und nun hat er sich dieselbe installiert und zählt auch fleißig.
Ich bin gespannt. Er macht mir wenig Hoffnung weil er sagt er hat das schon oft gemacht und immer kam der Jojo effekt aber die Hoffnung stirbt zuletzt xP

07.03.2019 21:34 • x 1 #67


willan

1766
2307
Zitat von Muffelino300:
der Herr hat zwar ewig gebraucht aber er hat ein paar Fortschritte gemacht!


Einerseits freut mich das für Dich, dass ich scheinbar was verbessert. Andererseits fällt mir beim den Satz auf, ihr seid doch überhaupt nicht auf Augenhöhe. Du sprichst über ihn wie über ein Kind, dass Du erziehst. So redet eine Mutter über ihren 15jährigen Pubertierenden könnte man meinen. Wieviel Respekt hast Du vor ihm? Das ist ja neben der Hygiene auch wichtig für die Anziehung.

08.03.2019 07:32 • #68


Muffelino300

42
1
11
Zitat von willan:

Einerseits freut mich das für Dich, dass ich scheinbar was verbessert. Andererseits fällt mir beim den Satz auf, ihr seid doch überhaupt nicht auf Augenhöhe. Du sprichst über ihn wie über ein Kind, dass Du erziehst. So redet eine Mutter über ihren 15jährigen Pubertierenden könnte man meinen. Wieviel Respekt hast Du vor ihm? Das ist ja neben der Hygiene auch wichtig für die Anziehung.


Das streite ich nicht ab und das war ja auch einer unserer Streitthemen, dass ich in diesem Haus die Muttirolle einnehme weil er sonst nich in Gang kommt :/ bzw er auch nie bei irgendwas mitdenkt das ist furchtbar anstrengend und man allem hinterherrennen muss.
Könnte sein dass das unserer Beziehung nochmal das Genick bricht.

Und ja der Anziehung tut das nicht gut stimmt wohl den Punkt hatte ich vor Freude über die Veränderung etwas verdränkt..

08.03.2019 09:37 • #69




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag