883

Freund möchte frei sein - wie aufhören zu hoffen?

Anonym27

Anonym27


331
191
Also bin ich dafür nicht verantwortlich. Das ist gut zu wissen.

Es ist alles andere als ok was er macht, mir tut die Neue schon richtig leid.
Ich hatte ihm gesagt, dass ich keinen Neuanfang mehr möchte und das über Tage und plötzlich fing er an gemein zu werden.
Nun liebt er ja die Neue wieder und bei mir war das nur um mich zu verletzen.

Also kann ich ohne schlechtes Gewissen, weil ich ihr reinen Wein eingeschenkt habe, wieder aufstehen und mich zurückziehen?
Das gibt mir gerade ein gutes Gefühl.

22.03.2020 15:00 • #706


Katip


600
850
Und nun hast du ihn noch mehr an der Backe, falls die Neue ihn jetzt rausschmeißt.
Das war eine dumme Idee.
Wie kann dieser Mensch dich immer noch tagelang vollquatschen, wenn eh doch überall blockiert ist?
Warum willst du diese Wurst unbedingt zurück?

22.03.2020 15:14 • x 1 #707



Hallo Anonym27,

Freund möchte frei sein - wie aufhören zu hoffen?

x 3#3


Anonym27

Anonym27


331
191
Er war hier. Einmal zum Geld bringen, den nächsten Tag um mit meiner Mama zu reden und dann war er beim Nachbarn.
Nein ich möchte ihn nicht zurück, hab ihm jedesmal gesagt das ich keinen Neuanfang möchte, aber er hat nicht locker gelassen, bis er dann wütend wurde.

Ich will ihn nicht zurück, ich fühle nichtmal mehr was für ihn.

22.03.2020 15:30 • #708


Sorgild


1546
2
2615
Geh auf Abstand. Du bist für nichts verantwortlich, was er tut.. Und auch wenn er bei deinen Eltern ist, muss er nicht zwangsläufig noch zu dir kommen.

22.03.2020 20:55 • x 1 #709


Anonym27

Anonym27


331
191
Mache ich
Er darf nicht mehr zu meinen Eltern kommen, Mama hat ihm geschrieben das er sich nie mehr melden soll und das Geld überweisen muss.

22.03.2020 21:01 • #710


Sorgild


1546
2
2615
Naja.. du siehst ja.. Er findet trotzdem Mittel und Wege, bei dir auf der Matte zu stehen.
Das muss aufhören! Schon richtig, was Katip meinte: Wenn seine Tante ihn bei sich rausschmeist, ist das wirklich schlecht. Dann hat der nichts mehr zu verlieren. Er wäre nicht der erste Mann, der dann wirklich unbequem wird.

Von daher ist es wichtig, dass du dich jetzt so schnell wie möglich von ihm entfernst. Lass die verdammte Tür zu, wenn er davor steht. Du musst ihm nicht aufmachen, du musst auch nicht mit ihm reden. Du bist raus!

22.03.2020 21:08 • x 3 #711


Anonym27

Anonym27


331
191
Darüber hab ich nicht Nachgedacht, ich hatte da mein Hirn ausgeschaltet. Im Nachhinein hatte ich es total bereut ihr geschrieben zu haben, aber sie hat die Wahrheit auch irgendwie verdient.
Er kann nicht durch Die Welt ziehen, jeden verar*chen und verletzen und dafür keine Konsequenzen haben. Vielleicht lernt er auch nun daraus und seine nächste Freundin muss da nicht mehr durch.

Ich werde die Tür nicht mehr öffnen, mal davon abgesehen das meine Mama mich "umhauen" würde, wenn ich es täte.

22.03.2020 21:12 • #712


Sorgild


1546
2
2615
Das du es ihr irgendwann gesteckt hast, hätte er schon auf dem Schirm haben können. Spätestens jetzt wird ihm vielleicht mal klar, dass man nicht einfach so bei der Ex auf der Matte steht und auf den Keks geht und ihr erst recht nicht erzählt, wie verliebt man doch noch in sie ist, während zu Hause schon die Next wartet.

Wie gesagt, das ist Aktion und Reaktion. Ursache und Wirkung.
Wenn er bei seiner Neuen nicht rausfliegen will, sollte er sich so einen *beep* nicht erlauben. So einfach ist das.

Und was die Next angeht: Das die mit deinem Ex nicht unbedingt den Fang ihres Lebens gemacht hat, wissen wir hier in deinem Thread alle schon länger. Du müsstet das mittlerweile auch wissen und sie wird auch schon noch dahinter steigen. Da musst du gar nicht groß nachhelfen.

Der Typ ist raus und zwar weil er das genau so wollte. Seine Entscheidung, seine Konsequenz. Du sorge nur dafür, dass er auch draußen bleibt.

22.03.2020 21:26 • x 2 #713


Anonym27

Anonym27


331
191
Ja, sowas macht man nicht. Wahrscheinlich ist er auch noch so überzeugt von sich, dass er denkt er könne hin und her wechseln wie er möchte.

Sie kriegt jetzt ordentlich Honig um den Mund geschmiert, die wird nochmal drauf ein gehen. Sowas kann er sehr gut. Aber nicht mein Problem.

Ich weiß das
Deswegen ist es auch ausgeschlossen mit ihm neu zu beginnen. Der wird sich sowieso niemals ändern. Die ganze Familie von ihm ist irgendwie so "gestört".

Ich sorge dafür, ich muss mich beschützen.
Sollte er nun jemals wieder angekrochen kommen versteh ich gar nichts mehr. Ich hab ihm doch immerhin seine große Liebe genommen oder zumindest einen riesen Knacks in die Beziehung gebracht. Aber wie du schreibst, er hat dann nichts mehr zu verlieren, also sollte ich damit rechnen.

Seine neue ist ne total liebe
Ich hab auch keine Wut mehr auf sie, ich bin da mit mir selbst im Frieden, hätte aber nie gedacht das ich sie mal nett finden könnte

22.03.2020 21:42 • x 2 #714


Katip


600
850
Zitat von Anonym27:

Seine neue ist ne total liebe
Ich hab auch keine Wut mehr auf sie, ich bin da mit mir selbst im Frieden, hätte aber nie gedacht das ich sie mal nett finden könnte


Wenigstens etwas.
Es war klar dass er der Ar. ist und bleibt.
Aber du bist nicht seine Mutti.
Er kann und er wird so durch die Welt gehen.
Konnte er bei dir ja auch.
Aber wieder typisch, dass deine Eltern jetzt erst Klartext reden.
Das hätten sie schon längst tun sollen.
Auch deine Inkonsequenz, dass du dir sei. Gelaber noch anhörst.
Du sagst, du willst ihn nicht zurück, aber deine Taten sprechen eine andere Sprache.

Du redest mit ihm, informierst Next über sein gebagger,.....
Das spricht nicht dafür, dass du mit ihm fertig bist.

23.03.2020 12:12 • x 2 #715


Anonym27

Anonym27


331
191
Es war nicht richtig von mir ihm die Chance zum reden zu geben das stimmt.
Beziehungsmäßig möchte ich da nichts mehr, dachte wenn man sich begegnet kann man normal reden, war wohl nichts.

Ich habe es bereut, dass ich sie darüber informiert habe, kann es aber leider nicht mehr ändern. Damit muss ich nun leben.

23.03.2020 12:29 • #716


Katip


600
850
Ja. Und hoffen dass sie ihn erstmal behält, die Ärmste.
Mach bitte endlich alle Türen zu ihm zu.
Sonst hört das nie auf.
Warum willst du einem Menschen, der dich so behandelt hat, noch freundlich begegnen?
Da stimmt irgendwas nicht bei dir, sorry.
Du bist immer noch zu nett, zu freundlich und zu unterwürfig.
Eigentlich müsstest du, wenn der das nächste mal durch das Haus geht, in dem DU lebst, mit Schuhen nach ihm werfen.

23.03.2020 12:51 • x 1 #717


Anonym27

Anonym27


331
191
Kann sein das mit mir was nicht stimmt.
Es bringt mir aber nichts ewig in der Vergangenheit festzustecken und Wut zu haben, so könnte ich nie abschließen.
Ich möchte nach vorne sehen und nicht die ganze Zeit an das denken was ich da durch habe, irgendwann ohne Angst auf einen neuen Mann zugehen.
Es wird immer ein Teil von mir bleiben, aber dieser Teil soll nicht mein Leben beherrschen.

Es wird nicht mehr dazu kommen das er nochmal hier durchs Haus läuft. Sollte er beim Nachbarn sein müsste ich warten bis er weg ist.

23.03.2020 13:01 • #718


Ginatalia

Ginatalia


780
1
1134
Zitat von Anonym27:
Was wenn er sich was antut? Das wäre dann meine Schuld..


Hatte meiner vor wenigen Monaten auch behauptet. Er fing per E-Mail streit an, ich sagte ihm meine Meinung und dass ich ihm nichts mehr verzeihen werden. Er drohte sich was anzutun. Klar hatte ich einerseits Angst. Andererseits dachte ich, ich lasse mich nicht mehr manipulieren.
Ich verständigte die Polizei, sie kamen hier her, lasen seine Mail und verständigten ihre Kollegen in seiner Stadt.
Es gab ein ernstes Wörtchen von einem Polizisten zu ihm.
Danach schrieb er mir warum ich das getan habe und dass er nicht verrückt ist, nur weil er mich liebt.
Seit dem keine derartige Versuche mehr mich zu manipulieren.

Lass mit dir nicht sowas machen. Du hast was besseres verdient.

23.03.2020 13:03 • x 3 #719


Anonym27

Anonym27


331
191
Ich hatte auch darüber nachgedacht die Polizei zu rufen, habe es aber nicht getan.
Ich nehme mal an, er erfreut sich an guter Gesundheit sonst hätte mich schon irgendwas erreicht.

Mit sowas zu drohen ist unter aller sau! Man fühlt sich in diesem Moment total hilflos.
Er wollte mich nicht dahingehend manipulieren das ich ihn zurück nehme, sondern weil ich ihm mit meiner Aktion das "wichtigste" in seinem leben genommen hätte, die Neue.

Das zu drohen um einen mit aller Gewalt zu zwingen einen zurückzunehmen, da fehlen mir echt die Worte..

23.03.2020 13:11 • #720




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag