411

Freund zu langweilig - Ex wieder da

KäptnNemo

KäptnNemo


3894
3
7160
Zitat von murmel0:
Man verletzt eben manchmal Menschen sehr, aber dadurch ist man kein schlechter Mensch.

Ja, das passiert natürlich. Aber hier hast Du ja eine Wahl und nimmst in Kauf, dass es Deinem Noch-Freund den Boden unter den Füßen wegreißen wird, wenn er davon Wind bekommt.

Zitat von murmel0:
Man muss aus seinen Fehlern lernen und das versuche ich derzeit sehr stark.

Zitat von murmel0:
Ich versuche herauszufinden, was ich möchte

In dem Du weiterhin mit dem Ex in die Kiste hüpfst?

Zitat von murmel0:
denn hier sind scheinbar viele Menschen unterwegs, die selbst betrogen wurden und darunter gelitten haben.

Weißt Du, ich denke selbst viele Nicht-Betrogenen haben bei Deinem Text erst einmal den Kopf geschüttelt, weils einfach auch echt schwer zu verstehen ist. Da hast Du einen lieben Partner Zuhause sitzen, der Dich umsorgt und alles versucht um Dich glücklich zu machen und Du findest ihn langweilig, weil er nun mal kein Partymensch ist und betrügst ihn mehrfach mit dem Ex.

Zitat von murmel0:
Er ist glücklich und zufrieden.

Aber auch nur, weil er nichts davon weiß. Wenn er davon erfährt (und früher oder später wird das rauskommen), dann ist nix mehr mit glücklich und zufrieden.

Zitat von murmel0:
Ich denke, dass da viele User hier auch nicht nein sagen könnten.

What?! Du, es gibt auch ganz viele Menschen, die ihren Partner oder ihre Partnerin wirklich aufrichtig lieben und definitiv in der Lage sind nein zu sagen.

Zitat von murmel0:
Da passiert schnell mal etwas, vor allem wenn man zusammen feiern geht und etwas getrunken hat.

Ja, der liebe gute Alk.. Da haben wir den Übeltäter Sorry, aber dann lass den Alk. halt weg.

Zitat von murmel0:
Man lebt ja nur einmal und muss alles auskosten, was man bekommt.

Das ist doch jetzt nicht ernst gemeint?

Gestern 04:48 • x 5 #46


Pinkstar

Pinkstar


9305
2
12880
Zitat von murmel0:
Man verletzt eben manchmal Menschen sehr, aber dadurch ist man kein schlechter Mensch.

Wenn man bewusst verletzt, wie du, dann ist man schon ein nicht so guter Mensch. Das ist Fakt und da brauchst du dir auch nichts vorzumachen.

Du machst wissentlich Dinge, die deinen Freund verletzen und zwar bisher noch auf die Geheimnistour.

Und wie ich sehe, machst du schön weiter, völlig skrupellos. Sowas machen gute Menschen nicht!

Gestern 04:56 • x 8 #47



Freund zu langweilig - Ex wieder da

x 3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6014
2
13003
Liebe TE, Deine völlig unkritische Sicht auf Deinen Ex, Deine eigenen Alk-Konsum und die Probleme die sich daraus ergeben (Willenlosigkeit) sind schon auffällig.
Und nein, viele hier aus dem Forum würden nicht mit jedem Mann / jeder Frau ins Bett springen. Und das nicht nur, weil sie mal selbst Betroffene waren. Sondern weil sie die charakterlichen Abgründe von Affairenführern und ihren willfähigen Handlangern oft 1:1 kennengelernt haben. Und da solltest Du mal reflektieren.

Gestern 05:11 • x 5 #48


Tim28

Tim28


41
1
50
Zitat von murmel0:
Er bekommt alles, was er sich wünscht.

Meinst du nicht, dass er sich in aller erster Linie eine treue Partnerin wünscht?

Zitat von murmel0:
Er liebt mich aufrichtig und ich liebe ihn genauso!

Wie bitte? Ich glaube ich muss mich verlesen haben.

Zitat von murmel0:
Man verletzt eben manchmal Menschen sehr, aber dadurch ist man kein schlechter Mensch.

Doch wenn man es willentlich immer und immer wieder macht kann man es kaum als gut bezeichnen. Es ist ja nicht so als wäre es ein einmaliger Ausrutscher gewesen.

Ich finde von meinen Vorrednern wurde bereits alles gesagt. Worüber wird hier überhaupt noch diskutiert?

Es gibt nur einen richtigen Weg.
Trenne dich von deinem jetzigen Freund. Bestenfalls ohne ihm mitzuteilen, dass du ihn bereits mehrfach betrogen hast. Er wird darunter genug leiden. Du musst es ihm also nicht noch schwerer machen.

Gestern 05:28 • x 4 #49


Iunderstand


2011
2
4761
Jetzt wäre mir fast glatt vor Lachen die Kippe in den Kaffee gefallen

Gestern 06:46 • x 2 #50


Sentimentalo

Sentimentalo


1229
5
1363
Zitat von murmel0:
Ich bin so verzweifelt und in einem Zwiespalt. Ich war noch nie in so einer Situation wie jetzt.

Krokodilstränen, echte Verzweiflung sieht anders aus.

Schiess den Langweiler in den Wind und nimm den Ex zurück - ihr passt eindeutig besser zueinander!

Gestern 06:53 • x 3 #51


UngutesGefühl


537
1
1012
Zitat von murmel0:
Ich möchte meinem Freund nicht weh tun. Das hat er genauso wenig verdient wie meine Lügen. Dessen bin ich mir bewusst. Er ist eben einfach zu lieb für diese Welt. Er liebt mich aufrichtig und ich liebe ihn genauso! Ich finde das hat überhaupt nichts mit einem Hollywood-Film zu tun! Ich glaube an die Liebe!

Das euere Liebe gleich ist, kann und will ich nicht glauben und wünsche es dir ehrlich gesagt auch nicht. Es gibt wahrscheinlich nichts zerstörerischeres, als von seinen engsten Vertrauten belogen und betrogen zu werden. Das wirst du aber erst richtig verstehen, wenn du selber in diese Situation gekommen bist.

Zitat von murmel0:
Ich hätte einfach am liebsten Beide gleichzeitig. Man lebt ja nur einmal und muss alles auskosten, was man bekommt. Wieso dann nicht einfach glücklich sein und das tun, wonach einem ist?

Ich kann den Gedanken schon irgendwie verstehen, aber denk noch einmal tiefer darüber nach. Mein Grenze z.B liegt dort, wo ich damit anderen schade. Besonders, wenn sie mir etwas bedeuten!

Gestern 06:56 • x 2 #52


DaniWeiss19


431
14
855
Ich muss zu ihrer Verteidigung sagen, ich hatte Mal eine Freundin, die steckte auch in so einer Situation. Und die ist der liebste Menschen, der Welt, die nie jemand weh tun möchte.
Bei ihr war es aber partnermäßig umgekehrt, die ist vom dominanteren Mann zu einem sehr ruhigen. Aber leider hat das über 1 Jahr gedauert, bis sie sich wirklich entschieden hat und ist solange zweigleisig gefahren.
Ihr ging es natürlich auch sehr schlecht in der Zeit, aber sie wollte niemandem weh tun.

Am Ende hat sie dann den Freund verlassen und sie sind jetzt schon 8 Jahre zusammen mit dem Neuen.
Aber wie gesagt, das war ja nie eine Bettgeschichte und ihr Freund ist auch nicht toxisch, sondern eh so ein extrem lieber, fast schon zu lieb.

Hier geht es eher um die typische kurze, toxische affäre mit dem typischen Affärenmann. Ein gutes Ende zwischen den beiden bezweife ich, aber sag niemals nie. Sie probiert es eh gerade aus, am Ende wird es irgendwie auffliegen und die Entscheidung wird ihr dann eh genommen werden

Gestern 07:06 • #53


UngutesGefühl


537
1
1012
Zitat von murmel0:
Es ist damals geendet, weil er seine Eifersucht nicht unter Kontrolle hatte. Das war zu dieser Zeit ein absolutes No Go für mich. Inzwischen scheint er sich aber gebessert zu haben.

Zum Thema Eifersucht. Es scheint sich gebessert zu haben? Wie kommst du darauf? Weil er jetzt weiß, dass du noch in einer Beziehung steckst und nicht eifersüchtig reagiert? Er kann sich geändert haben, aber die Wahrscheinlichkeit ist eher klein. Wahrscheinlicher ist es, dass dein Exfreund eure "Beziehung" eher in Richtung Freundschaft+ sieht. Er möchte seinen Spaß mit dir und das bekommt er ja auch. Gefühle hat er bestimmt, aber liebt er dich? Also keinen Grund für Eifersucht.

Meinst du, dein Exfreund würde es dir auch erlauben mit einem anderen Mann feiern zu gehen? Ich vermute mal nicht. Er weiß zu was das bei dir führen kann.

Gestern 07:12 • x 4 #54


Sorgild


3974
3
8490
Weiß dein Ex, dass du einen Freund hast?

Weil: Wenn ja, dann lernt er im Moment eine große Lektion bei dir:
Nämlich die, das Eifersucht bei einem Menschen wie du es bist, absolut angemessen ist.
Ich denke, er nimmt mit, was er kriegen kann.
Aber ich glaube nicht, dass er seine damalige Eifersucht in einer aufgewärmten Kamelle mit dir wirklich überwunden hat. Du befeuerst da nämlich gerade was.

Ansonsten liest sich dein Beitrag in Richtung: Ich habe zwei Typen und picke mir gerade die guten Kamellen für mich raus. Kann man so machen. Ist halt Mist. Du weißt das selbst, du schläfst nicht ohne Grund gerade so schlecht.

Gestern 07:39 • x 3 #55


Thomi


81
180
Zitat von murmel0:
Man lebt ja nur einmal und muss alles auskosten, was man bekommt. Wieso dann nicht einfach glücklich sein und das tun, wonach einem ist?

Ganz einfach, weil alles seine Konsequenzen hat. Die Rechnung für deine Party wird schon noch eintrudeln. Ich wurde übrigens nicht betrogen, würde ich auch selbst nicht machen. Deinen Standpunkt kann ich dennoch ganz gut nachvollziehen, man kann ja auch als Egoist durch das Leben gehen und alles auskosten was das Leben zu bieten hat - auf Kosten der Anderen. Nur musst du dann den Kelch auch bis zum Ende austrinken, wie man so schön sagt.

Trotzdem wirst du die Konsequenzen deines Tuns voll tragen müssen. Du sammelst dir gerade einen schönen Rucksack Steine für dein Leben. Jetzt findest du es noch genüsslich und irgendwann wirst du nicht mehr gerne in den Spiegel schauen.

Lies dich mal etwas hier im Forum ein, wie Affären meistens enden, wieviel verbrannte Erde hinterlassen wird.

Gestern 08:04 • x 3 #56


FrauDrachin

FrauDrachin


2144
2
4185
Zitat von murmel0:
Ich weiß, dass das alles einfach nicht richtig ist. Ich weiß, dass es total falsch ist und ich damit aufhören müsste. Ich kann mich aber nicht für einen der Beiden entscheiden. Sie haben beide ihre Qualitäten und ich kann keinen loslassen. Ich bin so verzweifelt und in einem Zwiespalt. Ich war noch nie in so einer Situation wie jetzt.

Ich möchte dir gerne vorschlagen, dass du dir die Beziehung, die du mit deinem Ex ja bereits hattest, und die Beziehung deiner Eltern zueinander mal genau anzuschauen. War dieser Ex deine erste Beziehung? Sonst bitte noch deine erste Beziehung ganz genau anschauen.
Die Beziehung unserer Eltern und unsere eigene erste Beziehung legen in uns die Muster an, nach denen wir spätere Beziehungen führen, und nach denen wir unsere Partner aussuchen. Was wir darüber zu wissen glauben, wie man eine Beziehung führt.

Das ist ein komplexer Sachverhalt, und läßt sich nicht in ein paar Worten zusammenfassen, wenn was dran sein könnte, schreib ich dir gerne mehr dazu.
Viele Leute scheinen gelernt zu haben, dass eine Beziehung Aufregung und Drama sein muss. Sonst fehlen unserem Gehirn ein paar Botenstoffe, und es versucht, sich wieder einen Kick zu verschaffen. Auf einer gewissen Ebene sind ruhige, stabile Beziehungen ganz schwer auszuhalten. Wenn du schaust, was uns bei Disney und sonst so im Kino gezeigt wird, ist die Liebe ja auch immer mit Drama, Leiden, Schwierigkeiten verknüpft.
Je größer das Drama, desto größer die Liebe.
Im echten Leben stimmt das halt nicht so ganz.

Ansonsten spürst du gerade, dass weder Ruhe, Sicherheit, Stabilität in einer Beziehung ausreichen, noch dass es Sinn macht, dem immer nächsten Kick hinterherzuhecheln.

Zu deinem Ex würde ich mir klarmachen, dass du diese Beziehung ja schon hattest. Und dass ihr jetzt keine Beziehung habt, sondern bloß eine unverbindliche Bettgeschichte. Da ist S. Anziehung, Beziehung hat zumindest in der Vergangenheit nicht funktioniert. Bitte mach dir nochmal ganz glasklar, warum diese Beziehung gescheitert ist... Eifersucht ist halt ein krasser Kick fürs Hirn von beiden, aber auch sehr toxisch. Und sehr schwer in den Griff zu bekommen. Meinst du wirklich, dass ihr beide eine reelle Chance habt? Meinst du wirklich, man kann eine Beziehung auf gemeinsam Party machen aufbauen? Was würde passieren, wenn euch der Alltag wieder einholt?

Zu deinem jetzigen Freund denke ich halt, dass ein stabiler, ruhiger, harmonischer Alltag mindestens genauso wichtig ist, wie Partykompatibilität. Und über die Zeit wird ja vermutlich der Alltag eher wichtiger und Party tritt eher in den Hintergrund. Er scheint dich ja auch nicht daran zu hindern, alleine loszuziehen.
Trotzdem ist es ja auch ganz, ganz wichtig gemeinsam besondere Erinnerungen zu schaffen, das scheint dir zu fehlen, und das würde ich auch nicht runterspielen.
Muss es denn Party sein, oder gibt es vielleicht andere gemeinsame Interessen? Kultur, Reisen, Hobbies?
Ich meine, Stabilität, Ruhe, Harmonie in allen Ehren, aber wenn du ihn gar nicht aus dem Haus bekommst, dann ist er halt für dich vielleicht wirklich der falsche Partner.
Um den Spruch über die Gesundheit abzuwandeln: Stabilität ist nicht alles, aber ohne Stabilität ist alles nichts.

Vielleicht musst du dich ja auch mit dem Gedanken anfreunden, dass beide Kerle nicht das gelbe vom Ei für dich sind?

Gestern 08:10 • x 2 #57


Brennessl

Brennessl


170
374
liebe murmel!

Zitat von murmel0:
Man lebt ja nur einmal und muss alles auskosten, was man bekommt. Wieso dann nicht einfach glücklich sein und das tun, wonach einem ist?


bist du denn glücklich mit dieser situation?

das scheint mir nicht so.


Zitat von murmel0:
Mein Freund hat gemerkt, dass ich öfter am Handy bin als es vorher der Fall war. Ich habe ihm nichts gesagt, ich habe mich nicht getraut und mich feige herausgeredet. Er tut mir so leid und ich habe ein sehr schlechtes Gewissen. Ich kann nicht mehr ruhig schlafen deswegen.


dein gewissen lässt dich nicht schlafen, dein freund beginnt was zu bemerken und du bezeichnest dich selbst als feige.


Zitat von murmel0:
ich weiß, dass ich etwas sehr Falsches mache. Es ist momentan einfach genüsslich und gleichzeitig einfach nur schrecklich.


weißt du murmel, ich denke affaire muss man können. das ist eher was für menschen die relativ skrupellos durchs leben gehen, die fähig sind ihr gewissen auszublenden und die problemlos von der einen welt in die andere wechseln.

wärst du so eine person, würdest du hier nicht schreiben, dann würdest fröhlich weiter machen und ruhig schlafen.

frag dich ob du wirklich so eine person sein willst und kannst.

und dass dein freund so gar nichts bemerkt denke ich nicht. ich glaube eben weil du skupel hast bemerkt er eine veränderung an dir.


du bist in einem zwiespalt, das ist sicher schwierig, aber wie lange glaubst du hältst du das noch durch?

willst du warten bis alles auffliegt oder dein leben so in die hand nehmen, dass du dich wieder in den spiegel sehen kannst?

Gestern 08:22 • x 1 #58


RyanG

RyanG


1420
4
2876
Zitat von murmel0:
Wieso dann nicht einfach glücklich sein und das tun, wonach einem ist?

Wow. So spricht jemand, der gerade NICHT liebt. So spricht jemand, der sich selbst liebt. Mit ganz großem Abstand zu anderen Personen. Du nimmst in Kauf, Deinen Freund zu verletzen. Nicht mal so eben ein bisschen, sondern massiv. Du betrügst. Wissentlich und willentlich. Mit solch einer Person und ihren Einstellungen würde ich als Partner nichts zu tun haben wollen.

Als Single kannst Du tun und lassen, was Du willst. Nicht aber, wenn Du eine Beziehung zu jemandem eingehst, der monogam mit Dir leben will. Du weisst das, das muss man Dir nicht erklären. Dir ist das aber egal, denn solange es zu Deinem Vorteil ist, machst Du´s einfach und es ist irrelevant, was Dein Partner davon hält und ob es ihn verletzen würde.

Du hast die Verantwortung, mit offenen Karten zu spielen, Dich korrekt zu verhalten. Für Deinen Freund. Er muss die Möglichkeit haben zu entscheiden, wie er weiter mit der Situation umgehen will. Der Verantwortung entziehst Du Dich aber, machst es heimlich und betrügst ihn. Damit machst Du sein Leben kaputt.

Der arme Kerl. Mach Dein Ding. Es wird sich rausstellen, wie gut Du damit fährst.

Gestern 08:47 • #59


WillyWichtig

WillyWichtig


691
3
1183
Manche Storys hier sind so provokant und stereotypisch, dass ich mittlerweile an dem Wahrheitsgehalt zweifle.

Sitzt da Karl-Heinz auf dem Sofa und möchte hier mal alle aufmischen?

Ist es vielleicht die angehende Psychologie- Studentin oder Paartherapeutin die hier eine Studie startet?

Sorry, wenn der TE hier echt ist aber was erwartet man denn bei so einem Thread?
Volle Zustimmung oder einen Shitstorm.

Ich werde mich jedenfalls in Zukunft aus solchen Storys raushalten.

Willy

Gestern 08:49 • x 4 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag