411

Freund zu langweilig - Ex wieder da

meineMeinung

meineMeinung


1792
3943
Zitat von murmel0:
Er ist eben einfach zu lieb für diese Welt. Er liebt mich aufrichtig und ich liebe ihn genauso!

Wenn man jemanden so liebt, verletzt man ihn nicht. Du kennst ihn und sein Wesen gut. Wie wird er wohl reagieren, wenn er von deinem Ex erfährt? Vor allem, warum du mit diesem Mann den Matratzensport betreibst. Wenn du ihm sagen musst, das der Andere diesen Sport erhablich besser betribt und du süchtig danach geworden bist. Wie wird ein relativ zurückhaltender Mann dann wohl reagieren. Kann es sein, dass er daran zerbrehen könnte? Der Andere hätte mit einer Tnnung wohl weniger Probleme, er hätte wahrscheinlich schnell Ersatz. Vielleicht hat er ja jetzt schon inen Ausweg für die Zeit, die du mit deinem Freund verbringst. Warum sollte er nicht etwas neben dir haben, wie du ja auch etwas neben deinem Freund hat?
Zitat von murmel0:
Wieso dann nicht einfach glücklich sein und das tun, wonach einem ist?

Das mag schon sein. Aber es sind bei Allem Grenzen einzuhalten. Die Grenze liegt da, wo ein Anderer verletzt wird.
Trenne dich von deinem Freund, mach eine saubere Geschichte. Ich halte es für relativ unwahrscheinlich, dass du dich Moment gegen die aufregende Seite entscheiden würdest.

Gestern 09:01 • x 1 #61


FrauDrachin

FrauDrachin


2144
2
4185
Zitat von WillyWichtig:
Manche Storys hier sind so provokant und stereotypisch, dass ich mittlerweile an dem Wahrheitsgehalt zweifle.


Vielleicht würde es aber auch mal Sinn machen, die Moralkeule in der Schublade zu lassen, in die wir normalerweise die Leute stecken, und statt dessen den inneren Konflikt in dem TE steckt, zur Kenntnis zu nehmen, und Ideen zur Lösung desselbigen beizutragen.

Dass es sch... und verletzend ist, was sie macht, das ist doch jedem, inklusive TE klar.
Trotzdem fühlt es sich für sie, abgesehen von der moralischen Dimension, stimmig an.

Das ist nicht provokant und stereotyp, sondern das ist so.

Gestern 09:19 • x 1 #62



Freund zu langweilig - Ex wieder da

x 3


Casual90


146
8
179
@murmel0 beende es.

Gestern 10:27 • #63


Blanca

Blanca


4425
27
6621
Liebe TE,

Ich frage es zum dritten und letzten Mal:

Was konkret ist Dein Hilfsanliegen an dieses spezielle Unterforum hier?

Oder war Dir einfach nur langweilig und Du hast Dir was nettes für uns ausgedacht, hm?

Bis Dir dazu was einfällt, bin ich jetzt erst mal hier raus. Du willst ja eh nichts ändern, sondern weiter mitnehmen, was Du von beiden Männern kriegen kannst. Insofern ist es müßig, Dir was anzuraten.

Schönes WE an alle!

Gestern 10:29 • x 2 #64


aequum

aequum


976
2029
Zitat von murmel0:
Man verletzt eben manchmal Menschen sehr, aber dadurch ist man kein schlechter Mensch.

Zitat von murmel0:
Man lebt ja nur einmal und muss alles auskosten, was man bekommt. Wieso dann nicht einfach glücklich sein und das tun, wonach einem ist?

Einfach unglaublich! Da kann man nur froh sein wenn man derartig getunte Menschen nicht in seinem näheren Umfeld hat.

Gestern 10:37 • x 2 #65


Anuke

Anuke


225
1
306
Liebe murmel0

Was Du gerade erlebst habe ich auch hinter mir .
Ist allerdings 20 Jahre her .
Für mich war es in dieser Phase das Wichtigste Party zu machen und zu feiern , jedes Wochenende.
Mein damaliger Freund hat das ungefähr ein Jahr mitgemacht .
Ich habe es damals nicht übers Herz bringen wollen ihm zu sagen das ich ihn betrüge.

Er hat die Beziehung dann beendet .
Dieser Mann war das Beste was mir je passiert ist - das wusste ich auch schon damals .
Und auch wenn ich heute wieder glücklich bin , fühle ich oft welche große Schuld ich trage .

Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe Du machst es besser als ich damals .

Gestern 10:53 • x 3 #66


JaNu

JaNu


114
184
Hallo murmel0,

ich schiebe eines vorweg, ich bin hier nicht angemeldet, weil ich aktuell oder vor kurzem betrogen wurde oder selbst betrogen habe.

Und ich weiß echt nicht, ob du nicht nur fake-mäßig das Forum hier aufmischen willst.

Es sagt viel über dich aus, dass du deinen Partner als langweilig bezeichnest. Du stellst ihn hier als abstinente Spaßbremse hin, dass du dich um ihn kümmern würdest. Als sei das ein niedlicher Teddybär auf der Couch, den du ab und an ganz lieb knuddelst. Aber ansonsten betüddelt er dich ganz nett und hilft dir. Dann betrügst du ihn mir deinem Ex, der ja wohl nicht grundlos dein Ex ist und schwärmst von dessen Auftreten in der Öffentlichkeit. Gleichzeitig versicherst du uns, dass du deinen Partner liebst.
No *beep*! Gestatte mir den Hinweis, dass du dann keine Ahnung von Liebe hast.

Du willst den extrovertierten Typen mit der Psycho-Macke, um ein wenig in seinem Ruhm mit zu baden? Dann stehe dazu und lass deinen Teddybär in Ruhe. Das wäre konsequent. Und versuche vor dir und vor uns nicht dein egoistisches Benutzen der Männer um dich herum als Unklarheit zu verkaufen. Ernsthaft, vielleicht versuchst du ja wirklich dir einzureden, dass du das nur machst, weil du gerade nicht weißt, was du willst.
Stell dir vor, dir würde genau das Gleiche passieren, was du gerade mit deinem Partner abziehst, dann hast du die Antwort, wie du handeln solltest.

Es ist verständlich, dass du vielleicht etwas anderes in einem Partner willst, als dein jetziger dir bietet. Bedenke aber, dass ein Partner nicht die Aufgabe hat, die eierlegende Wollmilchsau für dich zu sein. Du umgekehrt auch nicht für ihn.

Gestern 10:54 • x 1 #67


DaniWeiss19


431
14
855
Zitat von FrauDrachin:
Ich möchte dir gerne vorschlagen, dass du dir die Beziehung, die du mit deinem Ex ja bereits hattest, und die Beziehung deiner Eltern zueinander mal ...

Hast du gut geschrieben.
Ich denke auch dass die Prägung hier viel mitspielt.
Der Ex ist ähnlich gestrickt wie sie und ihr Freund eben ganz anders.

Und da sich zwei minuspole bekanntlich anziehen hat es sofort wieder klick gemacht als sie ihren Ex gesehen hat.

Hier wäre es wirklich wichtig seine Themen aufzuarbeiten. Denn hier gibt es zwar eine Anziehung, aber leider aus dem Minus raus. Hier ziehen sich zwei Probleme an und leider sieht es für Sie sie aus als wäre das Leidenschaft und Zusammengehörigkeit. Aber es sind nur die gleichen Themen die sie verbinden. Und so etwas führt eben nur zu Anziehung aber nicht zu einer stabilen Beziehung. Das sieht die TE aber noch nicht weil sie noch im Wald steht und ihren liebes-chip noch gar nicht kennt.
Sie wird immer wieder toxische Menschen anziehen, bis sie das Thema aufgelöst hat

Gestern 10:58 • #68


Wurstmopped

Wurstmopped


7399
1
11347
Zitat von murmel0:
Ich möchte meinem Freund nicht weh tun. Das hat er genauso wenig verdient wie meine Lügen. Dessen bin ich mir bewusst. Er ist eben einfach zu lieb ...

Bad Boy vs. Versorger
Da kann dein Freund nur verlieren.
Er behandelt dich zu gut, schwerer Fehler.

Gestern 11:04 • x 2 #69


Casual90


146
8
179
@murmel0 am besten ist es du hältst erstmal Inne.

Ich verstehe dein Anliegen, aber wenn du ehrlich zu Dir selber bist, was glaubst du wie lange wird diese Lüge halten ?

Ich denke, früher oder später wird es auffliegen.
Kann ein krasses Drama mit sich ziehen.

Besser du machst mit deinem jetzigen Freund Schluss und erzählst Ihm nichts davon- es würde Ihn zutiefst verletzen.

Das hat er nicht verdient.

Was Dich angeht, du solltest Dir wirklich im Klaren werden was du vom Leben von Beziehungen möchtest.

Man kann nicht immer alles haben, es geht schlicht nicht.

Wenn du unglücklich bzw. ein Aspekt im Leben fehlt, dann wäre es vielleicht besser einen Mann zu suchen, der die zwei Männer in sich trägt.

Hör besser auf deinen Freund und Dich selbst zu betrügen- du verlierst die Selbstachtung vor dir selber.

Gestern 12:32 • x 2 #70


Arnika

Arnika


4490
4
7243
Die einzige Lösung, die mir noch einfällt wäre Polyamorie. Ansonsten ist eh klar, was du tun solltest. Wirst du nur nicht

Gestern 12:47 • x 3 #71


Iunderstand


2010
2
4760
Zitat von WillyWichtig:
Manche Storys hier sind so provokant und stereotypisch, dass ich mittlerweile an dem Wahrheitsgehalt zweifle. Sitzt da Karl-Heinz auf dem Sofa und ...


Willy, ich geb dir Recht, das klingt so für emotional normal entwickelte. Aber es gibt im Umkehrschluss auch wirklich solche, die so einfach gestrickt sind. Und auch irgendwo nur egoistisches schwarz/weiß sehen: ich genieße eben mein Leben, er kommt ja klar

Gestern 12:56 • x 2 #72


Urmel_

Urmel_


10082
15690
Zitat von Casual90:
Besser du machst mit deinem jetzigen Freund Schluss und erzählst Ihm nichts davon- es würde Ihn zutiefst verletzen.

...um ihn dann auf Basis falscher Annahmen kämpfen zu lassen um ihr zu beweisen, dass er an sich arbeitet, damit sie ihm noch eine Chance gibt?

Vor der Trennung belügen, nach der Trennung belügen. Ist in Summe jetzt nicht so tolles Karma, was die TE da weiter sammeln würde.

Gestern 13:59 • x 3 #73


murmel0

murmel0


5
1
2
Ich will hier überhaupt niemanden unterhalten oder verarschen. Das ist meine derzeitige Situation im Leben und ich dachte, dass es Menschen gibt, die vielleicht eine ähnliche Situation erlebt haben und mir Tipps und Anregungen geben können. Mehr möchte ich nicht. So ein Austausch kann vieles bewirken.
Ich bin mir dessen bewusst, dass mein Verhalten egoistisch ist und vor allem falsch.

Ich fühle mich mit den Beiden aber zum ersten Mal in meinem Leben innerhalb Beziehungen wirklich geliebt und wahrgenommen. Das ist ein wunderschönes Gefühl und zugleich sehr erfüllend für mich. Die Zwei bedeuten mir alles. Ich liebe beide. Beide sind gleich viel wert für mich. Ihr könnt ja gerne sagen, dass ich nicht liebe, aber ich spüre das in meinem Inneren ganz genau. Ich weiß, was ich empfinde und fühle. Das ist für Beide einfach nur Liebe.

Ich habe mir schon gedacht, dass ich keine Fans gewinnen werde, aber dafür bin ich ja auch nicht da. Ich möchte mich und mein
Verhalten besser verstehen können.

Da hier jemand danach gefragt hat, was für eine Beziehung meine Eltern führen: die Zwei sind immer noch verheiratet, seit 40+ Jahren. Es ist aber nicht alles Gold was glänzt. Sie hatten schon große Auseinandersetzungen, teilweise räumliche Trennungen, aber sie haben sich immer wieder zusammengerauft. Ich weiß nicht, inwiefern das mein eigenes Verhalten beeinflusst.

Mein Ex-Freund war nicht mein erster Freund. Den hatte ich mit 17 und das war eben so eine süße Jugendliebe. Man hat die ersten Erfahrungen gesammelt, aber es hat nicht gehalten.

Dieser jetzige Ex ist mein dritter Freund gewesen. Diese Beziehung war schon immer von Leidenschaft geprägt. Wir haben alle Emotionen immer sehr stark gefühlt. Er hat mir nie etwas verboten und ich lasse mir auch nichts verbieten. Ich bin eine emanzipierte Frau, mir braucht kein Mann etwas zu sagen oder zu verbieten. Das weiß er auch ganz genau. Er sagt selbst, dass seine Eifersucht sich gebessert hat und das merke ich auch. Er ist erwachsener geworden und das ist auch sehr attraktiv. Ich will ja einen gestandenen Mann und kein Bübchen mehr.

Gestern 14:17 • #74


Pinkstar

Pinkstar


9301
2
12877
Zitat von murmel0:
Das weiß er auch ganz genau. Er sagt selbst, dass seine Eifersucht sich gebessert hat und das merke ich auch. Er ist erwachsener geworden und das ist auch sehr attraktiv. Ich will ja einen gestandenen Mann und kein Bübchen mehr.

Dann trenn dich von deinem jetzigen guten Freund und alles ist paletti!

Gestern 14:18 • x 3 #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag