365

Freundschaft Plus, ich bin ausgerastet, was jetzt?

Tee-Freundin

Tee-Freundin


1962
3561
Hi @Annalene ,

hab' mir gerade dein Thema durchgelesen.

Erstmal, Du hast auch ein Leben neben diesem F+ oder - Beziehungs- Dingsda - wasauchimmer.
Gib' Dir von diesem Thema etwas Urlaub und guck' auf den gesamten anderen Teil deiner Existenz.
Ich glaube da ist viel schönes bei.
Zudem kann geistiger Abstand auch dem Unterbewusstsein helfen, zu fühlen, was Du willst.

Für mich kristallisiert sich heraus, dass Du es anders haben willst, als bisher.
Eine weitere F+ wäre für mich keine Option mehr.
Wie auch immer es sich entwickelt, ich denke JEDER mögliche Ausgang stellt eine Verbesserung dar.

Denn Du brauchst Klarheit und Wissen, wie er zu Dir steht, was er will und sich mit Dir vorstellen kann.
Selbst zu wissen, wo DU hin willst macht sich da natürlich auch gut.
Steh' zu Dir, deiner Wahrnehmung, deinen Gefühlen und Wünschen.
Du hast nichts zu verlieren.

Menschen sehen und bewerten unterschiedlich, vom interpretieren will ich gar nicht erst anfangen.
Vieles, was deine Gedanken- Gefühlswelt betrifft, wird er kaum wissen bzw. kann er nach deinem Verhalten, -des verbergens- kaum wissen.
Gedankenlesen können die wenigsten.
Daher, kommuniziere unmissverständlich, direkte Ja/nein-Fragen sind im Zweifel hilfreich.
Zitat von Annalene:
Ich habe mich halt nicht getraut, weil mir irgendwie auch klar war, dass ich gar keine so großen Ansprüche stellen darf

Warum denn nicht?
F+ = sozialer Kontakt - respektvoller Umgang somit selbstverständlich zu erwarten.
Wohl fühlen sollte man sich doch immer mit Menschen in der Freizeit.
Probier' doch mal, was geschieht, wenn Du Ansprüche stellst?
- Wenn wer anders dann gleich weg ist oder vieles abwiegelt, dann ist das selten ein großer Verlust.
- Wird über die Ansprüche verhandelt, kann man gemeinsam einen Kompromiss finden.
Auch wenn das Gegenüber dann auch auf den Trichter kommen kann, welche zu stellen.
- Oder Du bist auf ganzer Linie erfolgreich und alle Ansprüche werden erfüllt.

Wie's auch kommt, Du wirst hoffentlich mit einem Zuwachs an Wissen aus eurem nächsten Gespräch rausgehen.
Auch dann, wenn Du das Wissen nicht haben wolltest, aber brauchtest.
Du schaffst das schon.

Ich drück' Dir die Daumen, dass es ein gutes Gespräch wird, ihr einander versteht und Du Antworten erhälst.
Tee-Freundin

18.12.2021 18:36 • x 6 #106


Nachtlicht

Nachtlicht


2520
6874
Zitat von Annalene:
Er hatte sich nochmals gemeldet, (...) und er würde mich gerne sehen wollen, er würde mir gerne alles persönlich nochmal ganz genau erklären wollen.


Schau an, das klingt doch schon sehr viel respektvoller, und angemessener, als ein lustiges Bild zu schicken.

Nun weißt du, dass er es eben auch besser kann, wenn er es denn will. Und du weißt nun auch, dass er will - dass ihm anscheinend tatsächlich daran liegt, das zwischen euch zu klären.

Das hättest du nicht herausgefunden, wenn du direkt gesprungen wärst beim ersten Bildchen, Annalene. Ich finde es gut, dass er sich aus seiner Komfortzone herausbewegt hat (bewegen musste), um auf dich zuzugehen. Und es ist so auch nachvollziehbarer für mich, wieso du ihn sehr magst und wieso du denkst, dass er geeignet wäre für eine richtige Beziehung.

Zitat von Annalene:
Ich habe mir vorgenommen, wirklich mit ihm darüber zu reden


Also tendierst du in Richtung All-In.

Zitat von Annalene:
ich möchte dennoch bei meiner Meinung bleiben und dazu stehen, dass vieles für mich einfach nicht mehr in Ordnung ist.


Was heißt das nun konkret für dich - Hopp oder Top, Beenden oder Beziehung? Oder heißt es, es darf es so weiter gehen, wenn bestimmte Dinge anders zwischen euch geregelt werden - und welche sollten das dann im Einzelnen sein?

Es wäre sicher nicht verkehrt, Annalene, dir vorab für euer Treffen zu überlegen, mit welchem Verhandlungsspielraum du in dieses Gespräch gehen wirst. Also für dich selbst genauer klar zu haben, was du eigentlich willst, und was du definitiv nicht mehr willst, und auch wie du dafür sorgen kannst, dass das umgesetzt wird. Denn eure jetzige Situation ist ja unter anderem auch deshalb entstanden, weil du alles in allem sehr passiv-duldend, und mit sehr unklaren eigenen Grenzen, darin warst.

18.12.2021 19:17 • x 3 #107



Freundschaft Plus, ich bin ausgerastet, was jetzt?

x 3


Ava92


16
1
17
Jedenfalls scheint er empathisch gegenüber dir zu sein. Er hat Respekt vor deiner Meinung und vor deinen Gefühlen, ich finde, das kann man gut erkennen. Er entschuldigt sich und möchte dies persönlich erklären, persönlich ist es sowieso viel besser, schriftlich kann leider vieles falsch verstanden werden, das ist vernünftig von ihm.
Oft kann man dies (in einer Affäre) nicht erwarten, zumal er erst einmal tatsächlich nichts schlimmes getan hatte, es war sein Recht, nach einem Dreier zu fragen, für viele, die eine Affäre führen, wäre solch ein Ausraster wahrscheinlich schon ein No Go gewesen. Gleichzeitig dein Ansprechen, was das reduzieren angeht, in einer Affäre ist es nunmal häufig so, dass der S. an erster Stelle steht, somit sind solche plumpen Äußerungen auch nicht ungewöhnlich, auch das reduzieren an sich nicht.
Dennoch scheint er Verständnis dafür zu haben, er scheint dich dennoch zu respektieren. Das hat man nicht so oft, zumindest ich habe solche Erfahrungen eher selten gemacht, wenn es denn nur eine bedeutungslose Affäre war.
Mögen tut er dich sicherlich, jetzt heißt es herauszufinden, wie sehr.
Du schaffst das! Selbst wenn es nicht so kommt, wie du erhofft hast, selbst wenn du etwas hörst, was dich traurig machen wird, bitte höre jetzt einfach nur auf dich und auf das, was du willst und brauchst, wir werden da sein!

18.12.2021 19:47 • x 3 #108


Annalene


9
3
17
Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich finde es toll und total lieb von euch, dass ihr euch solche Mühe macht. Dankeschön!

Ich habe viel nachgedacht und bin dazu gekommen, dass es für mich nur noch ein Beenden oder eine Beziehung gibt. So weh es mir auch tut, es tut wirklich sehr weh, ich kann so, wie es jetzt ist, einfach nicht weitermachen. Ich weiß nicht, wann ich zuletzt wirklich zufrieden und glücklich war, es ist Monate her. Jeden Tag dreht sich alles darum, wann er sich melden wird, was er gerade tut, alles dreht sich nur noch um das Vermissen und um die Frage, wie viel ich ihm bedeute. Vor allem auch darum, ob er sich überhaupt nochmal meldet, ob er zB eine andere gefunden hat. Es ist nichts schönes mehr, es ist nur noch schrecklich.

Wenn er sich dann mal meldet und wenn wir uns dann mal sehen, dann bin ich total glücklich, aber lange hält es auch nicht an. Ich bin schon traurig, wenn wir uns verabschieden.
Ich weiß, dass ich sehr darunter leiden werde, wenn es mit uns zuende geht, es würde sehr schwer für mich sein, ich weiß nicht, wie ich damit umgehen könnte.
Andererseits würde es auch nicht viel anders sein, es wäre nur so, dass ich nicht mehr ständig warten müsste, dass es einfach ein Ende hat, nur ohne all die Hoffnung.

Ich hatte sogar mal jemand anderes getroffen, sogar mehrere Male. Dieser Mann hatte sich total verliebt und sich wirklich Mühe gegeben, ich konnte allerdings keine Gefühle zulassen, ich konnte es nicht genießen, weil ich immer nur an meine F+ gedacht hatte und daran dachte, dass alles mit ihm vorbei wäre, wenn ich eine Beziehung eingehen würde.
Ansonsten habe ich in den ganzen 15 Monaten keinen anderen Mann getroffen, einfach auch deshalb, weil ich eigentlich gar kein Interesse an anderen habe.

Ich bin überrascht, dass er überhaupt so positiv reagiert, ich habe wirklich damit gerechnet, dass er darauf überhaupt nicht eingehen wird, dass er gar keine Lust darauf hat, sich überhaupt damit zu beschäftigen.
Ich bin all die Monate immer davon ausgegangen, dass er mich sowieso nicht sonderlich mögen und leiden kann. Somit fiel es mir auch immer schwerer, noch zu meinen Wünschen und Gefühlen zu stehen.
Ich habe nur noch gewartet und alles hingenommen, nur um ihn nicht ganz zu verlieren.

Ich weiß, dass ich eigentlich gar keine andere Wahl habe, als ihn mit meinen Gefühlen zu konfrontieren. Aber genau dies macht mir furchtbare Angst. Nicht nur die Angst, dass es das dann wahrscheinlich war, ich habe allgemein Angst vor diesem Gespräch.
Ich muss ja nun damit rechnen, dass er mir etwas sagt, was mich verletzen wird. Ich habe Angst, dass ich meine Gefühle nicht unter Kontrolle haben werde, ich fühle mich momentan sowieso schon total schwach, ich erinnere mich, dass ich beim letzten Mal fast geweint hätte, nur weil er sagte, dass er später noch mit einer Freundin essen gehen wird. Das war meine Eifersucht, ich hatte Angst, dass es nicht nur eine einfache Freundin ist. Normalerweise reagiere ich bei so etwas total gelassen, normalerweise bin ich nicht mal sonderlich eifersüchtig, bloß hier fällt es mir schwer, weil ich einfach weiß, dass er natürlich frei ist und dass er noch dazu absolut nichts von meinen Gefühlen weiß.
Ich habe etwas Angst, dass ich mich direkt verraten werde, es wäre mir total unangenehm. Vor allem auch preiszugeben, dass ich mich all die Monate eigentlich nur verstellt habe.

18.12.2021 21:12 • x 7 #109


Blake88

Blake88


1810
4
2194
Viel Glück und glaub an dich, du wirst das schon schaffen

18.12.2021 21:23 • #110


Lilli70

Lilli70


1517
2168
Du musst dir eines klar machen: Ein Mann, der will, macht auch! Wenn er Gefühle entwickelt hätte, hätte er dir keinen Dreier vorgeschlagen. Er WEISS, wie es dir geht. Jede Offenbarung deinerseits macht dich nur zum Gespött. Du hoffst, dass dann eine Kehrtwendung kommt, das wird nicht so sein. Wenn überhaupt, dann nur durch totale Ignoranz. Der bewegt sich erst, wenn man ihn ablehnt, dann kommt der Jagdinstinkt wieder. Aber willst du das? Da hast du bestimmt besseres verdient , und außerdem ist es mega anstrengend. Es tut weh, aber es geht auch vorbei. Dafür solltest du dir zu blöde sein. Und es kommt ja auch gar nichts von ihm….., er schafft es gerade seinen Daumen zu bewegen. Das ist ja heute Gang und Gebe, Hauptsache das Handy macht…Ping….! So schonmal gar nicht. Wenn du keine Ansprüche hast, bekommst du auch nichts. Also, bitte nicht melden, du bist unerreichbar. Lass ihn sich doch auch mal den Kopf machen, du bist doch nicht seine Mutti. Bleib still und vor allen Dingen stolz!

18.12.2021 21:39 • x 1 #111


Carlaa


1150
5
1248
Zitat von Annalene:
Ich weiß, dass ich eigentlich gar keine andere Wahl habe, als ihn mit meinen Gefühlen zu konfrontieren. Aber genau dies macht mir furchtbare Angst. Nicht nur die Angst, dass es das dann wahrscheinlich war, ich habe allgemein Angst vor diesem Gespräch.

Vwrständlich nach so einer langen Zeit des Versteckens. Aber du schaffst das, und du wirst stolz auf dich sein, endlich zu dir gestanden zu haben.
Seine Gefühle benennen heißt nicht, sich zum Depp zu machen.

18.12.2021 21:50 • x 1 #112


Hansl

Hansl


6650
3
6134
Zitat von Annalene:
dass ich selbst Schuld daran bin, i

Das mag ich gar nicht.
Immer das sofortige Erklären oder Zuordnen von Schuld.
Das hat doch nichts mit Schuld zu tun.
Es war und ist menschlich, Deine derzeitigen Wege und Bemühungen.
Und wenn man sich dann vertut, oder eben die Dinge anders laufen wie man will, muss man da nicht schuldig sein. Lern Dich dadurch besser kennen, auch wie andere ticken.
Du hast Dich eben in Dir selbst getäuscht.

18.12.2021 22:09 • #113


S26andra


4
12
Öh, ich habe auch schon Dreier vorgeschlagen, obwohl ich verliebt war, ob in Affären, lockeren Beziehungen oder F+, naja...eigentlich ist ja fast alles dasselbe. Einfach aus dem Grund, weil ich S. und Gefühle voneinander trennen kann, mir kann keiner sagen, dass er nie Fantasien hat, die er auch gerne mal (mit dem richtigen Partner) umsetzen würde. Selbst in festen Partnerschaften habe ich so etwas vorgeschlagen, obwohl ich meine Partner wirklich sehr liebte. Das nur, weil ich mich in der Gegenwart der Person sehr wohl gefühlt habe.

Natürlich hast du recht, es kann auch einfach bedeuten, dass dieser Mensch keine Gefühle für diese Person hegt, aber direkt würde ich nicht alles schlecht reden.

Und was soll er mehr tun, als seine Finger zu bewegen und der TE eine oder gar mehrere Nachrichten zukommen zu lassen, in denen er mitteilt, dass es ihm leid tut und dass er es ihr gerne persönlich erklären würde? Was meiner Meinung nach nur vernünftig ist?!
Verstehe ich jetzt nicht, was an ihm schon wieder falsch sein soll.

Wenn jemand meint, er müsste mich ignorieren, nur weil er etwas in den falschen Hals bekommen hat oder nur weil ihm etwas nicht passt, dann wüsste ich auch, dass er als Partner für mich niemals in Frage kommen würde! Ne, Danke.
Lieber habe ich jemand, der ebenso zugibt, dass er eventuell überreagiert hat, als jemand, der darauf beharrt und meint, auf mich warten zu müssen, wenn ich ihm schon Vorschläge gemacht habe, dies zu klären. Und das auch noch, nicht zu vergessen, in einer ganz einfachen F+!

18.12.2021 22:32 • x 5 #114


Lilli70

Lilli70


1517
2168
Zitat von S26andra:
Öh, ich habe auch schon Dreier vorgeschlagen, obwohl ich verliebt war, ob in Affären, lockeren Beziehungen oder F+, naja...eigentlich ist ja fast ...

Wenn er nicht mehr will, wird er auch nur seine Finger bewegen, richtig

18.12.2021 22:45 • #115


S26andra


4
12
Zitat von Lilli70:
Wenn er nicht mehr will, wird er auch nur seine Finger bewegen, richtig


Was soll er denn noch machen? Mit einem großen Blumenstrauß vor TEs Tür stehen, am besten noch mit einem Liebesbrief in der anderen Hand?
Natürlich kann er ihr gerade nur schreiben, so wie es in deren Verbindung auch nur verständlich ist! Er weiß ja nichtmal, dass sie eigentlich viel mehr von ihm möchte.
Ist doch eigentlich auch egal, was dieser Mann nun macht, es ist an manchen Augen alles verkehrt.

18.12.2021 23:08 • x 1 #116


Lilli70

Lilli70


1517
2168
Ich sehe schon ,der Anspruch fehlt an vielen Fronten. Man,haben die Männer ein Glück heutzutage

18.12.2021 23:18 • x 1 #117


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1962
3561
Gern geschehen.

Zitat von Annalene:
Ich habe viel nachgedacht und bin dazu gekommen, dass es für mich nur noch ein Beenden oder eine Beziehung gibt.

Sehe ich auch so.

Du hast Dich zu lange an einem Warteort aufgehalten.
Nun verlässt Du ihn bewusst.
Anders formuliert, Du hattest einen windschiefen Unterstand mit diesem Mann, obwohl Du doch immer ein Haus mit Fundament und Wänden wolltest.
Jetzt brennst Du von Dir aus den undichten knarrenden Unterstand ab.
Da wolltest Du ehe nie einziehen und Dich nie so lange aufhalten.
Nun gehst Du bewusst und aus freien Stücken.
Entweder baust Du nach einer Zeit mit jmd. anderem was auf (Traumvilla ) oder an der Stelle des Brandes ein Haus mit ihm.
Vielleicht klappt es, vielleicht nicht.

Habe Mut das Alte zu beenden, damit was Neues beginnen kann.
Zitat von Annalene:
Ich weiß nicht, wann ich zuletzt wirklich zufrieden und glücklich war, es ist Monate her. Jeden Tag dreht sich alles darum, wann er sich melden wird, was er gerade tut, alles dreht sich nur noch um das Vermissen und um die Frage, wie viel ich ihm bedeute. Vor allem auch darum, ob er sich überhaupt nochmal meldet, ob er zB eine andere gefunden hat. Es ist nichts schönes mehr, es ist nur noch schrecklich.

Autsch!
Bitte, geh' gleich morgen raus und verlebe einen wunderbaren Tag mit Familie, bester Freundin, Kind, Hund oder wem / was auch immer.
Geh' Schneeengel machen, Komödie gucken, in die Natur, Kekse backen oder schwimmen - egal.
Das ist so echt kein Leben.

Du hast ihn zum Hüter und zur Quelle deines Glücks gemacht - DU kannst es entsprechend auch ändern.
Tu' es.
Zitat von Annalene:
Ich habe nur noch gewartet und alles hingenommen, nur um ihn nicht ganz zu verlieren.

Pass' in Zukunft besser auf Dich auf.

Ein Warteort ist keiner um da zu leben.
Zitat von Annalene:
Nicht nur die Angst, dass es das dann wahrscheinlich war, ich habe allgemein Angst vor diesem Gespräch.

Du offenbarst Dich und machst Dich so angreifbar.
Das erfordert Mut.
Jedoch bietet es DIR auch die Chance ihn zu erkennen.
Die Alternative auch nur noch einen Monat Dich zu quälen wäre vergeudet, überflüssig und schlimmer.
Wie es auch ausgeht - alles ist besser als bisher.
Du kannst so gesehen nur gewinnen.
Sollte er keine Gefühle für Dich haben oder sich daneben benehmen wäre das im letzten Fall kein Verlust für Dich, im 1. schon schade.
Plane für nach eurem Treffen und traue Dich du zu sein.
Laut Kurt Cobain wäre alles andere Verschwendung.
Zitat von Annalene:
Ich habe Angst, dass ich meine Gefühle nicht unter Kontrolle haben werde, ich fühle mich momentan sowieso schon total schwach, ich erinnere mich, dass ich beim letzten Mal fast geweint hätte, nur weil er sagte, dass er später noch mit einer Freundin essen gehen wird.

Dann wärst Du halt traurig.
Na und.
Auf die eine oder andere Art wird Dir das nicht mehr passieren.
Und das ist gut so.

Mit einem Menschen zusammen sollte es Dir besser gehen.
Nicht schlechter.
Genau das gehst Du jetzt an.

Bereite Dich vor, indem Du dir Gedanken über den Ort und die wichtigsten Fragen machst, ebenso über das Danach.
Vertraue auf Dich.

18.12.2021 23:29 • x 6 #118


Heffalump

Heffalump


20183
29056
Zitat von Annalene:
Ich habe viel nachgedacht und bin dazu gekommen, dass es für mich nur noch ein Beenden oder eine Beziehung gibt.

Darf er auch darüber nach denken - oder wirfst du ihn in denselben Topf, in dem du dümmpelst?
Zitat von Annalene:
Jeden Tag dreht sich alles darum, wann er sich melden wird, was er gerade tut, alles dreht sich nur noch um das Vermissen und um die Frage, wie viel ich ihm bedeute.

Du machst dich selbst klein - und schiebst ihm die Verantwortung zu ... nicht gerade nett oder selbstbewusst
Zitat von Annalene:
Vor allem auch darum, ob er sich überhaupt nochmal meldet, ob er zB eine andere gefunden hat.

So aus dem Augenwinkel, er hatte vor dir ein Leben und er wird nach dir eines haben. Er darf treffen, wen er wo wann will, ohne um Erlaubnis zu bitten. Wenn Beziehung ohne Beziehung mit dir jetzt schon so anstrengend ist, dann gute Nacht Marie
Zitat von Annalene:
Ich bin überrascht, dass er überhaupt so positiv reagiert,

Weil du von dir auf ihn schließt, du hättest und hast nicht positiv reagiert, siehe die Frage, die dich völlig aus der Bahn warf
Zitat von Annalene:
Ich bin all die Monate immer davon ausgegangen, dass er mich sowieso nicht sonderlich mögen und leiden kann

Nicht von Sich auf andere Schließen, er kann nich für, wenn du dich für ein Graumäuschen hältst
Zitat von Annalene:
Aber genau dies macht mir furchtbare Angst. Nicht nur die Angst, dass es das dann wahrscheinlich war, ich habe allgemein Angst vor diesem Gespräch.

Angst ist schlechter Ratgeber, Angst redet dir ein - du allein bist dafür zuständig
Zitat von Annalene:
Ich muss ja nun damit rechnen, dass er mir etwas sagt, was mich verletzen wird

ja. Klar. Man kann ja nicht damit rechnen, das er zunächst gar nichts sagt, Nein, man geht sofort vom schlimmsten aus, weil man das selbst schon x-mal so gedacht hat. Selbst erfüllende Prophezeiung, nennt sich das (oder unerfüllte Wünsche? )
Zitat von Annalene:
ich erinnere mich, dass ich beim letzten Mal fast geweint hätte, nur weil er sagte, dass er später noch mit einer Freundin essen gehen wird.

Er ist nicht dein Besitz, er darf andere Leute treffen und mit denen Zeit verbringen. Sei froh, das er es erwähnt hat, normal geht dich das nix an.

Du wirkst gerade so attraktiv, wie Kaugummi am Schuh. Du machst ihn zum Zentrum deiner kleinen Welt und kreist wie Satellit drum herum, das ist höchst gerade ungesund. Du hast Angst ihn zu verlieren, als ob er der einzige Mensch in deinem Lebe wäre - solche Beziehungen sind die anstrengenden.

Rate dir, da mal ein Auge drauf zu halten.

19.12.2021 05:13 • x 7 #119


Ava92


16
1
17
Habt ihr bereits besprochen, wann ihr euch überhaupt sehen werdet? Oder gibt es sogar schon etwas neues?
Erzähle uns, wie es gelaufen ist. Viel Glück!

20.12.2021 23:34 • x 1 #120



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag