407

Freundschaft Plus, ich bin ausgerastet, was jetzt?

Annalene

11
3
19
Hallo ihr Lieben!

Mir (29) geht es im Moment echt furchtbar.

Seit 15 Monaten habe ich eine Freundschaft Plus (35) am laufen, in die ich mich nach all den Monaten leider verliebt habe, meine Freundschaft Plus weiß allerdings nichts von meinen Gefühlen.

Vor drei Tagen, also am Sonntag, da bin ich dann leider total ausgerastet, weil mich seine Nachricht bzw sein Wunsch total verletzt hatte.

Ich wollte etwas mit ihm unternehmen, habe ihn gefragt, ob er Ideen hätte, was wir gemeinsam machen könnten.
Wir gehen häufig schwimmen, gehen mal ins Kino oder einfach nur spazieren.

Erst zwei Tage später kam eine Antwort, ob ich denn Lust hätte einen Dreier zu haben.
Das kam für mich völlig unerwartet, noch nie haben wir über so etwas gesprochen, weshalb ich total erschrocken war, gleichzeitig verletzte es mich, dass er gleich wieder S. denkt, wo ich an eine schöne Unternehmung dachte. Ich empfand es auch als respektlos, es heißt ja nicht gleich, dass ich auch noch was mit seinen Kollegen bzw anderen anfange, nur weil ich mit ihm schlafe. Kann natürlich auch sein, dass er eine andere Frau meinte, aber auch dies wäre für mich natürlich furchtbar gewesen.

Ich hatte ihm dann auch geschrieben, dass ich das respektlos finde.
Er antwortete in der selben Minute und fragte, was daran respektlos sei und dass wir uns dann halt etwas ausdenken, was wir machen könnten.

Ich antwortete ihm, dass ich bestimmt nicht an seine Kollegen weitergereicht werden möchte und dass ich es als zu reduzierend empfinde.

Er antwortete dann wieder ziemlich schnell, dass es doch überhaupt nicht so gemeint gewesen sei, dass es ihm sehr leid tun würde und dass er sich dafür entschuldigt, es wäre überhaupt nicht seine Absicht gewesen, dass ich jetzt so etwas schlimmes denke.

In meiner Wut ist mir dann noch weiteres rausgerutscht, was mich schon Monate quälte, ich sagte ihm, dass ich nicht mehr wie sein Spielzeug behandelt werden mag, dass mir der zwischenmenschliche Umgang zu sehr fehlen würde, dass es mich stört, dass häufig auf meine Nachrichten nicht eingegangen wird, weshalb ich mich sowieso schon nicht mehr bei ihm melden mag, dass mir sein Verhalten häufig zu abweisend ist und dass ich das Gefühl habe, nurnoch zu stark reduziert zu werden. Das ich das alles nicht schön finde.
So ähnlich hatte ich mich ausgedrückt, es war aber wirklich etwas stinkiger, weil ich in dem Moment wirklich wütend war.

Das sind Dinge, die mich schon länger stören. Ich würde nicht sagen, dass er mich wirklich schlecht behandelt, er ist für mich da, wenn es mir schlecht geht, hilft mir und kümmert sich sehr viel, wir haben eigentlich guten Kontakt, wenn auch nicht oft und die Treffen sind jedesmal super schön.
Allerdings kommt es aber auch häufig vor, dass zB auf meine Vorschläge nicht eingegangen wird, dass sie gerne mal ignoriert werden.
Das dann Tage später erst eine Reaktion oder eine Nachricht kommt, häufig komme ich mir einfach nurnoch wie ein Lückenfüller vor, wie ein Gegenstand, den man mal rausholt, wenn sonst nichts da ist.
Das war beim vorletzen Mal schon so, da wurde mein Vorschlag wieder ignoriert. Nun wollte er sich mit mir treffen, weshalb ich den Vorschlag machte, dass wir mal wieder etwas unternehmen können und darauf kam seine Dreier Nachricht, weshalb ich eben so ausgerastet bin, ich kam mir total veräppelt vor.

Die letzten Wochen waren eigentlich sehr harmonisch und gut, zwei Wochen lag ich leider noch im Krankenhaus, weil ich operiert werden musste, er hat sich täglich erkundigt, mir alles vorbeigebracht, sich total gekümmert, wir haben uns super verstanden, nun ist es gerade einfach eine Katastrophe. Jedenfalls für mich, ich fühle mich super schlecht, irgendwie bereue ich es sogar, dass ich so überreagiert habe, andererseits hätte es sowieso irgendwann rausgemusst. Ich hätte aber wahrscheinlich erstmal runterkommen sollen.

Er hat auf meine letzte Nachricht bisher nicht geantwortet, irgendwie wundert es mich, weil er bei Problemen immer recht schnell anrief und mit mir reden wollte, gleichzeitig ist es vielleicht auch kein Wunder, er fragt sich jetzt bestimmt, was überhaupt mit mir los ist, so kennt er mich nicht.
Wie gesagt, von meinen Gefühlen weiß er absolut nichts, ich habe sie immer versteckt, er kann und konnte nicht wissen, dass mich dieser Vorschlag so verletzt.
Mir wurde nach seinem Vorschlag halt erst deutlich, dass er anscheinend doch keine Gefühle für mich übrig hat, sonst hätte er diesen sicher nicht gemacht, obwohl es oft ganz anders wirkte, besonders die letzten Wochen, genau deshalb hat es mich auch so mitgenommen. Das war der Hauptgrund für meine Wut, ich war einfach traurig.

Jetzt habe ich Angst, dass es das gewesen ist. Das er nicht mehr möchte, vielleicht gerade sogar überlegt, ob er die Geschichte mit uns beendet, diese Funkstille macht mich gerade einfach wahnsinnig, ich habe Angst vor dem Moment, wenn er mir schreibt, sollte er überhaupt nochmal schreiben.
So etwas gab es zwischen uns noch nicht, natürlich gab es mal Situationen, wo ich etwas enttäuscht reagiert hatte, zB als er mir häufiger absagen musste oder keine Zeit hatte, da rief er mir aber auch sofort hinteher und stellte es richtig.
Streit gab es aber nie, ich hatte ihm zuvor auch noch nie meine Meinung gesagt, das ist gerade völlig neu, auch sein nichts sagen.

Ich weiß nicht, ob ich ihm schreiben sollte, ich weiß nicht, was jetzt überhaupt richtig wäre? Ich habe einfach nur Angst und schäme mich sogar ein wenig, ich hätte natürlich anders vorgehen sollen, ich hätte mich erstmal beruhigen sollen. Obwohl es irgendwie auch gut tat, alles einmal rauszulassen, trotzdem wäre es blöd, wenn es genau deshalb und auf diese Weise nun endet.

15.12.2021 18:52 • x 1 #1


leilani

leilani


5432
9
8580
Du hast halt nur zwei Möglichkeiten.

Entweder gehst du all in, sagst dass du was festes willst und riskierst ne Abfuhr.

Oder du lässt es weiter laufen so wie es ist. Ich mein selbst dann musst ja nicht alles mitmachen. Aber erfahrungsgemäß gehen die Affären Herren dann auf Distanz wenn es zu anstrengend für sie wird

15.12.2021 19:00 • x 13 #2



Freundschaft Plus, ich bin ausgerastet, was jetzt?

x 3


Essra


9
1
19
Hallo Annalene,

puh, das ist eine echt blöde Situation, in der du da gerade bist. Erstmal: Ich kann deine Reaktion nachvollziehen, gerade wenn man Gefühle hegt, kann es leicht zu solchen Überreaktionen kommen. Ich finde auch den Grund verständlich, er wollte einen Dreier, dich hat es verletzt, was nachvollziehbar ist.
Ich bin der Meinung, du hättest tatsächlich erstmal durchatmen müssen, dir einen Tag Zeit lassen sollen, um wirklich erstmal runterzukommen.

Das er sich noch nicht gemeldet hat, könnte sein, weil er gerade tatsächlich nicht weiß, was da in dir vorgeht. Wenn kurz vorher noch alles in Ordnung war, er tatsächlich nichts von deinen Gefühlen weiß, dann wird er gerade erstmal perplex sein, wahrscheinlich weiß er auch nicht, wie er reagieren soll und was er dazu sagen soll.
Vielleicht fühlt auch er sich gerade verletzt, wenn du ihm urplötzlich all diese Vorwürfe gemacht hast.
Vielleicht will er dich auch erstmal in Ruhe lassen.

Eine Freundschaft Plus geht nie gut, wenn einer Gefühle hat, da kommt es irgendwann zu solch einer Situation, in der du gerade bist.

Ich würde vorschlagen, dass du dich bei ihm meldest, ihm schreibst, dass du da vielleicht etwas überrragiert hast.

Vielleicht könnt ihr euch treffen und in Ruhe darüber reden.
Und es wäre auf jeden Fall auch angebracht, dass du zu deinen Gefühlen stehst, das kann doch nicht schön für dich sein, diese zu verheimlichen und still zu leiden?

15.12.2021 19:03 • x 5 #3


Carlaa


1151
5
1249
Zitat von Annalene:
er ist für mich da, wenn es mir schlecht geht, hilft mir und kümmert sich sehr viel

... und doch reicht dir das nicht ohne tiefere Gefühle, denn du willst nicht nur eine gute Freundin sein, weil du dich verliebt hast. Das ist typisch - viele Frauen verlieben sich nun mal über S. (bzw. sind schon verliebt, wenn sie sich auf diesen einlassen). Viele Männer scheinen sich über S. nicht in dem Maß emotional zu binden und halten trotz Plus an der Idee von nur Freundschaft fest.

Warum lässt du dich 15 Monate lang auf ein Konstrukt ein, in dem du dich derart verleugnen musst?

Zitat von Annalene:
Wie gesagt, von meinen Gefühlen weiß er absolut nichts, ich habe sie immer versteckt,

Was bringt dir das in deinem tiefsten Innern?
Du machst das nicht, weil es so g.eil ist. Du machst es, weil du einen heimlichen Liebeswunsch hast. Und der findet keine Resonanz. Was von ihm kommt, wird nie das sein, was dich aufatmen lässt. Er versteht dich nicht, er fühlt dich nicht. Wie können die Treffen dann so toll für dich sein? Weil du die rosa Brille aufhast. Für ihn bedeuten die aber nicht so viel.

Zitat von Annalene:
Ich habe einfach nur Angst und schäme mich sogar ein wenig

Schäm dich doch nicht vor ihm, schäm dich lieber vor dir selber, dass du dich so verleugnest. Ich glaube, dieser Kontakt tut dir nicht gut, er überfordert dich und schwächt dich.
Ich finde es gut und befreiend, dass du mit deiner Wut und deiner Wahrheit rausgeplatzt bist!
Du bist auf so eine Konstellation nicht angewiesen!
Nach 15 Monaten wird das auch nichts qualitativ anderes mehr.
Lass los ...

15.12.2021 19:22 • x 15 #4


Matos


4
1
11
Naja, ich wüsste ehrlich gesagt auch nicht, was ich darauf antworten sollte.
Er schickte dir einen Wunsch/Vorschlag und du hast ihm gleich mehrere Vorwürfe hingeschmissen, da wüsste ich an seiner Stelle auch nicht, was da gerade passiert.
Viele Männer haben diese Vorstellung und Phantasie, das muss seinerseits tatsächlich nichtmal böse oder abwertend gemeint gewesen sein. Natürlich, für dich war es erstmal erschreckend und verletzend, kann man nachvollziehen. Andererseits finde ich deine Reaktion doch etwas extrem.
Wie ich herauslese, hat er dich doch nicht allzu schlecht behandelt, war die letzten Wochen sogar viel für dich da, du schmeißt ihm aber hin, dir würde das zwischenmenschliche fehlen und du willst kein Spielzeug sein?

Gut, wenn man Gefühle hat, dann reagiert man schonmal verletzt, dennoch hättest du in Ruhe mit ihm darüber reden können.

An seiner Stelle würde ich mich auch erstmal ein paar Tage zurückhalten, vielleicht abwarten, ob du nochmal schreibst. Ich wüsste nicht, wie ich reagieren sollte und wäre ehrlich gesagt verletzt darüber, solche Vorwürfe von jetzt auf gleich hingeknallt zu bekommen. Bzw- auf diese Art und Weise.

Er hatte sich zügig entschuldigt und gesagt, dass es nicht seine Absicht war, du hast nochmal einen vorwurfsvollen Text verfasst. Wie soll er sich nun vorkommen?
Ich würde mit ihm sprechen, mich dafür entschuldigen, aber auch gleichzeitig dazu stehen. Vorallem würde ich ihm endlich reinen Wein einschenken, das macht dich auf Dauer nur kaputt.

15.12.2021 19:37 • x 5 #5


DonaAmiga

DonaAmiga


4313
4
7313
Zitat von Annalene:
gleichzeitig verletzte es mich, dass er gleich wieder S. denkt, wo ich an eine schöne Unternehmung dachte.

Weil's für ihn schätzungsweise sowieso nicht Freundschaft plus heißen sollte, sondern plus Freundschaft oder - um es ganz knallhart und böse auf den Punkt zu bringen - sicherer F*ck.
Und damit einem dieser garantiert sicher bleibt, verhält man sich eben auch mal wie'n Kumpel, denn wer f*cken will, muss freundlich sein, und außerdem sehen Spaziergänge, Kinobesuche usw. eben nicht so nach billigem S.treffen aus.

In diesem Falle stand ihm aber ... ja, auch der ... also, der Sinn, der stand ihm nach einem Dreier. Oder zumindest danach, sich einen solchen vorzustellen.
Und mit wem spricht man wohl über so was, wenn nicht mit der Dame, die quasi die S.ualbeauftragte ist?

15.12.2021 19:50 • x 11 #6


gabehcuod

gabehcuod


341
870
Zitat von Annalene:
Seit 15 Monaten habe ich eine Freundschaft Plus (35) am laufen,

Warum sich so lange unter Wert verkaufen?

Zitat von Annalene:
in die ich mich nach all den Monaten leider verliebt habe, meine Freundschaft Plus weiß allerdings nichts von meinen Gefühlen.

Das verstößt leider gegen sämtliche Spielregeln.

Zitat von Annalene:
Mir wurde nach seinem Vorschlag halt erst deutlich, dass er anscheinend doch keine Gefühle für mich übrig hat, sonst hätte er diesen sicher nicht gemacht, obwohl es oft ganz anders wirkte, besonders die letzten Wochen, genau deshalb hat es mich auch so mitgenommen. Das war der Hauptgrund für meine Wut, ich war einfach traurig.

Willkommen im Neuland der Bindungsängstler.

Zitat von Annalene:
Jetzt habe ich Angst, dass es das gewesen ist. Das er nicht mehr möchte, vielleicht gerade sogar überlegt, ob er die Geschichte mit uns beendet, diese Funkstille macht mich gerade einfach wahnsinnig, ich habe Angst vor dem Moment, wenn er mir schreibt, sollte er überhaupt nochmal schreiben.

Wie kann was aus sein, wenn es nie an war?

Zitat von Annalene:
Obwohl es irgendwie auch gut tat, alles einmal rauszulassen, trotzdem wäre es blöd, wenn es genau deshalb und auf diese Weise nun endet.

Dein Bauch musste sich einfach mal Luft machen.

15.12.2021 20:03 • x 10 #7


leilani

leilani


5432
9
8580
Ich kann die TE aber schon verstehen.

Die beiden haben eine Freundschaft plus. Sie ist nicht sein kostenloses Freudenmädchen.

Die Anfrage finde ich auch sehr grenzwertig

15.12.2021 20:09 • x 2 #8


DonaAmiga

DonaAmiga


4313
4
7313
Ach ja, und für alle die, die sich jetzt gern wieder über meine angeblich so niveaulose Art zu formulieren aufregen möchten:
Ich weiß, wie sich das anfühlt, wenn man sich in jemanden verliebt hat und etwas zumindest als Freundschaft aussehen lassen will, was bei realistischer Sicht doch nur das Plus ist.
So eine Einsicht tut bitter weh. Ich bin aus einem ganz ähnlichen Grund hier und kann's wirklich nachvollziehen, wie einem dann das Herz in Fetzen hängt.
Es nützt aber nichts, da eia, eia zu machen oder irgendwas schönzureden oder gar schönzuanalysieren. Lieber einmal knallharte, derbe - ja, von mir aus auch niveaulose - Worte lesen, vor Trauer, Frust und Wut einmal kurz und heftig Rotzblasen heulen, meinetwegen auch auf die ach so gemeine @DonaAmiga fluchen, und desto eher steht man wieder auf, putzt sich die Nase, und das Leben geht weiter.
Besser so als ewiges Weichspüler-Saufgelage, bei dem man auf ewig beziehungsanalytisch um einen Typen kreiselt und kostbare Lebenszeit an jemanden verschwendet, der's gar nicht mehr verdient.

@Annalene , warte erst mal ab. Dein Ausraster ist ja erst ganz frisch passiert. Haste dir mal Luft gemacht, und das war ja wohl fällig.
Möglich, dass er erst mal sauer ist.
Und möglich, dass er erst mal 'n bisschen Zeit braucht, um ein paar Gedanken zu sortieren, bevor er dir antwortet. Denn wie du sicher weißt, wiegt ein geschriebenes Wort schwerer als ein gesprochenes, und die Gefahr eines Missverständnisses ist höher.
Schon morgen um diese Zeit können die Dinge schon wieder anders liegen, so oder so.

15.12.2021 20:22 • x 11 #9


Ale93x


5
1
8
Ich kann die Reaktion auch verstehen.
Auch in einer F+ muss man sich nicht alles gefallen lassen, auch da darf man seine Grenzen haben, auch in einer F+ darf man ein respektvolles Verhalten erwarten, genauso darf man sich wünschen, als Mensch gesehen und gemocht zu werden, nicht als Spielzeug, wie die TE schon sagt.

Er hat ihr anscheinend ohne vorherige Gespräche einen Dreier vorgeschlagen. Sie wollte etwas mit ihm unternehmen, was völlig in Ordnung ist, auch in solch einer Beziehung darf man so etwas haben wollen, die wenigsten wollen als S. Puppe benutzt werden.
Darauf ging er aber nicht ein, er schlug ihr gleich den Dreier vor und das hat sie verletzt, das ist nachvollziehbar! Ich finde es verständlich, dass sie sich daraufhin zu reduziert fühlte/fühlt.
Selbst ohne Gefühle wäre dies noch verständlich. Diesen Wunsch, den hätte er ja wenigstens persönlich und respektvoll ansprechen können.

Nun ist auch so manch anderes rausgeplatzt, auch das ist in Ordnung. Schämen brauchst du dich dafür nicht, man sollte mitteilen können und vorallem dürfen, was einem nicht gefällt und was stört, auch in einer F+/Affäre.
Aus dir ist es jetzt halt wütend herausgeplatzt, weil du es zu lange geschluckt hast. Aber es war dennoch gut und ok!

Ich würde erstmal abwarten, ob und was da nun von ihm kommt. Vielleicht würde ich nach einer Woche mal anklopfen. Wenn er deshalb nun meint, sich von dir abwenden zu müssen, wenn ihm das schon zu viel und zu anstrengend war, (wenn du nach 15 Monaten mal etwas dazu sagst?!) dann warst du ihm eh nie wichtig! Kopf hoch!

15.12.2021 20:24 • x 3 #10


Hola15

Hola15


2593
1
5653
Eine Freundschaft plus ist für mich ein Konstrukt mit keinerlei Verpflichtungen und ohne Gefühle/ Bindungswunsch. Leider funktioniert das in den meisten Fällen nicht und es passiert das was hier passiert ist: Einer verleugnet sich bis zur Selbstaufgabe und/oder verfällt in absolute Illusionen.

Ich finde nicht, dass man ihm irgendetwas ankreiden kann. So war der Vertrag. Wenn du Annalene mehr darin gesehen hast ist das (sorry wenn ich es so hart sagen muss) dein Problem.
Ich verstehe nicht weshalb sich bevorzugt Frauen immer wieder in solche Konstellation begeben, wenn sie es nicht leben können. Es geht um S. mit ein wenig drum rum. Mehr nicht. Da gibts noch nicht mal Exklusivrechte, außer explizit vereinbart.

Ich verstehe, dass du leidest und ich finde es gut, dass du dich nun nicht mehr verleugnen konntest. Du bist noch jung, versuche es als Erfahrung mit Lehrgeld zu verbuchen.

15.12.2021 20:35 • x 12 #11


Lilalina

Lilalina


64
85
Zitat von DonaAmiga:
Weil's für ihn schätzungsweise sowieso nicht Freundschaft plus heißen sollte, sondern plus Freundschaft oder - um es ganz knallhart und böse auf den Punkt zu bringen - sicherer F*ck. Und damit einem dieser garantiert sicher bleibt, verhält man sich eben auch mal wie'n Kumpel, ...

Was für ein misanthrophische Unterstellungen.
Zitat von Annalene:
Die letzten Wochen waren eigentlich sehr harmonisch und gut, zwei Wochen lag ich leider noch im Krankenhaus, weil ich operiert werden musste, er hat sich täglich erkundigt, mir alles vorbeigebracht, sich total gekümmert, wir haben uns super verstanden,

Joah, alles, um einen wegzustecken.

15.12.2021 20:58 • #12


Lenna


26
2
121
Der Mann wird also wieder als der Böse hingestellt. Oh man, bin ich froh, dass ich kein Mann bin.

Ich weiß nicht, was dieser Mann nun schlimmes getan haben soll? Ja, er hat der TE diesen Vorschlag gemacht, ist vielleicht nicht super toll, aber gleich zu sagen, dass er sie eh nur zu seinem Zweck benutzt, das finde ich unfair und hart.
Man liest hier nicht, dass die TE schlecht behandelt wird, ganz im Gegenteil, er war vor kurzem noch für sie da. Aber dies wird natürlich wieder nur so gewertet, dass er ja freundlich sein muss, um an S. zu kommen.
Ich glaube, als Mann kann man in solch einer Situation nur verlieren, da kann man nur als der schlechte dastehen.

Ich finde die Reaktion der TE zwar verständlich, aber völlig überreagiert.
Natürlich soll sie ihm sagen, dass sie das nicht will, natürlich soll und kann sie ihm sagen, was genau ihr nicht passt, aber sie scheint ja total auf Angriff gegangen zu sein, sie scheint von jetzt auf gleich alles schlecht gemacht zu haben, sie hat ihm Vorwürfe gemacht, ihm die Schuld gegeben und das aus heiterem Himmel.
Mich wundert es nicht, dass er noch nichts geschrieben hat, ich wäre wahrscheinlich geschockt.

Dieser Mann weiß nichts von ihren Gefühlen, die sie seit Monaten versteckt, er konnte nicht ahnen, dass er sie verletzen wird, er konnte nicht wissen, was er in ihr auslösen wird, es war sicher nicht seine Absicht, sie zu verletzen (was er ja auch schrieb) und deshalb wird er nun wahrscheinlich auch nur Bahnhof verstehen. Wahrscheinlich hat er es einfach locker gesehen und sich nicht viel dabei gedacht. Das der Vorschlag nicht so toll ist, ist wie gesagt klar, aber mein Gott, den Gedanken haben einige, vielleicht dachte er auch einfach, dass er so offen zur TE sein kann und dass sie es lockerer nimmt, ich hätte wahrscheinlich ironisch geantwortet und beim nächsten Treffen darüber gesprochen, erzählt, dass ich das nicht so schön fand. Das heißt doch noch lange nicht, dass sie ein reines Spielzeug für ihn ist. All das hat er jetzt aber zu hören bekommen, ich wäre an seiner Stelle ein wenig verletzt, ich würde mir nicht solche Anschuldigungen und Vorwürfe machen lassen wollen, da würde ich auch erstmal Stille einleiten.

Natürlich gibt es diese Typen, die eine Frau als reines Objekt sehen und wirklich nur ausnutzen, man kann aber nicht alle gleich in eine Schublade stecken.

Anstelle der TE würde ich ihm schreiben, das wäre gerade wohl das Beste.
Und dann ein offenes und ruhiges Gespräch führen, sie kann ja immernoch dazu stehen, das sollte sie auch, aber ich würde zumindest die Situation etwas auflockern, indem ich schreibe, dass meine Reaktion wohl zu stark war.

15.12.2021 21:34 • x 10 #13


Sonnenblume53


2654
4894
Zitat von Lenna:
Dieser Mann weiß nichts von ihren Gefühlen, die sie seit Monaten versteckt, er konnte nicht ahnen, dass er sie verletzen wird, er konnte nicht wissen, was er in ihr auslösen wird, es war sicher nicht seine Absicht, sie zu verletzen (was er ja auch schrieb) und deshalb wird er nun wahrscheinlich auch nur Bahnhof verstehen. Wahrscheinlich hat er es einfach locker gesehen und sich nicht viel dabei gedacht.


*unterschreib*

Liebe Annalene, dieses Konstrukt Freundschaft plus ist auch in meinen Augen fast immer zum Scheitern verurteilt. Weil S. vor allem die Frauen bindet, während die Männer froh sind, dem ganzen Beziehungsgedöns entkommen zu sein. Keine Verpflichtungen, keine Ansprüche...klingt toll!

Annalene, mal eine ganz doofe Frage: Du hast Dich in ihn verliebt, verstellst Dich aber seit geraumer Zeit. Warum? Weil Du irgendwie ahnst, dass es das dann war?

Ich frage mich wirklich, was das dann für eine Freundschaft sein soll? Freunde können doch angeblich alles offen kommunizieren...

Ich bin da ganz bei DonaAmiga: es müsste umtauft werden. Statt Freundschaft plus in plus Freundschaft.
Irgendwie erscheint mir das ehrlicher. Auch und gerade für die betroffenen Frauen.

15.12.2021 21:55 • x 5 #14


Unterwegs

Unterwegs


383
737
Ich würde mich ehrlich gesagt eher fragen was du dir in Zukunft von dieser Konstellation erhoffst?

Du hast Gefühle für ihn und er nicht (und wenn er sie nach 15 Monaten schon nicht hat, werden die höchstwahrscheinlich auch nicht mehr kommen).

Willst du also die nächste Zeit in dieser Position verbleiben?
Die reicht es, wenn er sich nur sporadisch meldet und dich letztendlich nur für das S. reduziert (auch wenn ihr Freunde seid)?

Wie hast du dir denn vorgestellt, wie das in Zukunft aussehen soll?

An deiner Stelle würde ich die Situation jetzt nutzen, um von ihm loszukommen.
Entweder wird er in Zukunft jemand neues kennenlernen (mit der er dann eine Beziehung eingehen möchte) oder durch deine Reaktionen (da du ja Gefühle für ihn hast, werden dich mehrere Sachen triggern), wird er das Ganze beenden.

So oder so, das mit euch beiden soll nicht sein.
Alles weitere wäre eigentlich nur die Trennung in Raten.

Wieso tust du dir so viel Stress und Leid an? Wo bleibt dein Selbstwert? Und vor allem wo bleibt der Wunsch einen Partner zu finden, der die gleichen Gefühle wie du erwidert?

Anstatt dass du deine kostbare Lebenszeit an ihn verschwendest, würde ich doch lieber Abstand gewinnen und versuchen über ihn hinwegzukommen, damit du Platz für den Richtigen (der das Gleiche möchte wie du) schaffst.

Auch wenn man glaubt, dass es ja so gut passt, darf man sich nicht von sowas täuschen lassen.
Wenn es wirklich so gut passen würde, dann hätte er sich in den letzten 15 Monaten auch in dich verliebt.

15.12.2021 22:13 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag