92

Freundschaft Plus Regeln - nur eine Person oder mehrere?

Geheimnis


249
443
@AaronB

Ich hatte gesagt ich würde mir nur eine F+ nehmen in die ich mich nicht verlieben kann.

Du meintest das ist verkrampft.

Und ich hab mich nur noch Mal wiederholt. Man muss kalkuliert dran gehen und sich als F+ einen Menschen nehmen in den man sich nicht verlieben kann.

30.05.2022 21:36 • x 1 #61


alleswirdbesser

alleswirdbesser


6325
12736
Ich finde auch, dass sobald Gefühle im Spiel sind, funktioniert dieses Konzept nicht mehr. Habe mir auch schon Gedanken darüber gemacht, weil es zur Sprache kam. Aber ich fürchte ich würde über kurz oder lang Gefühle investieren, und dann wird es doof.

30.05.2022 22:28 • #62



Freundschaft Plus Regeln - nur eine Person oder mehrere?

x 3


Milchkrone


28
1
13
F+ bedeutet meiner Erfahrung eher Bett plus, also S., Kuscheln, Händchen halten und Gespräche, vielleicht sogar dem Freundeskreis vorstellen, aber null Verantwortung und wenn’s mal schwierig wird, sich wer verliebt oder wer interessanteres kommt, sich abseilen. Leider meiner Erfahrung nach im Dating die Regel statt Ausnahme. Es ist halt so viel einfacher jm. zu Daten und leider spielen viele nicht mit offenen Karten.

30.05.2022 22:35 • x 1 #63


WillyWichtig

WillyWichtig


685
3
1165
Zitat von Milchkrone:
F+ bedeutet meiner Erfahrung eher Bett plus, also S., Kuscheln, Händchen halten und Gespräche, vielleicht sogar dem Freundeskreis vorstellen, aber ...

Ab wann kommen denn die Leute mit dem F+ Vorschlag um die Ecke?
Wenn man bereits in der Kiste war oder fairerweise vorher?

Ich kenne niemanden, wo daraus jemals etwas gutes entstanden ist….

Aber es mag natürlich auch andere Beispiel geben.

Willy

30.05.2022 22:53 • x 1 #64


CanisaWuff

CanisaWuff


2118
8
3258
Zitat von Chrome:
Mit so einer Person könnte ich natürlich S. haben, aber nur weil mich nix bindet.

Bei mir genau umgedreht. Ich möchte nur S. mit jemandem an den mich etwas bindet.

31.05.2022 08:47 • x 1 #65


CanisaWuff

CanisaWuff


2118
8
3258
Zitat von Ema:
Aber hier scheint ja gerade jeder zweite Karl-Otto im Rippenunterhemd zu meinen

... und lässt mich mit Peitsche fotografieren und sucht eine Sub.

31.05.2022 08:50 • #66


Caya

Caya


176
1
307
Zitat von Milchkrone:
F+ bedeutet meiner Erfahrung eher Bett plus, also S., Kuscheln, Händchen halten und Gespräche, vielleicht sogar dem Freundeskreis vorstellen, aber null Verantwortung und wenn’s mal schwierig wird, sich wer verliebt oder wer interessanteres kommt, sich abseilen. Leider meiner Erfahrung nach im Dating die Regel ...

Da gibts doch aber genug Konstrukte, die sich Beziehung nennen, und so laufen. Die Threads hier sind voll davon. Irgendwie ist das alles nur Theorie. Genauso wie das:


Zitat:
Und ich hab mich nur noch Mal wiederholt. Man muss kalkuliert dran gehen und sich als F+ einen Menschen nehmen in den man sich nicht verlieben kann.


Ich kann mir beim bestem Willen nicht vorstellen, daß es Menschen gibt, die das wie einen An und Ausknopf kontrollieren und steuern können. Ich glaube da macht man sich gewaltig was vor. Wenn sich Gefühle kalkulieren lassen würden wäre das Leben einfach und wir könnten das Forum hier dicht machen
Meiner Meinung nach sind das alles nur theoretische Konstrukte, die sich vielleicht interessant anhören, in der Praxis aber einfach nicht funktionieren, weil Menschen nunmal nicht so ticken.

31.05.2022 13:37 • x 5 #67


Blanca

Blanca


4382
27
6501
Zitat von CanisaWuff:
gehen dann eigentlich auch mehrere Freundschaft Plus - Freundschaften

Eigentlich war mit F+ mal gemeint, dass zwei Menschen die eh bereits gut miteinander befreundet sind, darüber hinaus auch ab und an die Freuden des Bettes miteinander teilen, bis sie eine Festbeziehung gefunden haben, ohne sich dafür auf ständig wechselnde Fremdgespiele einlassen zu müssen. Mehr dazu unter https://www.brigitte.de/liebe/singles/-...497754.htm

Letztlich ist bei so lockeren Konstrukten aber alles machbar. Selbst wenn Exklusivität ausdrücklich vereinbart wurde, wirst Du eher mitleidig belächelt, falls Du Dich da tatsächlich drauf verläßt. O-Ton: Sei doch nicht naiv. Ist doch nur eine F+'...

IMO ist die F+ nichts anderes als eine Affäre. Allerdings hat es sich inzwischen eingebürgert, den Begriff Affäre mehr in Bezug auf Dreiecksbeziehungen zu verwenden, während F+ eher für unverbindliche Techtelmechtel zwischen ungebundenen Leuten besteht, die aktuell keine Festbeziehung, aber eben auch nicht auf das + verzichten wollen. Das macht insofern einen Unterschied, als es bei der F+ im Gegensatz zur Affäre keine Drittpartei gibt, die dabei als Betrogene auf der Strecke bleibt.

Vor 3 Stunden • x 2 #68


leilani

leilani


6428
10
10193
Zitat von CanisaWuff:
Ich falle ja immer wieder darüber, dass Männer gerne eine Freundschaft Plus pflegen möchten. Für mich bedeutet das, dass man S. möchte, aber ohne Verpflichtung und bloß keine Beziehung. Für mich ist dieses Konstrukt nichts. Dennoch mach ich mir darüber Gedanken, da es mir schon mehr als einmal angeboten ...

Da hilft wohl nur ausprobieren, wenn du mit dem Gedanken spielst.

Ich war teilweise von mir selbst überrascht wie sich bestimmte Konstellationen entwickelt haben.

Ganz üble Dramen habe ich bisher noch nicht erlebt.

Wenn ich gemerkt habe, dass ich Gefühle entwickle, der andere aber nicht, habe ich mich zurückgezogen und auf andere Bereiche konzentriert.

Es gab auch so gut wie nie einen fixen Schlusspunkt, das hat sich so ausgelaufen.

Ich bin aber ohnehin nicht so der super leidenschaftliche Mensch. Von daher passt das bei mir ganz gut.

Vor 3 Stunden • #69


DieSeherin

DieSeherin


6941
9969
ich finde es immer wieder echt verblüffend, wieviele menschen sich auf irgendein konstrukt einlassen, das irgend einen neumodischen namen hat - die wenigsten aber dann wirklich mal drüber reden, ob sie das gleiche unter diesem (nicht)beziehungskonzept verstehen!?

mir wäre es nämlich vollkommen egal, wie dieses dings heißt, solange die auch beteiligte(n) person(en) genau das gleiche darunter verstehen, was ich darunter verstehe!

Vor 3 Stunden • #70


Blanca

Blanca


4382
27
6501
Zitat von CanisaWuff:
Für mich bedeutet das, dass man S. möchte, aber ohne Verpflichtung und bloß keine Beziehung.

Ja, darauf läuft es hinaus.

Zitat von CanisaWuff:
da es mir schon mehr als einmal angeboten wurde.

Ich würde da eher von angedient schreiben. Ein (mir gegenüber) wohlgemeintes Angebot sieht IMO dann doch anders aus. Wenn jemand meint, mich offen damit brüskieren zu dürfen, ich erscheine ihm zwar als Festpartnerin ungeeignet, aber als Matratze für seine Turnübungen sei ich vielleicht gerade noch so zu gebrauchen, bis was Besseres daherkommt, empfinde ich das als billig-primitiv, wenn nicht gar als frech-dreist beleidigend - na danke.

Vor 2 Stunden • #71


Blanca

Blanca


4382
27
6501
Zitat von DieSeherin:
ich finde es immer wieder echt verblüffend, wieviele menschen sich auf irgendein konstrukt einlassen, das irgend einen neumodischen namen hat - die wenigsten aber dann wirklich mal drüber reden, ob sie das gleiche unter diesem (nicht)beziehungskonzept verstehen!?

Selbst in Ehen kann es im Lauf der Zeit zu Umdeutungen kommen, was die Spielregeln betrifft. Manche Menschen wollen sie dann nur noch als platonische WG fortsetzen, andere öffnen sie für Besuche in Pärchenclubs, Polyamorie, oder (heimlich) für Affären...

Da kannst Du mit 30 noch soviel vor der Heirat miteinander geregelt haben: Wenn die Bedürfnisse sich ändern und Dein(e) Partner(in) das unbedingt ausleben will, wird das zu einem Problem, das beide erneut für sich lösen müssen.

Muß man nicht gut finden. Ist aber Realität.

Und ja: Leider wird das oft erst zum Gesprächsthema, wenn einer von beiden bereits Entscheidungen für sich getroffen hat - heimlich, um keine Scheidung zu riskieren. Dies meist gerade dann, wenn man genau weiß, daß der andere es mit den ursprünglich vereinbarten Spielregeln verdammt ernst nimmt...

Vor 33 Minuten • x 1 #72



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag