44

Gefühlschaos loswerden

Heffalump

Heffalump


12193
16501
Zitat von NZX:
Du hast ein dreckiges Geheimnis gehabt
Du wolltest mich nicht so sehr wie ich dich
Du weisst gar nicht wie man liebt
Du hast alles kaputt gemacht
Du, du, du. Ich bin beinahe wahnsinnig geworden. Ich fand diesen Menschen einfach ekelhaft, welcher da vor mir stand.

Erinnert mich irgendwie an meinen Ex-Mann, der sagte auch, ich wüsste nicht, was Liebe ist - meine Antwort, ja den Deppen den ich liebte hätte ich geheiratet.

Und immer war ich Ursache, Wirkung und logisch immer Schuld. So ein Energievampir, der Typ

14.01.2021 13:00 • x 1 #31


Femira

Femira


3804
6
5332
Zitat von NZX:
Du wolltest mich nicht so sehr wie ich dich
Du weisst gar nicht wie man liebt
Du hast alles kaputt gemacht
Du, du, du. Ich bin beinahe wahnsinnig geworden.

Das kann ich mir vorstellen. Oft sind in diesen Aussagen mehr Ich-Aussagen drin, als man denkt. Überlege mal, wer in einer Ehe ist und wer sich nicht trennen wollte, um eure Beziehung wahr werden zu lassen.

Versuche mal das umzudeuten. Sie hat die Sachen gesagt und auf dich bezogen, aber meinte vielmehr sich. Passiert öfter als man so denkt...ist halt die Schutzmauer, die man um sich baut, wenn man sich trennt.


Zitat von NZX:
Dachte mir die arme Frau. Die hatte wirklich so ein Pech in der Vergangenheit. Wollte ihr zeigen, dass es auch anders geht. Habe mich bemüht. Sie redete davon, dass sie dies oder jenes noch nie von einem Mann bekommen hatte. Darauf bin ich reingefallen ?

Der kleine Prinz sagte schon: Wir lieben immer so sehr, wie wir investieren. Sie hat dich sogar dazu gebracht, über deine Grenzen zu gehen und immer mehr zu investieren und schwupps, liebst du sie. Das ist die normale Konsequenz.

Deswegen sind hier die Fragen wichtig:
1) Welche Grenzen habe ich und wie werde ich sie in Zukunft achten? Schreib sie vielleicht auf.

2) Wie kann ich mich auf eine Frau einlassen, ohne dass ich so viel investieren muss? Wie kann ich mich öffnen?

Die erste Frage kannst du jetzt als Sortierung beantworten. Die zweite hebst du dir vielleicht für nach der Trauer auf. Aber das ist schon eine wichtige Frage, denn du willst dich ja nicht nochmal in jemanden verlieben, weil du über deine Grenzen musst, um zu lieben.
Vielleicht hilft das?


Zitat von NZX:
Schlimm genug die Tatsache, dass ich fertig gemacht werde, weil eine Frau da war, welche überhaupt keine Rolle spielte und bei uns beiden nicht ernst war. Sogar sagte sie mir, ich hätte alles tun können und sie hätte es mir verziehen. Sie schlagen, mit dem Auto überfahren, oder sonstiges.

Ach, wäre es nicht das gewesen, wäre es was anderes gewesen. Ich glaube, sie hat sich getrennt, weil ihre Ehe bedroht war und sie sich langsam entscheiden hätte müssen, um dich zu halten. Also hat sie es lieber beendet.

Klingt das Paradox für dich?
Ist es nicht. Der Verlassene ist meist bereit, für die Ex zu kämpfen. Hätte sie gewartet, bis du es beendest, weil du nicht mehr kannst, ist die Chance kleiner dich in ihrem Leben zu behalten.


Zitat von NZX:
So schnell werde ich niemanden mehr vertrauen und vorsichtiger sein wer was sagt. Egal ob Freundschaft oder Beziehung. Ich dachte ich wäre auf einem guten Weg. Falsch gedacht. Ich sollte skeptischer sein damit man mir nicht nochmal sowas antut.

Das denke ich nicht. Ich denke, es wäre besser, dich besser kennenzulernen und zu schauen, welche Grenzen du hast, was dir wichtig ist, wie du dich Menschen öffnen kannst. Ich denke, Selbsterkenntnis ist der bessere Weg aus deiner Situation.

Skepsis sorgt nur dafür, dass du blöde Hürden baust für Menschen, die guten sind dann weg, weil sie das abschreckt. Die Irren gehen drüber und erscheinen dir dann noch wertvoller und du bist noch enttäuschter, wenn es nicht klappt.


Zitat von Heffalump:
Erinnert mich irgendwie an meinen Ex-Mann, der sagte auch, ich wüsste nicht, was Liebe ist - meine Antwort, ja den Deppen den ich liebte hätte ich geheiratet.

Coole Antwort.

14.01.2021 13:15 • x 2 #32



Gefühlschaos loswerden

x 3


NZX

NZX


28
1
4
Zitat von Femira:
Deswegen sind hier die Fragen wichtig:
1) Welche Grenzen habe ich und wie werde ich sie in Zukunft achten? Schreib sie vielleicht auf.

2) Wie kann ich mich auf eine Frau einlassen, ohne dass ich so viel investieren muss? Wie kann ich mich öffnen?


Danke für deine Unterstützung. Nachher würde ich gerne auf diese Punkte eingehen.

Ich frag mich nur warum mich das echt so im Griff hat. Möchte das nicht mehr.
Die letzten Wochen habe ich so viele Sachen über den Menschen erfahren, dass man ja automatisch wegläuft. Ich brauche sie nicht. Ich Ekel mich vor ihr und mir selber. War wochenlang damit beschäftigt die Schuld bei mir zu suchen. Aber schlimmer der Gedanke wie Gewissen und skrupellos diese Frau ist.
Meine Moral mag sie untergedrückt zu haben indem sie sagt, dass der Partner nicht mehr wirklich existent sei. Der Gedanke, dass wir in dem knappen Jahr so intim waren und sie nun wieder da ist der ist widerlich. Diese Kopfkinos alleine schon. Absolut unmöglich.

War es eine falsche Entscheidung dem Mann anzuschreiben und ihm mal vorzulegen, was sie so gesagt hat?
Es hat mir aufjedenfall gut getan.

14.01.2021 13:49 • #33


Claudi_1975


111
1
190
Also es ist zumindest eine nachvollziehbare Entscheidung! Und vielleicht "richtig" in dem Sinne, dass du "Euch" damit wirklich alle Türen blockiert hast. (Nach so einer Nummer sollte das On/Off wirklich zu Ende sein).

Dass dich das noch so beschäftigt ist normal. Du hattest ja ECHTE Emotionen, die sind nicht so plötzlich weg. Führe dir halt nur immer vor Augen, wie schlimm diese Frau ist.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass man auch im Nachhinein noch zu Idealisierungen fähig ist. Keine Ahnung warum, aber ich selbst kann so ein übles Verhalten schnell und gut ausblenden Das sollte dir nicht passieren.

14.01.2021 13:56 • x 1 #34


DieSeherin

DieSeherin


3735
4540
Zitat von NZX:
Ich frag mich nur warum mich das echt so im Griff hat. Möchte das nicht mehr.


du, wahrscheinlich hat sie mit ihrer seltsamen aktion ein paar weichpunkte bei dir erwischt, derer du dir nicht wirklich bewusst warst. sieh zu, dass dich das nicht lähmt, sondern dir einen seelischen tritt in den allerwertesten verpasst, damit du dir das mal genauer anschaust!

es geht nämlich um dich, nicht mehr um sie

14.01.2021 14:15 • x 1 #35


NZX

NZX


28
1
4
Zitat von Claudi_1975:
Also es ist zumindest eine nachvollziehbare Entscheidung! Und vielleicht "richtig" in dem Sinne, dass du "Euch" damit wirklich alle Türen blockiert hast. (Nach so einer Nummer sollte das On/Off wirklich zu Ende sein).

Danke. Ich war mir erst nicht wirklich sicher.
Jedoch unterstützen mich Leute, welche die Geschichte mitbekommen haben und ich mich ihnen anvertrauen konnte.
Wir dachten uns, wenn das die eine Frau von uns wäre würden wir als man doch wissen wollen was da so abging.
Entweder hat sie ihn genaus belogen.
Oder er macht sich aus dem ganzen nix.
Oder er ist einfach nur dumm. Ich selber würde meine Frau doch nicht so rumhüpfen lassen.

Zitat von Claudi_1975:
Führe dir halt nur immer vor Augen, wie schlimm diese Frau ist.

Ja ich versuche es echt die ganze Zeit aber das ist sooo schwierig..

Zitat von DieSeherin:
du, wahrscheinlich hat sie mit ihrer seltsamen aktion ein paar weichpunkte bei dir erwischt, derer du dir nicht wirklich bewusst warst. sieh zu, dass dich das nicht lähmt, sondern dir einen seelischen tritt in den allerwertesten verpasst, damit du dir das mal genauer anschaust!


Ich glaube du hast damit gerade voll ins Schwarze getroffen.
Beim ersten sehen fand ich sie schon hübsch und sympatisch.
Nach dem 1 mal wollte ich es beenden wegen meinem Gewissen. Dort arbeitete sie aber so richtig hartnäckig dran um es mir zu nehmen, sagte sie bereue nichts, der Typ wäre ja sowieso schlecht bla bla.
Dann änderte sie sich. Sie hat sich komplett umgestylt. Schöne neue Klamotten, welche mir gefallen sollen, Unterwäsche um mir zu gefallen, Haare geändert, etc.
Vom Typ her war sie absolut ein Treffer bei mir. Auch was meine Pläne anging, wie heiraten und Kinder stieg sie später voll drauf ein.
Oh man. Das ist alles so behämmert. Komme mir vor die das letzte.
Ich sitze hier und setze mich damit auseinander und sie wird wahrscheinlich keinen Gedanken verschwenden

14.01.2021 17:10 • x 1 #36


Heffalump

Heffalump


12193
16501
Zitat von NZX:
sie wird wahrscheinlich keinen Gedanken verschwenden

Sehr wahrscheinlich, weil ->

Zitat von NZX:
sagte sie bereue nichts, der Typ wäre ja sowieso schlecht bla bla.

14.01.2021 17:11 • x 1 #37


Femira

Femira


3804
6
5332
Zitat von NZX:
Ich frag mich nur warum mich das echt so im Griff hat.

Ich tippe mal für dich:

Emotional hängst du sehr an ihr. Du hast viel investiert. Unsere eigenen Grenzen zu überschreiten ist ein sehr großes Opfer. Das tun wir nur, wenn wir empfinden.
Du hast auch schon länger nicht mehr so empfunden und hattest die Fantasie, dass es mit ihr was Besonderes ist.
Nun bist du erschrocken, dass deine Fantasie von ihr sich als unwahr rausstellt und bist eigentlich soweit, dass du sie nicht mehr willst, sie sogar verachtest.

Du musst aber trotzdem deine nicht-wahrgewordene Fantasie betrauern. Du hattest diesen Wunsch und diese Vorstellungen mit dieser Frau und es ist schade, dasss sie nicht wahr werden. Das ist traurig. Erlaube dir, darüber traurig zu sein.

Du hast bestimmt Angst, dass du das nicht mehr erleben kannst mit einer Frau. ALso fühle die Angst und setze dich mit ihr auseinander (dafür hatte ich dir ja Frage 2 gegeben.)


Du bist wütend. Wütend auf dich, dass du da so naiv reingestolpert bist. WÜtend auf sie, weil sie dir unrecht getan hat.Wütend auf deine Freunde, weil sie dich haben fallen lassen.
Angst davor, keine Freunde zu finden, die das anders handhaben würden.

Unendlich enttäuscht, weil es hätte doch sein können...

Du musst leider alle Gefühle fühlen. Ich habe den Eindruck, du erlaubst dir nicht mehr traurig zu sein, sondern da ist der Riegel "sie ist es nicht wert" vor. Aber es ist nicht sie, die du da betrauerst. SOndern deine Fantasien und Hoffnungen, was du dir ausgemalt und gewünscht hast, die nicht stattfinden. DIe darfst du betrauern.

EDIT:
Da haben wir uns überschnitten. Ist doch super, dass du deine Träume so klar hast. Es ist auch egal, was mit ihr ist. Deine WÜnsche können ja ohne sie weiter existieren. Die Trauer löst die Wünsche von ihr, so dass eine andere Frau kommen kann, mit denen du sie träumen darfst.

14.01.2021 17:14 • x 1 #38


NZX

NZX


28
1
4
@Femira

Also besser hätte ich es wohl selber nicht ausdrücken können. Dankeschön.
Ich lasse keine Trauer mehr zu weil ich körperlich und seelisch wirklich erschöpft bin und dann macht sich mittlerweile auch ziemlich bemerkbar.

Ich hatte wirklich starke Emotionen und auch Gefühle. Gut sie sind auch immer noch da. Sie konnte es ja wohl selber gut handhaben, da sie in das alte Leben wieder zurück ist. Bei mir hat sie ja alles zerstört, an ihrer kam ich ja kaum ran.


Zitat von Femira:
1) Welche Grenzen habe ich und wie werde ich sie in Zukunft achten? Schreib sie vielleicht auf.

2) Wie kann ich mich auf eine Frau einlassen, ohne dass ich so viel investieren muss? Wie kann ich mich öffnen?


Denke über diese 2 Fragen muss ich echt noch eine Weile nachdenken.

14.01.2021 20:12 • #39


Femira

Femira


3804
6
5332
Zitat von NZX:
Dankeschön.

Ich freue mich, dass dir meine Gedanken was gebracht haben

Zitat von NZX:
Ich lasse keine Trauer mehr zu weil ich körperlich und seelisch wirklich erschöpft bin und dann macht sich mittlerweile auch ziemlich bemerkbar.

Das Unterdrücken von mächtigen Gefühlen kostet ganz viel Kraft. Freud war der Meinung, dass nichts der Seele mehr Kraft kostet, als Gefühle oder Gedanken nicht zuzulassen.

Hör dir vielleicht ein paar traurige Lieder an und lass alles raus. Alles! Ich lasse dir mal eines da, was ich während einer Trennung sehr oft gehört habe. Vielleicht magst du es? Der Text ist auf jeden Fall der Hammer, finde ich.



Zitat von NZX:
Denke über diese 2 Fragen muss ich echt noch eine Weile nachdenken.

Das darf auch richtig dauern und die Antworten dürfen sich verändern

14.01.2021 20:18 • #40


Femira

Femira


3804
6
5332


Musste an dich denken

14.01.2021 22:32 • x 1 #41


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3301
12
3427
Zitat von NZX:
War es eine falsche Entscheidung dem Mann anzuschreiben und ihm mal vorzulegen, was sie so gesagt hat?
Es hat mir aufjedenfall gut getan.

Na hoffen wir einfach, dass sie gelogen hat und er nicht wirklich gewalttätig ist.

14.01.2021 22:33 • x 1 #42


NZX

NZX


28
1
4
@Femira
Ich bin sehr dankbar für deine Unterstützung und glaube du verstehst mich total

,,Wenn du die Dinge machst, vor denen du am meisten Angst hast werden sie sich auflösen."
Ein Zitat aus deinem letzten Video. Frage mich, was das bei mir sein könnte.

Zitat von Zweizelgänger:
Na hoffen wir einfach, dass sie gelogen hat und er nicht wirklich gewalttätig ist.

Ich selber habe absolut keine Ahnung. Sie sprach schon recht viel davon. Wenn es gelogen wäre, sollte sich die Frau schämen einen Mann direkt als Schläger darzustellen.
Wenn es stimmt. Könnte die Bude zu eng sein.
Er muss mal vor etlicher Zeit dem Kind eine liegen gelassen haben..

14.01.2021 23:41 • #43


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3301
12
3427
Zitat von NZX:
Ich selber habe absolut keine Ahnung. Sie sprach schon recht viel davon. Wenn es gelogen wäre, sollte sich die Frau schämen einen Mann direkt als Schläger darzustellen.
Wenn es stimmt. Könnte die Bude zu eng sein.
Er muss mal vor etlicher Zeit dem Kind eine liegen gelassen haben..

Was möchtest du mir damit sagen?

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass du mich nicht ganz verstanden hast.
Ist er gewalttätig, solltest du mal über mögliche Konsequenzen nachdenken.
Nur mal so versehentlich.

Ansonsten finde ich die Aktion auch sonst nicht sonderlich toll.
Hat mir ein bisschen viel von Altem Testament.

Im Grunde ist es eine Racheaktion, mehr nicht.
Und von Rache halte ich nicht viel.
Ich kann solche Gedanken inzwischen zwar nachvollziehen, aber ich selbst überlasse lieber dem Leben seinen Lauf und gehe davon aus, dass sich vieles ganz von selbst regelt.
Rache und Hass haben auch eine Energie, die zu einem Teil (wenn nicht mehr) auf dich zurückfällt.
Du wirst auch nie jemanden den du mal geliebt hast durch Rache oder Hass vergessen oder damit abschließen können, da so der andere weiter präsent ist.
Man heftet also seine Gedanken und Energie weiter an diesen Menschen.

Lass los, dann heilst du selbst.

Und nochwas:
Hass ist nicht das Gegenteil von Liebe.
Das Gegenteil von Liebe ist Gleichgültigkeit.

15.01.2021 00:00 • x 1 #44


NZX

NZX


28
1
4
@Zweizelgänger

Tut mir leid. Wahrscheinlich hab ich es nicht so auf Anhieb verstanden.
Über diese Konsequenzen habe ich in erster Linie nur wirklich bedacht, dass er quasi vor meiner Türe stehen würde. In anderer Hinsicht ist es mir nicht wirklich aufgefallen, was passieren könnte.
Es war wahrscheinlich ein Racheakt ja.
Einer vor dem ich lange lange darüber nachgedacht habe, viel darüber gesprochen habe (Familie) und normalerweise bin ich echt kein Mensch dafür.
In den ganzen 29 Jahren habe ich noch nie solch eine Wut oder Fokus auf Rache gehabt.
Er entwickelte sich durch die Handlungen ihrerseits, dass sie komplett mein Umfeld zerschlagen hat ( wo sie selber über 0 Konsequenzen für mich nachgedacht hat). Es gibt wahrscheinlich noch mehr Gründe.
Ich möchte es wirklich nicht verharmlosen.
Irgendwie war ich bereit vieles zu tun um mich einfach zu lösen anstatt nicht zu handeln und abwarten..

15.01.2021 00:12 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag