314

Geht sie mir fremd?

Ampelmännchen

Ampelmännchen


802
1
1713
Zitat von Genussmensch:
Nur, dass wird ein Ehemann immer, wenn die Frau fremd *beep*.
Oft wird das in den Treads als, sog. Brand dargestellt, auf der verbrannten Erde wächst dann anschliessend der Liebessamen umso besser.
Dadurch kommen die TN ins Grübeln und kennen Recht vor Unrecht nicht mehr.
Falsch ist es *beep*, das Kind zu vernachlässigen, nix zu leisten, dennoch auch noch Forderungen zu stellen.
Das ist nicht nur hier im Thread Sache, sondern generell wird mit dieser konsequenzlosen Haltung durchs Leben gegangen. Gefühlte 100 Aspekte kommen dann, nein, es ist und bleibt respektlos und Unrecht *beep*, den Mann zu verar. Und muss konsequent angegangen werden.

Schreibst du hier nun ganz konkret an/über den TE oder ist das eher allgemein gehalten?
Sollte Letzteres zutreffen, fände ich es fairer sich allgemeiner zu äußern denn es ist und bleibt auch respektlos wenn Mann Frau verorscht und sollte dann, wenn du die Forderung vertrittst, genauso konsequent angegangen werden.
Dankeschön

16.06.2022 11:11 • x 2 #46


Genussmensch


79
134
@Ampelmännchen wie du schon selbst im erkannt hast, als Klugsch.r weisst du es nicht besser, bitte schön.

16.06.2022 11:18 • #47



Geht sie mir fremd?

x 3


CanisaWuff

CanisaWuff


2102
8
3233
Hat sie vielleicht Depressionen? Das kann doch nach der Geburt eines Kindes auch vorkommen.

16.06.2022 11:30 • x 2 #48


Hoffi78


68
2
107
Zitat von darkenrahl:
Eine Paartherapie
Der Drops hier ist doch schon nach der Geburt gegessen. Die Dame nimmt ihn nicht mehr ernst und wird sich nicht mehr ändern.

Genauso ist es. Dieser fehlende Respekt und das 'sich lustig machen' wird nicht mehr zu kitten sein.
Da wird auch keine Therapie usw. helfen. Selbst wenn, dann nur oberflächlich und aus wirtschaftlichen Gründen.

Zitat von CanisaWuff:
Hat sie vielleicht Depressionen? Das kann doch nach der Geburt eines Kindes auch vorkommen.


Soll vorkommen, aber auch noch nach einem Jahr?

16.06.2022 11:37 • x 2 #49


Ampelmännchen

Ampelmännchen


802
1
1713
Zitat von Genussmensch:
wie du schon selbst im erkannt hast, als Klugsch.r weisst du es nicht besser, bitte schön.

Deine Antwort kann ich leider nicht einordnen und empfinde ich etwas patzig. Beantwortet auch meine Frage nicht aber vielleicht habe ich heute morgen auch zuviel Sensibel-Kraut auf dem Toast gehabt und lese das falsch.
Aber wir müssen uns darüber natürlich auch nicht austauschen und ich lasse deine Aussage, die ich zitierte, dann einfach mal für mich so stehen.

16.06.2022 11:38 • #50


_Raven

_Raven


103
256
Nicht jeder, der keinen Bock mehr auf seinen Partner hat und faul im Bett liegt hat eine Depression.
Außerdem ist sie quietschmunter wenn es ums Party machen und übernachten bei Freunden geht. Depression geht anders.

Zitat von Mauserich:
Aber ich kann mich nicjt trennen,ich bin was das angeht ein feigling...oft denke ich, hoffentlich bleibt sie bei mir!

Och @Mauserich ... fast jeder ist bei einem Trennungsgespräch ein Feigling. Das ist numal nicht schön. Aber hinterher winkt ein besseres Leben mit Aussicht auf eine Partnerin die dich wertschätzt. Nach einer gewissen Zeit natürlich erst...

Zitat von Mauserich:
wahrscheinlich ist es einfach die Sicherheit etwas zu haben und nicht alleine da zu stehen...

Was hast du denn außer Angst und Demütigungen?
Und einsamer als in einer Beziehung wie deiner kann man gar nicht sein.

16.06.2022 11:46 • x 10 #51


Tim28

Tim28


31
1
30
Schlage ihr die Paartherapie vor. Ist sie nicht gewillt etwas zu ändern ist der Drops nun mal gelutscht. Dann gibt es für dich nur die Optionen dazubleiben und es zu ertragen oder dich zu lösen und woanders glücklich zu werden.
Das ist natürlich für dich und deine Tochter echt riesengroßer Mist. Aber so kann es für dich nicht weiter gehen.


Zitat von Mauserich:
Aber ich kann mich nicjt trennen,ich bin was das angeht ein feigling...oft denke ich, hoffentlich bleibt sie bei mir! Und manchmal wiederum denke ich dass es mir im nachhinein besser gehen würde sie hätte im Gegensatz zu mir den Mut mich zu verlassen. Die Vorstellung macht mir so angst

Was ist dir denn lieber, permanent den Schmerz und die Angst zu fühlen, dass sie dich irgendwann für jemand anderen verlässt oder zuvor die Reißleine zu ziehen, für eine Weile zu trauern, um danach glücklicher zu leben?
Es ist die Angst vor der ungewissen Zukunft, die dich zurückhält. Denn eine Trennung bedeutet ja nicht automatisch, dass man sein restliches Leben alleine sein wird. Und selbst wenn hier im Forum gibt es so viele Leute, die damit letztendlich sogar viel glücklicher sind. Meine Ex und ich haben die letzten 1,5 Jahre auch nur noch nebenher gelebt. Sie wollte nie etwas zusammen manchen. Hat alles immer abgelehnt was man vorschlug, kein S., kein Kuscheln und hat mir ständig das Gefühl gegeben ich würde sie nerven und die vorgeschlagene Paartherapie wollte sie auch nicht(behauptet heute sogar ich hätte es nicht gewollt, weil es zu teuer gewesen wäre ... lachhaft).
Ich habe aber genauso geklammert wie du und was hat mir das gebracht? Rein gar nichts! Sie hat sich jemand neuen gesucht und Schluss gemacht.
Worauf ich hinaus will ist, das war vorhersehbar und ich hatte mindestens ein Jahr Zeit um selber dafür zu sorgen, dass ich nicht auf diese Art verletzt werde.
Ich kann dir nur ans Herz legen, nicht den gleichen Fehler zu machen.

16.06.2022 12:01 • x 4 #52


CanisaWuff

CanisaWuff


2102
8
3233
Zitat von Hoffi78:
Soll vorkommen, aber auch noch nach einem Jahr?

ich glaube ja...

16.06.2022 12:02 • x 1 #53


tina1955

tina1955


9974
21376
@Tim28 , solange der TE rum sitzt und sich selbst bemitleidet , wird er auch nichts erreichen.

Er muss aus den Puschen kommen und etwas unternehmen.

Will er nicht, traut er sich nicht...

Da können wir uns die Finger wund tippen.

16.06.2022 12:03 • x 7 #54


Wollie

Wollie


3812
8497
Zitat von Mauserich:
Ich denke dass ihr verhalten auch mit jedem Tag mehr kaputt macht in mir. Aber ich kann mich nicjt trennen,ich bin was das angeht ein feigling...oft denke ich, hoffentlich bleibt sie bei mir!

Hallo ? aufwachen....diese Frau hat keinerlei Respek vor dir und behandel dich demensprechend Kom aus deiner Opferrolle raus, nämlich genau da bist du drin.
Deine Situation ist sch....., keine Frage. Und du leidest unter dieser Situation....auch keine Frage.
Aber ändern kannst nur du für dich etwas. Dies nimmt dir keiner ab, deine EF am allerwenigstens. Der gehst du nämlich gehörig am Popo vorbei
Sie nimmt dich eh nicht mehr ernst und hält dich für blöd. Warum lässt du dir dies gefallen ? Gebe den Vorschreiber recht....ab zum RA und lass dich beraten. Werde aktiv, für deine EF bist du nur noch der Vollhorst, der auf das Kind aufpassen darf. Lass dich nicht so behandeln, du bist mehr wert.

16.06.2022 12:14 • x 6 #55


Blanca

Blanca


4361
27
6474
Zitat von tina1955:
In einer Ehe, die auf gegenseitiger Wertschätzung , Harmonie und mit Liebe aufgebaut wurde, würde es ja erst gar nicht zu so einem Verhalten der Ehefrau kommen.

Zitat von BernhardQXY:
Sorry. Das ist bei den wenigsten der Fall. Und ich finde Harmonie ganz furchtbar.

Ok, lassen wir den Punkt mit der Harmonie mal weg: Du denkst, die meisten Ehen seien nicht auf Liebe und Wertschätzung aufgebaut?

Ja worauf denn sonst?

Die Frage ist ernst gemeint.
Oder habe ich Dich mißverstanden?

Zitat von Tim28:
Schlage ihr die Paartherapie vor. Ist sie nicht gewillt etwas zu ändern ist der Drops nun mal gelutscht. Dann gibt es für dich nur die Optionen dazubleiben und es zu ertragen oder dich zu lösen und woanders glücklich zu werden.
Das ist natürlich für dich und deine Tochter echt riesengroßer Mist. Aber so kann es für dich nicht weiter gehen.

Volle Zustimmung.

16.06.2022 12:17 • x 3 #56


Wollie

Wollie


3812
8497
Zitat von Ampelmännchen:
Die Unterstellung ist sicher gut gemeint aber ich halte solche Ferndiagnosen mit diesen wenigen Infos für äußerst grenzwertig.

sehe ich auch so.....wir sind hier nicht geeignet, irgendwelche Ferndiagnosen in den Raum zu werfen. Und so wie sich sich verhält mit Feiern am WE, dies macht niemand mit einer knalligen Depression.
Also gleich wieder vergessen das Ganze.

16.06.2022 12:36 • x 4 #57


Heffalump

Heffalump


22115
32957
Zitat von Wollie:
dies macht niemand mit einer knalligen Depression

einfach unter Blake abbuchen - schon tuts nimmer weh

16.06.2022 13:57 • x 3 #58


Ampelmännchen

Ampelmännchen


802
1
1713
[url=/post2937414.html#p2937414]Zitat von Hoffi78[/url]

Zitat von CanisaWuff:
Hat sie vielleicht Depressionen? Das kann doch nach der Geburt eines Kindes auch vorkommen.

Zitat von Hoffi78:
Soll vorkommen, aber auch noch nach einem Jahr?



Der TE schrieb im ersten Post:
Zitat von Mauserich:
Meine Frau und ich sind seit 10 Jahren zusammen. Wir wurden ziemlich schnell schwanger und dadurch kam auch ziemlich schnell der Alltag. Als unsere Tochter ca 1 Jahr alt war, ist sie mir fremd gegangen.

Für mich liest es sich, dass die Kurze bei weitem älter ist als ein Jahr.
Wenn ich raten müsste, würde ich auf sechs oder sieben Jahre tippen. Trennungsgeschichten kommen ja leider öfter vor wenn die Kinder in diesem Alter und flügger geworden sind.

16.06.2022 15:03 • x 1 #59


Mauserich


7
1
7
Zitat von Ampelmännchen:
Zitat von Hoffi78 Der TE schrieb im ersten Post: Für mich liest es sich, dass die Kurze bei weitem älter ist als ein Jahr. Wenn ich raten ...

Unsere tochter ist 8, als meine Frau mir fremd ging war sie noch klein

16.06.2022 15:37 • x 3 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag