127

Geliebte 30 verlässt mich 52 trotz ihrer Liebe

mzmi

4
1
1
Es ist eine unmögliche Liebesgeschichte, und Sie ist mir (m52) geschehen. Im vergangenen Sommer lernte ich (im Sportclub) eine 30jährige junge Frau kennen. Irgendwann wollte sie mich nach dem Sport Abends treffen. Wir trafen uns am Waldesrand und in enigen Minuten fielen wir wir ausgehungert übereinander her, hatten S. und waren so verwundert, was mit uns geschieht. Ich habe Familie und sie war kurz vor der Trennung vom Partner, mit dem sie aber ein 1jähriges Kind hatte. Unsere geheime Affaire ging fort. Wir trafen uns, wann immer es ging, heimlich, überall, teilten Zärtlichkeit, Nähe und unfassbaren, sehr häufigen S., der uns beide erfüllte. Immer wieder sprachen wir natürlich über den Altersunterschied von 22 Jahren ! Wie sollte das gehen ? Wie könnte das funktionieren ? Dennoch trafen wir uns weiter und vertieften ALLES, was in einer Beziehung an Vertrauen, Nähe und Intimität möglich ist. Nach Ihrem Auszug und Trennung von Ex konnten wir uns auch in ihrer Wohnung treffen. Unser Umfeld, meine Familie oder Ihr Ex wussten nie etwas. Seit einigen Wochen beteuerte sie mir immer mehr, wie sehr sie mich liebe, dass sie mit mir leben wolle und ich der einzige sei, der sie verstehe und ihre Launen ertrage. Auch ich komme nicht umhin einzugestehen, dass ich Liebe für sie entwickelt hatte. Nur überkam mich Angst - weniger, meine Frau und Familie (2 fast volljährige Kinder) zu verlassen, sondern dass der Altersunterschied unsere "Beziehung" über kurz oder lang doch zerstören könnte. Wenn ich 60 wäre, wäre sie 38, und ich hätte stets die Angst, dass sie einen jüngeren kennenlernen und mich dann für ihn verlassen könnte. Vor 14 Tagen noch beteuerte Sie mir ihre große Liebe, immer wieder. Sie sagte, nur mit mir leben zu wollen und bat mich auch eindringlich, sie nicht zu verlassen.

Nur wenige Tage später schrieb sie dann, sie habe "jemanden kennengelernt". Dieser würde "gut zu ihr passen". Es sei noch nichts gelaufen, doch wolle sie fair bleiben. In einem persönlichen Gespräch vor ein paar Tagen sprachen wir nochmals über den Altersunterschied und Sie gestand mir wieder ihre Liebe und ich ihr die meine. Diese Gespräch endete in unfassbarer Zärtlichkeit, Küssen und anschließendem S.. Danach habe ich nichts mehr von ihr gehört und ich gehe davon aus, dass Sie nun mit diesem Anderen zusammen ist. Ständig online . schreibt Sie aber nicht mir. Und Abends ist sie nicht zu Hause, sodass ich davon ausgehe, dass Sie nun bei einem anderen ist und das alles mit ihm schon teilt, was sie mit mir (... noch vor einigen Tagen !) teilte.

Ich verstehe, dass sie sich offensichtlich für einen anderen entschieden hat. Mein Schmerz und meine Trauer, meine unfassbare Leere kann ich nicht beschreiben, obwohl mein Verstand mir sagt, dass dies ja irgendwann genau so kommen musste. Nur eines kann ich nicht verstehen: welche Bedeutung hat(te) es, dass Sie mir ihre unbedingte Liebe gesteht, eigentlich mich will, mit mir den Lebensweg beschreiten will (so ihre Formulierungen), im letzten Gespräch dann eine derartige Nähe und Intimität herrscht, und Sie nun doch "gegangen" ist und ihr Glück scheinbar doch bei einem anderen suchen will. Ich will es nur verstehen.

Sie schrieb mir heute, sie gehe, weil sie mich liebe, nicht weil sie mich nicht mehr liebe. Weil sie keine Zukunft sehe, müsse sich sich nun "eiskalt" meiner Liebe entziehen.

Und dann schrieb Sie soeben:
"Ich muss das tun. Ich kann nicht mehr nur deine Geliebte sein. Bitte bedenke: Ich gehe weil ich Dich liebe, nicht weil ich Dich nicht mehr liebe! Mir geht es damit auch unfassbar schlecht. "

Als ich ihr entgegnete, ich könne es VERSTEHEN, wenn Sie mich NICHT lieben würde, antwortete Sie:

"Das kann ich dir nicht sagen, denn es würde NICHT der Wahrheit entsprechen.
Wir beide haben keine Zukunft. Das hast du selbst gesagt. Und es wäre egoistisch von dir mich festzuhalten. Denn auch ich möchte jemand finden, mit dem ich meine Zukunft verbringen kann. Denjenigen kann ich aber nicht finden, wenn ich mich nicht eiskalt deiner Liebe entziehe. Ich fühle mich unheimlich leer und einsam, aber anders geht es nicht." "Und wenn dieser Altersunterschied nicht wäre, dann wärst du jetzt mein!

Denn auch ich liebe Dich! "
------------------------------

Helft mir bitte, die Dinge zu verstehen. Das darf auch gerne hart und kritisch sein, aber gerade geht mir der Boden, mein Fundament weg .

Ich bitte Euch um eure gefühlsmäßige Einstellung und vielleicht Hilfe. Bitte, wenn es Euch möglich ist, moralische Aspekte einmal außen vor lassen. Danke.

10.03.2019 09:44 • x 1 #1


mafa

mafa

1976
6
1647
Naja was gibt es zu verstehen, sie hat es doch genau erklärt warum sie dich verlässt. Was ich auch verstehen kann. Man kann auch jemand verlassen trotz das man ihn liebt... manchmal soll oder kann es halt einfach nicht sein. Freue dich über die schöne Zeit und schau nach vorne

10.03.2019 09:57 • x 2 #2


Kummerkasten007

4146
2
4744
Trenn Dich und stehe zu ihr, wenn es nicht nur ein Egostreicheln für Dich war.

Du hast nur das eine Leben, warum vergeudest Du es?

10.03.2019 09:59 • x 1 #3


unregistriert

unregistriert

4095
1
5437
Mutter mit einjährigen Kind voe...gelt durch die Gegend. Moderne Zeiten.

10.03.2019 10:59 • x 3 #4


Löwin45

Löwin45

175
315
Ohhh das klingt nach großem Liebeskummer.
Sie geht wegen des Altersunterschieds und nicht weil du noch gebunden bist?
Also, es würde kein Unterschied machen, wenn du ebenfalls getrennt wärst?
Wenn das so ist, dann akzeptiere ihre Entscheidung.
Den Altersunterschied kannst du nicht ändern.
Wenn sie es jetzt - mit rosaroter Brille - schon unlebbar empfindet, was passiert erst in einer Krise, die es in jeder Partnerschaft gibt.

Allerdings wundere ich mich, dass du vermeintlich problemlos deiner Frau dich liebeskummergeplagten Partner zumutest.
Weiß sie davon?
Spielen ihre Gefühle ebenfalls eine Rolle für dich?
Eine Affäre ist ein extrem belastendes Erlebnis für den betrogenen Partner.
Hast du jemals ein Gespräch mit deiner Frau gesucht?
Oder hättest du sie, falls deine Affärenfrau sich zu dir bekannt hätte, vor vollendete Tatsachen gestellt und verlassen - nach (vermutlich) langjähriger Ehe.
Wie sieht es denn jetzt aus?
Bleibst du jetzt in der Ehe - und gut ist?
Sprecht Miteinander!

10.03.2019 11:01 • x 3 #5


Gracia

5821
3304
Der vermeintlich Neue ist vorgeschoben, der existiert überhaupt nicht.

Ist ihr 1-jähriges Kind beim Vater geblieben?

Zitat:
....mir geht gerade der Boden, mein Fundament weg....


Dein Fundament dürfte wohl eher deine EF+Kids sein, egal ob die Ehe nun gut oder schlecht ist.

Der Altersunterschied ist nur ein vorgeschobener Grund. Natürlich sind 22 Jahre viel und deine Frage im Hinterkopf, was ist in 10 Jahren, vielleicht verlässt sie mich dann für einen jüngeren hätte dann zur Folge, dass du ALLEINE BIST. Ich denke, das ist mehr der Grund, eine Zukunftsangst eben, daheim ist alles in trockenen Tüchern. Bedenke mal so nebenbei, wie deine EF das Brett vor den Kopf bekommt, wenn du sie gegen eine jüngere austauscht.

Deine Geliebte ist sehr deutlich geworden:
Zitat:
ich kann nicht mehr länger deine Affäre sein


Stand denn tatsächlich zur Debatte, dass du deine Familie verlässt für die andere Frau ?

Zitat:
wenn der Altersunterschied nicht wäre, dann wärst du jetzt mein


Wunschdenken. Wie warst DU denn mit 30 ?

In der Beziehung mit dem Partner deiner Ex-AF hat es wohl ordentlich gerappelt. Sie ist schnell ausgezogen. Ich denke, sie erhoffte sich das ebenfalls von dir, dass du dich zu ihr bekennst. Hast du nicht gemacht. Deswegen ihr eiskalter Entzug. Das macht sie auch richtig, denn sonst bleibt sie deine Daueraffäre!

Hast du schon überlegt, ob du nun trotzdem in deiner Ehe bleiben möchtest? Du könntest auch mal mit deiner EF sprechen und ihr sagen, dass du Trennungs Gedanken hast....mal für ein paar Wochen ausziehen....um deinen Kopf zu sortieren.

Du sagst zwar, deine Familie habe davon nichts mitbekommen, darauf verlass dich mal nicht. Eure stundenlangen Treffen benötigten ja ein Alibi....Sport?..... Treffen mit Freunden?.....Überstunden?...., mit deiner Affäre konntest du dich in der Öffentlichkeit ja auch nicht blicken lassen.

Falls du die Absicht hast, deiner EF von der Affäre zu erzählen, bleibt noch die Möglichkeit, dass SIE dir zeigt, wo der Maurer das Loch gelassen hat.

10.03.2019 11:21 • x 2 #6


Gracia

5821
3304
Zitat von Löwin45:
Ohhh das klingt nach großem Liebeskummer.
Sie geht wegen des Altersunterschieds und nicht weil du noch gebunden bist?
Also, es würde kein Unterschied machen, wenn du ebenfalls getrennt wärst?


Nee.
Sie sagt, sie liebt ihn und hat sich eine eigene Wohnung gesucht. Also zumindest die Konsequenz der Trennung vom Partner gezogen.
Er sagt, er liebt sie, bleibt aber bei der EF, zieht eben keine Konsequenz. Ist natürlich auch ungleich schwerer bei der langen Ehe, da wägt man schon ab.
Da sie keine Dauergeliebte sein möchte, hat sie sich nun nochmal getrennt.

10.03.2019 11:32 • x 4 #7


Karina14

Karina14

616
1
1137
Ja so sehe ich das auch, sie sorgt für sich, der Kindsvater passte nicht zu ihr, um das zu verkraften suchte sie sich dich @mzmi.
Bestimmt hat sie dich geliebt und war glücklich mit dir, du hast ihr jedoch keinerlei Zukunftsperspektive geboten, da du nicht daran dachtest deine Frau zu verlassen. Sei froh darüber, das hast du instinktiv richtig gemacht, ich würde auch sobald du deinen Liebeskummer überwunden, danach schauen wie du wieder deine Frau finden kannst. Denn es wird nicht einfacher mit der Partnerwahl, wenn du älter wirst, oder willst du dir eine neue 35 jährige suchen mit der du alles von vorne anfängst? Davon gibts genug auf dem Heiratsmarkt. Für deine Frau wäre das auch ok, sobald sie sich von dem Schock erholt hat wird sie schnell einen gut erhaltenen 40 jährigen finden. Falls sie noch Lust auf S hat. Für dich wird es jedoch nicht einfacher, denn Männer sind wie Kerzen, sind sie einmal abgebrannt ist es vorbei. Frauen sind jedoch bis ins hohe Alter noch begehrenswert und erhalten Angebote ohne Ende... ;-) Und ps vergiss deine 30jährige, das sind nur Worte du bist für sie Vergangenheit.

10.03.2019 11:51 • x 2 #8


Tiefes Meer

Tiefes Meer

1984
3
2371
Dass Liebe immer alles überwindet ist nur ein romantisches Märchen. Manchmal reicht es trotz Liebesgefühlen nicht für einen gemeinsamen weiteren Weg . So einfach, so hart zu erleben.

Ihre Entscheidung ist tapfer und klug. Ihre Konsequenz zu bewundern. Sehr viele andere verbleiben über Jahre im schmerzhaften Wartesalon Affäre. Ihr Schritt ist schlicht die Wahl für das berühmte Ende mit Schrecken statt für den Schrecken ohne Ende.

Ihre Konsequenz öffnet jetzt auch für Dich eine Tür. Diese Tür führt in eine Auseinandersetzung mit Deinem eigenen Leben. Was soll bleiben, was darf gehen ?

10.03.2019 11:53 • x 4 #9


Karina14

Karina14

616
1
1137
@Tiefes_Meer ja ich bewundere solche Frauen auch die wissen was sie wollen, geradezu vorbildlich...die neue Generation..

10.03.2019 11:57 • x 1 #10


Wurstmopped

Wurstmopped

1529
1
1546
Lieber TE wärst Du denn bereit jetzt hier und heute Deiner Frau die Wahrheit zu sagen und sie zu verlassen, auch wenn es keine Garantie gibt das deine AF mit Dir zusammen durch das Leben gehen möchte?
Du eierst doch rum, Liebe kennt keine Bedingungen und wenn Du sie wirklich liebst, dann würdest Du jetzt konsequent handeln.
So tust du Dir nur selbst leid, deine AF ist konsequent und sie weiß was sie will und was nicht, da bist du weit von entfernt.

10.03.2019 12:09 • x 3 #11


Mira_

Mira_

1228
1696
Das nenne ich mal Dramaqueen. Die Frau willst Du nicht als Partnerin an deiner Seite wissen. Die weiß selbst noch nicht wo sie hingehört und hat dich ordentlich durchgeschüttelt. Deine Ehe scheint schwer eingeschlafen (ausgehungert) zu sein. Das ist dein eigentliches Problem. Dir fehlt etwas ganz elementares in deinem Leben, was diese Dramaqueen dir kurzzeitig geben konnte. Was genau ist es? So kurz von echter Liebe sprechen, ist im übrigen nur Hormon gesteuertes Blabla. :freunde:

10.03.2019 12:19 • x 2 #12


Tiefes Meer

Tiefes Meer

1984
3
2371
Zitat von Karina14:
Männer sind wie Kerzen, sind sie einmal abgebrannt ist es vorbei. Frauen sind jedoch bis ins hohe Alter noch begehrenswert und erhalten Angebote ohne Ende...
:haha: Grade erst gelesen. Den Text merk ich mir.

10.03.2019 12:25 • x 2 #13


Zeitreisender

Zeitreisender

171
2
251
Zitat von Karina14:
Für dich wird es jedoch nicht einfacher, denn Männer sind wie Kerzen, sind sie einmal abgebrannt ist es vorbei. Frauen sind jedoch bis ins hohe Alter noch begehrenswert und erhalten Angebote ohne Ende...

Aber hallo.
Normalerweise zitiere ich ungerne Beiträge aus Themen die rein gar nichts mit dem Anfangsthread zu tun haben, aber diese Aussage ist völlig daneben.
@karina14, da habe ich schon sinnvollere Beiträge von dir gelesen, dieser Spruch strotzt nur so von Männerfeindlichkeit.

Dass Frauen bis ins hohe Alter noch begehrenswert sind und Angebote ohne Ende erhalten, lass ich einfach mal so unkommentiert stehen.
Vielleicht sollten sich die vielen unglücklichen und einsamen Frauen hier dazu äußern.

10.03.2019 15:21 • x 2 #14


unregistriert

unregistriert

4095
1
5437
Zitat von Karina14:
Für dich wird es jedoch nicht einfacher, denn Männer sind wie Kerzen, sind sie einmal abgebrannt ist es vorbei. Frauen sind jedoch bis ins hohe Alter noch begehrenswert und erhalten Angebote ohne Ende...


Jagt Dich Dein Borderline wieder Sonntags durch's Forum? :mrgreen:

10.03.2019 15:29 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag