15631

Gibt es noch eine Chance die Ex zurückzugewinnen?

MissLilly

MissLilly

4858
1
9088
Zitat von Massio:
Keine Sorge, ich kann mir täglich ein Reinigungskraft leisten

Da bin ich mir sicher, dass du das kannst !
Aber gut das du eine solch wichtige Information nochmal mitgeteilt hast
Schließlich wurdest du armer nur wieder dazu genötigt, weil es ja immer die anderen sind die dich falsch verstehen

07.06.2021 13:27 • x 4 #4171


Massio

Massio

4188
2
3360
Zitat von Pinkstar:
damit meinste du wohl finanziellen Schaden

Ja, weil ich mich jetzt erstmal um alles kümmern muss, damit es läuft. Ich muss z.T. auch neues Personal suchen

07.06.2021 13:31 • #4172



Gibt es noch eine Chance die Ex zurückzugewinnen?

x 3


MissLilly

MissLilly

4858
1
9088
Zitat von Massio:
Da es jetzt keine Einschränkungen mehr gibt, kann ich alle Läden wieder aufmachen, dadurch hab ich sehr viel zu tun. Bin ständig unterwegs auf Geschäftsreise, wie soll ich jetzt zeit finden, das zu beichten?

Deine Art , Verantwortung permanent zu externalisieren ist wirklich schon fast pathologisch.
Schwer beschäftigt warst du doch auch schon vor Corona und zwar so sehr, dass du deine AF mindestens 2-4 die Woche mit auf deine Geschäftsreisen genommen hast .. Aber Zeit und Mühe in Gespräche mit deiner Frau zu investieren (deren Wohl für dich doch so wichtig ist ) hast du nicht .

07.06.2021 13:33 • x 4 #4173


Massio

Massio

4188
2
3360
Zitat von MissLilly:
Schwer beschäftigt warst du doch auch schon vor Corona und zwar so sehr, dass du deine AF mindestens 2-4 die Woche mit auf deine Geschäftsreisen genommen hast ..

Ja war ich auch, meine AF saß den ganzen tag im Büro, hat mir auch z.T. geholfen und mich nicht gestört. Ich konnte mich um alles kümmern, außerdem lief damals alles von selbst, weil ich nicht nach 7 Monaten neu starten musste wie jetzt

07.06.2021 13:39 • #4174


Felica

Felica

7934
5
9019
Zitat von Massio:
Warum wird alles was ich sage falsch verstanden? Da es jetzt keine Einschränkungen mehr gibt, kann ich alle Läden wieder aufmachen, dadurch hab ich sehr viel zu tun. Bin ständig unterwegs auf Geschäftsreise, wie soll ich jetzt zeit finden, das zu beichten?

Massio, ich habe das schon verstanden. Nur war ja abzusehen, dass sich die Pandemie entschärft.
Theoretisch hättest Du Deine Beichte also an einer bestimmten Inzidenz festmachen können!?

07.06.2021 13:42 • x 2 #4175


darkenrahl

darkenrahl

5317
12665
Zitat von Massio:
Ja war ich auch, meine AF saß den ganzen tag im Büro, hat mir auch z.T. geholfen und mich nicht gestört. Ich konnte mich um alles kümmern, außerdem lief damals alles von selbst, weil ich nicht nach 7 Monaten neu starten musste wie jetzt

Ja, um Alles... aber was war mit deiner Frau?
Ach ja, die war ja nur ein lästiges Anhängsel und spielte für dich keine Rolle. Darum... warum denn jetzt? Du nimmst sogar so viel Rücksicht ihr gegenüber, dass du sie mit deiner Affäre nicht verletzen möchtest.
Was für Widersprüche.
Und ja, Corona, was für eine tolle Sache, kann für alles unangenehme hinhalten. Das beste, was uns geschehen konnte

07.06.2021 13:50 • x 5 #4176


Pinkstar

Pinkstar

11118
4
15992
Also für mich is soweit klar, dass Massio Angst hat, dass sein Grundgerüst völlig zusammenbricht, wenn er beichtet, weil er eben nicht weiss, wie seine Frau reagiert, bzw er ahnt, dass sie von ihm gehen wird.

Heirat ist eben auch mit finanziellen Dingen verbunden.

Viele sind zusammen, nur wegen den Finanzen, um Haus und Hof nicht zu verlieren.

Ja, es ist schlimm, wenn man finanziell ruiniert ist. Kann ich wirklich verstehen.

Und trotzdem ist es irgendwie schade, sein Leben davon abhängig zu machen, von den wichtigen finanziellen Dingen.

Ich hab zwei Ehen hinter mir. Finanziell ging es mir in den Ehen immer gut. Ich bin trotzdem von beiden Ehen gegangen und musste wirklich von 0 anfangen.
Von der 2. Ehe bin ich gegangen, obwohl ich da bereits krank war.

Was bringt mir eine tolles Auto, wenn ich nicht wirklich glücklich bin?
Was bringt mir eine tolle Wohnung oder ein Haus, wenn ich nicht wirklich glücklich bin?
Was bringt mir Geld, wenn ich nicht wirklich glücklich bin?
Und was bringt mir ein Partner, mit dem ich nicht mehr wirklich glücklich bin?

Denn die Affäre war nicht umsonst Massio. Es hat eine Bedeutung. Nämlich, dass eure Ehe nicht wirklich glücklich verläuft.

Das innere Glück ist mir viel mehr wert, als alles Gold der Welt.

07.06.2021 13:52 • x 5 #4177


Felica

Felica

7934
5
9019
Zitat von Pinkstar:
Denn die Affäre war nicht umsonst Massio. Es hat eine Bedeutung. Nämlich, dass eure Ehe nicht wirklich glücklich verläuft.

Ich glaube, für ihn hat das eine nichts mit dem anderen zu tun. Er möchte verheiratet bleiben, ist in seiner Ehe wohl auch zufrieden. Wie gesagt, er beschwert sich nicht über seine Frau, schwärmt sogar eher.
Das I- Tüpfelchen war die AF. Sie brachte Schwung in sein Leben.
Ihre Trennung von ihm akzeptiert er nicht. Denn er vermutet, dass sie ihn nicht aus eigenem Wunsch verlassen hat. Und deswegen kann er sie nicht loslassen.
Massio, so weit, so gut.

Dass Du nun aber das covidbedingte Mehrarbeiten für Deine Unsicherheit und Ignoranz instrumentalisierst, finde ich persönlich arm.

07.06.2021 14:08 • x 7 #4178


Isely

Isely

13221
2
26978
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegts an der Badehose.
Sag ich doch

Und er hat eben mehr Badehosen als alle Männer zusammen die hier schreiben, im Schrank.
Die Putzkraft wird sie schon schön falten.

07.06.2021 14:11 • x 3 #4179


Massio

Massio

4188
2
3360
Zitat von Felica:
Nur war ja abzusehen, dass sich die Pandemie entschärft.
Theoretisch hättest Du Deine Beichte also an einer bestimmten Inzidenz festmachen können!?

so schnell war das nicht abzusehen. Es hieß, dass am 30.06. entschieden wird, ob gelockert wird.
Also kam alles ganz plötzlich

07.06.2021 14:13 • #4180


Massio

Massio

4188
2
3360
Zitat von darkenrahl:
die war ja nur ein lästiges Anhängsel und spielte für dich keine Rolle.

wann hab ich denn das schon wieder gesagt?
Zitat von darkenrahl:
Das beste, was uns geschehen konnte

für mich war es nicht das Beste, im Gegenteil

07.06.2021 14:16 • #4181


darkenrahl

darkenrahl

5317
12665
Zitat von Massio:
wann hab ich denn das schon wieder gesagt?

Nein, das hast du so nicht geschrieben.
Aber, dass du dich da trennen wolltest. Also war sie doch nur noch ein Anhängsel für dich, das entsorgt werden sollte. So seh ich das leider.

07.06.2021 14:24 • x 1 #4182


MissLilly

MissLilly

4858
1
9088
Zitat von Pinkstar:
Also für mich is soweit klar, dass Massio Angst hat, dass sein Grundgerüst völlig zusammenbricht, wenn er beichtet, weil er eben nicht weiss, wie seine Frau reagiert, bzw er ahnt, dass sie von ihm gehen wird.

Hä? Was für ne Angst denn Bitteschön ?
Der TE hat mehrfach geäußert, dass er absolut keine Angst davor hat sein Leben ggf. ohne seine Frau weiterzuleben . Denn a.) geht er nicht davon aus, dass er nie wieder eine Partnerin finden wird sofern seine Frau ihn verlässt und b.) selbst wenn er keine neue Frau fürs Leben finden sollte, dann auch im Altersheim glücklich werden könnte !

Zitat von Pinkstar:
Viele sind zusammen, nur wegen den Finanzen, um Haus und Hof nicht zu verlieren.


Auch das hat Massio klar dementiert, denn er ist mit seiner Frau durchaus glücklich , nur ist es halt (nach 20 Jahren ) nicht mehr so aufregend u d spannend wie in der kennlernphase..

Zitat von Pinkstar:
Ja, es ist schlimm, wenn man finanziell ruiniert ist. Kann ich wirklich verstehen.


Wat fürn Zusammenbruch denn bitte ?
Der TE hat uns diesbezüglich sogar erörtert das er 250Euro die Stunde verdient

07.06.2021 14:46 • x 4 #4183


Massio

Massio

4188
2
3360
Also ich weiß jetzt wirklich nicht was hier das Problem ist. Fast alle wollen, dass ich es unbedingt beichte, ohne Rücksicht auf Verluste. Ihr könnt das gerne so handhaben wie ihr es für richtig haltet und ich, wie ich es für richtig halte.

Ihr sagt, dass ich ein scheixx Leben habe, unglücklich bin und nur an mich denke. Eure Meinung, alles gut. Ich sehe paar Dinge etwas anders.
Mein Leben ist geordnet, ich habe eine Frau die mich liebt, die ich liebe und wir schon seit 22 Jahre glücklich zusammen sind, davon 20 verheiratet. Meine Ehe hat in den ganzen Jahren unter nichts gelitten, alles lief wie geschmiert, außer das Kinder kriegen, aber das ist ne andere Geschichte, da kann keiner was für.

Alle die uns kennen, mögen uns und sagen, dass wir sehr glücklich aussehen und wie sehr man es uns ansieht, dass wir uns lieben.
Vielleicht hat in letzter Zeit ein bisschen Würze gefehlt, was nach 22 Jahren passieren kann und ich deswegen die AF eingegangen bin, mag sein, vielleicht hat es mir meine AF auch einfach nur angetan,
trotzdem waren meine EF und ich immer glücklich.

Diese glücklichen Momente möchte ich meiner Frau nicht kaputt machen, indem ich die AF beichte.
Ich raube ihr damit die Entscheidung selber zu treffen, aber ich bin mir fast zu 100% sicher, dass sie es nicht wissen möchte.

Vielleicht komme ich irgendwann nicht mehr damit klar und beichte es, aber weil ich es möchte und nicht weil es andere von mir verlangen.

Ich bedanke mich nochmals für die rege Teilnahme an meinem Thread und wünsche Euch ein glückliches und schönes Leben

07.06.2021 14:48 • x 4 #4184


MissLilly

MissLilly

4858
1
9088
Ja, ich möchte mich auch bei dir bedanken Massio , denn durch deinen Thread hier bzw. vielmehr deine Beiträge habe ich letzte Woche (beruflich) nen 4 stelligen Auftrag an Land gezogen
In diesem Sinne alles gute für deine Mitmenschen, denn du hast ja schon alles was du brauchst

Adios Amigo

07.06.2021 14:57 • #4185



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag