566

Gibt es noch Hoffnung

Adrian_77

75409
Hallo... meine Freundin hat mich im Februar verlassen. Sie hat mich einfach geblockt und das war es. Wir hatten 2 Jahre eine Beziehung. Die sehr anstrengend war und wir uns immer wieder fertig gemacht haben um uns wieder zu vertragen. Ich war damals kühl, weil ich meine ganze Familie verohren hatte und darüber nicht richtig reden konnte. Habe sie oft zurückgewiesen... naja... Aber siie hat mich sehr geliebt. Was habe ich gespürt.

Seit 4 Wochen hatten wir wieder Kontakt. Sie hat sich ausgekotzt. Ich habe versucht ihr zu erklären was los war. Nun haben wir uns dann getroffen. Sie sagte das sie es nicht will mit uns. Zu viel sei passiert und sie glaubt nicht daran das sich je was ändert. Dann hatten wir 2 Wochen KS ausgemacht. An die sie sich nicht gehalten hat. Schlimmer noch. Sie beichtete mir am Sonntag das sie mit Ihrem Ex im Bett war und sich mies fühlt und garnicht mehr weiß was sie will.... wir trafen uns um zu reden.. Am ende legte sie sich im Auto in meinen Arm und genoss meine Nähe... dann 2 Tage später blokierte sie mich wieder... Ich bin zu Ihr um sie zu rede zu stellen. Sie sagte.. Es ist ihr alles zu viel. Sie braucht Abstand und sie meldet sich. Das sie e schön fand aber es sie aus der Bahn geworfen hat und sie mich vermisst. und das sie sieht das ich mich geändert habe aber sie das nicht will... Sie sie hin und hergerissen und will keinen Fehler machen. Naja Ich bin dann gegangen. Sie sagte das sie sich meldet... Das war gestern.... Was soll ich tun. Und was denkt ihr?

21.04.2016 13:38 • x 1 #1


Urmel_

Urmel_


10196
15953
Bist Du wirklich 39 Jahre alt?

Zitat:
Sie beichtete mir am Sonntag das sie mit Ihrem Ex im Bett war und sich mies fühlt und garnicht mehr weiß was sie will


Deine Dame ist so zu Dir, weil Du Dich selbst nicht respektierst. Und da brauchst Du nicht unzählige kleine Aktionen aufzählen. Das Grundproblem ist, dass Du Dich selbst nicht als wehrt erachtest, von Deiner Ex ernst genommen, respektiert zu werden.

21.04.2016 13:47 • x 2 #2



Gibt es noch Hoffnung

x 3


SilentOne78

SilentOne78


963
5
644
Zitat:
Was soll ich tun.


Ab sofort nicht mehr als Trostpflaster für sie zur Verfügung stehen. Lass Dich nicht ein auf dieses ja, nein, vielleicht oder doch nicht. Entweder ganz oder gar nicht. Das muss sie jetzt mit sich allein ausmachen. Und solange sie nicht zu einem überzeugten ja, ich will Dich (und nur Dich) in der Lage ist, soll sie wegbleiben und Dich in Ruhe lassen.

Ein Neuanfang macht nur Sinn, wenn ihr beide aus ganzem Herzen dahinter steht. Leise Zweifel hat jeder mal... das ist auch ok, solange man sagen kann: ganz sicher bin ich mir zwar nicht, aber ich lass es darauf ankommen. Es könnte schiefgehen, aber ich will es trotzdem versuchen.
Davon ist sie meilenweit weg mit ihrem ich will keine Fehler machen.

Geh Du für Dich davon aus, dass es vorbei ist. Hoffen und warten reibt Dich nur auf und ändert nichts an den Tatsachen.

21.04.2016 14:20 • x 2 #3


Adrian_77


75409
Ja. Ihr habt beide Recht denke ich. Ich möchte Sie im Grunde ja vergessen und nach den ersten 3 Wochen als ich Sie nicht sah und nix hörte ging es mir besser. Ich bin zwischen hoffen das sie sich meldet und davonlaufen. Sie tut mir nicht gut. Das merke ich sehr!

21.04.2016 15:47 • #4


Urmel_

Urmel_


10196
15953
Zitat:
Sie tut mir nicht gut. Das merke ich sehr!


Ich finde dennoch, dass Du die aktuelle Situation positiv sehen solltest.

Schau mal, die ganze Sache hat Dir gezeigt, dass da etwas nicht stimmt. Und nun kannst Du, solange Du noch formbar bist, mal in Dich hinein horchen, warum Du DIch so klein gemacht hast.

Ich schwöre Dir, wenn Du da Gas gibst, dann wird Dein Leben sehr viel schöner und entspannter.

Warum machst Du Dich klein? Warum denkst Du, dass Du das Verhalten der Dame aushhalten musstest?

21.04.2016 16:04 • #5


Adrian_77


75409
Naja.. das ist eine gute Frage. Ich war immer sehr dominant und das mochte sie auch. Ich hätte netter sein sollen in einigen Situationen. Aber wie gesagt innerhalb einem Jahres. Bruder, Mutter, Oma, Firma weg. Einen gut Job habe ich wieder. Das passt. Aber in der Zeit hatte ich keinen Platz.

Gekommen ist es so. Erst war ich froh das sie weg war. Denn es hat mich alles am Ende sehr genervt. Sie war sehr sprunghaft und auch gemein. Geblockt, entblockt. Schluss gemacht. EIne Sekunde später bereut und mit 1000 SMS gesendet. Dann wieder geblockt.

Ja und dann war Funkstille von Ihr 3 Wochen und irgendwas hat mich veranlasst meine Stellung zu verlassen und Ihr hinterherzulaufen. Ich sendete 100 Nachrichten in FB. Keine Antwort. War mir auch irgendwann egal aber dann antwortete iSie plötzliche wieder und ich wurde immer kleiner. Handzahm. Sah auf einmal die Schuld bei mir. Sie sagte auch sie hätte ganz sicher gehört von einer Dame mit der ich sie betrogen haben soll. Ist blödsinn! Habe ich nie. Aber den Namen sagt sie mir auch nicht. Naja nun steh ich da. Heute habe ich aber alle Nachrichten gelöscht. Nummern. Bilder auf meinen Handy.

Wir hatten auch sehr schöne Zeiten und Sie hat mich wirklich geliebt, das merkte ich. Aber ich denke Sie wusste nicht ob das mit uns je richtig klappen kann....

21.04.2016 16:11 • #6


Urmel_

Urmel_


10196
15953
Zitat:
Sie war sehr sprunghaft und auch gemein. Geblockt, entblockt. Schluss gemacht. EIne Sekunde später bereut und mit 1000 SMS gesendet. Dann wieder geblockt.


Das ist doch keine Frau, dass ist ein kleines Kind. Geh mit ihr um wie mit einer 8jährigen, dann passt alles.

Und nochmal: Du schreibst schon wieder nur von ihr. Was hält Dich davon ab, so ein Blage aus der Wohnung zu werfen?

21.04.2016 16:20 • #7


Adrian_77


75409
Sie wohnt nicht hier. Ja gute Frage. Ich weiß es nicht mehr so recht. Eine Mischung aus Vermissen, Verletzter Stolz, Wut und bereuen.

Wenn ich Frauen kennenlerne, fühlte ich mich bei wenigen wohl. Egal wie umferfend sie auch waren. Sie war eine bei der das Gefühl da ist. Vielleicht deswegen... Oder was denkst du?

21.04.2016 16:25 • #8


Urmel_

Urmel_


10196
15953
Zitat:
Wenn ich Frauen kennenlerne, fühlte ich mich bei wenigen wohl. Egal wie umferfend sie auch waren. Sie war eine bei der das Gefühl da ist. Vielleicht deswegen... Oder was denkst du?


Eine der schwersten Dinge im Umgang mit sich selbst, und auch ich habe diese Probleme, ist es unterscheiden zu können, ob Ängste oder Liebe die Motivation sind.

Da kommt man nur weiter, wenn man sich intensiv und lange mit sich selbst auseinadersetzt. Diese Frage kannst nur Du beantworten.

21.04.2016 16:38 • x 1 #9


Adrian_77


75409
Ich glaube einfach nur der Verlust eines geliebten Menschen der einen wichtig ist und man sich fragt wie kann er das tun nach all dem. Nun ja es ist wie es ist.

Ich für meinen Teil habe beschlossen absolut nichts mehr in Ihre Richtung zu unternehmen. Wenn Sie sich melden sollte, was ich nicht so recht glaube, dann kann ich ja drüber nachdenken.

Im Moment merke ich das ich ziemlich verletzt bin. Und Ihr noch 100 Sachen wagen würde. Aber das tue ich besser nicht. Ja ich habe mich die letzten Wochen schon ganz schön verbogen. Das rächst sich jetzt. Wahrscheinlich ist auch der Ex der Grund für alles. Wie so oft...

21.04.2016 16:48 • x 1 #10


Urmel_

Urmel_


10196
15953
Zitat:
Ich glaube einfach nur der Verlust eines geliebten Menschen der einen wichtig ist und man sich fragt wie kann er das tun nach all dem. Nun ja es ist wie es ist.

Für DIch ist sie immer noch ein Partner auf Augenhöhe. Da liegt der Fehler. Die Handlungen sprechen die SPrache eines unreifen Kindes. Die Sache musst Du erstmal unter einen Hut bekommen.

Zitat:
Ich für meinen Teil habe beschlossen absolut nichts mehr in Ihre Richtung zu unternehmen. Wenn Sie sich melden sollte, was ich nicht so recht glaube, dann kann ich ja drüber nachdenken.

Sie wird sich melden, wenn sie merkt, dass Du nicht nachläufst. Dann hast Du Krokodilstränen und 0,0 Prozent reflektion der eigenen ANteile bei ihr. Und dann? Zurück auf Start und nach 6 Monaten wieder am Ende?

Zitat:
Im Moment merke ich das ich ziemlich verletzt bin. Und Ihr noch 100 Sachen wagen würde. Aber das tue ich besser nicht. Ja ich habe mich die letzten Wochen schon ganz schön verbogen. Das rächst sich jetzt. Wahrscheinlich ist auch der Ex der Grund für alles. Wie so oft...

Der Ex ist nur ne Schachfigur. Oder er hat sie durchschaut und ihr nen Ar. gegeben. Was sie zu dem Thema (Ex) sagt, kannst Du getrost als Lüge abstempeln.

21.04.2016 16:59 • x 1 #11


Adrian_77


75409
Du hast vollkommen Recht. Ich habe weitaus mehr Lebenserfahrung als sie bin ein sehr attraktiver erfolgreicher Mann. So geht man nicht mit einem Menschen mit mir um. Daran muss ich in der Tat arbeiten. Das ich das auch wieder verinnerliche.

Vielleicht war es in dem Jahr auch einfach zuviel. Du hast eine sehr interessante Sicht auf die Dinge.

Und nein ich werde auf keine Krokodilstränen reagieren. Sie hats vergeigt. SIe hatte die Chance das ich mein Verhalten Ihr gegenüber ändere ( Also nicht mehr so kalt bin ). Sie will nicht. Gut. IHR Problem.

21.04.2016 17:04 • x 1 #12


Urmel_

Urmel_


10196
15953
Zitat:
Vielleicht war es in dem Jahr auch einfach zuviel.


Das ist doch mal eine ehrlich Aussage.

Wie wäre es, wenn Du Dich mal um Dich kümmerst? Mal zur Ruhe kommen, Dich selbst wieder besser kennen lernen.

In einem anderen Kontext habe ich persönlich eine Situation gehabt, bei der ich mich mit meinem inneren Kind ausgesöhnt habe. Ich habe meinem jüngeren Ich gesagt, dass ich mich um ihn kümmere und ich ihn nicht alleine lasse.

Das war eine sehr interessante Erfahrung.

Ja, ich weiß, riecht nach Eso-Gelaber. Aber um es mit den Worten von The Mighty Jingles zu sagen. If its stupid but it works, it aint stupid!

21.04.2016 17:09 • x 3 #13


Random


75409
@urmel
Sag, hast Du Kinder?
Sorry Adrian

Das mit dem Thema, was Du als ESO-Gelaber beschreibst hab ich auch erlebt.
Aussöhnen und beruhigen, nicht fortdrücken. Gemeinsam eine Lösung finden, die passt.
Ja, klingt crazy

21.04.2016 17:20 • #14


Adrian_77


75409
Eso Gelaber?

21.04.2016 17:51 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag