53

Hab ich meine Chance vermasselt?

Maraa


38
1
8
Zitat von FrauDrachin:
Schuldumkehr und Gründe suchen. Frage mit Augenzwinkern: Er kann seine Probleme nicht innerhalb der Beziehung lösen, sondern muss das außerhalb ...


Weil @Unterwegs schon recht hatte, es war eine Kindergartenaktion. Ich war verletzt und mir kam nichts besseres in den Sinn ihn ebenfalls zu verletzen.

10.06.2021 18:10 • #31


FrauDrachin


954
1
1437
Ok, fremdschnaxeln um jemanden zu verletzen ist Kindergarten.
Ist es dir wirklich darum gegangen, in dem Augenblick?

10.06.2021 18:14 • #32



Hab ich meine Chance vermasselt?

x 3


LoveForFuture

LoveForFuture


2054
3245
Erstmal Respekt für deinen "Ex" mit dir und deinen Eltern (Mutter und "Stiefvater") unter einem Dach zu leben.
Das ist nicht selbstverständlich und die Reibereien trugen bestimmt zu seinem Entschluss bei.

Ich finde deinen Ausrutscher nicht schlimm und legitim, ihr seid ja "eigentlich" getrennt, aber dieses "eigentlich" bezieht sich darauf, dass ihr euch offensichtlich noch liebt.

Hattet ihr denn mal Zukunftsvisionen gesponnen?
Wenn ja, wie sahen diese aus?
Ich hätte schon eine Idee für einen Neuanfang
(!)
Du liebst ihn, es ist noch nicht zu spät meiner Meinung nach.

10.06.2021 18:16 • x 1 #33


Maraa


38
1
8
Zitat von FrauDrachin:
Ok, fremdschnaxeln um jemanden zu verletzen ist Kindergarten. Ist es dir wirklich darum gegangen, in dem Augenblick?


Nein, in diesem Augenblick nicht. Ich wollte mir eher mehr selber beweisen dass ich auch ohne ihn klar komme. Aber im nachhinein kommt es halt schon wie eine Racheaktion rüber.

10.06.2021 18:23 • #34


FrauDrachin


954
1
1437
Hm, faszinierend, dass ich mich gerade in der Postition des Pessimisten und Trennungsbefürworters wiederfinde!

Wie dem auch sei,
der Partner hat mit Maara Schluss gemacht, und wiederholt gesagt, dass er keine Zukunft sieht.
Es liegt nicht in der Hand, und ist auch nicht Maaras Job, einen Neuanfang zu initiieren! Das müsste in meinen Augen schon von dem ausgehen, der Schluss gemacht hat.
Gleichzeitig müsste mir derjenige ganz genau erklären, dass er sowas nicht beim nächsten Stolperstein auf der Straße wieder abzieht.
Also, nein Maara, du hast deine Chance nicht vermasselt, weil du von ihm keine Chance bekommen hast. Du hattest keinen Einfluß in Richtung Beziehung. Du wärest bereit, ihm eine Chance zu gewähren. Alles ganz, ganz falsch herum! Du hast die Chance vermasselt, ihm nochmal eine Chance geben zu dürfen, haha.

Und wie die Aktion rüberkommt ist völlig wurscht. Er hat dich in eine emotionale Ausnahmesituation gebracht. Jetzt brauchst du dir keine Gedanken darüber zu machen, wie (möglicherweise suboptimale) Problemlösungsstrategieen für ihn rüberkommen. Du hast es nicht aus Boshaftigkeit getan, folglich war es keine Boshaftigkeit.

Au weia, irgendwie werd ich gerade emotional, muss ich drüber nachdenken.

10.06.2021 18:28 • x 3 #35


Maraa


38
1
8
Zitat von FrauDrachin:
Hm, faszinierend, dass ich mich gerade in der Postition des Pessimisten und Trennungsbefürworters wiederfinde! Wie dem auch sei, der Partner hat mit Maara Schluss gemacht, und wiederholt gesagt, dass er keine Zukunft sieht. Es liegt nicht in der Hand, und ist auch nicht Maaras Job, einen Neuanfang zu initiieren! Das ...


Oh man, ich wollte dich nicht emotional machen

Ja, da hast du schon recht. Im Grunde genommen bin ich im hinterhergerannt und das ist mir durchaus bewusst. Nur dachte ich immer, er wäre der Mann für den sich dieser Kampf lohnt. Nur leider hat er mir nicht gezeigt, dass es für ihn genauso ist.

Ich gebe mein bestes um nicht mehr darüber nachzudenken und abzuschliessen. Schliesslich habe ich noch ein Leben vor mir und ich kann dies nicht abhängig von einer Person machen.

10.06.2021 18:54 • #36


FrauDrachin


954
1
1437
Zitat von Maraa:
Oh man, ich wollte dich nicht emotional machen

Macht doch nix!

10.06.2021 18:57 • #37


Maraa


38
1
8
Zitat von LoveForFuture:
Erstmal Respekt für deinen "Ex" mit dir und deinen Eltern (Mutter und "Stiefvater") unter einem Dach zu leben. Das ist nicht selbstverständlich und die Reibereien trugen bestimmt zu seinem Entschluss bei. Ich finde deinen Ausrutscher nicht schlimm und legitim, ihr seid ja "eigentlich" ...


Komisch, eigentlich habe ich auf deinen Beitrag geantwortet aber irgendwie wird er nicht auf der Seite angezeigt

Also ganz unter einem Dach haben wir nicht gelebt. Der Freund meiner Mum ist gleichzeitig unser Nachbar und so kam es dazu, dass sie zu ihm gezogen ist. Meine Schwester und ich sind alt genug, um alleine zu leben doch aufgrund unserer Ausbildung bleiben wir noch im Elternhaus. Dennoch haben wir viel zu Fünft unternommen und waren eigentlich eine Familie.

Zu den Zukunftsplänen...Ja, die hatten wir.
Zuerst wollten wir in 1-2 Jahren zusammenziehen und die Welt bereisen gehen. Und irgendwann sollte aus uns eine eigene Familie mit Kind und Haus werden. Ziemlich klischeehaft aber für uns war es perfekt.

Ich bin gespannt auf deine Idee..

10.06.2021 19:06 • #38


Arnika

Arnika


3533
4
5331
Zitat von Maraa:
Zu den Zukunftsplänen...Ja, die hatten wir.
Zuerst wollten wir in 1-2 Jahren zusammenziehen und die Welt bereisen gehen. Und irgendwann sollte aus uns eine eigene Familie mit Kind und Haus werden. Ziemlich klischeehaft aber für uns war es perfekt.

Meinen ersten Heiratsantrag hatte ich mit drei, da hatten wir auch sehr klischeehafte Zukunftspläne inkl. Pferd. Kam nur nie dazu. Bin aber nicht unfroh darob.

Ausziehen und Job hätte er ja alles machen können, da muss man ja nicht Schluss machen. Da hätte "Schatz, ich brauch etwas Abstand und ein bisschen Zeit für mich, das auf die Schiene zu bringen. Aber ich liebe dich, wir hören uns morgen", auch seinen Zweck erfüllt. Und er ist ja auch nicht gleich zurückgerudert, sondern hat dich auf die Wartebank gesetzt. Natürlich mit weiterhin geltender Exklusiv-Regelung, zumindest für dich. Nur nach seinen Spielregeln halt. Also nochmal, ich versteh, dass ihm das nicht gefällt, deshalb ist es aber noch lang nicht deine Schuld, einfach, weil du Single bist. Auf sein Betreiben hin. Dann hat er jetzt zumindest gelernt, vorsichtig mit seinen Wünschen zu sein. Dir würde ich noch raten zu analysieren, ab wann und wieso du schon länger ein schlechtes Gefühl hattest. Hilft dir vermutlich, die ganze Beziehung klarer zu sehen.

10.06.2021 19:29 • x 2 #39


LoveForFuture

LoveForFuture


2054
3245
Zitat von Arnika:
da muss man ja nicht Schluss machen.

Na wer weiß, was da alles vorgefallen ist.
Ich hätte auch auf lange Sicht keine Lust gehabt mit Schwiegermutter ständig im Clinch zu liegen und mehr oder weniger bei ihr zu leben.
Da wäre von der TE wohl eher der Satz "Schatz, wir schauen mal und suchen uns was Eigenes" angebracht gewesen.

Zitat von Maraa:
Laut Aussage meines Ex-Freundes waren es die äusseren Umstände

Zitat von Maraa:
Da er bei mir gewohnt hat und ich noch nicht ausgezogen bin, hatte er viel Kontakt zu meiner Mutter

Zitat von Maraa:
Irgendwann gab es jedoch eine grössere Diskussion

So, das finde ich schon sehr wichtig, vor allem auch, worum es immer und immer wieder ging..
Vielleicht wurd ihm einfach alles zu viel, wer weiß was Schwiegermutter immer zu meckern hatte?

Nie im Leben hätte ich so leben können wie ihr Ex.

Mein Tipp liebe TE?
Sprich mit ihm!

10.06.2021 19:39 • x 1 #40


Maraa


38
1
8
Zitat von Arnika:
Meinen ersten Heiratsantrag hatte ich mit drei, da hatten wir auch sehr klischeehafte Zukunftspläne inkl. Pferd. Kam nur nie dazu. Bin aber nicht ...


Das Pferd habe ich sogar
Nein aber ich verstehe was du meinst. Und vielleicht musste es auch einfach so sein, wie es jetzt ist.

Ja, ich habe ihm auch Unterstützung angeboten und hab Wege gesucht, wie wir das mit Job und Beziehung regeln könnten. Ich hätte ihm auch Zeit gegeben, wenn er mich darum gebeten hätte. Aber das hat er nunmal nicht und hat lieber alles hingeschmissen.

Manchmal frag ich mich, warum ich gekämpft habe und oft frag ich mich, ob das jemals wieder eine Chance hat. Und ja, so dumm es klingt, momentan würde ich ihn nach allem noch zurücknehmen. Aber vielleicht ist der Abstand auch genau deswegen gut, dass ich von diesen Gedanken und dem darausfolgenden Handeln wegkomme.

10.06.2021 19:39 • x 2 #41


Maraa


38
1
8
Zitat von LoveForFuture:
Na wer weiß, was da alles vorgefallen ist. Ich hätte auch auf lange Sicht keine Lust gehabt mit Schwiegermutter ständig im Clinch zu liegen und ...


Leider haben wir das bereits alles durchgekaut. Schon vor der Trennung hab ich ihm angeboten auszuziehen aber er meinte für ihn wäre das momentan keine Option. Erst in 1-2 Jahren dann.
Die Lösung für den Grund des ständigen streitend war auch schon da. Meine Mum wäre auch bereit gewesen Kompromisse einzugehen. Er wollte sie nur nicht annehmen, da er meinte, er will mir nicht einfach ja sagen und dann funktioniert es dann doch nicht und er würde mich nochmals verletzen.

10.06.2021 19:44 • x 1 #42


LoveForFuture

LoveForFuture


2054
3245
Zitat von Maraa:
Die Lösung für den Grund des ständigen streitend war auch schon da

Was war denn der Grund für die ständige Streiterei mit deiner Mama?

10.06.2021 19:46 • #43


Maraa


38
1
8
@LoveForFuture Da er als Elektriker arbeitet war die Abmachung, dass er anstelle ein wenig Geld fürs wohnen abzugeben, den Strom macht, da meine Mum und ihr Freund immer wieder mal Projekte rund ums Haus haben. Ging ihnen nicht schnell genug und führte dann zu streitereien. Aber alles klärbare Dinge.

10.06.2021 19:57 • #44


FrauDrachin


954
1
1437
Hihi, Nochmann ist auch Elektriker. Rate mal, wie lange ich auf das Licht in meinem Wäscheraum warten musste...

10.06.2021 20:22 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag