209

Habe meine Frau beim Nachbarn erwischt

Gast2000

Zitat:
Zitat Vegetari:

Zitat von EchtJetzt:
Sie nimmt es nicht so ernst oder hat keine Bleibe gefunden.


...ist ja auch nur eine "Affäre "...in Wirklichkeit will sie sich doch nicht vom EM trennen, wie die meisten. ...sonst hätte sie sich ja auch vorher sauber trennen können.


@ Vegetari da stimme ich mit Dir überein.

28.12.2018 19:45 • #46


Mic70

Mic70


48
1
51
Also sie vermisst die Kinder jetzt schon unheimlich und will nicht gehen ich kann gerne eine Woche gehen. Jetzt frägt Sie mich ob ich Sie bestrafen will oder Genugtuung bräuchte. Wie soll nicht gehen.

28.12.2018 20:19 • #47


EchtJetzt

Schuldumkehr und Opferhaltung.Sorry,aber wenn sie es als Strafe und nicht als Selbstschutz deinerseits anerkennen kann, hat sie etwas nicht verstanden.

28.12.2018 20:22 • x 2 #48


Mic70

Mic70


48
1
51
Zitat von EchtJetzt:
Schuldumkehr und Opferhaltung.Sorry,aber wenn sie es als Strafe und nicht als Selbstschutz deinerseits anerkennen kann, hat sie etwas nicht verstanden.


Hallo Echtjetzt, wie meinst du das mit Selbstschutz

28.12.2018 20:29 • #49


EchtJetzt

Zitat von Mic70:

Hallo Echtjetzt, wie meinst du das mit Selbstschutz


Du hast dich abgegrenzt, weil es zuviel wurde und du Abstand gebraucht hast. So hatte Ich es zumindest verstanden oder besser gesagt bewertet.

28.12.2018 20:35 • #50


Mic70

Mic70


48
1
51
Zitat von EchtJetzt:

Du hast dich abgegrenzt, weil es zuviel wurde und du Abstand gebraucht hast. So hatte Ich es zumindest verstanden oder besser gesagt bewertet.


Ja, das stimmt... Ich könnte sie nicht ansehen, bin ihr aus dem Weg gegangen und habe mich einfach nur geekelt.

Sie musste sich wissen, was auf sie zukommt wenn das mit dem Nachbar rauskommt. Jeder andere auch Sie würde so reagieren, wenn ihm das passiert. Oder liege ich hier falsch?

28.12.2018 20:39 • #51


Gretel

Gretel

2036
2
1976
Zitat von Gorch_Fock:
Und noch mal die Frage: Was verdienst Du? Welches Einkommen hat sie? Ohne diese Antworten kann man Dir nicht seriös weiterhelfen.


Vielleicht darf er erstmal ohne Taschenrechner zu sich kommen?

28.12.2018 20:42 • x 5 #52


Mic70

Mic70


48
1
51
Zitat von Gretel:

Vielleicht darf er erstmal ohne Taschenrechner zu sich kommen?


Danke Gretel.

28.12.2018 20:44 • x 1 #53


EchtJetzt

Zitat von Mic70:

Ja, das stimmt... Ich könnte sie nicht ansehen, bin ihr aus dem Weg gegangen und habe mich einfach nur geekelt.

Sie musste sich wissen, was auf sie zukommt wenn das mit dem Nachbar rauskommt. Jeder andere auch Sie würde so reagieren, wenn ihm das passiert. Oder liege ich hier falsch?


Meine ich doch.Sie hat wahrscheinlich nicht damit gerechnet, erwischt zu werden und ist jetzt gedanklich mit sich beschäftigt und macht sich anscheinend keine Gedanken darum,wie es dir damit geht.Sie empfindet es als Strafe und nicht als verständliche Konsequenz aus ihrem Verhalten.Achte wirklich gut auf dich,Liebe sehe ich von ihr aus nicht, ihr geht es um Absicherung ( Spekulation) .

28.12.2018 20:45 • #54


Gretel

Gretel

2036
2
1976
Zitat von Vegetari:


Du irrst dich.
90 % bleiben beim EP. Nur ganz wenige wechseln über zur AFFÄRE.

Von 90 % die postaffärisch zusammen bleiben, sollen es ca. 50 % schaffen die Ehe zu retten,ca. 1-2 Jahre nach Affäre. Aber diese 50 % haben eine Paartherapie gemacht! Diese Paare behaupten, dass ihre Ehe Viel besser nach Aufarbeitung wurde als sie vor der Krise War.


Das mit den 90 Prozent ist schon angesichts der Scheidungsraten aufgrund eines neuen Partners völliger Unsinn.
Alleine hier im Forum wimmelt es von "er/Sie verlässt mich wegen einer/einem anderen." Oder "ich habe sie/ihn verlassen"
Richtig ist, das die Möglichkeit zur Trennung nach einer langen Zweitbeziehung sinkt.

Aber egal: Es gelten immer die individuellen Konstellationen im Einzelfall.

28.12.2018 20:56 • x 1 #55


Schwedus

1483
3
1898
Zitat von Gretel:

Vielleicht darf er erstmal ohne Taschenrechner zu sich kommen?


Tja, der Hammer folgt - das Ende der Beziehung ist reine Mathematik.
Das Thema Schuldumkehr ist auch sehr interessant.
Ich rate dir, dich nicht vor ihr zu ekeln, so zu tun als wäre nix und dann das neue Leben planen.

28.12.2018 20:57 • x 2 #56


Gretel

Gretel

2036
2
1976
Zitat von Schwedus:

Tja, der Hammer folgt - das Ende der Beziehung ist reine Mathematik.
Das Thema Schuldumkehr ist auch sehr interessant.
Ich rate dir, dich nicht vor ihr zu ekeln, so zu tun als wäre nix und dann das neue Leben planen.


Gestern den Nebenbuhler im Schrank entdeckt - heute den Unterhalt berechnet?
Das ist nur Verdrängung.

28.12.2018 21:10 • #57


EchtJetzt

Es ist wichtig ,auch die finanziellen Aspekte durchzugehen,ansonsten kann es wirklich böse enden.Aber ist dies sofort in den Fokus zu stellen und den emotionalen Part,die Verwirrung und den Schmerz außen vorzulassen?Ist ja das Hauptanliegen des TE hier : Hilfe beim sortieren,dafür muss man doch aber erstmal auch die Emotionen irgendwo rauslassen.

28.12.2018 21:15 • x 1 #58


Gast2000

Es war der Wunsch des TE´s, er möchte für sich hier keine rechtliche Beratung. Das sollte so respektiert werden.

28.12.2018 21:46 • x 3 #59


Vegetari

Vegetari

5513
3
4041
Zitat von Gretel:

Das mit den 90 Prozent ist schon angesichts der Scheidungsraten aufgrund eines neuen Partners völliger Unsinn.
Alleine hier im Forum wimmelt es von "er/Sie verlässt mich wegen einer/einem anderen." Oder "ich habe sie/ihn verlassen"
Richtig ist, das die Möglichkeit zur Trennung nach einer langen Zweitbeziehung sinkt.

Aber egal: Es gelten immer die individuellen Konstellationen im Einzelfall.



Statistiken sind Erhebungen , aber keine genauen Zahlen , aber dennoch finde ich dass man anhand von Statisiken Wahrscheinlichkeiten / Prognosen ableiten kann. Hier im Forum wimmelt es von Verlassenen , die Mehrheit draussen meldet sich hier im Forum nicht an, daher kann man das Forum nicht als repräsentativ sehen.

Ich kenne in meinem Leben und in meinem Umfeld nur 3 Fälle von Affären , davon sind 2 zusammen geblieben und heute glücklich. In der Grossstadt wird wohl mehr fremd gegangen als auf dem Lande. Ich lese aus eigner Betroffenheit seit 2 Jahren in den Medien sehr häufig , dass die meisten doch beim Partner bleiben- Allerdings verkraften ca. 30-50 % nach 2 Jahren die Affäre doch nicht und trennen sich. Ca. 50 % der Paare sollen mit Hilfe einer Paartherapie sogar eine viel bessere Beziehung postaffärisch haben.

28.12.2018 21:50 • #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag