2218

Hat die Affaire eine Chance eine Beziehung zu werden?

Puschel8

Puschel8


341
2
709
Liebe bedeutet zumindest Loyalität. Und nicht mal dafür hat es gereicht...

06.09.2021 20:57 • x 1 #1141


Puschel8

Puschel8


341
2
709
Zitat von TimTayler:
...einfach drauf einlassen...ja, die Gefahr der Enttäuschung und der Verletzung ist groß...no risk, no love...

Leichter gesagt, als getan.
Mit meiner Geschichte (die leider so ist wie die vieler anderer hier auch) wird man vorsichtig, sehr vorsichtig.
Um nicht zu sagen, man könnte diesbezüglich einen dauerhaften Schaden erhalten haben.

06.09.2021 20:59 • x 3 #1142



Hat die Affaire eine Chance eine Beziehung zu werden?

x 3


Puschel8

Puschel8


341
2
709
Zitat von TimTayler:

Doppelpost

06.09.2021 21:04 • #1143


TimTayler


92
111
Zitat von Puschel8:
Leichter gesagt, als getan. Mit meiner Geschichte (die leider so ist wie die vieler anderer hier auch) wird man vorsichtig, sehr vorsichtig. Um nicht ...

...ich weiß, ich bin/war ja auch ein Beteiligter in einer 3 Ecksgeschichte und bearbeite sehr konsequent meinen Heilungsweg, mit Rückschlägen...und die Erkenntnisse aus der Therapie, zeigen mir so nach und nach viele Illusionen und Wahrheiten...ich komme wieder mehr in meine Selbstliebe, diese wurde mir letztendlich Abgenommen oder anders gesagt, ich habe sie mir nehmen lassen...und heute weiß ich, das meine Liebe dich ich in mir trug und gab, letztendlich ich mir selber gab, meine Partnerin spiegelte mir meine eigene Liebe...das ist wieder ein Ansatz, denn am Schluß zweifelte ich auch schon an meiner Liebe, durch das Verdrehen und aberkennen von Wahrnehmungen ... entstanden auch in mir Zweifel...es kommt zurück, dank Kontaktsperre und Ruhe...ich finde ubd erkenne mich langsam wieder...

06.09.2021 21:50 • x 3 #1144


TimTayler


92
111
Zitat von Vegetari:
Manchmal denke ich die Liebe wird einfach zu hoch beweret .Vor allem bei der romantischen Form ...,die dann meist nicht lange hält

...wenn du die Liebe in dir trägst, dann hält diese ein Leben lang, du bist nicht auf dein Gegenüber angewiesen...und somit ist es auch in der romantischen Liebe möglich...selbst wenn der Partner wechselt...wenn du 100% in dir trägst, dann ist es wunderschön wenn noch mal 100% dazukommen, bringt der Partner nur 30% mit, dann ist der Verlust auch nur die 30%, jedoch dein Gewinn von 100% der bleibt...
...echte, wahre Liebe ist in gewisserweise auch eine Entscheidung...so wie ich mich auch zur Treue entscheiden kann, außer im Vollsuff vielleicht...

06.09.2021 21:56 • x 2 #1145


Ortrere

Ortrere


487
2
1113
Zitat von Puschel8:
Um nicht zu sagen, man könnte diesbezüglich einen dauerhaften Schaden erhalten haben.

Den man Jahre später erst realisiert, wenn man schon im nächsten Brunnen liegt. Also ich....

06.09.2021 22:18 • #1146


frechdachs1


2043
1
2398
Zitat von Puschel8:
Leichter gesagt, als getan.
Mit meiner Geschichte (die leider so ist wie die vieler anderer hier auch) wird man vorsichtig, sehr vorsichtig.
Um nicht zu sagen, man könnte diesbezüglich einen dauerhaften Schaden erhalten haben.

Ich finde es schade, wenn Menschen die Liebe so betrachten. So sollte es nicht sein.

Ich hab mal grob in deinen Strang geschaut... wie ist momentan die Lage?

06.09.2021 22:27 • #1147


Puschel8

Puschel8


341
2
709
Lage unverändert.
Es geht jetzt an die Trennung der Finanzen.
Ich komme eigentlich ganz gut zurecht, unternehme viel.
Trotzdem gibt es Momente, da zieht es mir den Boden unter den Füßen weg. Und ob ich jemals wieder wirklich vertrauen kann...

06.09.2021 22:30 • #1148


frechdachs1


2043
1
2398
Zitat von Puschel8:
Lage unverändert.

Also ihr seit getrennt und er ist mit ihr zusammen? Oder wie kann ich mir das vorstellen?

06.09.2021 22:32 • #1149


Trust_him


915
1428
Zitat von TimTayler:
..hhhmmm...wer um die Liebe kämpfen muß, der hat bereits verloren, egal ob EP oder AP, dann sind beide nicht auf Augenhöhe...

Das kommt doch darauf an, wie man Kampf definiert.
Und es kommt ebenfalls darauf an, was man unter Augenhöhe versteht.

Ich habe gekämpft, indem ich gesagt habe, was ich denke, fühle und erwarte.

Und ich sage, es hat sich gelohnt.

Und er hat ebenfalls gekämpft. Mit sich, für uns und es hat sich ebenfalls gelohnt.

Wir sind daran gewachsen.

Ich sehe nicht, wo wir verloren haben...Ausser vielleicht etwas an Naivität.

06.09.2021 22:39 • #1150


Puschel8

Puschel8


341
2
709
@Trust_him
Hättest Du auch so gekämpft, wenn Du die ganze Zeit von seiner Affäre gewusst hättest?

06.09.2021 22:40 • #1151


Trust_him


915
1428
Zitat von Puschel8:
Hättest Du auch so gekämpft, wenn Du die ganze Zeit von seiner Affäre gewusst hättest?

Weiß ich nicht. Ich habe es ja geahnt und mir auch vorgestellt, was ich tun würde, hätte ich ihn in flagranti erwischt. Er meint, er hätte sie zu jedem Zeitpunkt sofort verlassen. Keine Ahnung, ob ich ihm hätte glauben können, dass er aus den für mich richtigen Gründen geblieben wäre. Ich hatte meinen Verdacht ja auch mehrfach geäußert.
Hätte, hätte Fahrradkette.
Ich habe letztlich ganz anders reagiert, als ich gedacht hatte zu reagieren.
Von daher weiß ich nicht, was gewesen wäre wenn...
Was ich mir aber gar nicht vorstellen kann, einen Mann zuhause zu haben, von dem ich weiß, dass er seiner Ex-AF nachweint. Das hätte mich wahrscheinlich kaputt gemacht.
Ich bin froh, dass ich es nicht wusste.
Ich bin froh, dass ich von ihr weiß, dass er sich getrennt hatte, bevor ich davon erfuhr.
Am liebsten allerdings wäre mir, das alles wäre uns drei erspart geblieben, denn es war für keinen von uns eine gute Erfahrung.

07.09.2021 07:14 • #1152


Puschel8

Puschel8


341
2
709
Zitat von Trust_him:
Was ich mir aber gar nicht vorstellen kann, einen Mann zuhause zu haben, von dem ich weiß, dass er seiner Ex-AF nachweint.

Oder einen, der dauerhaft ambivalent ist. Und am liebsten zwischen EF und AF pendeln würde.
Und mit diesem Wissen zu kämpfen ist sinnlos.


Zitat von Trust_him:
Ich bin froh, dass ich es nicht wusste.
Ich bin froh, dass ich von ihr weiß, dass er sich getrennt hatte, bevor ich davon erfuhr.

Da kannst Du auch froh sein. Wahrscheinlich war das Eure Chance.

07.09.2021 09:07 • x 1 #1153


Vegetari

Vegetari


7561
3
6483
Zitat von Trust_him:
Das kommt doch darauf an, wie man Kampf definiert.
Und es kommt ebenfalls darauf an, was man unter Augenhöhe versteht.

Ich habe gekämpft, indem ich gesagt habe, was ich denke, fühle und erwarte.

Und ich sage, es hat sich gelohnt.



Das ist doch nachvollziehbar bei einer langen Partnerschaft,aber nicht nachvollziehbar:
Wenn man schon zu Beginn der Beziehung oder Affäre um Liebe kämpfen muss.

Bei wahrer Liebe braucht man nicht kämpfen

07.09.2021 09:23 • #1154


Vegetari

Vegetari


7561
3
6483
Zitat von TimTayler:
ich komme wieder mehr in meine Selbstliebe, diese wurde mir letztendlich Abgenommen oder anders gesagt, ich habe sie mir nehmen lassen


Nur wenn Du Dich selbst liebst,kannst Du auch andere lieben.

Bei Affären oder toxischen Beziehungen kommt meist wenig Selbstliebe vom abhängigen Affärenpart.

Wer genügend Selbstliebe hat,hat keinen Grund sich unterwürfig abwartend als heimliche Affäre zu positionieren.
Bei wenig Selbstliebe in abhängiger Affäre beginnt der Selbstbetrug.
Nicht nur der Affärenpartner als Ehebetrüger macht sich selbst was vor,auch der andere Affärenpart

07.09.2021 09:32 • x 1 #1155



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag