179

Wer ist wieder mit dem Ex zusammen gekommen?

Forenleitung

Forenleitung


2382
100
2632

14.08.2018 19:21 • x 2 #46


Seyla

Seyla


343
2
538
Zitat von Tamisa:
Hoffst du, dass dein Ex irgendwann zurück kommt?


Ich würde lügen wenn ich nein sage. Aber das ist glaub ich vergebene Liebesmüh ^^

14.08.2018 19:31 • x 2 #47


Tamisa


511
24
240
Zitat von Seyla:

Ich würde lügen wenn ich nein sage. Aber das ist glaub ich vergebene Liebesmüh ^^



Ich denke, es kommt vorallem auch auf den Trennungsgrund an.
Bei Fremdgehen und körperlicher/seelischer Gewalt würde ich sagen definitiv nein. Denn wer einmal Gewalt anwendet oder fremdgeht tut es wieder.
Aber bei anderen Gründen...wenn die Trennung friedlich verlief und man nicht Spinnefeind auseinander ging würde ich nicht unbedingt kategorisch nein sagen.

Kommt halt drauf an, wie man sich weiter entwickelt hat.

14.08.2018 19:45 • x 1 #48


Seyla

Seyla


343
2
538
Wir sind nicht im Bösen auseinander gegangen und fremdgegangen ist er auch nicht. Hat aber schon wieder ne neue Freundin also hab ich da in der nächsten Zeit eh keine chance^^

14.08.2018 20:28 • x 1 #49


Sabine

Sabine


3958
11
5498
Es gibt immer die Chance auf einen Neubeginn. Nur ist er härter, als On / Off und dauert wesentlich länger. Druck, keine Geduld zu haben und immer wieder eine Erwartung haben, machen es eher zu Nichte.

Aus Angst, weil man den anderen dann aus den Augen verliert und aus dem Herzen. Was wäre die Alternative? Druck aufbauen, anschreiben, betteln und neu versuchen. Nichts ganzes und nichts halbes das alles.

Ich habe hier schon einige begleiten dürfen. Nur die wenigsten schaffen es wirklich sich in einer Beziehung neu aufzustellen. Die meisten, die das geschafft haben, nur mit einer Abstinenz zum Partner nicht unter drei Monate.

Hört sich lange an und doch ist es so wenig an Zeit, wenn man ein ganzes Leben zusammen mit einem Partner verbringen will.

Statt dessen doch lieber einfach einfach. On / off, weil man nicht weiß wie, vergeudet die wertvolle Zeit eines Lebens, dass nur jeder hat, mit jammern und leiden. Suchen im Außen, und sein Glück von einem Partner abhängig machen, was auch bedeutet, dass man für sich selbst keine Verantwortung tragen kann.

Und ich kenne auch Paare, die es mit körperlicher Gewalt in der Ehe zu tun hatten. Und auch da gibt es wenige, die daraus eine echte Partnerschaft entwickeln konnten.

14.08.2018 20:35 • x 4 #50


Seyla

Seyla


343
2
538
Naja ihn mit Nachrichten bombadieren oder hunterherrennen bringt auch einfach nichts. Ich würde mich nur erniedrigen und er würde sich noch weiter entfernen.
Versuche mir zu sagen, dass es eben gerade nicht sein soll. Entweder man findet sich irgendwann nochmal oder eben nicht und dann war auch das vielleicht zu etwas gut.
Aber viele hier haben ja den oder die eine, an den sie noch Jahre später immer wieder denken.
Woe Disney mich gelehrt hat: Märchen schreibt die Zeit und wenn die nicht mitspielt musste eben dein eigenes machen ^^

14.08.2018 21:24 • x 2 #51


Sabine

Sabine


3958
11
5498
Schöne Idee. Wisst ihr, das Leben schreibt unser Geschichten nur gut, wenn wir ihm vertrauen mögen. Ihr tragt es ja alle in euch mit euch herum. Etwas daraus zu machen, ist nicht einfach.

Und wenn man später noch an jemand denkt, dann war es schon richtig. Ich bin ja schon sehr lange verheiratet und hatte viele Jugendbekanntschaften. Nur sehr wenige sind in meinem Köpfchen wirklich verblieben. Daraus hätte sich auch mehr ergeben können, wenn man dem eine Chance gegeben hätte.

Nunja, gelebt wird nach vorn, das Leben aber verstehen geht nur rückwärts.

14.08.2018 21:27 • x 4 #52


blume94


393
8
391
Ich finde Sabines Beitrag sehr treffend formuliert !

Gelebt wird im hier und jetzt und ich glaube daran,dass alles im Leben Sinn macht !:)

Schade ist es natürlich wenn sich beide Ex-Partner/Ex-Bekanntschaften aus falschem Stolz eine Chance durch die Lappen gehen lassen
Ich meine damit, wenn keiner sich überwindet und einen Schritt auf den anderen zu macht

Damit sind jetzt keine 1000 Nachrichtrn am Tag/die Woche gemeint aber nach einem gewissen Abstand,mal wieder von sich hören lassen oder Fragen wie es dem anderen geht,sollte einem keinen Zacken aus der Krone brechen Gerade wenn man noch oft an die Person denkt

14.08.2018 21:47 • x 3 #53


Sabine

Sabine


3958
11
5498
naja, wenn der eine gerade wütend ist, ist das nicht möglich. Wenn der andere gekränkt ist, erwartet er, dass der andere zurückrudert und was erkennt. Beides ist eben nicht im Jetzt möglich.

ES BRAUCHT ZEIT!

Es braucht mehr Zeit als ein paar Wochen, denn erst wird die Verletztheit verarbeitet oder auch die Schuld, die in Wahrheit Keiner hat.

Und kaum ist das verraucht, meint man vermeintlich es jetzt wieder versuchen zu können. Falsch! Nichts von sich hören lassen, sich nichts anhören. Denn das gibt meist den Rückschlag.

auf dem Off ein On, damit wieder ein Off folgt?

Zeit ist wertvoll und der Abstand eben auch.

Es bringt nichts, nach sechs oder acht Wochen schon so weit zu sein. Vielleicht denkt man das von sich selbst! Ist der andere aber nun auch so weit?

Woher will man das wissen?

Daher denke ich, dass man als letztes noch einen Zettel, Termin, eine letzte Nachricht austauscht mit einem Termin.

Geduld, viel Geduld.

Sich keinen Zacken aus der Krone brechen, weil man sich nicht meldet. Hm . . . die Frage ist, warum will man sich melden?

Will man auf sich verweisen, weil man doch noch wartet? Was erwartet man dann selbst daraus?

Will man seine Verfügbarkeit demonstieren? Dann wäre es mehr als nur Selbstaufgabe!

Was willst du damit erreichen @blume94 wenn du mal wieder etwas von dir hören lässt?


Wenn es beide angeht, dann bitte über Umwege. Die Post, gemeinsame Bekannte . . .

Nie einen direkten Kontakt in der Zeit. Warum? Liebe ist wie eine Dro. . Man setzt sich seinem Rauschmittel aus und viele fallen dann wieder auf Anfang und verhindern damit selbst etwas Neues. Ihr könnt es hier x fach im Forum lesen. Dann heißt es, warum tut er dieses und warum macht er jenes. Kindings, das ist selbstverletztend.

Der Liebe selbst vertrauen! Was bedeutet das? Liebe ist. Sie verliert sich nicht einfach so! Drei Monate, ein halbes Jahr ist da pillepalle. Wenn nach der Zeit man einen neuen Partner hat, oder der Partner einen neuen Partner hat, dann war es keine Liebe.

In der Zeit, wo man auf Abstinez zum Parter geht, sollte man sich selbst wieder in den Fordergund stellen. Freunde, Kino, Friseur, Sport. Seinen Freiraum wieder entdecken, den viele aus falschen Sichtweisen zum Teil ganz aufgeben. Sich selbst und dem Partner mit unter auch den Freiraum nehmen. Damit erdrückt man den anderen. Unbewusst.

Auf sich selbst schauen lernen, was der eigene Anteil war, dass es sich so entwickeln musst. Zu lernen, zu hören und zuzuhören. Das eine vom anderen zu unterscheiden.

Reden lernen, miteinander reden lernen, am Anfang ganz einfach und wird immer komplizierter.

Es sind meist die gleichen Geschichten und meist liegt es an der Kommunikation, dem aufgeben eigener Grenzen und Werte und der fehldende Freiraum. Das trifft auf Affären genau so zu, wie auf jede Art einer Trennung.

Statt dessen macht man es sich einfach. Der der sich nicht wohlfühlt, geht. Einerseits richtiger Gedanke, doch meist falsch ausgeführt. Meist geht man, weil man es sich einfach einfach macht. Weil es nicht sein soll?

Was den Starken von dem Schwachen in einer Beziehung unterscheidet, das ist das was nach der Auszeit / Trennung zu tun ist. Einfach ist, zu vergessen und sich andern zuzuwenden. Schwerer und besser, sich mit dem auseinander setzten, warum es so kommen musste.

Sich nicht damit auseinander zu setzen bedeutet, seine Anteile in die nächste Beziehung mitzunehmen. Wenn die Schmetterlinge dann wieder verflogen sind, steht man bald wieder dort, wo man sich in einer vorherigen Beziehung vor einer Auflösung stand.

Das muss nicht sein, wenn man verstanden hat, was Beziehung fürhen heißt. Und ihr führt so viele Beziehungen. Zu Eltern, Geschwistern, Kollegen. Sich neu aufzustellen, verändert auch das Umfeld. Als ich das bemerkte, war ich nur noch am inneren Grinsen.

Das Leben kann so schön sein. Nur der Mensch läuft los und ist immer am Suchen im Außen und zerpflückt es sich so sehr, um glücklich sein zu können, so dass er ständig unzufrieden ist.

14.08.2018 22:30 • x 6 #54


blume94


393
8
391
Auch für diesen Beitrag ganz ganz lieben Dank,Sabine !:)

Puhh ... ich für meinen Teil,hab mich tatsächlich meist ohne besondere Erwartungshaltung gemeldet oder um mich ggf.zu entschuldigen wenn ich bei der Trennung auch nicht sonderlich fair gehandelt habe ... Oder um evtl.doch noch ein klärendes Gespräch zubekommen

Bisher hat es meist auch geklappt,einen einigermaßen normalen Umgang miteinander zu haben

14.08.2018 22:42 • x 1 #55


Sabine

Sabine


3958
11
5498
Wurde denn daraus auch wieder etwas neues? Und warum wurdest du unfair? Warum hast du deine eigenen Werte verraten?

14.08.2018 22:47 • x 1 #56


blume94


393
8
391
In einem Fall ist tatsächlich etwas ,,neues" draus geworden allerdings waren wir vorher nicht offiziell zusammen Deswegen ist es wahrscheinlich ein eher schlechtes Beispiel für Ex-Zurück,da es vorher ja keine Beziehung sondern nur eine Bekanntschaft gab

Unfair bei einer bin ich geworden,weil ich einfach bitterlich enttäuscht,verletzt, und mit der Situation überfordert war

14.08.2018 22:57 • x 1 #57


Sabine

Sabine


3958
11
5498
Zitat von blume94:
Unfair bei einer bin ich geworden,weil ich einfach bitterlich enttäuscht,verletzt, und mit der Situation überfordert war


Wie entsteht Enttäuschung?

Wer lässt eine Verletzung zu?

Was ist Überfoderung, wie entsteht sie?

14.08.2018 23:12 • #58


Paloma

Paloma


1862
6
2680
Stehe im Moment auch vor dem Problem, es wieder (nach 4 Monsten Trennung) zu versuchen.., wir sahen uns gestern nach besagter Zeit und er fragte am Ende des persönlichen Gespräches, ob wir uns wiedersehen, ich konnte nicht anders und sagte ja.. seitdem schreiben wir uns wieder über WA. Er ist ein Typ von 0 auf 100 und sofort.., ich nicht. Denke ich Zuviel? - es geht schon damit los, dass ich denke., wann und wo man sich wieder treffen sollte..
Ich glaube, ich lasse es laufen und warte, wann er fragt, wann wir uns Wiedersehen. Bin hin- und hergerissen. Will kein in/off mehr..
gute Nacht, ich versuche zu schlafen...

14.08.2018 23:19 • x 1 #59


Sabine

Sabine


3958
11
5498
warum seid ihr auseinander gegangen? was habt ihr beide aus den vier Monaten Trennung mitgenommen.

Langsam @Paloma , weil ihr dort wieder landet, wo ihr hergekommen seid. Schreibe auch nicht zu viel bei WA weil es Verfügbarkeit demonstriert. Lasse dich bitte nicht vereinnahmen.

14.08.2018 23:24 • x 1 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag