162

Wer ist wieder mit dem Ex zusammen gekommen?

maybeagain

217
5
200
Zitat von Sabine:
warum seid ihr auseinander gegangen? was habt ihr beide aus den vier Monaten Trennung mitgenommen.

Langsam @Paloma , weil ihr dort wieder landet, wo ihr hergekommen seid. Schreibe auch nicht zu viel bei WA weil es Verfügbarkeit demonstriert. Lasse dich bitte nicht vereinnahmen.


Das würde mich auch interessieren, habt ihr eine Kontaktsperre in den vier Monaten gehabt?

14.08.2018 23:28 • x 1 #61


Angiie

Angiie

317
2
165
Hallo Mädls

ja, es kann funktionieren. muss aber nicht.

Ich bin mit meinem Ex wieder zusammen.
Seit gut 1,5 Jahren.
Davon leben wir 1 Jahr zusammen.
Davor hatten wir 3 Jahre eine Beziehung und insgesamt 6 Monate war Schluss.

Liebe Grüße

14.08.2018 23:55 • x 3 #62


Paloma

Paloma

1861
6
2679
Zitat von maybeagain:

Das würde mich auch interessieren, habt ihr eine Kontaktsperre in den vier Monaten gehabt?


@sabine und @maybeagain:

Danke erstmal für Eure Ratschläge.
Der Trennungsgrund war seine Eifersucht, ich fühlte mich schnell eingeengt und merkte, dass ich meinen Freiraum brauche. Ich habe auch männl. Freunde (platonisch, versteht sich) wenn ich die getroffen habe, war es besonders schlimm...
Auch gehe ich gerne zum Sport. Ich denke, dadurch, dass ich auch mal alleine was machen wollte, fühlte er sich ausgeschlossen. Aus seiner Sicht haben wir uns immer zuwenig gesehen. Meine Gefühle wurden durch die ständigen Streitereien immer weniger.

Ja, wir hatten eine Kontaktsperre, die ich mal gebrochen habe, als sein Hund fast gestorben wäre..., nach seinem Herzinfarkt habe ich ihn 5 1/2 Wochen nach der Trennung im KKH besucht, er fragte mich da, ob wir es nicht nochmal versuchen wollen. Ich zögerte, sagte aber nein, da ich dieses on/off hasse.

Ein paar Tage später hatte ich Geburtstag, er gratulierte gleich um 00:00 uhr, ich war kurz online, wollte die liebe Nachricht aber erst an meinem Geburtstag morgens lesen, weil ich mich darauf freute. Er hatte gesehen, dass ich online war und eine 1/2 Stunde danach wurde er dann in einer neuen Nachricht beleidigend (er war noch im KKH zu dem Zeitpunkt).
Danach war dann wieder bis Montag Kontaktsperre.

Er fragte am Montag, ob wir uns Wiedersehen. Ich sagte ja, merkte aber in einer WA, die er mir schrieb, dass er schnell wieder von 0 auf 1000 war. Ich bremste ihn aus, indem ich schrieb, wir sollten nicht wieder so schnell von 0 auf 1000 gehen. Jetzt schreibt er zurückhaltend und ich weiß auch nicht, wie ein nächstes Treffen aussehen könnte...

15.08.2018 06:50 • x 1 #63


Sabine

Sabine

3927
11
5465
guten Morgen

ich würde ihn fragen, ob er die Ursachen seiner Eifersucht erkannt hat. Oder, was er aus den letzten Monaten gelernt hat. Es kann durchaus sein, wegen der Krankenhauszeit etc. , dass er gar nichts gelernt hat. Denn Kontakt zu seiner Liebe lässt es schlicht weg nicht wirklich zu, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen.

15.08.2018 07:20 • x 1 #64


Lina_1986

165
3
191
bei mir kamen zwei "gross" geglaubte lieben nach zwei und drei jahren wieder an: ich war"the one and only" und ich habe mich lange darueber hinweg entwickel in beiden faellen

15.08.2018 09:20 • #65


maybeagain

217
5
200
Zitat von Lina_1986:
bei mir kamen zwei "gross" geglaubte lieben nach zwei und drei jahren wieder an: ich war"the one and only" und ich habe mich lange darueber hinweg entwickel in beiden faellen


Das ist schon krass, bei mir ist es jetzt meine große Jugendliebe.

Damals dachte ich würde niemals über ihn hinweg kommen und jetzt habe ich selber kein Interesse, obwohl er sich so viel Mühe gibt.

Und du hast keinen eine Chance gegeben?

15.08.2018 09:24 • #66


Lina_1986

165
3
191
Zitat von maybeagain:

Das ist schon krass, bei mir ist es jetzt meine große Jugendliebe.

Damals dachte ich würde niemals über ihn hinweg kommen und jetzt habe ich selber kein Interesse, obwohl er sich so viel Mühe gibt.

Und du hast keinen eine Chance gegeben?

Unfassbar!:D ja so bei mir auch die Jungendliebe kam und eine spaetere auch, ich habe beide getroffen ,doch im grunde chancen beiden,aber es war nichts mehr bei mir da,fuer beide nicht,es war fuer mich klar vorbei..

15.08.2018 09:27 • #67


maybeagain

217
5
200
Zitat von Lina_1986:
Unfassbar!:D ja so bei mir auch die Jungendliebe kam und eine spaetere auch, ich habe beide getroffen ,doch im grunde chancen beiden,aber es war nichts mehr bei mir da,fuer beide nicht,es war fuer mich klar vorbei..


Es ist so Witzig! eigentlich sollte man sich an solche Zeiten erinnern, dass tut einem gut.

Man weiß nie, was passieren kann auch wenn es aktuell so ist wie es ist.

15.08.2018 09:48 • x 1 #68


Vegetari

Vegetari

5264
3
3846
Ich las , bei vielen klappt die Wiedervereinigung nicht , aber sie kann klappen. Möglicherweise , wenn vorher eine tiefe Bindung da war.

Wenn man sich die Frage stellt , ob es Sinn macht wieder zusammen zu kommen, wäre Selbstreflexion außerdem von enormer Wichtigkeit. Man muss sich die Frage stellen: Inwieweit habe ich selbst zum Scheitern der Beziehung beigetragen?` Diese Frage kann für den Partner oder die Partnerin auch sehr entlastend sein. Beispielsweise wenn man von dem anderen hört: Das war mein Anteil, der dazu geführt hat, dass du dich von mir getrennt hast.
Kann man nicht verzeihen, macht es keinen Sinn

Zwar müsse bei einer kritischen Reflektion nicht jede Kleinigkeit durchgekaut, aber trotzdem herausgearbeitet werden, was zur Trennung geführt hat. Denn die haben ihren Ursprung häufig in Verletzungen. Deshalb sollte man sich in diesem Fall genau überlegen: Bin ich bereit, zu verzeihen? Dennoch sollte man auf keinen Fall Vorwürfe machen, dem anderen Dinge vorhalten, die er/sie beim ersten Anlauf falsch gemacht hat.
Es wäre ratsam , bei klarem Verstand gut zu überlegen, ob man bereit ist, sich erneut darauf einzulassen.
Keinesfalls sollte man eine Beziehung aufwärmen, wenn man für sich herausfindet, dass man es nicht schafft, dem anderen zu verzeihen. Verzeihen ist ein großes Thema. Es klingt einfach: Ich verzeihe dir. Aber verzeihen heißt auch, wirklich loszulassen. Und so einfach ist das nicht und braucht auch Zeit. Selbst wenn man verziehen hat, klafft die Wunde vielleicht nicht mehr auseinander und blutet oder eitert nicht mehr, sondern ist schon vernarbt, aber die Narbe ist immer noch da.

15.08.2018 15:12 • #69


Tamisa

493
22
231
Ist denke ich auch zum Teil die Frage: Warum möchte mein Ex wieder Kontakt? Ist es tatsächliches Bereuen oder einfach nur mangels Alternative/ oder weil gerade sonstwie Leerlauf ist? etc.

15.08.2018 18:40 • x 1 #70


Seyla

Seyla

343
2
532
Ich nehme an von jedem etwas. Wichtig ist nur, wie groß der Anteil des Bereuens wirklich ist^^

15.08.2018 18:41 • x 1 #71


Puppenspieler

687
2
390
Es wäre schön,wenn es klappen würde aber bis jetzt leider noch hoffnungslos und weit entfernt.

27.09.2018 14:31 • #72


Fidschicat

Fidschicat

4357
3
6415
Zitat von Puppenspieler:
Es wäre schön,wenn es klappen würde aber bis jetzt leider noch hoffnungslos und weit entfernt.

das hoffen hier viele von uns aber genau das verhindert es eben auch:
das nicht-loslassen!

Erstmal muss man sich komplett lösen damit man überhaupt irgendwann wieder zueinander finden kann.
ich hab gut reden, nech?
Hab mich auch noch nicht komplett gelöst trotz das er Next am Start hat.
Aber ich arbeite daran.

Ob dann in ferner Zukunft nochmal was aus uns wird?
Hmmmm, wer weiß das schon aber drauf bauen tue ich nicht wirklich.
Es gibt ja Gründe für die Trennung und warum sollten die plötzlich verschwunden sein?

27.09.2018 15:33 • x 1 #73


JS87

Kann man wieder zueinander finden, wenn sie sich nach fast 2 Jahren getrennt hat, weil man am Ende ihre Bedürfnisse nicht genügend sah, sie teilweise respektlos behandelte und ihre Grenzen nicht respektierte?

"Verjährt" so etwas nach einiger Zeit und es überwiegen dann die schönen Erinnerungen und dass der andere eigentlich ein guter Mensch ist?
Wäre eine Annäherung möglich, wenn man aus seinen Fehlern gelernt hat?
Und wie signalisiert man dies überhaupt, wenn man sich längere Zeit vollkommen aus den Augen verloren hat, sprich, wie entfacht man überhaupt wieder Interesse?

27.09.2018 21:13 • #74


Honigkeks91

6
2
2
Ich befinde mich gerade in so einer ähnlichen Situation.
Ich für mich denke, dass einfach nichts unmöglich ist...das Schicksal findet seinen Weg und alles kann nichts muss.
Man hat hier schon die dollsten Geschichten gelesen.
Vordergründig steht vor allem an sich selbst zu arbeiten! und loslassen,loslassen, loslassen und viel Zeit.
Und dann... sehen was passiert.

24.12.2018 15:57 • x 2 #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag