7428

Kann die Zeit wirklich alle Wunden heilen?

Woelfe365

Woelfe365


38
1
57
Zitat von Foto:
Leider müssen wir uns von dieser Denkungsweise verabschieden, es wird nicht mehr so sein, wie früher.
Man sollte den Ex oder der Ex zurufen, sie sollen nie vergessen, was sie gehabt haben, wer weiß, ob sie das nächste Mal alles noch haben.

Lieber Foto, mich von dieser Denkweise zu verabschieden, hat auch lange gedauert.. und so sehr geschmerzt..

Das mit dem Hund hast Du schön gesagt. Meiner sitzt hier treu, voller Liebe, und freut sich auf den Spaziergang gleich..
Ich wünsche Dir alles Gute

07.05.2019 07:27 • x 2 #2566


Hitachi

Hitachi


4561
6527
Zitat von Woelfe365:


Ja, da hast Du wohl recht, ganz durch bin ich immer noch nicht; ich denke immer mal wieder an ihn, an uns.. manchmal auch immer noch mit einer Ungläubigkeit, daß es wirklich vorbei ist.
Aber es tut nicht mehr körperlich weh..
Eine Sehnsucht bleibt trotzdem. Vielleicht für immer, da die Trennung nicht durch mangelnde Liebe kam, sondern durch verschiedene Umstände. Er wird immer einen Platz in meinem Herzen haben.

Aber ich denke nicht mehr jede Minute an ihn. Ab und zu kommen jetzt noch Gedanken, daß ich ihm mit meinem Schritt in die Trennung ja einen Gefallen getan habe, da er direkt danach eine Neue hatte, mit der er glücklicher ist als mit mir.

Die Angst vorm Alleinsein ist halt noch oft da, wird aber auch immer besser.
Alles Gute Euch allen


...einen klaren Gedanken zu fassen hat auch bei mir "unendlich" gedauert, ich hatte mir eine Deadline gesetzt, darüber hinaus hat mir das Schreiben hier mit den lieben Forumsfreundinnen wirklich sehr geholfen,meinen "Mr. U." vom Thron zuholen!

Wir haben hier eine Art Selbsthilfegruppe in´s Leben gerufen, ähnlich wie bei den AA´s, wir wollen unseren Schmerz unsere Wunden, diesen blöden Kummer verarbeiten....Ich weiss genau sollte sich mein "Mr.U. jetzt bei mir melden, ich würde wieder drauf einsteigen, sicher nicht so naiv und treu doof wie damals, aber ich würde.... Ich bin noch lange nicht soweit ihn völlig aus meinem Leben zu streichen! Er beherrscht aber nicht mehr vollkommen wie noch vor Monaten meine Gedanken, meine Träume, mein Leben ...und diesen letzten Rest des "Nichtloslassenwollens" kommt mit Sicherheit auch noch bei mir...

07.05.2019 07:41 • x 6 #2567


blackcat-69

blackcat-69


1536
3
3561
Guten Morgen ihr Lieben

Zitat von Hitachi:
Wir haben hier eine Art Selbsthilfegruppe in´s Leben gerufen, ähnlich wie bei den AA´s, wir wollen unseren Schmerz unsere Wunden, diesen blöden Kummer verarbeiten....Ich weiss genau sollte sich mein "Mr.U. jetzt bei mir melden, ich würde wieder drauf einsteigen, sicher nicht so naiv und treu doof wie damals, aber ich würde.... Ich bin noch lange nicht soweit ihn völlig aus meinem Leben zu streichen! Er beherrscht aber nicht mehr vollkommen wie noch vor Monaten meine Gedanken, meine Träume, mein Leben ...und diesen letzten Rest des "Nichtloslassenwollens" kommt mit Sicherheit auch noch bei mir..

Da kann ich Hitachi nur zustimmen. Auch ich würde meinem Ex nicht die Tür weisen, würde unter Umständen wieder mit ihm zusammen kommen. Die Gründe unserer Trennung würden das auf jeden Fall zulassen, aber leider, das ist mein Wunschdenken, es wird nicht passieren. Er kommt nicht zurück. Aber auch bei mir beherrscht der Gedanke an ihn nicht mehr mein ganzes Leben. Und daran ist wirklich dieser Thread hier mit diesen wundervollen Menschen hier nicht ganz unschuldig und den Rest schaffen wir auch noch, gemeinsam!
Zitat von Foto:
Die Liebe zweier Menschen ist doch für die Ewigkeit aufgebaut, so dachte ich immer und musste aber erkennen, dass es eben nicht so ist. Einen liebenden Partner oder Partnerin zu verlieren, finde ich sehr schlimm, zumal man ja sein Leben danach ausrichtet und aufbaut. Ich habe sämtlichen Gefühle investiert für diese Frau und jetzt stehe ich gefühlsmäßig vor dem nichts, nur eine kleine Hoffnung treibt mich noch an das sie vielleicht einsieht was sie getan hat und zurückkommt ,vielleicht gibt es ein kleines "Wunder", aber "Wunder" sind so selten, dass man den Glauben schon bei dem Wort daran verlieren kann.

Ich glaube, dass die Liebe nicht für die Ewigkeit aufgebaut ist, wissen die meisten von uns hier schon lange. Viele von uns haben ja mehrere Trennungen, Scheidungen etc. hinter sich. Aber auch Trennungen sind unterschiedlich und schmerzen unterschiedlich. Mal zu jung, mal doch nicht der Richtige gewesen, mal betrogen worden....kommt alles vor. Was ich in meinem Leben auf jeden Fall gelernt habe ist, dass ich mein Leben nicht mehr völlig nach einem Partner richte. Mein Vorstellung von einer Partnerschaft ist die, dass man zusammen ist, sehr gern viel Zeit zusammen verbringt, gefühlstechnisch auf jeden Fall füreinander da ist, ABER dass jeder auch ein eigenes Leben hat, mit Hobbies, eigene Freunde, eigene Reisen...egal was. Das ist für mich das ideal einer Partnerschaft. Und wenn man sich dann trennt, dann ist zwar der Partner weg, aber dein Leben hast du noch... hab diese Erfahrung selber schon gemacht und war unglaublich glücklich und dankbar darüber, dass mein Leben eigentlich stabil weiter geht, nur halt ohne Partner. Das kannst auch sehr gut in dem Buch "Goodbye Herzschmerz" nachlesen...

Und der Gedanke und die Hoffnung, dass Ex zurück kommt, kannst du zwar noch in dir tragen, hatte ich auch ne ganze Weile, aber lass ihn nicht übermächtig werden, geh deinen Weg allein, den diese Wunder geschehen leider viel zu selten.

Zitat von Foto:
Es sind nie Tiere, die uns weh tun... Menschen sind es..

Ohja, wenn ich meinen Kater nicht täglich zum kuscheln hätte
Zitat von Woelfe365:
Eine Sehnsucht bleibt trotzdem. Vielleicht für immer, da die Trennung nicht durch mangelnde Liebe kam, sondern durch verschiedene Umstände. Er wird immer einen Platz in meinem Herzen haben.

Ich hab meinem auch einen Platz in meinem Herzen eingeräumt, auch unserer Trennung hatte diverse Gründe die das zulassen. Ich hab ihn ganz nach hinten geschoben, da darf er jetzt auch bleiben, aber ich möchte, dass davor auch wieder Platz für Neues ist...vergleiche es etwas mit dem Tod eines Partners, auch den kann man ein Leben lang irgendwie lieben und doch kann man sich auch wieder neu ins Leben stürzen und einer neuen Liebe ein Chance geben, irgendwann....

07.05.2019 09:00 • x 8 #2568


Ehemann45


Zitat:
Ich glaube, dass die Liebe nicht für die Ewigkeit aufgebaut ist, wissen die meisten von uns hier schon lange.


Es gibt noch Ausnahmen. Gehirnphysiologisch haben Langzeitpartner eine höhere Aktivität im Frontalhirn. Sie sind auch nach vielen Jahren noch in der Lage , bewusst die positiven Seiten am Partner zu sehen. in die schönen Augen, die schöne Stimme oder die großen Hände usw. kann man sich bspw. immer wieder neu verlieben, indem man sie bewusst als Teil in seinem Leben zu schätzen lernt.

Einige Menschen können dies nicht, oder wollen immer wieder den Dro. des Verliebtseins erleben - sicher auch ein Phänomen der heutigen Zeit....Das Supermarktregal ist immer voll. Im Alter sind dann viele alleine. Altenheime werden immer voller. Bestenfalls wird man dann noch vom Altenpfleger über den Arm gestreichelt, der dafür bezahlt wird. Wenigen ist es vergönnt, noch im höheren Alter den geliebten Partner zum Kuscheln zu haben. Einige positive Beispiele kenne ich zum Glück noch in meinem Leben.

An denen orientiere ich mich bspw, und nicht an der Wegwerfmentalität der heutigen Zeit. Was ist ein freund oder ein Partner für viele heute noch wert ? Die kleinste Krise lässt Alles zerbrechen. Einen vertrauten Menschen im Leben zu haben, ist sehr wertvoll.

07.05.2019 10:44 • x 5 #2569


blackcat-69

blackcat-69


1536
3
3561
Zitat von Ehemann45:
Es gibt noch Ausnahmen. Gehirnphysiologisch haben Langzeitpartner eine höhere Aktivität im Frontalhirn. Sie sind auch nach vielen Jahren noch in der Lage, bewusst die positiven Seiten am Partner zu sehen. in die schönen Augen, die schöne Stimme oder die großen Hände.
Einige Menschen können dies nicht, oder wollen immer wieder den Dro. des Verliebtseins erleben - sicher auch ein Phänomen der heutigen Zeit.. Im Alter sind dann viele alleine. Altenheime werden immer voller. Bestenfalls wird man dann noch vom Altenpfleger über den Arm gestreichelt, der dafür bezahlt wird. Wenigen ist es vergönnt, noch im höheren Alter den geliebten Partner zum Kuscheln zu haben. Einige positive Beispiele kenne ich zum Glück noch in meinem Leben. An denen orientiere ich mich bspw, und nicht an der Wegwerfmentalität der heutigen Zeit.

Da gebe ich dir völlig recht. Ich habe nur gemeint, die meisten von uns haben schon erfahren müssen, dass es eben nicht so ist, da sie doch schon diverse Trennungen hinter sich haben. Aber bestimmt auch langjährige Beziehungen, die hatte ich auch, nur eben sind sie irgendwann zerbrochen, aber bestimmt nicht wegen kleinen Krisen. Ich habe in meinem Freundeskreis nur ein paar Paare die wirklich schon seit der Jugend zusammen sind, die meisten haben doch mehrere Anläufe nehmen müssen, bis sie bei einem Partner "angekommen" sind. Das meinte ich damit, dass die Liebe nicht unbedingt für Ewigkeit ist, aber wir alle wünschen uns, diese noch zu finden, mit der wir dann wirklich alt werden können
Zitat von Ehemann45:
Was ist ein Freund oder ein Partner für viele heute noch wert ? Die kleinste Krise lässt Alles zerbrechen. Einen vertrauten Menschen im Leben zu haben, ist sehr wertvoll.

Da kann ich mich glücklich schätzen, ich pflege einige Freundschaften die ich schon seit der Schulzeit habe, zumindest da klappt es mit dem Ewigkeit, und darüber bin ich sehr dankbar

07.05.2019 11:30 • x 4 #2570


Woelfe365

Woelfe365


38
1
57
ich dachte auch, ich werde mit meinem Ex alt.. er wohl auch, aber er war nicht bereit, auch nur ein winziges bisschen an unserer Beziehung zu arbeiten, er ruhte sich aus und wurde bequem..und noch einige anderen blöden Sachen kamen dazu.. es ist komisch manchmal, daß man jemand lieben kann obwohl es Dinge gibt die einen ärgern. Für mich waren es keine Lapalien, aber heute denke ich, ich habe tatsächlich zu schnell aufgegeben damals noch in der Beziehung...

07.05.2019 17:05 • x 1 #2571


Foto

Foto


36
1
43
Ihr Lieben,

habe heute an meiner Ex eine SMS gesendet mit dem Wortlaut:
Ich habe geglaubt, dass das mit uns etwas besonderes ist. Es verursacht große Herzschmerzen zu wissen, dass Du mich vergessen hast, aber noch schlimmer ist, dass Du auch unsere gemeinsamen Erinnerungen vergessen hast, als wären sie niemals gewesen. Dass meine Tränen zwischenzeitlich getrocknet sind, bedeuten nicht, dass mein Herz nicht mehr blutet.

Ja, ich habe meine Partnerin verloren, weil sie mich nicht mehr liebte, sie hat aber auch mich verloren, den Partner, der sie über alles liebte.
Diese Traurigkeit spielt sich alles im Kopf ab, auch wenn ich es nicht will und vergessen suche.
Wünsche Euch allen einen schönen späten Abend und noch zwei Tage Arbeit.

08.05.2019 20:01 • x 4 #2572


Hitachi

Hitachi


4561
6527
@Foto ....

Ich meine deine Geschichte ist schon krass, ganz ehrlich! Bin mir auch ziemlich sicher das deine EX damit ganz gehörig auf die Schnauze fällt....solche "Love-Stories" funktionieren niemals! Die Frage ist: Was würdest du tun, sollte sich das ganze in Luft auflösen, deine Partnerin kommt irwann wieder total abgebrannt und psychisch am Boden zu dir angerannt und bittet um Vergebung!? Könntest du ihr diese Demütigung die sie dir angetan hatte ihr jemals verzeihen?

09.05.2019 05:33 • x 2 #2573


Foto

Foto


36
1
43
Guten Morgen Ihr Lieben,
ja, liebe Hitachi zu Deiner Frage:

In der jetzigen Situation würde ich ihr verzeihen und vergeben und wenn es geht, nochmals neu anfangen. Auf der alten Beziehung kann ich nicht mehr aufbauen.
Wie mein Vertrauen zu ihr sein wird, kann ich nicht sagen , aber es wird ein schwerer Weg werden.
Sollte ich in innerhalb von zwei Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr haben, dann werden es wohl Erinnerungen bleiben an einer sehr schönen und liebevollen Zeit. Ich möchte sie, trotz dieser ganzen Situation nicht missen.
Das Loslassen, macht mir noch sehr viele Schwierigkeiten, weil es einfach eine Beziehung gewesen ist, die so harmonisch und rein gewesen ist, mit allem was dazu gehörte. Ob es bei ihr auch so rübergekommen ist, kann ich nicht sagen, aber zumindest habe ich kein Gegenteil verspürt.
Gehe nun zur Arbeit und wünsche Euch einen angenehmen und liebevollen Tag

09.05.2019 07:17 • x 3 #2574


Foto

Foto


36
1
43
Hallo, Ihr Lieben

da seit dem 9.5. hier im Thread nichts mehr passiert ist, wollte ich doch nochmal von Euch allen, die an diesem Thread mitgearbeitet und mitgewirkt haben, wissen, wie es weiter gegangen ist?
Sind einige von Euch zwischenzeitlich wieder glücklich geworden, oder ist noch viel Trauer vorhanden oder kamen einige Exen wieder zurück?
Ich wünsche Euch natürlich allen, dass der Thread Euch geholfen hat die wunden Seelen wieder einigermaßen zu stabilisieren um eine schöne Zukunft vor sich zu haben.
Einige haben sicher auch noch viel Arbeit vor sich, um das geschundene Herz weiter im Gleichgewicht zu bringen.

Also schreibt doch mal, wie es Euch in den letzten Tagen und Wochen ergangen ist.
Möchte Euch allen sehr herzlich Grüßen

15.05.2019 18:46 • x 2 #2575


Siglo-XX


Zitat von Foto:
Hallo, Ihr Lieben

da seit dem 9.5. hier im Thread nichts mehr passiert ist, wollte ich doch nochmal von Euch allen, die an diesem Thread mitgearbeitet und mitgewirkt haben, wissen, wie es weiter gegangen ist?
Sind einige von Euch zwischenzeitlich wieder glücklich geworden, oder ist noch viel Trauer vorhanden oder kamen einige Exen wieder zurück?


Also in meinem Fall ist die Zeit bisher nicht besonders produktiv gewesen, was das Heilen meiner Wunden angeht.
Ich gebe ihr noch eine letzte Frist, ansonsten suche ich mir anderswo Hilfe..

Immerhin bin ich inzwischen sicher, nicht mehr rückfällig zu werden.
Sie fehlt mir noch immer sehr, aber ich funktioniere wieder und habe die Kontrolle zurück..

15.05.2019 19:04 • x 2 #2576


blackcat-69

blackcat-69


1536
3
3561
@Foto
Schön von dir zu lesen. Ja es ist ruhig geworden hier. Wir sind aber teilweise auch in anderen Threads aktiv und haben uns privat auch etwas anders zusammen gefunden, tauschen uns regelmäßig aus.

Ich kann jetzt nur von mir erzählen, die Trennung ist acht Monate her. Seit vier Wochen etwa geht es mir ziemlich OK. Ich vermisse meinen Ex zwar immer noch und würde die Zeit gern zurück drehen, aber ich weiß, dass das nicht möglich ist und so versuche ich nach vorn zu schauen, Platz für Neues zu machen. Ich bin privat und beruflich ziemlich eingespannt, das Leben macht generell wieder Spaß. Hin und wieder schreibe ich auch übers Internet, date auch mal, aber das ganze ohne Stress und Eile. Siehe mein Zitat ....
Ich versuche nicht mehr soviel an das was war zu denken, sondern was noch alles kommen kann. Das Leben hält bestimmt noch ne Menge bereit.

Ich und auch die anderen arbeiten weiterhin an uns und sind guter Dinge.

Wir sind uns aber nach wie vor einig, dass dieses Forum und besonders dieser Thread einen ganz großen Anteil an der Verarbeitung hatte und immer noch hat. Wenn ich heute die letzten Monate so Revue passieren lassen, staune ich selber darüber, durch welche Höhen und Tiefen wir doch alle gegangen sind. Und so wie uns am Anfang von vielen lieben Foris geschrieben wurde, dass alles ein Prozess ist, den man wirklich durchleben muss, so ist es wirklich. Und ich kann von mir sagen, ja, es wird besser, der Schmerz wird weniger.... Glaubt bitte alle daran, aber nehmt euch alle Zeit dafür, die ihr braucht.
Es wäre schön, wenn hier noch weiter geschrieben wird. Wir lesen nach wie vor auch alle noch mit.
Liebe Grüße eure Blackcat

15.05.2019 19:24 • x 4 #2577


Sarita


Hi..bin zwar nich stammmitgliede dieses Threads aber geb n kurzes update:
Trennung ist nun genau ein halbes Jahr her. Es ist sehr hart gerade da ,er meine Nähe sucht, aber nicht zuviel Nähe zulässt. Erst heute sendete ich ne Sprachnachricht, wo ich meine Wut über sein Verhalten rausliess! Familiäre Sorgen drängen ihn in den Hintergrund.
Hoffe, euch gehts gut.

15.05.2019 20:13 • x 2 #2578


Fuulhorn16

Fuulhorn16


348
4
776
Hallo Alle. Danke @Foto der Nachfrage. Meine Trennung ist nun 2 Jahre her, dieser und andere Threads hier haben mir geholfen, dass meine Wunden heilen. Seit 2 Tagen bin ich fast glücklich, was ich sehr geniesse. Ich hoffe, es hält an. Mir half bestimmt auch die Zeit, meine Therapie und dass ich mich von Menschen löse, die mir nicht gut tun. Plus mache ich vermehrt das, was ich will, z.B. ein Theaterprojekt. Die Trennung hat mich sehr getroffen, sehr. V.a. das Warmwechseln und Verhalten vom Ex. Das ist so, ich vergesse es nie, aber ich schaue vorwärts. Ich bin uch etwas stolz, was ich leiste und trage, es scheeisst die Kinder und mich zusammen. Ich denke nicht mehr so oft an den Ex, er intetessiert mich kaum mehr. Ich mach nicht mehr auf " ich möchte mit dem Ex gut klarkommen". Bin nun so weit, loszulassen. Hatten viele gemeinsame Jahre, die sind für mich nun auch vorbei. Ich hoffe sehr, dieses Gefühl hält an... Bin froh, ist er weg ich hab mich weiterentwickelt.

Freue mich auf Eure Geschichten...

15.05.2019 21:45 • x 6 #2579


Abraxas


Nun, bei mir ist es so, dass ich genau vor 1 Jahr aus Griechenland zurückkam. 4 Wochen später begann die Hölle.
Irgendwann landete ich hier im Forum.
Jetzt sieht das Leben anders aus: die Hölle ist überstanden. Endgültig Abstand habe ich vor allem durch ein Forenmitglied gewonnen, deren ständige Eifersucht trotz vermeintlicher Freundschaft dazu geführt haben, einen Cut zur Vergangenheit zu machen.
Status jetzt: bestens!
Alles ist im Umbruch: neue Beziehung, neues Selbstwertgefühl, neue Pläne. Beruflich eine Neuorientierung und insgesamt komplett neue Veränderungen. Einladung nach Brasilien, Einladung in den Iran, Juni Kanada.
Insgesamt bin ich zufrieden.

15.05.2019 21:57 • x 3 #2580




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag