290

Heute gehts mir wieder gut!

6rama9

6rama9


5579
4
9236
Finde den Fehler:
Zitat von Sin71:
ich hatte auch eine Affäre(letztes Jahr reingestellt)die nun 8 Jahre her ist.
zuvor jahrelang keine S.. mehr,keine Zuneigung...nichts.

Zitat von Sin71:
und ja,ich habe wirklich alles versucht die Ehe zu retten und das 7 Jahre lang
7 Jahre ohne S..,ohne Begrüßungsküsschen und Umarmung.

Kleiner Hinweis: Warum verbringt man 10+ Jahre in einer Beziehung ohn Zuneigung? Und rennt nach Beendigung der Affäre gleich wieder nach Hause, anstatt endlich mal selbstständig ein eigenes Leben zu beginnen? Kann ich nicht nachvollziehen.

13.09.2019 16:14 • x 1 #76


Gartenfee17

Gartenfee17


480
1
863
Zitat von Sin71:
ist es nicht so, dass schon vor der Affäre etwas nicht gestimmt hat?
das man eine Abneigung gegen den Partner entwickelt hat?
das man nur noch schlechtes sucht und auch findet?
nur noch zynische und sarkastische Antworten bekommt?
man die Partnerin selbst wenn sie *beep* auf den Bauch bindet sich nichts mehr rühren würde?
nach aufplatzen der Affäre liebt man dann aber wieder alles am Partner,wie verlogen und heuchlerisch ist das denn?
Meiner Meinung ist das nur,weil der Betrogene einem leid tut und deshalb bleibt.
warum soll sich auf einmal alles ändern?
ich verstehe das nicht.

Fünfmal nein. So ist es nach meiner Erfahrung nicht oder besser gesagt: So wird es erst, wenn die Affaire schon ne Weile läuft.
Zitat von Sin71:
ich bin daraufhin ausgezogen und habe auch die Affäre beendet.
nach paar Wochen bat sie mich zurück zukommen für einen Neuanfang,ich kam nur zurück unter der Vorraussetzung nicht mehr mit dem thema anzufangen bzw.rumzuhacken wenn es denn mal Diskussionen gibt,was leider nicht funktioniert.
Sie hat mir 7 jahre lang ein Büserhemd verpasst das sich gewaschen hatte.

Grober Fehler. Totschweigen hilft eben nicht. Wurde hier ja bereits diskutiert. Alles, was du danach beschreibst, ist die direkte Folge des Totschweigens: gegenseitige Verachtung.
Zitat von darkenrahl:
Mann, ein super gut geschriebener Beitrag

Noe.

13.09.2019 16:19 • x 2 #77



x 3


Sin71


154
6
119
@6rama9
Ich bin nicht zurück gerannt und habe auch nicht gebettelt das ich zurück darf.
Sie hatte mirverziehen und wollte es nochmal probieren.
Sonst wäre ich nie zurück zu ihr.
Ich sah es als Chance für einen Neuanfang.
Ok,die letzen 7 Jahre war ich wohl zu feige,dass gebe ich zu.
Kids,Haus...
War ein großer Fehler!

13.09.2019 16:23 • x 1 #78


Löwin45

Löwin45


1005
2623
Zitat von Sin71:
Sie hatte mirverziehen und wollte es nochmal probieren.

@Sin71
Ja, probieren wollte sie es vermutlich nochmal.
Aber VERZIEHEN hatte sie dir nie.
Oder glaubst du, das funktioniert in dem man möglichst nicht mehr darüber spricht?
Deckel drauf und alles vergessen?
Zitat von Sin71:
nach paar Wochen bat sie mich zurück zukommen für einen Neuanfang,ich kam nur zurück unter der Vorraussetzung nicht mehr mit dem thema anzufangen

Hattest du tatsächlich geglaubt, dass es so funktionieren würde?
Das war deine Bedingung?
Ohhh man.

13.09.2019 18:30 • x 6 #79


Sin71


154
6
119
Natürlich nicht!
Ich habe alles unternommen.
Städtereisen...
Wir haben viel geredet und ich habe ihr nie Anlass gegeben misstrauisch zu sein.
Auch Jahre zu vor nicht!
Ich war ihr bis dahin 20 Jahre immer treu.
Sie hat selber gesagt das es nicht mehr an mir liegen konnte.
Es war ihr Stolz!

13.09.2019 18:44 • #80


Konrad

Konrad


12806
3
8821
Zitat von 6rama9:
Kleiner Hinweis: Warum verbringt man 10+ Jahre in einer Beziehung ohn Zuneigung? Und rennt nach Beendigung der Affäre gleich wieder nach Hause, anstatt endlich mal selbstständig ein eigenes Leben zu beginnen? Kann ich nicht nachvollziehen.

Aus Pragmatischen Gründen zB. Was wäre die Alternative wenn sie nicht Alleine sein können, wenn die Ängste zurückkommen die über 20 Jahre nicht mehr da waren .
Wenn die Krankheiten kommen , die Chemo um die Ecke grinst , wer ist dann da?

15.09.2019 14:53 • x 1 #81


Gartenfee17

Gartenfee17


480
1
863
Zitat von Konrad:
Wenn die Krankheiten kommen , die Chemo um die Ecke grinst , wer ist dann da?

Wenn die Chemo um die Ecke grinst, ist einer da, der liebt. Alle anderen rennen ganz pragmatisch weg.

15.09.2019 18:12 • x 2 #82


Sin71


154
6
119
[quote="Konrad"][
Aus Pragmatischen Gründen zB. Was wäre die Alternative wenn sie nicht Alleine sein können, wenn die Ängste zurückkommen die über 20 Jahre nicht mehr da waren .
Wenn die Krankheiten kommen , die Chemo um die Ecke grinst , wer ist dann da? [pid]1912126[/
Soweit denken muss und sollte man nicht.
Was wäre wenn...
Wenn es denn mal so ist dann ist es halt so.
Soll man da nach der Ex winseln weil man eine schlimme Krankheit hat.
Na ja und ich weiß nicht ob man als Betrogene dann immer noch mit vollem Herzen dann da ist.
Vielleicht aus Menschlichkeit und Mitleid.
Die Situation wäre eine Horrorszenario,wenn ich als Betrüger mit einer schlimmen Krankheit und Chemo
meine Frau anschauen müsste und ich mir denken müsste das ich die betrogen habe und nun da liege.
Wäre es Karma oder was wäre es dann würde ich mir denken.

15.09.2019 20:56 • x 1 #83


Gartenfee17

Gartenfee17


480
1
863
Zitat von Sin71:
Die Situation wäre eine Horrorszenario,wenn ich als Betrüger mit einer schlimmen Krankheit und Chemo
meine Frau anschauen müsste und ich mir denken müsste das ich die betrogen habe und nun da liege.

Ja, da wuerde mir als Betrueger auch Angst und bange werden.

15.09.2019 22:48 • x 1 #84


darkenrahl

darkenrahl


1967
3288
Zitat von Begonie:
Trotzdem hören sich Deine Wort sehr verbittert an. Das ist schade. Ein wenig mehr Nachsicht mit den Verirrten könntest Du durchaus haben. Sie tun es oft nicht, weil sie Böses wollen, auch wenn es falsch ist.


Verbittert? Nein, ich bin nicht verbittert, ich wurde auch nicht auf diese Weise betrogen, meine Geschichte ist alt und war ganz anders. Nur, ich mag es genau deshalb nicht, wenn man seinem Partner gegenüber nicht erhrlich ist, man kann über alles reden, aber wenn man schweigt ist es feige. Man lässt den Partner in der Meinung alles sei in Ordnung, man hat sich halt nur ein wenig verändert. Auch der Partner hat ein Recht für ein erfüllendes Leben.
Ich vertrete hier einfach meine Meinung, wer das nicht lesen will kann mich ja ignorieren. Ich war mal auf der Suche nach dem warum, aber darauf gibt der Betrüger ganz selten ehrlich Antwort. Aber auf eine neue Partnerschaft kann das ganz dunkle Schatten werfen

18.09.2019 19:11 • x 3 #85


Blanca

Blanca


3524
25
4771
Heute wurde in diesem Unterforum ein ähnliches Thema eingestellt. Ich verlinke es hier mal quer, damit Interessierte auch langfristig criss-cross lesen können und nix verpassen:

beziehung-2-0-geht-es-nach-der-affaere-weiter-t57104.html

24.12.2019 02:45 • x 1 #86


Trust_him


Zitat von darkenrahl:
Jeder weiss dass bei einer Affäre diese die Nr. 1 des Betrügers ist und der Partner höchstens die Nr. 2, 3, 4 oder sogar 5.

Das mag in manchen Fällen so sein, aber sicher nicht in allen. Du kannst nicht alle Affären dieser Welt kennen und somit auch nicht beurteilen! Die AF meines Mannes war nie die Nummer 1. Sonst hätte er jede Gelegenheit genutzt, mit ihr zusammen zu sein, was er nicht tat. Er hat diese Affäre für sich alleine gehabt. Sie als Person und selbst der 6 war dabei eher Nebensache.

17.02.2020 11:42 • x 2 #87


Ela2014


Ich habe mir gerade mal diesen Thread hier durchgelesen und verstehe ehrlich gesagt die ewigen Miesmacher hier und auch sonst nicht mehr. Da ist eine Frau, die mit ihrem Mann gemeinsam diese schlimme Zeit überstanden hat und trotzdem wird nach Trennung gerufen oder mindestens nach ewiger Reue für die untreue Frau. Was soll das? Ich finde der Eingangspost macht total Mut und ist sehr warmherzig geschrieben. Ich kann die Empfindungen der TE nur aus eigener leidvoller Erfahrung bestätigen. Auch wir sind so ein Paar, dass eine Affäre überstanden hat. Gott sei Dank! Trennung ist doch nicht immer die ultima Ratio!

27.03.2020 13:57 • x 3 #88


truefakelove1


7
Wenn du dich ausleben willst, aber dein Partner nichts davon mitbekommen soll. Kann ich dir helfen!

13.04.2020 17:02 • #89


Was_ist_liebe


5
1
15
Liebe Annette,

deine Geschichte habe ich mir dieses Jahr bestimmt schon 30 mal durchgelesen.
... und heule immer wieder!

Ich bin so froh für eure Wendung!
Und beneide deinen Mann für deine Einsicht und dein für mich so ersehnenswertes Bekenntnis zu ihm.

Wahnsinn. Einen ganz festen Drücker von mir!

24.05.2020 00:09 • #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag