27

Ich bin am Ende

yoschi

yoschi

73
1
58
Hallo ihr Lieben!
Ich bin neu im Forum.
Mir geht's seit 6 Monaten so schlecht und es wird einfach nicht besser.
Meine Geschichte. Ich versuche mich kurz zu fassen :
Ich bin seit 25 Jahren mit meinem Mann zusammen. Wir haben uns im Studium kennen gelernt. Anfänglich waren wir 4 Jahre "nur"befreundet. Es wurde aber dann mehr. Irgendwann haben wir dann auch geheiratet. Es war von Anfang an mehr Freundschaft zwischen uns als Leidenschaft. Mir war das zu dieser Zeit auch wichtiger,denn ich suchte einfach jemanden mit dem ich mich gut verstehe und der mich so nimmt wie ich bin.
Wir haben dann auch versucht ein Kind zu bekommen. Das hat aber nie geklappt. Ich hatte auch eine Fehlgeburt. Dann bin ich wegen ihm in eine andere Stadt gezogen und die Jahre vergingen.
Da es S. zwischen uns nicht klappte,haben wir irgendwann eine Vereinbarung getroffen, dass wir eine offene Beziehung führen wollen.
Ich denke er hatte so seine Affären. Sehr diskret. Ich aber zunächst nicht.
Bis vor 6 Jahren. Da trat meine ehemalige Jugendliebe wieder in mein Leben .
Er wohnt 350 km weit weg von mir weg.
Nachdem wir ein halbes Jahr uns nur geschrieben hatten,trafen wir uns und es begann eine leidenschaftliche Affäre.
Ich habe mit ihm zum ersten Mal in meinem Leben S. Erfüllung bekommen und wir waren sehr verliebt.
Er war zu diesem Zeitpunkt noch verheiratet aber lebte in Scheidung. Er hat zwei Söhne und ist ein sehr verantwortungsvoller Vater.
Wir haben uns trotz der Entfernung und der schwierigen Umstände so oft wie möglich zu sehen. Er wollte anfangs mehr von mir und hat mich immer sehr bedrängt. Ich habe ihm aber von Anfang an gesagt, dass ich meinen Mann nie verlassen werde. Er liebte mich so sehr,dass er dies schweren Herzens akzeptierte. Ich liebte ihn sehr. Aber ich bin meinem Mann gegenüber sehr loyal.
Ich bin nicht die treueste-aber loyal.
Die Jahre vergingen. Seine Kinder wurden größer und er hatte mehr Zeit. Wir konnten uns aber trotzdem nicht so oft sehen. Ich habe einen sehr anstrengenden Job,der mich sehr fordert und Freundinnen in verschiedenen Städten, die mir sehr wichtig sind und die ich auch ab und zu sehen will.
Mein Mann habe ich gleich alles erzählt.
Er konnte damit umgehen.
So und jetzt kommt es:
Genau vor 6 Monaten besuchte ich ihn in seiner Stadt. Er war distanziert wollte auch nicht mit mir schlafen (er wäre gerade so im Stress )den gemeinsamen Urlaub den wir verbringen wollten sagte er mir ab und ich fand unter seinem Bett eine zerrissene Kond..
Eine halbe Stunde bevor ich dann abreisen wollte,eröffnete er mir dass er mit 3 anderen Frauen geschlafen hätte und mit der Letzten liefe noch was. er hätte keine Gefühle für diese Frau(en).
Ich dachte es zieht mir den Boden unter den Füßen. Zumal er als wir jung waren, mich schon mal betrogen hatte. Ich dachte es wiederholt sich alles. Ich bin retraumatisiert.
Er meinte er möchte diese Parallelität nicht und möchte mit mir befreundet bleiben, weil er mich immer noch sehr lieb hätte.
Danach haben ich ihn 4 Monate mit Smse und Telefonate bombardiert (ich weiß ist falsch! ).Wir wurden beide krank (ich habe das Broken Heart Syndrom und Herzrythmusstörungen und natürlich Depressionen) und er hatte auch viele Beschwerden.
Viele werden jetzt sagen. selber Schuld. .du wolltest ihn ja nicht und jetzt wo er sein Leben leben will. passt es dir auch nicht. . alles richtig. . aber es vergeht kein Tag,wo ich mir nicht wünsche einfach morgens nicht mehr aufzuwachen.
Hinzu kam noch,dass ein Monat nach der Trennung meine geliebte Katze die Diagnose Krebs bekam und am 24.12.18 verstarb. Ich liebte meinen Kater sehr und das hat mir endgültig das Herz gebrochen.
Ich habe seit 2 Monaten den Kontakt zu meinem Ex abgebrochen und es fällt mir so schwer. Jeden Tag komme ich in Versuchung ihm zu schreiben. . mach es aber nicht.
Meine Freude im Leben ist weg. . ausserdem habe ich eine große Wut auf ihn. ob berechtigt oder nicht.
Wie soll es nur weiter gehen?

08.02.2019 13:13 • x 1 #1


Thommy75

Thommy75

697
2
861
Hey Yoschi,

was ist mit deinem Mann, kann er dir Halt geben? Ich weiß, das klingt blöd für viele. Aber wenn ihr eine offene Ehe führt und er damit einverstanden war, dann könntet ihr doch auch darüber reden oder?

Keine Ahnung was richtig ist, ich hatte so eine Konstellation noch nie.

LG

08.02.2019 13:24 • x 1 #2


yoschi

yoschi


73
1
58
Ich wollte nicht, dass er nun alles ausbaden muss. Hätte ich irgendwie schräg gefunden und habe versucht mir in seiner Gegenwart nicht all zu viel anmerken zu lassen. Aber er kennt mich natürlich so gut und weiß, dass es mir deshalb auch nicht gut geht.

08.02.2019 13:39 • #3


Immunsystem

Ja, ist brutal...

Nimm das Gefühl so an - lass es zu... und mach gleichzeitig weiter mit Deinem Leben...

Könnte auch sein, dass sich das mit euch beiden nochmal einrenkt. Aber dafür muss erstmal Zeit vergehen...

Vielleicht kommt es auch ganz anders, darauf hat man keinen Einfluss. Aber man kann sich um sich selber kümmern und sich Gutes tun...

Das extremste Gefühls-Chaos hast Du bald überstanden. So brutal fühlt man sich nicht so lange...

Nimm es hin, nicht verdrängen...

Und such Dir Halt bei Freunden, die sind jetzt für Dich da. Und die sind wertvoller als der beste S.!

08.02.2019 13:59 • #4


yoschi

yoschi


73
1
58
Auf meine Freundinnen war er nicht direkt eifersüchtig -hat mir aber oft durch die Blume vorgeworfen, dass ich anstatt mich mit ihm zu treffen mit denen treffe.
Ich habe 4 Freundinnen,die ich seit meiner Jugend kenne und pflege diese Freundschaften sehr.
Er hat mir am Ende das Gefühl gegeben,dass ich ein "schlechter" Mensch bin,da ich ihn mit Smse bombardiert habe.
Wir hatten nicht ein einziges Vis sa Vis Gespräch.
Er hat mir eine halbe Stunde vor meiner Abreise diese schlimmen Dinge gesagt. Danach war ich damit alleine. Nach fast 6 Jahren,komme ich mir einfach abserviert vor.
Erst hat er mich in dem Himmel getragen und dann in die Hölle geschickt.
Am Anfang als Schluss war,war er noch einigermaßen nett...danach so kühl und abweisend....

08.02.2019 15:38 • #5


Chrissi26

Chrissi26

382
1
483
Zitat von yoschi:
Eine halbe Stunde bevor ich dann abreisen wollte,eröffnete er mir dass er mit 3 anderen Frauen geschlafen hätte und mit der Letzten liefe noch was. er hätte keine Gefühle für diese Frau(en).
Ich dachte es zieht mir den Boden unter den Füßen. Zumal er als wir jung waren, mich schon mal betrogen hatte. Ich dachte es wiederholt sich alles. Ich bin retraumatisiert.
Er meinte er möchte diese Parallelität nicht und möchte mit mir befreundet bleiben, weil er mich immer noch sehr lieb hätte


Hallo Yoschi,
hab mir gerade deinen Thread durchgelesen. Lass die Finger von ihm, melde dich nicht mehr bei ihm. Er hat dich "lieb", wenn ich sowas schon lese. Sorry, werde gerade wütend, weil mein Ex genauso komische Sachen von sich gab. Und Freundschaft nach einer Beziehung, selbst wenn es bei euch mehr eine Affäre war, funktioniert doch nur, wenn keine Gefühle mehr da sind. Und die sind bei dir doch noch da, wenn ich das richtig verstehe. Und bei ihm waren sie wahrscheinlich nie da. Du warst ein netter Zeitvertreib. Wenn ich das lese, kommt es mir vor, als halte ich mir einen Spiegel vor und es wird mir immer mehr klar, dass mein Ex wahrscheinlich genauso tickt. Und denk nicht, ich kann dich nicht verstehen. Ich kämpfe jeden Tag mit mir, soll ich mich melden oder nicht. Aber ich tue es nicht, hab die Nr. jetzt auch endlich seit einer Woche gelöscht.

Ich weiß auch nicht, wann es aufhört, weh zu tun, aber ich denke, wir müssen, um irgendwann abschließen zu können, wirklich den Kontaktabbruch hinnehmen und durchziehen.

Wünsche uns beiden und allen anderen viel Mut dafür.

10.02.2019 13:12 • x 1 #6


yoschi

yoschi


73
1
58
Zitat von Chrissi26:

Hallo Yoschi,
hab mir gerade deinen Thread durchgelesen. Lass die Finger von ihm, melde dich nicht mehr bei ihm. Er hat dich "lieb", wenn ich sowas schon lese. Sorry, werde gerade wütend, weil mein Ex genauso komische Sachen von sich gab. Und Freundschaft nach einer Beziehung, selbst wenn es bei euch mehr eine Affäre war, funktioniert doch nur, wenn keine Gefühle mehr da sind. Und die sind bei dir doch noch da, wenn ich das richtig verstehe. Und bei ihm waren sie wahrscheinlich nie da. Du warst ein netter Zeitvertreib. Wenn ich das lese, kommt es mir vor, als halte ich mir einen Spiegel vor und es wird mir immer mehr klar, dass mein Ex wahrscheinlich genauso tickt. Und denk nicht, ich kann dich nicht verstehen. Ich kämpfe jeden Tag mit mir, soll ich mich melden oder nicht. Aber ich tue es nicht, hab die Nr. jetzt auch endlich seit einer Woche gelöscht.

Ich weiß auch nicht, wann es aufhört, weh zu tun, aber ich denke, wir müssen, um irgendwann abschließen zu können, wirklich den Kontaktabbruch hinnehmen und durchziehen.

Wünsche uns beiden und allen anderen viel Mut dafür.

10.02.2019 14:13 • #7


yoschi

yoschi


73
1
58
Liebe Chrissi26,
hab halt eine Riesenwut auf ihn.
Hatte nach der Trennung Suicidgedanken und muss jetzt Antidepressiva nehmen.
Ausserdem ein Broken Heart Syndrom und anschließend einen Infarkt.
Hat mich nie im Krankenhaus besucht und hatte nur Sorge um seine eigene Gesundheit,weil er noch Verantwortung für seine volljährigen Söhne hat. Hat mir ständig das Gefühl gegeben,als sei ich "die Böse"....War schon fast Gehirnwäsche .
Würde ihn am Liebsten anrufen und beschimpfen. ...habe ihn 4 Monate lang ganz schön nieder gemacht und er hat mich trotzdem nicht blockiert.
Die Kontaktsperre geht von mir aus und ich hasse ihn zeitweise, dass er so kalt und gemein war.

10.02.2019 14:22 • #8


Gretel

Gretel

2036
2
1972
Zitat von yoschi:
Würde ihn am Liebsten anrufen und beschimpfen. ..


Dann tu das! sonst kannst Du nicht abschließen.
Verleihe Deinen Gefühlen Ausfruck. - Vielleicht nicht allzusehr pöbeln und schimpfen, das bringt ja nichts, da legt er nur den Hörer auf. -

10.02.2019 14:32 • x 1 #9


yoschi

yoschi


73
1
58
Ich habe Angst,dass es mir danach noch schlechter geht.

10.02.2019 15:24 • #10


Immunsystem

Bringt eh nix....

Werd lieber gleichgültig, das ist so oder so die schönste Rache...

Hast Du n Smartphone mit Sprach-Memo?

Nimm es auf.... Schimpf richtig, rede alles von der Seele, dann lösch es wieder...

Mir hats geholfen

10.02.2019 15:27 • x 1 #11


Chrissi26

Chrissi26

382
1
483
Das ist ein guter Tipp, Immunsystem ! Direkt bei ihm anrufen und ihn beschimpfen würd ich auch nicht. Es gibt ein Wort das andere und im Grunde macht man sich damit nur klein.

So mit der Sprach-Memo ist doch super, dann hat man es sich von der Seele gequatscht und bereut es am Ende nicht, dass man was gesagt hat, was vielleicht doch nicht so das Wahre ist ...

10.02.2019 19:08 • #12


cassie97

Zitat von yoschi:
Hatte nach der Trennung Suicidgedanken und muss jetzt Antidepressiva nehmen


Wenn du dich wegen deinem Lover umbringen willst, kannst du deinen Mann nicht lieben.
Kann natürlich auch sein, dass solche Konstellationen über meinen Horizont gehen.

11.02.2019 18:38 • x 1 #13


yoschi

yoschi


73
1
58
@cassie97
Ich hatte Suicidgedanken....über etwas zu denken ist etwas anderes,als es zu tun.

Und so schnell solltest du kein Urteil über die Gefühle anderer,die du so gar nicht kennst,fällen.

11.02.2019 19:08 • #14


cassie97

Zitat von yoschi:
Und so schnell solltest du kein Urteil über die Gefühle anderer,die du so gar nicht kennst,fällen.


Du schreibst hier und natürlich ziehen die Leser hier ihre Schlüsse und zwar auf der Basis der zur Verfügung gestellten Informationen. Da sich dein ganzes Denken und Handeln scheinbar nur un den AM dreht, bin ich zwangsläufig zu dem Schluß gekommen, dass dein EM keine sonderlich Rolle in deinen Gefühlen spielt. Eher so ein WG-Partner, mit dem man sich gut versteht. Hatte mich wohl etwas provozierend ausgedrückt.

14.02.2019 13:09 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag