171

Ich bin emotional manipulativ - Absturz / Neuanfang

Santosha1951


Zitat von TemetNosce:
Wenn ihr es nicht schafft mir neutral zu begegnen, was nachvollziehbar ist und auch von mir respektiert wird, dann lasst eure "Verachtung" nicht an mir ist. Wenn du mich wirklich verachten würdest, dann hättest du mich ignoriert und blockiert, du hast dich aber dafür entschieden mich zu attackieren.

Warum musst du dich selbst fragen.


Das, mit dem Attackieren, muss ich aber sofort von mir weisen, da hast du wohl was nicht ganz richtig gelesen?
Mein Wissensstand über Persönlichkeitsstörungen hat sich im Laufe von vielen Monaten erweitert und verändert.

Ich habe inzwischen private Kontakte zu missbrauchten Männern und Frauen, die teilweise emotional zerstört sind. Die in der Psychiatrie gelandet sind.
Für mich ist das kein Kavaliersdelikt mehr . Vorher war ich ahnungslos, jetzt weiß ich, wovon ich rede.
Der Post von Knappi , mit all den Anmerkungen und Fragen und Wünschen, hatte durchaus seine Berechtigung.

Außerdem habe ich dich nicht attackiert und verachte dich auch nicht.
Respektiere bitte meine Meinung dazu, weil ich zwar nicht von dir, aber trotzdem von einem Mann, der ähnliche manipulative Verhaltensweisen aufweist wie du, emotional missbraucht wurde.

Das, was du selbst über dich berichtest, kann doch keine Bewunderung auslösen. Was erwartest du denn hier im Forum, wenn du so etwas über dich postest?

Du gehörst zu den Menschen, die anderen schaden (was du hier ausführlich, in allen Einzelheiten, immer wieder geschildert und beschrieben hast). Wieweit und welche PS du hast, dass musst du Psychiater oder Therapeuten fragen.

17.08.2017 21:55 • x 1 #91


Arrico


Dem ist einfach nur langweilig, weil ihm "die Leute" ausgegangen sind und sich halt hier welche sucht um seine Zeit und frustierte Einsamkeit zu vertreiben.

Keine Ahnung wieviel Zeit der investiert um nen Pseudo Narz aus sich zu machen um hier Geltung zu kriegen aber gestört isser so oder so.

Das Bild und der Name sind schon aussagekräftig genug.

17.08.2017 23:02 • x 1 #92


lilolilo


Hallo,

Ich glaube der Thread eröffner, ist ein egoist (Narzisst). IHM geht es schlecht. ER hat Panikattacken und Magenkrämpfe. Er setzt sich nur mit der Thematik auseinander, weil SEINE Psyche und SEIN Körper gerade keine ruhe finden können. Das hat mit Schuldgefühlen überhaupt nichts zu tun. Er meldet sich bei seiner EX damit ER SEINEN frieden finden kann, nicht weil ihm die Ex so leid tut und er einsieht was er für ein Monster ist. Er kann seine Handlungen Rational nachvollziehen und reflektieren aber fühlen tut er nichts für seine Ex Freundinnnen.
Am Ende des Tages geht es nur um IHN und wie ER seine Problem wieder los wird.

Lieber Thread eröffner, du solltest dich in Professioneller Therapie begeben - du bist Krank! Jemand der andere ohne Reue und Schuldgefühle gezielt quält, ist kein Normaler Mensch. Normaler Menschen machen sowas nicht. Normale Menschen würden sofort Schuldgefühle haben würden sie jemanden leid verursachen, und sobald sie das Merken würden sie sich Entschuldigen und Wiedergutmachung anstreben, und das kommt vom Herzen. Kein Gesunder Mensch taktiert um anderen absichtlich Schaden zu zufügen. Ein Gesunder Mensch kennt seine Grenzen und liebt andere genau so wie er sich selber liebt. Du bist nicht normal, dein Verhalten ist Krank und du brauchst Hilfe von geschulten Menschen!

Alles Gute!

09.09.2017 13:16 • x 1 #93


TemetNosce

TemetNosce


53
1
67
Danke, ich bin bereits in Therapie falls du den Thread nur überflogen hast.

09.09.2017 20:41 • #94


Sonnenblume1981


Ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen, aber ich finde deine Offenheit gut..Gab es denn jetzt eine Diagnose? Hab gelesen, dass du immer wieder Selbstwert Probleme hast,auch damit geht Narzissmus einher..Du benutzt die Erniedrigung anderer zur Stabilisierung..Wie empfindest du es jetzt, was du Frauen angetan hast?Wäre interessant, mal die Seite eines Täters (und den Begriff benutze ich bewusst ) zu hören.Wie siehst du deine eigene Gefährlichkeit für Frauen? Hälst du dich weiterhin fern?

09.09.2017 21:03 • #95


hölle


@Santosha1951:

Dein Beitrag # 9 ist ja voll daneben, aber sowas von !

Zumal Du später Deine Meinung änderst, und auch auf "die andere Seite" wechselst,
gehst Du vorher aber auf die Schreibende in # 9 los; Du wirfst dort "Beleidigung" vor, obwohl weit und breit keine zu lesen war.

Das erscheint sehr gespalten.

Du musst in der Tat noch sehr an Dir arbeiten !

09.09.2017 21:23 • #96


_Konstantin


Hi,

ich habe nur deinen ersten Beitrag im Thread gelesen.

Mein Kommentar: Du bist alles andere als ein fairer Partner, der mit den Gefühlen anderer so gnadenlos spielt und sie auf schäbigste Weise unglücklich macht. Um Dich sollte man einen ganz großen Bogen machen. Du solltest dich ernsthaft fragen, woher das kommt, welche Persönlichkeitsstörungen sich bei Dir eingenistet haben. Zwischenzeitlich hast Du dich professioneller Hilfe zugewandt, wie ich lesen konnte und was ich gut und für Dich sicherlich sehr vorteilhaft finde.

Du kannst nur hoffen, dass Du nicht einer Frau begegnest, die mit Dir so schamlos mit deinen Gefühlen spielt und Dich auf übelste Weise verletzt.

Ich wünsche Dir, dass Du deine Umgangsformen mit therapeutischer Hilfe im zwischenmenschlichen Bereich in kompetentes soziales Verhalten transformieren kannst.

09.09.2017 21:53 • #97


Ex-Mitglied


boah, ich muss mich leider einmal einmisch. Ist euch eigentlich bewusst, was ihr alles mit einem Menschen machen könnt, wenn ihr hier eure Diagnosen stellt? Das ist unfassbar und steht euch allen erstmal überhaupt nicht zu! Narzismus, Borderline, Bipolar etc? das ist meiner Meinung nach echt das schlimmste hier in diesem Forum.

An den TE: Google bloß nicht, was Du hier findest, was meinst Du wie krank du dich dann erst fühlst. Dein Verhalten ist Mist gewesen, das erkennst du ja jetzt selbst. Versuche mehr Mitgefühl zu entwickeln und arbeite in deiner Therapie dein Leben auf. Denn es gibt einen Grund warum Du so warst und der scheint sich gerade den Weg nach oben zu bahnen. Das nennt sich auch Entwicklung.
Im Vorfeld bist Du nicht Krank! Das entscheidet ein guter Therapeut und selbst der, vorausgesetzt er ist ein guter, wird Dir keine Diagnose nach zwei Monaten geben. Wenn er es denn überhaupt macht.

09.09.2017 22:35 • x 2 #98


PhönixFlamme


Hallo Temet,

ich finde es gut, daß Du weiterhin Deine Therapie machst.

Viel Kraft dafür !

Hier im Forum gibt es so Einige Menschen, die sich nicht so ungeschönt darstellen und Denen auch eine Therapie ganz gut täte.

09.09.2017 23:26 • x 2 #99


Santosha1951


Zitat von TemetNosce:
Zitat von Amy_Farah_Fowler:
Nur getroffene Hunde bellen .



Keine Angst, das weiss ich.



Sprach sie und kommunizierte weiter mit der Person, die sie so verachtet... :grinsen:



Guten Morgen,

ich habe heute zum ersten Mal nach längerer Zeit hier wieder gelesen und bin enttäuscht, über soviel Ignoranz der Realität.

Gerade die GastUser, die nicht mal den Mut haben, sich hier öffentlich zu zeigen, meinen, dass sie andere Leute verbal niedermachen dürften. Das du dabei noch "grinsen" kannst .......
@TemetNosce , natürlich bin ich "ein getroffener Hund", sonst wäre ich nicht hier im Forum und in Selbsthilfegruppen und in therapeutischer Behandlung seit mehreren Jahren.

Und ich brauchte mich auch nicht mehr selbst zu hinterfragen, weil ich inzwischen alles getan habe, um an meinen Eigenanteilen zu arbeiten. In der Zwischenzeit kenne ich die.

Seit deinem Einstiegsthread habe ich trotzdem versucht, auch deinen emotionalen Schmerz zu verstehen, dich als Mensch zu sehen und dich immer wieder moralisch aufzubauen und dir Hilfestellung zu geben durch meine Beiträge.

Nur bin ich, wie gesagt Betroffene.
Mein Ex Beziehungspartner, der ähnliche Persönlichkeitsstrukturen hat wie du, hat mich in den zwei Jahren zu einem völlig verstörten und selbstunsicheren Menschen gemacht (ja, ich weiß, ich habe es zugelassen, weil ich gar nicht wusste, was mit mir geschieht), durch diese ständigen Manipulationen und abwertenden Verhaltensweisen, dann wieder Idealisierung und diese ständigen Verwirrspielchen, die in den Wahnsinn treiben können. Die On/Off Phasen, die mein Gehirn völlig vernebelt haben, haben bei mir die üblichen und bekannten s.u.c.htähnlichen Symptome ausgelöst, aus denen ich auch jetzt noch nicht rausgekommen bin.
Jegliche Lebensfreude ist mir verloren gegangen.

Wenn du @TemetNosce hier nur Mitleid und Verständnis für deine Situation möchtest, dann bist du im NarzThread, wo du dich auch aufhältst, nicht in passender Gesellschaft.
Und in deinem Thread sollten dann keine "Opfer" schreiben lassen, weil wir ebenso emotional verletzt sind wie du und ebenfalls getriggert werden, durch bestimmte Aussagen.

Ich habe jetzt mitbekommen, wie du auf Kritik und einem Hinterfragen deiner Person reagierst. Leider sehr negativ.
Deshalb war das jetzt hier für dich auch mein letztes Statement zu deinem Thema.

Weiterhin alles Gute

10.09.2017 10:47 • x 1 #100


Minila


Die Maske fällt..
Selbstreflektion sieht ganz anders aus, als der te das zeigt..

10.09.2017 11:42 • #101


TemetNosce

TemetNosce


53
1
67
@MiraTalia

Danke für deinen Beitrag. Ich hab hier schonmal erwähnt, dass viele denken ein PS ist wie ein Virus den man nachweisen kann. Ja, in meiner Therapie ist nie eine Diagnose gefallen und das wird sie glaube ich auch nie. Ich hab hier auch erwähnt warum, kein Therapeut drückt einem diesen Stempel auf, die Gefahr ist viel zu groß: sich permanent einreden, man sei gestört und im Internet ständig sich darüber informieren. Diagnosen dienen der Kommunikation zwischen den Ärzten/Krankenkassen. Der Therapeut behandelt auch das persönliche Störungsbild und nicht eine Persönlichkeitsstörung (!).
Einige User versuchen einen hier schnell abzustempeln.

@Santosha1951

Du hast den Beitrag glaube ich falsch zitiert oder gelesen. Das Kommentar worauf du dich beziehst stammt nicht von mir sondern von einem anderen User.
Ich suche hier kein Mitleid, sondern teile meine Geschichte und höre mir alles an. Ich bin meine Beiträge kurz überflogen und bin bis auf das eine Gespräch mit dem besagten User immer respektvoll geblieben. Falls nicht, würde ich die Kritik gerne annehmen.

@Minila

Hallo, welche Maske? Natürlich kann ich nicht bei jedem Angriff auf meiner Person (z.B. "Ich hoffe du lernst nie wieder jemanden kennen" - "Du bist ein Monster" - "Hör auf Frauen zu vergewaltigen") neutral bleiben. Einige Aussagen sind leider nicht hilfreich für eine gute Diskussion.
Auch für dich hab ich nochmal meine Beiträge überflogen und bis auf die oben genannte Ausnahme hatte ich das Gefühl, auf jede negative Antwort ranzugehen.

Ich hab vor einigen Wochen darauf sehr negativ reagiert, wenn man einfach sagt, ich sei krank und alles was ich sage ist sinnlos, da ich keine Schuldgefühle empfinde. Falls du den Beitrag nicht gelesen hast, hier nochmal für dich:

ich-bin-emotional-manipulativ-absturz-neuanfang-t38685-s75.html#p1104266

Ich bin offen für Kritik, aber nicht für Anschuldigungen, die niemanden hier weiterbringen, außer vielleicht. dem der sich ausspricht. "Du bist einer von denen, die UNS verletzt haben". ist klar.

10.09.2017 22:47 • x 1 #102


Minila


Zitat von TemetNosce:
Ich weiß, dass der/die ein oder andere mich für diesen Beitrag hassen wird. Dafür was ich alles getan hab, vielleicht. weil man selbst in einer solchen Beziehung gefangen war. Ich flehe euch an, mir eine Chance zu geben, ich will mich ändern und weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich bin Anfang 30 und bin seit meiner Jugend in jeder Beziehung, ob kurz oder lang, sehr emotional instabil gewesen. Diese Instabilität habe ich an meinen Freundinnen ausgelassen. Ich war die ersten Monate natürlich "lieb", weil ich Menschen sehr gut manipulieren kann. Ich weiß was ich einer Frau sagen muss, wie ich gucken muss, welche Gesten ich machen muss, dass ich "Erfolg" habe.


Die Aussage, dass man dich hassen könnte, war doch schon maipulierend. oder warum kannst du dann damit so schlecht umgehen?

ich finde nicht, dass du dich Aussagen wirklich gut stellst.
es ist dermassen wenig Selbstreflektion da. Eher nur Selbstverteidigung.
Und um dich überhaupt ändern zu können, musst du erstmal begreifen, was du getan hast und bedingunglos dazu stehen. ohne wenn und aber.

die Aussagen, wie toll es ist, dass du dich öffnest und bla bla hast du gern angeenommen. Die wirkllich wichtigen Dinge prallen an dir ab.
In diesem Thread bekommst du Konter.
und nun wechselt du tatsächlich in den Narz-Zhread, wo Betroffene, die noch im Verstehen-wollen-Rausch sind, dir etwas Aufmerksamkeit geben, weil sie verstehen wollen?
ach echt. da suhlst du dich schön im Antworten geben. in deiner Aufmerksamkeit.


es würde dir zu sehr weh tun, dich wirklich zu betrachten wie du bist. und daher tust du es nicht.
es würde dich brechen, wennn du dir selber mal die Aufmerksamkeit geben müsstest, die du von anderen erbeutest.

wenn du wirklich bereuen würdest, würdest du mehr in Kontakt gehen mit den Menschen, die von ähnlichen Menschen wie dir missbraucht wurden. um einmal zu verstehen was du getan hast.


würdest du dich wirklich ändern wollen, hättest du deine Ex erstmal ganz in Ruhe gelassen.

11.09.2017 10:05 • x 1 #103


TemetNosce

TemetNosce


53
1
67
"und nun wechselt du tatsächlich in den Narz-Zhread, wo Betroffene, die noch im Verstehen-wollen-Rausch sind, dir etwas Aufmerksamkeit geben, weil sie verstehen wollen?"

"wenn du wirklich bereuen würdest, würdest du mehr in Kontakt gehen mit den Menschen, die von ähnlichen Menschen wie dir missbraucht wurden. um einmal zu verstehen was du getan hast. "

Also mache ich doch genau das, was du mir vorschlägst? Du wirfst mir vor ich würde in einem falschen Thread schreiben um Aufmerksamkeit zu bekommen, aber gleichzeitig rätst du mir, mehr Kontakt zu den Leuten zu suchen?

"es würde dir zu sehr weh tun, dich wirklich zu betrachten wie du bist. und daher tust du es nicht.
es würde dich brechen, wennn du dir selber mal die Aufmerksamkeit geben müsstest, die du von anderen erbeutest. "

Ich weiß nicht inwiefern man das festmachen kann. Jedoch hatte ich das Gefühl, das letzte halbe Jahr war genau das: nach innen gerichtet. Das erste mal "Schuld", auch wenn du mir das nicht zugestehen willst, das erste mal Angst und Panik und die Einsicht, ICH habe Fehler gemacht, nicht die anderen. Ich wäre nicht hier und auch nicht in Therapie, wenn ich nicht bereit wäre an mir zu arbeiten, oder wie kann ich deine Aussage verstehen? Ich mache alles mir in der Macht steht um mich zu ändern, aber anscheinend reicht es nicht aus, ok, dann versuche ich noch mehr Ratschläge anzunehmen.

In meinem Eingangsposting, der nun einige Monate zurückliegt, habe ich mich natürlich versucht erstmal zu verteidigen, da es mich Überwindung gekostet hat hier zu schreiben. Und das zu Recht, infame Anschuldigungen und Beleidigungen prallen selbst an mir nicht einfach so ab.

Ich bin nicht "einer von denen", ich habe keinen Virus, ich bin kein schlechter Mensch, ich habe bloß schlechte Sachen getan. Würde ich das nicht ändern wollen, hätte ich weitergelebt wie immer. Ich nehme mir jeden Beitrag zu herzen, leider kann ich mit Anschuldigungen nichts anfangen, da sie mich nicht weiterbringen. Es gibt hier genug Beiträge, die sehr direkt und konstruktiv sind, ohne Vermutungen "du bist so und so", sondern einfach ohne Wertung gegenüber meiner Person. Für diese Beiträge bin ich sehr dankbar.

11.09.2017 13:08 • #104


Amyontour

Amyontour


1304
1
1477
Lieber @TemetNosce
Ich bin dir gegenüber ziemlich gespalten... einerseits finde ich dein reflektieren toll, wünschenswert... andererseits beunruhigst du mich. Weißt du... der Volksmund sagt "Einsicht ist der beste Weg zur Besserung "... aber gilt das auch in Fällen von fehlender impulskontrolle?
Vielen hier geht es schlecht wegen Erfahrung mit ebensolchen Menschen, diese hatten aber keinerlei Einsicht... deswegen polarisierst du hier so.
Ich wünsche dir alles gute auf deinem Weg, habe selten so viel Kampfgeist gesehen.
Auch wenn dich manch einer hier verflucht, bleib auf diesem Weg...unterbrich den Kreislauf ( du weißt was ich meine).

Wir sind doch alle gezeichnet... einer mehr einer weniger... aber eins haben wir alle gemeinsam...
Wir wollen doch nur glücklich werden ohne verbrannte Erde zu hinterlassen...oder?

11.09.2017 21:28 • x 1 #105




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag