37

Ich hab ihn rausgeworfen und will ihn zurück?

Funkelstern

Funkelstern


4893
8878
@FrauMaier
Zitat von FrauMaier:
Bis ich sagte, dass es so einfach nicht sei, da machte er sofort zu und brach das Gespräch ab.

Er will oder kann nicht darüber sprechen. Etwas blockiert ihn.
Vielleicht weiß er im Moment nicht was er machen soll und was richtig ist.

Dass du so nicht mehr weitermachen kannst, verstehe ich.

Mein Forengrund lehnte zum Schluss jegliche Kommunikation über unsere Beziehung ab.
Ich habe es beendet, weil ich so keine Beziehung führen kann und will.

Aber bei mir waren es zwei Jahre und keine 22.

Zitat von FrauMaier:
Er braucht eine Therapie und ich wohl auch, aber wenn es gemeinsam nicht geht, dann wohl getrennt. Warum fällt es mir so schwer?


Das denke ich auch, dass eine Therapie das richtige ist, aber er muss das wollen.

Nach soviel gemeinsamen Jahren, fällt einem so ein Schritt schwer, das ist ganz normal und verständlich.

Ich wünsche dir viel Kraft.
Hier kannst du dich immer austauschen und das tut gut.

22.09.2022 22:48 • x 1 #31


Funkelstern

Funkelstern


4893
8878
Zitat von Mira:
Manche Menschen die schweigen, nutzen das gern um das Gegenüber zu bestrafen und/oder verweigern somit dem Partner emotionale Nähe . Der Partner wartet dann darauf, dass diese Nähe wiederkommt. Ihm bleibt auch nichts anderes übrig als zu warten, weil der Schweigende keine Kommunikation zulässt. Wenn die Schweigenden wieder fröhlich sind, geben sie dem Partner das wieder, was ihnen vorenthalten wurde.Die emotionale Nähe. So entsteht Abhängigkeit bei der wartenden Person.


Das wären dann in meinen Augen Macht- und Psychospielchen.

Ganz übel für den Partner der reden will.

22.09.2022 22:52 • x 1 #32



Ich hab ihn rausgeworfen und will ihn zurück?

x 3


Ella


704
3
1651
Hallo,

Mir kommt es vor, als würdet ihr euch gegenseitig nicht gut tun. Er kann nur in der Ferne fröhlich und glücklich sein.... Er spricht jedoch von einer gemeinsamen Zukunft, hat also nicht aufgegeben. Du dagegen klingt eher danach. Täusche Ich mich?

22.09.2022 23:06 • #33


FrauMaier

FrauMaier


21
1
4
@Ella aufgeben ist das falsche Wort, ich versuche die Kraft zu finden mich loszureißen. Fühlt sich an als würde ich mir selbst das Herz rausreißen. Aufgeben klingt so passiv, ich bin da grad aktiv und unsicher ob ich es schaffe und ob es richtig ist.

Gestern 02:34 • #34


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


2784
1
5091
Aufgeben ist aktiv, weil es eine Entscheidung ist, hinter der man steht und die man lebt.

Gestern 02:45 • x 1 #35


Heffalump

Heffalump


24026
1
36362
Zitat von FrauMaier:
ich bin da grad aktiv und unsicher ob ich es schaffe und ob es richtig ist.

Überlege
wie lang dieser Zustand von deinen Galan nun schon andauert
man durchaus auch an sich denken soll, um gesund bei Geist und Kopf zu sein
das man ja nicht die Tür schließt, aber die Art der Kommunikation ändert

Nimm Diich zurück, werden einige hier schreiben - er hat Probs, aber er liebt Dich. Nunja, äh. Heißt dann was? Er darf mauern - du nicht? er darf den schweigsamen Otto spielen, der von der (weit) entfernten Zukunft träumt, du aber von der Gegenwart

Du weißt schon lang, was du tun willst, aber noch fehlt das I-Tüpfelchen, weil der Restfunke noch glimmt.

Man hat jeden verdammten Tag, das Recht, für sich glücklich und zufrieden zu sein, aber es beinhaltet Entscheidungen, die anderen weh tun. Er hat sich dieses Recht genommen, ohne zu fragen und ohne dir Bescheid zu geben. Es kam über ihn. Vieles ist möglich - von körperlichen Beschwerden, die er verheimlicht oder eine andere Frau, die ihm im Kopf herum spukt oder keines von beiden - aber er bespricht es nicht mit dir!
Er macht es mit sich aus - und das nun schon ein dreiviertel Jahr.

Er gibt der Gefahr absichtlich Raum, das du Dir das gleiche Recht nimmst, glücklich zu werden, ohne ihn an deiner Seite. Bis das der Tod uns scheidet, ist ne nette Präambel, aber wenn man sich so umschaut, dann glaubt daran meist nur einer von Zweien daran.

Gestern 03:30 • x 1 #36


FrauMaier

FrauMaier


21
1
4
@Heffalump Hmmm, bin nicht sicher, was du meinst? Er hat keine andere, da bin ich mir wirklich sicher.

Mein Problem ist eben auch, ich hatte vor ihm Beziehungen, da taten die Trennungen auch weh, aber nicht so, und die guten Zeiten waren auch nie so gut. Abhängigkeit meinerseits von den guten Erinnerungen. Wie werd ich das los?

Gestern 08:03 • #37


Mira

Mira


418
985
Zitat von FrauMaier:
Abhängigkeit meinerseits von den guten Erinnerungen. Wie werd ich das los?

Mit Geduld, Zeit und Bewusstwerdung.

Gestern 08:08 • #38


FrauMaier

FrauMaier


21
1
4
Ich habe im Leben ein paar falsche Entscheidungen getroffen und seitdem panische Angst Fehler zu machen. Jetzt steh ich da und denke: Ich will nicht allein sein und ich will auch keinen anderen Menschen und ich will nicht so weitermachen. Egal wohin ich mich wende, es steht: ich will nicht drauf.

Gestern 08:12 • #39


Cagy

Cagy


145
1
298
Hallo Frau Maier,

.. Ich will nicht allein sein und ich will auch keinen anderen Menschen und ich will nicht so weitermachen...

Auch ich habe die Beziehung zu einem Dauerschweiger und Gesprächsverweigerer beendet und kann in etwa nachfühlen was Du empfindest.
Im Prinzip ist es ja so das man in dieser Konstellation gar nicht den Mann wiederhaben will sondern nur die Zeit in der es mal wirklich gepasst hat --- ohne diese Aura von Depression und Langeweile.
Ohne das jede Diskussion oder jeder Streit in Dauerschweigen und/oder ..* Was soll ich denn dazu sagen..?..*..endet...
Soll DAS Dein ganzes restliches Leben so weitergehen..? Ich habe entschieden NEIN und DU solltest auch dabei bleiben.
Der Trennungsschmerz vergeht, der Himmel WIRD wieder blau...wünsche Dir bis dahin liebevolle Unterstützung, gute Freunde und weniger Zweifel an Deiner sicher guten Entscheidung.
Alles Liebe Dir.

Gestern 08:25 • x 2 #40


FrauMaier

FrauMaier


21
1
4
@Cagy Wie lang hast du gebraucht?

Gestern 08:28 • #41


Wirdschon

Wirdschon


1497
7099
Zitat von FrauMaier:
ich will nicht drauf.

Hallo Frau Maier

Wende dich doch mal dahin, wo "ich will"steht?
Ist doch gut, wenn du weißt, was du nicht willst und mit dem drüber nachdenken, was du wirklich willst, kannst die Richtung justieren.

So ohne ordentlich Kaffee intus stell ich mich aber wirklich an, sorry, ich hoffe du verstehst mich trotzdem

LG Wirdschon

Gestern 08:38 • #42


Funkelstern

Funkelstern


4893
8878
@FrauMaier

Wenn du, wie im Moment gestresst und belastet bist, dann triff jetzt keine Entscheidung, niemand zwingt dich dazu.
Gib deinem Kopf und deinem Herz Ruhe und tu Dinge die dir gut tun. Deine Intuition wird dir den richtigen Weg zeigen.

@Cagy hat das sehr gut erklärt.
Ich war in der gleichen Situation und es war schrecklich, das man gerade mit dem Menschen den man liebt, nicht reden kann.

Gestern 08:58 • #43


FrauMaier

FrauMaier


21
1
4
@Funkelstern Ruhe? Ich bin innerlich so aufgewühlt und hasse mich dafür. Eigentlich will ich mit ihm darüber sprechen, er wäre derjenige. Und genau das geht nicht. Überall bin ich von seinen Sachen umgeben, und die von ihm gestrichenen Wände oder die frisch gemachte Terrasse kann ich nicht in den Keller packen.

Gestern 09:55 • #44


Funkelstern

Funkelstern


4893
8878
Zitat von FrauMaier:
@Funkelstern Ruhe? Ich bin innerlich so aufgewühlt und hasse mich dafür. Eigentlich will ich mit ihm darüber sprechen, er wäre derjenige. Und ...


Das ist schlimm und ich kann es verstehen.
Du kannst ihn leider nicht zu einem Gespräch zwingen, nur deine Konsequenzen ziehen.

Kannst du nicht mit einer Freundin mal für ein paar Tage weg ?
Andere Umgebung und etwas abschalten.

Gestern 10:00 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag