160

Wurde betrogen hab ihn rausgeworfen, will ihn zurück

Stachelmaus

74143
So wo fange ich an, mein Mann und ich sind bzw waren jetzt 16 Jahre zusammen und 9 Jahre verheiratet. wir hatten schon immer wieder die ganzen Jahre Streitigkeiten weil er penibel und Perfektionist ist und ich unordentlich und chaotisch. Als danñ 2011 unser erster gemeinsamer Sohn zur Welt kam kamen dann Streitigkeiten wegen der Erziehung hinzu.
Aber eigentlich waren wir die meiste Zeit glücklich, wenn es zum Streit kam wurde er cholerisch und ich habe viel geweint. Oft dachte ich mir ich verlasse ihn aber ich liebte ihn so sehr. So kam dann auch vor zwei Jahren unser zweiter Sohn zur Welt. Mit dem ersten Sohn ist es von Anfang an schwierig da er ADHS hat. Auch da waren mein Mann und ich uns immer nicht einig. Jetzt komm ich zum eigentlichen Thema, im September letzten Jahres habe ich gemerkt daß sich mein Mann in eine bekannte meinerseits und Freundin seinerseits verliebt hat und sie in ihn.
Ich habe beide darauf angesprochen und beide haben gesagt ja aber sie lassen es nicht zu sie bleibt bei ihren vier Kindern und er bei mir und den Jungs. Ich habe es geglaubt und im Januar hab ich in seinen Nachrichten gesehen (es war so eingestellt das die Nachricht gleich gesehen wird wenn sie kommt und das Handy lag am Tisch als ich mit den Jungs spielte und er noch schlief) das sie schreiben ich liebe dich ich will mit dir zusammen sein.
Ich wurde neugierig und las dann mehr (dann ging ich bewusst an sein Handy) da müsste ich lesen das sie miteinander geschlafen haben und sich jeden Tag ich liebe dich schreiben.
Ich war am Boden zerstört hab ihn aber verziehen. Jedoch durften sie sich regelmäßig sehen und immer wieder Mal sich treffen ich habe alles zugelassen.
Im Sommer hat sie ihm dann das Ultimatum gestellt das er sich für sie oder mich entscheiden muss. Er sagte er kann sich nicht entscheiden er liebt uns beide und würde gerne mit beiden zusammen sein.
Da war ich schon kurz davor mich zu trennen und ihn schweren Herzens gehen zu lassen. Dann hat er gesagt er entscheidet sich für uns. Sie hat dann einen Tag lang geschafft den Kontakt abzubrechen. Er ihr hinterher geweint und dann haben sie wieder den Kontakt gesucht. Nur auf freundschaftlicher Basis hieß es. Jetzt Ende des Jahres kam er wieder immer häufiger später heim das Gefühl sagte mir sie treffen sich wieder. Aber er leugnet es immer wieder. Bis ich wieder Mal vor zwei Wochen sein Handy sah und ich las das sie sich jede Woche treffen und lieben und zusammen sein wollen.
Da war es bei mir aus und ich sagte er soll gehen. Ich liebe ihn sehr aber da er noch eine andere liebt kann ich so nicht mehr ins neue Jahr starten.
Also zog er letzten Donnerstag zu ihr.
Jetzt bin ich seitdem total fertig. Ich hatte gehofft er kämpft um mich. Er sagte immernoch er liebt mich. Ich bin am Boden zerstört und Weine ständig. Im Moment denke ich es war der größte Fehler meines Lebens ihn rauszu schmeißen. Ich hätte weiter kämpfen sollen.
Ich will ihn zurück.
Dann kommt wieder sei froh du hast richtig entschieden er hat dich nur belogen und betrogen.
Aber meistens kommt ich liebe ihn so sehr. Ich habe dauernd den Drang ihn zu schreiben. Die Zeit zurück zu drehen. Es tut so verdammt weh und ich habe immernoch Hoffnung das er zurück kommt. Nur ist das wirklich gut? Zweimal hatver schon gesagt er hätte sich für uns entschieden könnte die andere aber nicht los lassen.
Aber als er am Freitag nochmal hier war hat er gesagt es war meine Entscheidung er wäre nie gegangen. Ich könnte nur heulen. Er liebt mich auch.

31.12.2017 18:52 • #1


Kummerkasten007

Kummerkasten007


11709
6
15539
Zitat von Stachelmaus:
Im Moment denke ich es war der größte Fehler meines Lebens ihn rauszu schmeißen


Ne, das war das Beste, was Du getan hast.

Zitat von Stachelmaus:
Er sagte er kann sich nicht entscheiden er liebt uns beide und würde gerne mit beiden zusammen sein.


Ich bekomme ja richtig Mitleid. Fakt ist, er wollte sich nicht entscheiden. Er wollte eben beides, und Du hast dem zu lange zugesehen.

Du hast jetzt die Chance, Dein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen. Was willst Du denn mit einem cholerischen Ehemann, dem Du nichts wert bist? Dich weiter vorführen lassen wie ein Äffchen im Zirkus?

Willst Du wirklich, dass er seinen Söhnen ein Vorbild ist, wie man Beziehung führt und Menschen behandelt?

Klar tut es weh nach so vielen Jahren, aber ich denke, es ist mehr die Angst vor dem Ungewissen; die Gewohnheit und auch eine gewisse Sicherheit - aber sieh Dich mal an, wie hoch der Preis bisher gewesen ist!

Du kannst nur gewinnen. Nämlich Dich, Deine Würde, Deinen Stolz.

31.12.2017 19:03 • x 11 #2



Wurde betrogen hab ihn rausgeworfen, will ihn zurück

x 3


machtlos

machtlos


776
2
1309
Er hat Dich nicht verdient. Du hast mehr ertragen, als die meisten hier. Wenn Du ihn wirklich wieder haben willst, sei gleichgültig und zieh Dein eigenes Ding ohne Rücksicht auf ihn durch. Keine WhatsApps mehr. Nur noch wegen der Kinder sprechen. Achte da konsequent drauf, dass er sich auch weiter mit um die Jungs kümmert und unabhängig von Dir Verantwortung übernimmt.

Zur Zeit kann er sich aussuchen, was er will. Da bist Du dann uns.y, weil Du halt dervAlltag ist. Gib ihm die Gelegenheit, Dich zu vermissen und entzieh Dich ihm, mit Ausnahme bei Angelegenheiten der Kinder, komplett. Er hat keine Freundlichkeiten mehr von Dir verdient. Ich denke auch Alltag mit alleinerziehender Mutter mit vier Kindern wird sic/ recht schnell einstellen und er steht schneller als Du denkst wieder auf der Matte. Ich hoffe für Dich, dass Du ihn dann nicht mehr willst.

Ich habe im Übrigen die Erfahrung gemacht, dass man lediglich später verliert, wenn man kämpft. Du hast da sicher was Besseres verdient, als diesen notorischen Feigling und Betrüger. Werde endlich mal so richtig wütend.

Trot6 allem wünsche ich Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffe, dass 2018 ein besseres Jahr für Dich wird.

BestecGrüße, Jens

31.12.2017 19:04 • x 4 #3


KBR


11264
5
20390
Lass Dir von ihm nicht einreden, dass diese Situation Deine Verantwortung ist. Betrug ist eine Entscheidung und diese hat er schon viel früher getroffen und danach auch immer wieder. Wenn Du nicht ewig so weiter machen willst, hast Du die richtige Entscheidung getroffen, um diese Situation aufzulösen.

31.12.2017 19:24 • x 2 #4


Stachelmaus


74143
Als er vorhin mir Wieder die Jungs brachte (er hat sie nach der Arbeit für eine halbe Stunde gehabt weil er dann mit der neuen in die Kirche ist) hab ich ihm nen schönen Abend gewünscht und er meinte dann na ob der so schön wird, als ich fragte warum hat er gesagt weil die andere sauer ist weil er ne halbe Stunde her wollte.aber das braucht ja jetzt nicht mehr meine Sorge sein. Wahrscheinlich sucht er sich eine eigene Wohnung.
Jetzt ist die Hoffnung wieder da das er dann vielleicht doch zurück kommt. Und die Sehnsucht nach ihm so groß.

31.12.2017 20:05 • #5


Sashimi

Sashimi


2952
2790
Die andere schubst er durch die Wohnung und Dich hält er in Reserve. Was meinst Du, wie gut stehen die Chancen auf eine Reunion zwischen euch, wenn zuerst seine neue Beziehung scheitern muss, damit ihr zusammenfindet? Das kann nicht Dein ernst sein.

31.12.2017 21:03 • x 1 #6


Stachelmaus


74143
Ich liebe ihn einfach so sehr, daher habe ich das alles die Jahre mitgemacht. Und ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Es tut so verdammt weh. Ich habe im Affekt aus der Wut und Enttäuschung gehandelt und ihn rausgeworfen. Ich bereue es zu tiefst.

01.01.2018 12:09 • #7


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8877
4
20882
Klar, wär natürlich besser gewesen, Du hättest ihn nicht rausgeworfen und weiterhin live und in Farbe hautnah erleben können, wie er der anderen hinterherschmachtet und spät/später/gar nicht nach Hause kommt, weil er Zeit und die Nacht mit ihr verbringen möchte. Ironie off.

Dass er sagt, er wäre nicht gegangen, hättest Du ihn nicht rausgeschmissen, ist übrigens ne typische Aussage. Nennt sich Schuldumkehr, für ihn ist es natürlich einfacher, Dir die Verantwortung zuschustern zu können. Der arme Mann konnte ja quasi gar nicht anders, als in die Arme (und die Wohnung) seiner Geliebten zu flüchten...

Auch wenn es Dir schwer fällt: Nimm Dir eine Auszeit von ihm und pflege keinerlei Kontakt, der über Absprachen zu den Kindern hinausgeht. Keine Anrufe, keine Nachrichten, keine tränenreichen Auftritte, keine Vorwürfe - nichts! Versuch, erst einmal selber zur Ruhe zu kommen und hol Dir Unterstützung bei Familie und Freunden (und natürlich auch hier). Schreib ihm wütende Briefe und schicke sie NICHT ab.

Du stehst unter Schock, das ist total verständlich. Aber er ist definitiv der falsche Ansprechpartner, um Dein Gefühlschaos anzusprechen. Soll er doch sein neues Leben mit der anderen Frau und 4 fremden Kindern genießen - reines Zuckerschlecken wird das nicht sein.

Du bist auch nicht diejenige, mit der er seine Zerrissenheit besprechen kann. Steh dafür nicht mehr zur Verfügung. Atme durch, versuche, ein wenig zur Ruhe zu kommen und kümmere Dich ausschließlich um Dich selber (und Deine Kinder, natürlich. Für die ist das ja auch schwer. Wie alt sind sie?).

Mir persönlich hat es geholfen, schnell die Sachebene anzugehen: Ab zum Anwalt (Fachanwalt für Familienrecht!) und sich die rechtlichen Aspekte erklären lassen. Das muss Dein Mann gar nicht erfahren und das bedeutet auch nicht, dass bereits gleich die Scheidung eingeleitet wird. Aber Du bekommst eine Vorstellung, was auf Dich zukommen kann und zumindest diese Ungewissheit ist dann schon mal weg.

Ich wünsche Dir alles Gute!

01.01.2018 12:30 • x 7 #8


Stachelmaus


70
1
41
Meine Kinder sind 6 und 2, ihre sind 17, 13, 11 und 9;
Zum Anwalt kann ich nicht gehen, mir fehlt das Geld dazu.
Außerdem bin ich momentan ja noch in dem Chaos das ich ihn zurück haben will

Er hat mir heute geschrieben ob alles klar ist, als ich ihm nicht geantwortet hab hat er angerufen. dann kämen wir wieder zu dem Punkt wo er gesagt hat ich hab ihn rausgeschmissen das war meine Entscheidung

01.01.2018 23:46 • #9


Gracia


8232
5662
Selbstverständlich kannst du zum Anwalt gehen , ihr habt ja sicher ein gemeinsames Konto .

Zitat:
er sagt er wäre nie gegangen ich hab ihn ja raus geschmissen es war meine Entscheidung


Schön , die Dame bei der er gerade Obdach sucht würde sich bestimmt über diese Worte freuen .

Zitat:
will ihn zurück haben


Warum . Dass du das willst , weiß er ja seit x Monaten . Deswegen kann er das ja so machen . *Erlauben* wolltest du ihm die Affäre ja auch nicht um das Familienkonstrukt aufrecht zu erhalten .

02.01.2018 00:01 • #10


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8877
4
20882
Klar kannst Du zu einem Anwalt gehen. Informiere Dich über finanzielle Hilfen, ansonsten kostet eine Erstberatung um die 150 Euro - gut angelegtes Geld!

Und ja sicher bist Du letztlich Schuld, dass Dein armer Gatte Dich und Eure Kinder verlassen hat. Du hättest einfach nur schlucken müssen, dass da eine neue aktuelle Liebe des Lebens ist, deshalb nicht eifersüchtig und nervig sein sollen und alles wäre gut. Oder? Merkst Du was?

02.01.2018 00:27 • x 1 #11


Kinbakubi

Kinbakubi


690
1
682
Stachelmaus,
Mein Schwiegervater sagte zu mir:
- Ihm hat etwas gefehlt in der Ehe, das tut doch sonst kein Mann!
- Die andere Frau, und viele Frauen, tun noch viel mehr für den Mann, da musst Du Dir mehr Mühe geben!
- Es ist ja nicht schlimm, alle Männer haben eine Freundin! Das ist nichts besonderes!
- Du bist über 40, Du solltest das annehmen, denn Du wirst weder Job noch einen neuen Mann finden!

Mein Mann damals zu mir:
- Du solltest froh sein! Du hast einen glücklichen Ehemann!
- Du bist unglücklich, weil Du etwas als Problem siehst, was gar kein Problem ist!
- Das ist nur ein Problem in Deinem Kopf!
- Du solltest froh sein, Du hast doch mehr Ruhe, wenn ich öfters weg bin! Die andere Frau nimmt Dir Arbeit ab!

02.01.2018 00:54 • x 3 #12


mcteapot


74143
Zitat von Stachelmaus:
Aber als er am Freitag nochmal hier war hat er gesagt es war meine Entscheidung er wäre nie gegangen.

Schön, wie sie es schaffen, ihre Schuld dir zu geben und du nimmst sie auch noch an.
Natürlich ist man nie alleine Schuld und es gehören immer mindestens 2 dazu, wenn sich eine Beziehung so verändert, das der Eine ausbricht, aber wenn er mit der Frau was hat, was er bei dir nicht findet, dann soll er gehen. Das Kunststück Ehe basiert auf Monogamie, auf Vertrauen und wohl auch auf Liebe.
Wenn die Liebe stirbt, stirbt auch das Vertrauen.

Du musst folglich damit rechnen, wenn er zu dir zurück käme, er weiterhin die Andere behält. Ist es das was Du willst?
Dann nimm ihn zurück!

Willst Du Treue und Vertrauen, dann lass ihn ziehen, verarbeite den Verlust und finde jemand anderen Neuen für dich und die Kinder, geh zum Anwalt und lass Dich beraten.

Lass dir kein schlechtes Gewissen einreden, hast du nicht verdient. Du bist treu, kümmerst Dich um die Kinder, Haus und Hof, hast die letzten Jahre bestimmt mehr als einmal zurück stecken müssen, während er scheinbar alles durfte und auch machte. Er sollte als Choleriker eine Therapie machen, warum und wieso. Ich für meinen Teil, würde so einen nicht zurück haben wollen, weil jedesmal bist du wieder Schuld, fügst dich in die Opferrolle und verlierst dich immer mehr, deine Kinder lernen, das man sich wie Papa verhalten muss, bei dem Umgang mit Frauen . willst du das?

Zitat von Stachelmaus:
Ich liebe ihn einfach so sehr, daher habe ich das alles die Jahre mitgemacht. Und ich kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Es tut so verdammt weh. Ich habe im Affekt aus der Wut und Enttäuschung gehandelt und ihn rausgeworfen. Ich bereue es zu tiefst.


Da gibt es nichts zu bereuen, da hat dein innerstes gehandelt. Dein Selbstschutz! Das war auch richtig so

02.01.2018 08:41 • x 3 #13


Stachelmaus


70
1
41
Wir haben getrennte konten,
Es ist so verdammt schwer. Im Kopf und Theorie weiß ich daß es eine gute Entscheidung war aber das Herz sagt etwas ganz anderes.
Und die Kinder leiden auch so sehr an der Situation.

02.01.2018 09:28 • x 1 #14


unbel Leberwurs.


12136
1
14080
Zitat von Stachelmaus:
er hat sie nach der Arbeit für eine halbe Stunde gehabt weil er dann mit der neuen in die Kirche is


Etwas offtopic, aber wie kann man nur so scheinheilig sein?
Die Ehe brechen und dann auf braven Christen machen...

02.01.2018 09:36 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag