436

Ich habe meinen Partner so unglaublich verletzt Hilfe

Lavidaloca

Lavidaloca


505
1673
Zitat von Acht:
Ein Mann, der dich liebt und kennt, sieht in dem Moment, dass deine Reaktion deiner Enttäuschung geschuldet ist, weil deine Überraschung für ihn ...


Nein, wenn er angeschnauzt wird aus der Kalten, dann sicher nicht! Da geht jeder erstmal in die Defensive! Und sorry, soll der Partner jeden Ausraster hinnehmen, nur aus Liebe? Was ist das denn für eine Beziehung?

18.04.2021 21:46 • x 7 #46


DonaAmiga

DonaAmiga


3886
4
6187
Zitat von Sunnysa:
Ich solle mir überlegen ob ich damit klar komme, das es jetzt eine weile so bleiben wird, bis wir wieder zueinander finden und wir es langsam wieder aufbauen

Diese Nummer wie dein Freund bei dir haben an mir gleich zwei EM versucht, der zweite gebrauchte dabei zusätzlich noch die Formulierung zu meinen Bedingungen.

Beide EM sind damit ganz graziös gescheitert.

Okay, dein Verhalten zu deinem Freund ist nicht richtig. Aber es ist auch kein Grund, dich von ihm emotional erpressen lassen zu müssen.

18.04.2021 21:48 • x 3 #47



Ich habe meinen Partner so unglaublich verletzt Hilfe

x 3


nil4lin

nil4lin


170
275
Ich finde es gut, dass du dein Verhalten reflektierst. Super.
Ich bin übrigens in mehreren Beziehungen (bin jetzt 46 Jshre) noch nicht angemotzt worden. Das wäre für mich wiklich undenkbar.

Als temperamentvoll würde ich das spontane aggessive Verhalten nicht verniedlichen.

Ich habe eine entfernt Bekannte, welche eine mangelnde Impulskontrolle hat. Aus diversen Gründen können ich und weitere Personen den Kontakt nicht vermeiden. In einer Paarbeziehung wäre es für mich selbst unvorstellbar. Diese Person kann übrigens sehr unterhsltsam, witzig sein. Dieser Person fehlt, anders als dir, jedoch eine Einsicht.
Vg

18.04.2021 21:52 • x 1 #48


Sohnemann


Wer Einen aufbrausenden, impulsiven und Wenig frustresistenten Partner hat, muss kerngesund sein.

Und darauf Lust haben.

Rappzapp ist der Respekt weg, wenn man nicht in der Lage ist, so einen Partner souverän zu stoppen.

18.04.2021 21:53 • x 2 #49


Acht

Acht


3090
5187
Zitat von Lavidaloca:
Nein, wenn er angeschnauzt wird aus der Kalten, dann sicher nicht!

Ist okay. Sie will ihn ohnehin ganz, ganz unbedingt behalten und ihr Verhalten verändern zu den geforderten Konditionen.
Also dürfte ja alles glücksverheisend werden, außer, ja außer ihre Impulsivität bricht wieder durch, dann kriegt sie keine Liebe von ihm!

18.04.2021 21:55 • #50


Sunnysa

Sunnysa


25
1
16
Zitat von Günderrode:
Aber wie komst Du auf so irreal auf die Fantasie, dass zufälligerweise seine MUTTER danebengesessen haben könnte?!

Da ich beschrieben hatte, das er genau zu diesem Zeitpunkt bei seiner Mutter war. Tatsächlich entspricht es der Wahrheit, dass seine Mutter alles mitbekam...

18.04.2021 21:56 • x 1 #51


Acht

Acht


3090
5187
Zitat von Günderrode:
Meine Oma war eine sehr voluminöse, dominante Person, die die Familie beherrschte. (ich nicht, nur als Beispiel)

Nur mein zarter Opa konnte sie milde stimmen: Och Marthachen nu komm mal her zu mir
und Küßchen auf den Hals und auf ihr ausladendes Dekollete.
Schon hielt sie die Klappe und lächelte verzückt.

18.04.2021 21:57 • #52


Lavidaloca

Lavidaloca


505
1673
Zitat von Acht:
Ist okay. Sie will ihn ohnehin ganz, ganz unbedingt behalten und ihr Verhalten verändern zu den geforderten Konditionen. Also dürfte ja alles ...


Blöd anmachen und anschreien gehören nicht in eine Beziehung. Das kann alles mal passieren, aber nicht ständig. Das hat nichts mit Temperament oder Impulsivität, sondern mit Respekt (!) vor dem Partner zu tun! Er möchte das nicht in seinem Leben und hat ihr die Wahl gelassen, er erpresst sie nicht, er hat Kante gezeigt!

18.04.2021 21:58 • x 5 #53


LeTigre

LeTigre


945
1
2454
Zitat von Landlady_bb:
ist nicht richtig. Aber es ist auch kein Grund, dich von ihm emotional erpressen lassen zu müssen.


Das sehe ich allerdings auch so. Also, ich finde schon, dass die TE da wirklich die Schuld an dem Dilemma trägt und sie nun auch die Konsequenzen spüren muss (Lerneffekt), aber so wie er es rübergebracht hat, würde mir die Lust an einer Fortsetzung der Beziehung vergehen. Klar, sauer sein, erstmal Abstand um zu gucken ob sie sich nachhaltig ändern kann, nachdenken wollen, verletzt sein, sogar sich etwas entlieben... ok. Aber dass sie sich drauf einstellen soll, dass sie die nächsten Monate leiden müsse und er sie NIE wieder so annehmen könnte wie vorher klingt wirklich etwas demotivierend und übertreiben unbarmherzig. Entweder er gibt ihr eine Chance, aber dann auch so, dass die Beziehung noch für beide erfüllend ist und Qualität hat. Wieso sollte man sich für jemanden ändern, der einem eine lieblose Beziehung in Aussicht stellt?

Daher: sprecht nochmal miteinander und etwas nüchterner, nicht so auf Drama gequält, sondern ganz sachlich. Überlege was du wirklich leisten kannst und was du dir von der Beziehung versprichst/ erwartest. Kommt ihr da beide nicht auf einen Nenner, ist es vielleicht wirklich besser erstmal dauerhaft auf Abstand zu gehen. Nach einer glücklichen Partnerschaft klingt eure Zukunft so nicht. Sei ehrlich zu dir.

18.04.2021 22:03 • x 2 #54


Sunnysa

Sunnysa


25
1
16
Zitat von Lavidaloca:
Blöd anmachen und anschreien gehören nicht in eine Beziehung. Das kann alles mal passieren, aber nicht ständig. Das hat nichts mit Temperament oder Impulsivität, sondern mit Respekt (!) vor dem Partner zu tun! Er möchte das nicht in seinem Leben und hat ihr die Wahl gelassen, er erpresst sie nicht, er hat Kante gezeigt!


Und genau da möchte ich andocken. Er wünscht sich nun seine Ruhe um runterzufahren, das akzeptiere ich und gebe sie ihm selbstverständlich. Danach werde ich Stück für Stück meine Fehler wieder gut machen indem ich Taten sprechen lasse. Nur möchte ich ihm nicht in den Ar. kriechen. So verlangt er es auch. Die Liebe ist seinerseits nicht weg. Er ist einfach höchstgradig verletzt.

18.04.2021 22:03 • #55


Sohnemann


Zitat von Landlady_bb:
Diese Nummer wie dein Freund bei dir haben an mir gleich zwei EM versucht, der zweite gebrauchte dabei zusätzlich noch die Formulierung zu ...


Ich würde das auch nicht so machen.

Ich würde der Frau sagen, wie das jetzt weiterläuft.
Auf keinen Fall Konsequenzen androhen.

Wenn sie es weiterhin nicht schafft sich zu benehmen, das wortlos beenden.
Keine emotionale Erpressung sondern ....Tschüss

18.04.2021 22:05 • x 5 #56


Sunnysa

Sunnysa


25
1
16
Zitat von LeTigre:
Aber dass sie sich drauf einstellen soll, dass sie die nächsten Monate leiden müsse und er sie NIE wieder so annehmen könnte wie vorher klingt wirklich etwas demotivierend und übertreiben unbarmherzig.

Ich habe ihn kurz vorm Ende des Gespräch darauf angesprochen, ob es wieder so werden kann wie davor. Er sagte nicht sofort, aber wenn ich mich wirklich in meinem Umgang zu ihm verändere kann es wieder so werden.

18.04.2021 22:06 • #57


Acht

Acht


3090
5187
Zitat von Sohnemann:
Auf keinen Fall Konsequenzen androhen.

Wenn sie es weiterhin nicht schafft sich zu benehmen, das wortlos beenden.
Keine emotionale Erpressung sondern ....Tschüss

Glaub mir, exakt das zieht und zwar völlig wortlos und diskussionsfrei

18.04.2021 22:07 • #58


Lavidaloca

Lavidaloca


505
1673
Zitat von Acht:
Müsste Günderrodes Oma auch in Therapie oder war das vielleicht doch Liebe zwischen den beiden


Der Opa wollte es so in seinem Leben. Andere wollen das nicht! Wieso akzeptierst du das nicht? Ich streite doch auch nicht mit dir über deinen Möbelgeschmack! Du magst es offenbar rot, ich weiß. Und? Es gibt nunmal Menschen, die sich nicht ständig ankäsen, dominieren und aggressiv beleihern lassen möchten und das dann als Impulsivität oder Temperament entschuldigen.

18.04.2021 22:09 • x 6 #59


Sohnemann


Zitat von Acht:
Glaub mir, exakt das zieht


Es gibt die, die sich benehmen können.

Es gibt die, die sich nicht benehmen können.

Und es gibt die, die sich nicht benehmen wollen, weil sie denken, sie könnten es sich leisten.

Mit meiner Vorgehensweise krieg ich raus was Masse ist ^^

18.04.2021 22:11 • x 1 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag