59

Ich habe seine Frau informiert - ein Fehler?

1TreffennachTre.


234
2
51
Moin,

Zitat:
Sondern, dass er mich belogen und betrogen hat (ja, seine Frau auch und ich beneide sie nicht) und jetzt nicht einmal die Grösse hat, mit mir zu reden und zu sagen, was Sache ist.


Belogen ja, betrogen eher jein. Benutzt hat er dich, dass auf jeden Fall.

Zitat:
Aber dies nach einem Jahr mit liebesschwüren und Versprechungen!


Nun ja, da hast du dir halt genauso die Finger verbrannt wie es jedem passieren kann, wenn es einem Part nur um S. geht diese Absicht in einige schöne Worte verpackt und dann irgendwann auch das bekommt was er/sie halt aus dieser Affäre haben will.
Ich sage absichtlich nicht das du naiv warst, und ja es gibt Männer die deswegen ihre Frauen verlassen wie es auch Frauen gibt die dann ihre Männer verlassen aber die Regel ist das leider nicht. Und so hart das ist, und so sehr das wehtut so wie die Sache im Moment aussieht hatte er wohl niemals die Absicht seine Frau zu verlassen. Du warst genau das was er in diesem Moment gesucht hat, du hast ihm geglaubt er hat es nie ehrlich gemeint. So sieht die Sache leider aus.

Zitat:
Und wer mir das Recht gibt, den Kriegsschauplatz auszuweiten? Ich weite keine Kriegsschauplätze aus, sondern erzähle im Unternehmen nur die Wahrheit über meine Kündigung. Ja, ich habe Hintergedanken dabei. Nämlich, dass er dann karrieremässig nicht weiter kommt.


Und genau damit habe ich ein Problem. Gerade weil du dabei Hintergedanken hast weitest du den Kriegsschauplatz auf die Arbeitstelle aus. Hast du dir mal überlegt, ob die ganze Sache dann vielleicht nicht ganz gewaltig nachhinten losgehen könnte? Und du willst ihn karrieremäßig treffen? Gerade dabei triffst du eben nicht nur ihn sondern seine Familie, auch wenn die dir am Hintern vorbei geht ist das nicht fair!
Das du dir jetzt wohl einen neuen Job suchen musst, tut mir für dich zwar leid, aber wenn du das tun musst dann tue das und fang neu an. Aber hör doch wirklich auf mit dieser Idee eines Denkzettels oder irgendwelchen Racheplänen. Am Ende ziehst du hier nur wieder den kürzeren und stehst am Ende als die Dumme da und im schlimmsten Fall ist dein Ruf im Eimer nicht seiner.

Bewahr dir lieber deinen Stolz und lass dich nicht auf sein Niveau runter. Das du ihm nochmal die Meinung geigen willst kann ich vollkommen verstehen und würde ich zu 100% unterstützen aber von irgendwelchen Rachplänen halte ich eben wenig, sorry.

@Holzer:
Nabend und nighty night.

19.11.2013 02:19 • #46


Holzer60


4790
5
6498
@ Sandy1980 !

Natürlich gibt es Männer und ebenfalls Frauen, die sich scheiden lassen.

Aber wenn einer dir verspricht, es auch zu tun, dann muss es ja nicht so

sein ! Und wie ich bereits sagte, viele Männer erzählen und versprechen

sehr viel, wenn der Tag mal lang ist.


Nun etwas zu deiner Wut:

Was ich dir jetzt schreibe, wird dich ewig begleiten und es wird die Zeit

kommen, wo du dich daran erinnern wirst (!).

Viele Menschen belächeln gewisse Aussagen, aber nur solange, bis sie

die Wahrheit u. die Realität einholen bzw. bis es sie dann auch mal trifft !

Wie heisst es doch so schön? "Wer Hass säht, wird Sturm ernten !"

Und es heisst auch: "Wer anderen etwas Schlimmes oder Böses wünscht,

auf denjenigen wird es irgendwann einmal, "mehrfach" wieder zurückfallen !"

Ich kenne persönlich bereits sehr viele Menschen, die solche Aussagen nur

belächelt haben, denen aber das Lachen längst schon vergangen ist.

Deine Wut ist verständlich (!), aber du solltest echt überlegen, was du tun

oder lieber lassen solltest.

Damit klinke ich mich aus deinem Thread hier aus und wünsche dir viel Kraft

sowie alles Gute !


VG Holzer

19.11.2013 02:22 • x 1 #47



Ich habe seine Frau informiert - ein Fehler?

x 3


Effi

Effi


878
1
360
Guten Morgen Sandy1980,

Nun, ich schliesse mich denen an, die es okay finden, dass seine Frau jetzt Bescheid weiss. Er ist ein sehr feiger Mensch und durch seine Ignoranz dir gegenüber siehst du ja was du ihm wirklich bedeutet hast.

Ich sehe, du bist schon drüber weg, dass du denkst er liebt dich so wahnsinnig und es hilft ihm, wenn du eine Entscheidung triffst.
Wie du manche SAchen dargestellt hast finde ich Ehefrauen gegenüber auch nicht fair, aber ihm gegenüber bist du gar nichts schuldig. Er hat dich angelogen und deine Gefühle verletzt. Welcher MEnsch mit ehrlichen Absichten tut so was.

Zitat:
Natürlich gibt es Männer und ebenfalls Frauen, die sich scheiden lassen.

Aber wenn einer dir verspricht, es auch zu tun, dann muss es ja nicht so

sein ! Und wie ich bereits sagte, viele Männer erzählen und versprechen

sehr viel, wenn der Tag mal lang ist.

@holzer
Und darum muss ich erst mal annehmen, dass man mich anlügt? Das wird schwierig wenn Gefühle im Spiel sind - zumindest von einer Seite - und das ist wohl etwas zu leicht gedacht. Sie hat sich auf ihn verlassen und er betonte das ja öfters.
Dieser Mann ist ein Idiot und "Holzer" ich mag eigentlich deine Beiträge, die erinnern mich an meinen Bruder, der tickt wohl ähnlich wie du aber das mit dem "manche Männer erzählen sehr viel wenn der Tag lang ist" kommt immer darauf an bei was. Hier geht es um Gefühle und nicht um wie viel S. er die letzen Monate hatte und mit wievielen Frauen - Stammtischgespräche soll es so geben.

Dir liebe Sandy1980 sollte es eine Lehre sein, dass du dich wirklich niemals auf einen verheirateten Mann einlassen solltest, das bringt nur Schmerzen und betrogen hast du seine Frau auch.
Und ich möchte dir zum Buch von Erich Fromm, welches dir von azurblau hier empfohlen wurde (ich fand sehr gut was sie schrieb nur das empfohlene Buch sagt mir nicht so zu) das Buch von Richard David Precht "Liebe ein unordentliches Gefühl" empfehlen.

Es interessiert mich aber, wie du das Buch von Erich empfindest - mir war es zu bedingungslos mit der Liebe - das kann - so wie in deinem Fall - sehr einseitig werden. Da gefallen mir die Argumente von Precht besser, aber wie gesagt ein Austausch wäre sehr interessant. Gerne auch mit azurblau.

19.11.2013 09:38 • #48


StarfishMü


976
4
143
@1 TreffennachTrennung

Nabend und nighty night.

nighty night das hab ich ja seit Ages nicht mehr gehört ! ! Schön, ruft schöne Erinnerung hervor.

LG starfish

19.11.2013 10:19 • #49


kartoffelklos


Zitat von Sandy1980:

Wenn ich für ein wenig Ärger an seinem Arbeitsplatz sorgen würde, wäre vor allem er der Leidtragende.


Liebe Sandy,

nein, das sehe ich nicht so.

Du bist wütend und enttäuscht, weil er sich nicht für dich entschieden hat.
Weil du eben doch nicht seine Traumfrau bist, wie er immer behauptet hat.
Weil er dich auch in vielen anderen Dingen angelogen hat. Wahrscheinlich auch in Dingen, die seine Frau betreffen.

Deine Wut und Enttäuschung darüber kann ich gut nachvollziehen. Dennoch würde ich an deiner Stelle die Finger in der Arbeit still halten. Er wird sich früher oder später selbst ins "aus" schießen.

Klar KÖNNTE er durch deine "Petzerei" jobmäßig einige Einbußen haben. Allerdings nicht nur er, sondern auch seine Familie. Das heißt, nicht nur die Frau (der du das wahrscheinlich sogar noch gönnst), sondern vor allem auch die Kinder. Und das fände ich ehrlich gesagt ziemlich schäbig und stillos. Eine billige Racheaktion wäre das. Mehr nicht. Und bringen tut es dir langfristig gesehen, nicht wirklich etwas.

Wenn er in Führungsposition ist, könnte es aber auch ganz anders ausgehen. Er könnte es abstreiten und als widerliche Intrige abtun. Und dann wäre sein Ruf zwar angekratzt, aber deiner wäre dahin.

Weil sich soetwas eben herum spricht. Und du dadurch auch Probleme mit zukünftigen Arbeitgebern bekommen könntest. Glaub mir. Sobald man in der alten Firma weiß, wo dein neuer Job ist, genügt ein Anruf aus der Chefetage und du dein Ruf in der neuen Firma ist dahin...sofern du überhaupt die Probezeit überstehst.

Überleg dir gut, was du tust.

Zu deinen anderen Äußerungen werde ich nicht viel dazu sagen, außer, dass ich sie stellenweise sehr naiv finde.

Ich bin jung, unternehmungsfreudig, habe trotz meiner Kinder eine sehr gute Figur, bin im Leben angekommen....Und trotzdem ist mein Mann mir fremd gegangen.

Als es aufflog, brauchte er keine 3 Sekunden um sich zu entscheiden, wohin er gehört. Weil die Affäre in den allermeisten Fällen nur das verkörpert, was in der "richtigen" Beziehung fehlt. Sprich: Die Betrüger holen sich dort das, was ihnen in der Ehe oder der Partnerschaft fehlt.

Es ist hart, das einzusehen. Ähnlich wird es auch seiner Frau gehen. Das ist vielleicht ein kleiner Trost. Er hat euch beide belogen und betrogen und das muss erst einmal überwunden werden.

Mag sein, dass heutzutage beinahe 50 Prozent aller Ehen geschieden werden. Aber anzunehmen, dass ein mindestens genauso hoher Anteil von Betrügern sich für ihre Affären entscheiden, ist m.E fernab jeglicher Realität.



LG

kk

19.11.2013 10:34 • #50


paulmann


66
6
... ist zwar nicht meine Baustelle, aber im Großen und Ganzen wird es stimmen, dass Männer sich entweder sofort oder nie trennen. In meinem Fall hatte meine große Tochter den Part von Sandy übernommen und der Ehefrau des Neuen meiner jetztigen EX-Frau erzählt, was da läuft. Schlimm war, dass meine Kinder zu "Geheimnisträgern" gemacht wurden. Seine Familie wusste nichts und bei meiner ist er aus und ein gegangen. Die Kinder trafen sich täglich in der Schule.

Das aber nur als Nebenschauplatz. ER hätte monate- oder jahrelang diese bequeme Lösung gewählt. Daheim Frau und Kinder und meine Frau als Geliebte - und das machen viele so.

Und ja - wie ist die Geschichte ausgegangen. Seine Frau hat sich am nächsten Tag getrennt - es war nicht die erste Affäre, die er hatte, meine EX und er sind nach einem Jahr tatsächlich noch zusammen, aber zwei Familien sind kaputt und meine Kinder - zwei leben jetzt bei mir - waren auch schon mal glücklicher.

Eine Affäre ist eine Affäre wenn einer der beiden fest gebunden ist; und wenn das noch der Mann umso eher.

Lass die Rache Rache sein - sie fällt auf dich zurück. Durchlebe deine Trauer, weine, schreie, brülle, texte deine Freunde und Freundinnen zu, aber übe keine Rache; du leidest selbst darunter.

lg und such dir bitte einen "freien" Mann ind der Zukunft.

19.11.2013 10:35 • x 1 #51


verliebt in Mr .


581
6
88
Sorry Sandy1980, aber Du bist für mich genauso intelligent wie eine Scheibe Toast-Brot ... wenn nicht sogar etwas weniger!

Ich bin seit zwei Jahren die Geliebte eines verheirateten Mannes und bin auch noch so naiv gewesen, mich in diesen Knaller zu verlieben !

Aber ich würde niemals auf die Idee kommen, uns zu verraten! Sicherlich auch um ihn nicht zu verlieren..

Aber in erster Linie um Frau und Kinder nicht zu verletzen! Wenn es rauskommt, ist es seine Aufgabe entweder mir in den Ar...sch zu treten oder seiner Frau es zu erklären!

Jetzt willst du auch noch soweit gehen und diesen Mann in der Firma verpetzen? Mein Gott bist du Dir sicher, dass Du nicht eher Sandy2000 heissen solltest?

Stimmt Du bist nicht dafür verantwortlich, dass es Frau und Kind gut geht, Du musst auch nicht deren Studium bezahlen.. aber musst DU die KIDS und die FRAU dafür bestrafen, weil Du dich von einem Mann "alle Vögel fliegen hoch" lassen hast?


Ich liebe meinen Mr. Right mehr als gut ist ! Und will nicht, dass es vorbei ist! Aber auch, wenn er irgendwann gehen sollte, bleiben diese Gedanken, Momente und Erinnerungen "UNSERE"

In diesem Sinne, Dir eine Schüppe Hirn !

Sorry, ich könnte gerade im Strahl "kot..zen" !

19.11.2013 10:41 • #52


peppina


Hi!

Sandy, es kann sein, dass ich morgen wieder anders denke..ich habe wenig geschlafen..

ich habe die letzten Beiträge auch nicht meht gelesen..

ich habe mehrere Meinungen im Kopf..
er hat dich gnadenlos angelogen.
ob du dabei naiv oder gutgläubig warst? keine Ahnung.
es ist ja schon sehr traurig, dass man in dieser Welt davon ausgehen muss, dass man angelogen wird.

ich kann dir nur empfehlen: achte und höre auf dein Bauchgefühl.
wenn du Rache ausüben willst, bitte! aber bedenke dabei alles gründlich. ich kenne mich in eurer Branche nicht aus.
aber allein in diesem forum lese ich so viel über Affären.
Ein Mann, der eine Affäre hat, wird hier hammer-mässig angegriffen.
Eine Frau, die eine Affäre hat, auch, aber oft nur von selbst betrogenen Frauen..
ich verallgemeiner vielleicht, aber mein eindruck vermittelt mir schon, dass mit zweierlei Maß gemessen wird.
und daher überlege gründlich, nicht, dass du deine Karriere dadurch gefährdest, nicht, dass du dich verkalkulierst.

ich finde, dir wurde ganz Gemeines angetan.. geh damit um, wie es dir auf Dauer gut tut...


ich persönlich könnte mich nie auf einen vergebenenen Mann einlassen. schon allein das Wissen, dass er abends neben ihr im Bett liegt, würd ihn für mich sehr unattraktiv machen..
Ehrlichkeit ist für mich so s.y... ein mann, der nicht ehrlich ist, daher nichts für mich..

ich denke, du warst dir deiner zu sicher..

du wurdest als naiv bezeichnet. ich denke gerade, dass ich dich auh ein wenig naiv finde. denn, du gehst davon aus, dass er dir nach einem jahr die Wahrheit sagt, obwohl du weißt, dass er ein grundunehrlicher Mensch ist, der seiner langjährigen Partnerin Lügengeschichten erzählt....

ich arbeite im Sozi-Bereich..
und habe eine krasse Sache mitbekommen. ein deutlich älterer Junge hat mit einm 11jährigem Mädchen geschlafen.
und sie sagte mir: "aber er hat gesagt, er liebt mich".. ich habe nur gedacht. "für den bist du ein Kind, was er ausnutzen konnte"..
da ich aber deutlich älter als das Mädchen bin, war das für mich mehr als klar..
und ich finde, genauso klar kann ich als erwachsener Mensch auf einen Lügner schauen und sagen: warum sollte er mich nicht anlügen? von aussen betrachtet, kann vieles einfach klarer betrachtet werden..

daher verzeih den Foris und mir hier, wenn sie/ich dich als naiv bezeichnen..

19.11.2013 11:34 • #53


Keylar_Stern


Ich wurde vor 2,5 Jahren übelst betrogen und belogen. Ich hatte wahnsinnige Rachegefühle und bin aber heute froh nichts getan zu haben. Überleg dir das gut. Sowas kann sich übelst aufschaukeln und am Ende gibt es nur Verlierer....

19.11.2013 11:34 • #54


kartoffelklos


Verzeih, dass ich dir widerspreche, aber ich lese selbst schon seit über einem Jahr hier mit und finde nicht, dass betrogene Frauen großartig angegriffen werden. Klar gibt es die ein oder andere Ehefrau, die in ihrem eigenen Frust deutlich unterhalb der Gürtellinie schießt, aber im Großen und Ganzen wird respektvoll und wenig verurteilend miteinander umgegangen.

Jede Person schreibt aus ihrem eigenen Erfahrungsrepertoire und demnach fallen auch die Antwort-Posts auf. Hammermäßig angegriffen wird jedoch seltenst. Und ein großartiger Unterschied zwischen betrügendenen Männleins bzw Weibleins herrscht auch nicht.

Wer auch immer die AP als naiv bezeichnet: Das trifft nicht auf mich zu. Ich finde lediglich die Äußerungen (nicht aber die ganze Person als solches) naiv und glaube, dass es sich noch um eine sehr junge Posterin, mit relativ geringem Erfahrungsspektrum handelt.



Gruß

kk

19.11.2013 12:07 • #55


Peppilotta


Zitat von Sandy1980:
Aber ich habe keine Verantwortung gegenüber seiner Frau und den Kindern und muss diese auch in keinster Weise übernehmen.


Er hat mir versprochen, seine Fra verlassen zu wollen und warum sollte ich ihm nicht glauben.


Hallo Sandy,
du hast aber Verantwortung für dich, du hast dich ein ganzes Jahr hinhalten lassen.
das ist eine Menge Zeit. Warum hast du wenigstens nicht ein Limit gesetzt.

Zu einer Affaire gehören immer zwei.

Fremdgänger sind für mich das Letzte,
aber ihnen die alleinige Schuld geben, geht nicht.

19.11.2013 12:32 • #56


Sandy 1980


Danke für die vielen Beiträge. Ich habe ihn heute morgen auf dem Firmenparkplatz gesehen und er konnte mir nicht ausweichen, obwohl er es versucht hat. Und so konnte ich ihn kurz darüber informieren, dass ich kündigen werde und natürlich die Gründe meiner Kündigung nicht verheimlichen werde. Und er ist sowas von blass geworden und hat gesagt, ich solle dies nicht tun. Aber ich habe mich nur umgedreht und bin gegangen.

Und wisst ihr was? Es hat so gut getan. Und es genügt. Aus dem vielen Ratschlägen nehme ich heraus, dass ich nur kurzfristig Freude an meiner Rache hätte. Und ich werde es nicht tun. Ich werde gehen, aber mit Stil. Dass er jetzt noch etwas Angst hat, diese Freude müsst ihr mir lassen.

Ich will hier eigentlich niemanden angreifen, da es toll ist, dass sich jemand überhaupt Zeit nimmt, mir zu antworten.

Aber @ verliebt in Mister Right: wenn du mich mit dümmer als eine Scheibe Toast betitelst, möchte ich doch etwas darauf schreiben. Ich habe deine Geschichte gelesen und ich weiss nicht, wer von uns beiden dümmer ist. Ich weiss jetzt wenigstens - durch meine eigene Initiative - woran ich bin und kann mein Leben neu gestalten. Du weisst eigentlich auch woran du bist, versucht aber alles zu tun, dass du die Krümmel, mit denen er dich abspeist nicht auch noch verlierst, verbiegst dich, um ihm zu gefallen und wirst eines Tages doch verlassen. Und er wird über dein Leben entscheiden, du hast dich völlig einem Betrüger ausgeliefert, machst dein Seelenheil von ihm abhängig und dass noch im Wissen, dass du ihn nie bekommen wirst. Du schreibst, dass du seine Frau nicht informieren würdest - klar, weil du ihn verlieren würdest und dies sogar weisst. Wie schrecklich ist das denn?

Und weisst du was? Ich werde darüber hinweg kommen und frei sein und du ? Du wirst eine verbitterte unattraktive Frau sein, auch wenn du dir - wie du selbst schreibst - solche Mühe für ihn gibst. Ich werde dann frei sein. Wer ist also die Scheibe Toast? Schau in den Spiegel.

19.11.2013 12:39 • x 5 #57


kartoffelklos


Die Aussage bestätigt meine Vermutung. Die Ausgangsposterin hat noch keine Kinder und muss nur für sich selbst Verantwortung übernehmen.

19.11.2013 12:40 • x 1 #58


minna


ich finde sandy eher erfrischend und aufrichtig....
sie hat geglaubt was ihr erzählt wurde...ist das wirklich soo naiv ?
oder sollten wir allen mißtrauen....

immer so angepasst sein und bloß nicht unangenhm auffallen,
auf alle rücksicht nehmen....lieber die eigenen gefühle verraten....
warum denn...?

sie hat sich verliebt und er hat sie belogen....
deshalb hat sie ihn auffliegen lassen....und?
er hat es verdient und seine frau hat so noch eine chance....bevor er es wieder tut.....
wenn ich seine frau wäre, ich wäre dankbar.....

19.11.2013 12:54 • x 1 #59


Sandy 1980


Ja, ich muss Verantwortung für mein Leben übernehmen und zu einer Äffare gehören immer zwei.

Aber ich muss in keinster Weise für seine Frau und die Kinder Verantwortung übernehmen. Die hat nur er. Er hat seiner Frau etwas versprochen.

Ich nicht und sie interessiert mich nicht mehr. Sie muss mit ihrem Lügner-/Betrügermann klar kommen. Ich nicht mehr.

Viele haben geschrieben, dass ich mich ein Jahr habe hinhalten lassen. Das stimmt. Aber ich finde nicht, dass ein Jahr lange ist. Er hatte auch immer Ausreden. Einmal hatte seine Frau gesundheitliche Probleme, dann ein Kind Ärger in der Schule. Ich habe immer Verständis gezeigt, dass er sich gerade jetzt nicht trennen kann. Und für mich klang es überzeugend.

Vielleicht war ich naiv, aber so klar, wie ihr das hier darstellt, war das nicht. Oder muss man davon ausgehen, dass verheiratete Männer per se lügen?

19.11.2013 12:54 • #60



x 4