581

Ich liebe beide Männer

AllesGegeben30


Das Leben wird für Dich aber niemals besser laufen, wenn Du Dich weiter immer wieder so als das arme Opfer darstellst und Dir alles so bequem wie möglich zurecht legst.

Du wirst so lange Prüfungen erhalten, bis Du hoffentlich auch mal beginnst, mit Dir selbst kritisch zu sein und Deine eigenen Handlungsweisen hinterfragst.

Mit dem Finger auf andere zeigen, ist leicht.

Mit diesen Worten verabschiede ich mich aus diesem Thread, denn all das, was man auf den bisherigen zahlreichen Seiten lesen kann, wird sich in den kommenden 5000+ Beiträgen nur immer wieder wiederholen.

Da die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, so wünsche ich Dir liebe TE, dass es evtl eines Tages KLICK bei Dir macht und Du an einen Punkt kommst und Dir sagen wirst ach so haben die das damals alle gemeint

Alles Gute Dir

28.07.2020 19:02 • x 5 #331


moonrise


211
5
106
Zitat von AllesGegeben30:
Das Leben wird für Dich aber niemals besser laufen, wenn Du Dich weiter immer wieder so als das arme Opfer darstellst und Dir alles so bequem wie möglich zurecht legst.

Du wirst so lange Prüfungen erhalten, bis Du hoffentlich auch mal beginnst, mit Dir selbst kritisch zu sein und Deine eigenen Handlungsweisen hinterfragst.

Mit dem Finger auf andere zeigen, ist leicht.

Mit diesen Worten verabschiede ich mich aus diesem Thread, denn all das, was man auf den bisherigen zahlreichen Seiten lesen kann, wird sich in den kommenden 5000+ Beiträgen nur immer wieder wiederholen.

Da die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, so wünsche ich Dir liebe TE, dass es evtl eines Tages KLICK bei Dir macht und Du an einen Punkt kommst und Dir sagen wirst ach so haben die das damals alle gemeint

Alles Gute Dir



Siehst du, warum schreibst dass "ich mich als das arme opfer sehe" es ist von Anfang an die Wortwahl von einigen hier, die mich ärgert. Jeder sieht sich als Opfer in so einem Fall. Falls du betrogen wurdest, hast du dich sicher auch als das Opfer gesehen. Vielleicht hat aber auch dein Partner nicht genug gekriegt wovon er brauchte. Somit sieht er/ sie sich als Opfer.

Fehler werde ich immer machen. Wie ich schlussendlich damit umgehe ist das wichtige.

Der Klick ist schon lange da nur will mir das Niemand glauben. Das Problem ist ja immernoch ich bin unglücklich in der Ehe, meine Gedanken kreisten um eine Trennung und dieser neue der so gut zu sein SCHEINT (bin mir ja bewusst das sich alles wenden könnte aber vielleicht auch nicht) ist nun zu früh in mein Leben gekommen somit neige ich dazu, meinen Mann zu betrügen resp. Eine Affäre zu beginnen.

29.07.2020 06:40 • #332



Ich liebe beide Männer

x 3


BlueApple

BlueApple


1128
3
2249
Mich würde mal interessieren, wie hier so der Stand ist...

08.09.2020 19:06 • x 2 #333


moonrise


211
5
106
Mittlerweile war ich mit dem AM im Urlaub und bin geschieden. Auf dem Hinflug war es mir das erste mal im Leben egal, ob das Flugzeug abstürzen würde. Ich hatte so ein schlechtes Gewissen wie nochnie. Die Gedanken kreisten um "was machst du nur" und "Ach lass es einfach mal DIR gut gehen". Irgendwann nahm ich dann meinen Ehering ab. Ich fühlte mich wie ein Schwerverbrecher. Dann war ich wie betäubt denn ein zurück gab es nicht mehr. Nur noch die Chance vor Ort den AM von allem abzuhalten. So bin ich dann gelandet und traff ihn zum ersten mal...

Der erste Eindruck vom Äusseren war gut. Dann sind wir zur Mietwohnung gefahren. Der erste Tag war noch etwas speziell. Ich konnte/wollte mich nicht gehen lassen und er war immer Respektvoll, hat mich zu nichts gedrängt. Ich fands schön, dass wenn ich ans Meer wollte er immer mitkam obwohl er nicht so der Sonnenbaden- Fanatiker ist. Kaum bin ich aufgewacht, stand schon Kaffee und Frühstück bereit welche wir zusammen auf dem Balkon genossen hatten. Das kannte ich in meiner Ehe nicht. Das war die Aufmerksamkeit, das Zusammensein welches ich mir wünschte. Wir gingen jeden Morgen und Abend spazieren. Haben geredet und gelacht. Es war wirklich wunderschön. Sehr beängstigend fand ich, dass ich teilweise "vergessen" hatte verheiratet zu sein. Das schlechte Gewissen verschwand sehr schnell Meistens scheute ich mich sogar zurück nach Hause zu gehen. Nicht aus Scham oder schlechtem Gewissen oder weil der Urlaub so gut tut. Nur weil ich dieses ständige Gras rauchen meines Ex Ehemannes, Tv 24 Stunden, Unfähigkeit etwas Alltägliches zu erledigen und die dreckige, stinkende Wohnung nicht mehr ertragen konnte.

Da ich und mein Ex seit April immer schlimmer im Streit gerieten, schrieb ich ihm in einem Brief nochmals alles zusammengefasst warum ich nicht glücklich bin und weshalb ich mich für ihn schlecht finde. Das er während ich im Urlaub bin bitte intensiv darüber Nachdenken soll. Ich schrieb den Brief wirklich respektvoll denn mein Ziel war es, dass er es einsieht und wir um unsere Ehe zusammen kämpfen sollten. Deshalb erwähnte ich meinen Wunsch, er soll in den nächsten beiden Monaten das Gras rauchen minimieren am besten aufhören und statt ständig TV schauen, sich mal mit mir Unterhalten mit z.b. Musik im Hindergrund und mal am Esstisch gemeinsam essen.
Auch wenn sich das jetzt nicht so toll anhört, mein Plan war den Brief in der Wohnung zu verstecken und ihm am 2. Tag in meinem Urlaub sagen wo der ist. Als ich das tat, kam nur eine agressive Nachricht von ihm wie ich es wagen kann, ihn mit so einem Brief zurück zu lassen und selber den Urlaub zu geniessen (hatte seit 3 Jahren keinen Urlaub mehr und er war zum Zeitpunkt schon fast 5 Monate nicht mehr am arbeiten). Das war für mich der Endpunkt. Dann habe ich meinen Verstand abgeschaltet und mich völlig fallen gelassen. In die Arme vom AM.

Den Ehering habe ich seither nicht mehr angezogen. Nachdem ich um die Mittagszeit gelandet bin hatte ich garkeine Lust nach Hause zu ihm zu gehen. Aber ich musste es ihm sagen. Unsere Ehe muss zu ende gehen nur so können wir beide weitergehen. Bin dann zu meiner Cousine an ihren Geburtstag gegangen die nur 10min Fussweg von uns entfernt wohnt. Erst um 22.00 Uhr bin ich nach Hause. Es erwartete mich eine sehr chaotische, stinkende Wohnung und ein zurückhaltender Ehemann. Wir setzten uns ins Wohnzimmer, ich war noch nie so kalt. Ich fühlte rein garnichts. Er bemerkte sofort, dass ich meinen Ehering nicht trage und sofort zog er seinen ab. Natürlich zurecht. Aber dazu morgen mehr.... muss jetzt schlafen

26.11.2020 02:44 • x 3 #334


Löwenherz89


57
77
ups...

26.11.2020 03:30 • #335


MrXYZ

MrXYZ


397
588
Zitat:
dass er es einsieht und wir um unsere Ehe zusammen kämpfen sollten


Versteh ich nicht.

Während du eine Affäre begonnen hast und dir da irgendwas holst, was dir fehlt, bei einem anderen Mann, forderst du deinen Mann (den du Ex-Ehemann nennst, aber den Ring noch getragen hast, quasi nicht geschieden bist) auf und auch dich selbst, um die Ehe zu kämpfen.

Wenn meine Ehefrau bereits mit einem anderen Mann am machen wäre, da würde ich mich sicher auch zu nichts bewegen, bzw. eher von dir weg.

Logisch, dass sich das ganze immer weiter ins negative entwickelt und warum findest du dich weiterhin in der Wohnung dort wieder, was du dein zu Hause zu nennen vermagst?

26.11.2020 03:37 • x 2 #336


Isely

Isely


8016
2
14074
Im Juli noch verheiratet und zusammen gewohnt und jetzt geschieden ?

Ist das ein Witz ?
Absurd.

26.11.2020 07:17 • x 4 #337


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3366
12
3512
Zitat von Isely:
Im Juli noch verheiratet und zusammen gewohnt und jetzt geschieden ?

Ist das ein Witz ?
Absurd.

Hat mich auch etwas gewundert, aber ist sowas nicht tatsächlich möglich..?
Eher findet nicht mehr statt, getrennten Betten seit über einem Jahr, und dann vielleicht einvernehmlich?

26.11.2020 07:47 • #338


Isely

Isely


8016
2
14074
Zitat von Zweizelgänger:
Hat mich auch etwas gewundert, aber ist sowas nicht tatsächlich möglich..?
Eher findet nicht mehr statt, getrennten Betten seit über einem Jahr, und dann vielleicht einvernehmlich?


Dann trägt man noch die ganze Zeit den Ehering ?
Von Trennung lese ich erst seit die TE von ihrem Liebesausflug vom Online Duddler zurück ist.

26.11.2020 07:51 • x 1 #339


Butterblume63


2597
1
5976
Zitat von Isely:
Im Juli noch verheiratet und zusammen gewohnt und jetzt geschieden ?

Ist das ein Witz ?
Absurd.

Falls sie aus Österreich ist und die Schuld am scheitern der Ehe zugegeben hat geht es dort Recht fix. Freunde von mir waren innerhalb 6 Wochen geschieden. Die waren sich einig,es gab keinerlei Streit und dann war dies nur eine pro Forma Sache.

26.11.2020 08:39 • x 2 #340


moonrise


211
5
106
Es war wirklich komisch. Ich hatte starke Gefühle für den AM entwickelt. Mein Ex Mann weiss bis jetzt garnichts von der Affäre. Ist auch besser so und soll auch immer so bleiben. Denn ich will nicht, dass er sich Minderwertig fühlt weil er sowieso schon an Depressionen leidet. Ob ich mich schlecht fühle deswegen? Und wie! Manchmal frage ich mich was denn mit mir los war. Wer war ich? Noch nie habe ich nur annähernd Jemand betrogen. Nicht mal daran gedacht. Aber tatsächlich war ich so im elend, fühlte mich so missverstanden wo kein Gespräch mehr an ein Ziel führte, dass ich wie durch Zufall vom erscheinen des anderen mich endlich als etwas spezielles fühlen konnte. Nur das wollte ich mal erleben. Die Chance war zum ergreifen nah.

Mich hat besonders verblüfft, dass mein Ex Mann nicht einmal nur schon versucht hatte, uns von der Scheidung abzuhalten. Obwohl ich ihm doch schon 100x sagte was mir fehlt. Er hat mich nur fertig gemacht. Seine Mutter kam zu Besuch für ein Paar Tage kurz nachdem wir das Gespräch der Scheidung geführt hatten. In der Zeit kamen sie auf die Idee, er solle zurück gehen in sein Land. Das war so erfrischend zu hören. Auch in seinen Augen sah ich ein grosses strahlen. Er wird endlich ein Leben leben können, welches er verdient. Kann sich weiterbilden weil er die Sprache spricht und eine Zukunftsvision haben. Er ist jung und kann noch immer eine tolle Frau kennenlernen mit welcher er eine Familie gründen könnte. Es ist komisch. Diese Gedanken machen mich glücklicher als dass ich mein eigenes Glück finde. Vielleicht weil ich ihn immer lieben werde? Ja. Weil ich nur das beste für ihn will und immer wollte. deshalb habe ich mich ins elend gestresst wähend unserer Beziehung. Er ist so ein sensibler, charmanter Mensch. One in a Million. Und ich hatte das Glück, die Chance, mit ihm zusammen zu sein. Nie werde ich unsere Beziehung bereuen egal wie schwer es manchmal war. Das einzige was ich manchmal als fehler sehe ist, dass ich ihm vielleicht von Anfang an nicht nochmals die Chance hötte geben sollen nachdem er mich Anfangs betrogen hat. Vielleicht habe ich deshalb so streng gekämpft, dass ich ihn nicht verliere und alles zugelassen. Meistens Ja und Amen gesagt.

Wir haben die Scheidungspapiere eingereicht und nach 5 Wochen schon den Termin erhalten da wir uns auf alles einigen konnten. Natürlich ist das schön. Sagte ihm auch, ich will ihm garkeine Steine mehr in den Weg legen. Er soll nur ganz schnell an sein Ziel kommen und endlich aufatmen. Wisst ihr was mich total nervt? Bitte blendet jetzt meine Affäre aus... nehmen wir an die gab es nicht. Mich nervt das mein Ex Mann nun wo er ausgewandert ist alles das macht, was ich mir von ihm wünschte. Er hat aufgehört Gras zu rauchen. Er hat sich die Haare etwas zurecht gemacht. Er arbeitet bei seiner Familie im Garten. Er sucht sich einen einfachen Job um einfach ans Geld zu kommen. Wir hätten das gebraucht in userer Ehe! Genau das wollte ich von ihm. Aber so ist es nun mal. Es schmerzt (zurecht und normal) und es wird auch wieder vergehen.

Ich bin nun seit 1.5 Monaten alleine in der Wohnung mit unserem Hund. Es geht mir gut weil ich Zuhause endlich entspannen kann. Alles ist sauber und gemütlich. Er fehlt mir weil unseren gemeinsamer Humor nichts toppen kann. Habe Besuch vom AM (bitte nicht angreifen). Und zu dem nun später mehr... Muss arbeiten gehen

26.11.2020 09:11 • x 3 #341


moonrise


211
5
106
Aus der Schweiz. Ja hier geht es auch ganz schnell wenn unter 5 Jahre- keine Kinder verheiratet. Und man sich auf alles einigen kann.

26.11.2020 09:14 • #342


Likos24


618
1128
Tja ,...
und "schwupp die wupp" ist der AM in der Wohnung der TE. Wie schnell dann "sowas" immer geht

Zitat von moonrise:
Er fehlt mir weil unseren gemeinsamer Humor nichts toppen kann.

Denke da wird der AM dann " andere" Vorzüge haben,...die den Humor des ExEM schnell vergessen lassen

26.11.2020 09:27 • x 1 #343


Isely

Isely


8016
2
14074
Zitat von moonrise:
Aus der Schweiz. Ja hier geht es auch ganz schnell wenn unter 5 Jahre- keine Kinder verheiratet. Und man sich auf alles einigen kann.


In der Schweiz geht so was relativ schnell, aber auch nicht innert 4 Monaten.
So schnell arbeiten allein die Gerichte gar nicht.
Also unter 6 Monaten habe ich hier noch von keinem Fall gehört.
Es geht trotz allem ja auch um die BVG , die AHV , all das muss so oder so angeschaut werden.
Und sie sind nun mal was Bürokratie angeht , hier nicht die schnellsten.

26.11.2020 09:56 • x 1 #344


Zweizelgänger

Zweizelgänger


3366
12
3512
Ich finde, dass das alles keine Rolle spielt.
Wenn es am Ende für alle ein Happyend gibt ist es doch prima.

Die Affäre für sich zu behalten ist natürlich so eine Sache, aber bei Umfragen haben weit mehr als die Hälfte angegeben, dass sie es lieber nicht wüssten, wenn sie betrogen wurden.
Hat eben auch hier alles seine zwei Seiten.

Jetzt hoffen wir mal, dass sich tatsächlich alles in Wohlgefallen auflöst.

Was die Entwicklung mit dem neuen Mann angeht, bin ich aber schon gespannt...
Komme mir ja schon vor wie in ner schlechten Soap "und was wirklich hinter Helmut steckt und was Sophia damit machen wird, erfahren wir in der Folge" julilalilalö....

26.11.2020 10:25 • x 2 #345



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag