56

Ich verstehe ihn einfach nicht Warmhalten?

Peter_Fox

Zitat von Gretel:

ES HANDELT SICH HIER NUR UM EIN WORT:
.....und zwar um eines, welches für Dich positiv-männlich besetzt ist, so möchtest hnämlich DU gerne sein, ne? :D

(mal ganz abgesehen davon, dass belehrende Dauerdiskutanten in einem Liebeskummerglaskasten nicht mit Steinen werfen sollten.)


Sagt er ja:
anstrengend und zickig.
Vortrefflich reflektiert ^^.

13.06.2018 13:00 • #31


Nathi89


28
3
11
Ich möchte gerne ergänzen das seine beste Freundin schon in den ANDEREN Beziehung dauerstreitthema war und er sich ab und an in anderen Beziehungen heimlich mit ihr getroffen hat.
Das sagte er mir am Anfang unserer Beziehung.

Daher versuchte ich zuerst um so mehr, nicht eifersüchtig zu sein... Aber es hat zu viel Kraft gekostet.
Er sagte auch, dass er sich am Anfang der Freundschaft zu ihr, er sich eine Beziehung mit ihr hätte vorstellen können. Das es allerdings nicht mehr der Fall sei und auch nie etwas zwischen den beiden gelaufen sei.

Ich habe wirklich alle Kräfte aufgebraucht. Aber zum Schluss war ich diejenige mit zu wenig Akzeptanz.

13.06.2018 13:01 • x 2 #32


Peter_Fox

Zitat von Nathi89:
Ich möchte gerne ergänzen das seine beste Freundin schon in den ANDEREN Beziehung dauerstreitthema war und er sich ab und an in anderen Beziehungen heimlich mit ihr getroffen hat.
Das sagte er mir am Anfang unserer Beziehung.

Daher versuchte ich zuerst um so mehr, nicht eifersüchtig zu sein. Aber es hat zu viel Kraft gekostet.
Er sagte auch, dass er sich am Anfang der Freundschaft zu ihr, er sich eine Beziehung mit ihr hätte vorstellen können. Das es allerdings nicht mehr der Fall sei und auch nie etwas zwischen den beiden gelaufen sei.

Ich habe wirklich alle Kräfte aufgebraucht. Aber zum Schluss war ich diejenige mit zu wenig Akzeptanz.


Es ist natürlich verständlicherweise ein Brett wenn man im Hinterkopf hat, dass sich da mal was angebahnt hat und bietet erheblichen Spielraum für negative Fantasien .

Ja, er hätte sie besser relativ schnell vorgestellt und auch dir gezeigt, dass er loyal ist und zu dir steht.

Habe eine ähnliche Konstellation, eine beste Freundin seit Jahren die sich am Anfang mehr erhoffte.

Meinen Partnerinnen habe ich sie bald vorgestellt , z.b. Weggehen und diese konnte dann sehen , dass meine beste Freundin weder meinem Beuteschema entspricht, noch an mir interessiert ist.
Und in einer jahrelangen gefestigten Beziehung ist.
Meist fand zwischen beiden Parteien sogar ein angenehmer Kontakt unabhängig von mir statt .

13.06.2018 13:06 • x 2 #33


TinTin1980

Zitat von Dude0815:
@TinTin1980 Hier geht es mE gar nicht um die Frage ob er eine beste Freundin haben darf oder nicht. Er ist für mein Dafürhalten seiner Pflicht Sicherheit ggüber seiner Freundin auszustrahlen nicht nachgekommen. Hat bewusst die zwei Frauen voneinander getrennt. Klassischer Welpenfehler.

Es ist sein Pflicht? What? Wenn das eine Frau von mir verlangen würde oder ich eine PFLICHT spüren würde, kann sie gehen. Welpenfehler - dafür bin ich zu alt, denn es ist in meinen Augen kein Fehler, dass er die Mädels "trennt". Das ganze kann man von beiden Perspektiven aus sehen: Muss er Sicherheit ausstrahlen oder sollte sie ihm einfach mehr vertrauen? Die Freundin war vorher schon in seinem Leben - und das soll er nun wegen seiner Freundin ändern?

Zitat von Gretel:
ES HANDELT SICH HIER NUR UM EIN WORT:
. .und zwar um eines, welches für Dich positiv-männlich besetzt ist, so möchtest hnämlich DU gerne sein, ne?


Jaja, dichte mir immer weiter was an. einfach nur: Ohje.

Zitat von Nathi89:
Ich möchte gerne ergänzen das seine beste Freundin schon in den ANDEREN Beziehung dauerstreitthema war und er sich ab und an in anderen Beziehungen heimlich mit ihr getroffen hat.
Das sagte er mir am Anfang unserer Beziehung.

Dann wusstest du doch vorher, auf was du dich einlässt?!

Zitat von Nathi89:
Daher versuchte ich zuerst um so mehr, nicht eifersüchtig zu sein. Aber es hat zu viel Kraft gekostet.

DEINE Eifersucht ist nicht SEIN Problem - Eifersucht ist immer Mangel an Selbstwert, nichts anderes.

Zitat von EchtJetzt:
Ach @tintin1980, jetzt kommt das trotzige und überhebliche Kind in dir durch.Du kannst nicht damit umgehen,wenn jemand deine Meinung nicht teilt und du dafür nicht genug Applaus/ Bestätigung bekommst.Ist aber deine Sache. Dir hat der Hammer geholfen,nur wenige Tage nach der Trennung,ist klar.Gibt jetzt noch einen Lolli und ein müdes Schmunzeln,dann kannst du dich in die Wuthöhle verziehen. Ich bin nicht bereit,das Ego eines trotzigen Buben zu füttern

Mach du mal ^^ Lächerlich. Nochmals: Ich kann sehr selektiv sein und filtern. Was du mir glaubst oder nicht - dein Ding. Es ist mir schlichtweg egal, was du meinst von mir zu wissen/glaubst/denkst. Das kannst du als trotzig ansehen, ich sehe es als gesund an, dass ich Menschen wie dich wunderbar auflaufen lassen kann. :)

13.06.2018 13:18 • #34


Nathi89


28
3
11
Würde eine Kontaktsperre überhaupt etwas bringen?
Das er sieht, was nicht nur uch sondern such er verloren hat?

13.06.2018 13:19 • #35


Peter_Fox

Zitat von Nathi89:
Würde eine Kontaktsperre überhaupt etwas bringen?
Das er sieht, was nicht nur uch sondern such er verloren hat?


Das auf jeden Fall - aber primär wäre es , nach meiner Erfahrung damit, hilfreich die Kontaktsperre für sich zu nutzen.
Um Abstand zu finden, zur Ruhe zu kommen und zu reflektieren .

Ich kann es in so einer Situation nur anraten.

Tu dies aber bitte ohne große Ankündigung um eine Reaktion zu erhalten.
Mache es einfach für dich selbst.

13.06.2018 13:22 • x 1 #36


Dude0815

Zitat von TinTin1980:
Es ist sein Pflicht? What? Wenn das eine Frau von mir verlangen würde oder ich eine PFLICHT spüren würde, kann sie gehen. Welpenfehler - dafür bin ich zu alt, denn es ist in meinen Augen kein Fehler, dass er die Mädels "trennt". Das ganze kann man von beiden Perspektiven aus sehen: Muss er Sicherheit ausstrahlen oder sollte sie ihm einfach mehr vertrauen? Die Freundin war vorher schon in seinem Leben - und das soll er nun wegen seiner Freundin ändern?


Ich sage nicht er soll seine Homeys canceln. Aber es ist natürlich seine PFLICHT (lol, müssen wir darüber ernsthaft diskutieren? Beziehung heißt Verantwortung und so. ) seiner Partnerin Ängste zu nehmen. Ganz klare Nummer. Versteh mich nicht falsch, sicherlich kann man das auch anders handhaben. Dann muss man halt gewisse Konfliktpotentiale in Kauf nehmen.

Zitat von TinTin1980:
Muss er Sicherheit ausstrahlen oder sollte sie ihm einfach mehr vertrauen?


Das eine bedingt das andere. Hier besteht ein ganz enges Wirkverhältnis.

13.06.2018 13:22 • x 2 #37


Peter_Fox

Zitat von Dude0815:

Ich sage nicht er soll seine Homeys canceln. Aber es ist natürlich seine PFLICHT (lol, müssen wir darüber ernsthaft diskutieren? Beziehung heißt Verantwortung und so. ) seiner Partnerin Ängste zu nehmen. Ganz klare Nummer. Versteh mich nicht falsch, sicherlich kann man das auch anders handhaben. Dann muss man halt gewisse Konfliktpotentiale in Kauf nehmen.


Beim guten TinTin wird das wohl so ablaufen, dass man sich seinen Ansichten anpassen muss und teilt man diese nicht wird es solange im Viereck diskutiert bis er recht bekommt.
Wie er ja selbst hier schreibt- anstrengend und zickig.

Sehe es genauso wie du, dass es zwar Standpunkte gibt aber man eben auch gegenüber seinem Partner einfühlsam ist und seine Schwächen anerkennt und respektiert. Und sich natürlich auch bis zu einer gewissen Grenze diesen anpasst.
Und wenn jemand aufgrund seiner Biografie unsicherer ist oder eifersüchtiger ist - na und?
Soll ich diejenige dann niederringen und ihm mit seinem inneren Kind kommen und seinen Selbstwert zum Thema machen?

Come on!

13.06.2018 13:26 • #38


TinTin1980

Bei Guten TinTin stellt sich nicht die Frage, ob ich Freundschaften innerhalb einer Partnerschaft einschränken muss oder sollte. Eine Partnerschaft ist für mich ein Zusatz, ein Bonus, welcher mein Leben positiv beeinflussen soll - keine negative Beeinflussung meiner anderen sozialen Kontakte, die VOR der Partnerin schon da waren.

Ich bin da eher bei Dude - wenn ich eine Partnerin habe, zeige ich ihr automatisch (kein Pflichtgefühl), dass sie meine Nummer 1 ist. Ich erwarte aber auch einen Vertrauensvorschuss, dass sie mir eben keine Szene macht, wenn ich mit meiner besten Freundin was alleine machen möchte. Andererseits kann ich mir diese Wechselwirkung auch gut vorstellen - fühle ich mich geliebt und spüre, dass sie mir vertraut, dann würde ich schon eher darüber nachdenken meine beste Freundin meiner Freundin vorzustellen.

@peter_fox, du darfst gerne deine Spitzen/Provokationen lassen. Ansonsten wird die FL eingeschaltet. Danke!

13.06.2018 13:31 • x 1 #39


Katzenmosaik

Zitat von TinTin1980:
Bei Guten TinTin stellt sich nicht die Frage, ob ich Freundschaften innerhalb einer Partnerschaft einschränken muss oder sollte


Sie hat NIE von ihrem Exfreund verlangt, dass er sich einschränken soll. Sie hat lediglich darum gebeten, MANCHMAL miteingebunden in die ganze Sache zu sein. Sowas sollte doch möglich sein!

Wenn mein Freund nicht will, dass ich mit seiner Busenfreundin Kontakt hab, weil die Busenfreundin mich nicht leiden kann, ist das jedenfalls ein grosser Störfaktor und käme für mich so rüber, wie wenn die Busenfreundin mich als Konkurrenz sehen würde.

Und wenn er, als mein Partner, nicht zu mir hält, sondern seine Busenfreundin in Schutz nimmt, dann Ce la vie!

13.06.2018 13:55 • x 1 #40


TinTin1980

Zitat von Katzenmosaik:
Sie hat lediglich darum gebeten, MANCHMAL miteingebunden in die ganze Sache zu sein. Sowas sollte doch möglich sein!

Auf deutsch: ER soll etwas für SIE machen, was ER nicht möchte. Warum ist das so "logisch", dass er von seinem Standpunkt abrücken muss? DAS verstehe ich nicht. Nur weil SIE mit IHRER Eifersucht nicht klar kommt - was IHR Problem ist?

13.06.2018 13:58 • #41


regenbogen05

2110
2217
Zitat von Katzenmosaik:
Und wenn er, als mein Partner, nicht zu mir hält, sondern seine Busenfreundin in Schutz nimmt, dann Ce la vie!

Das finde ich jetzt schon ein bisschen krass. Wir wissen nicht, wieso sich die Beiden nicht leiden können. Und er soll seine langjährige Freundin einfach in den Wind schießen? Würdest du einen langjährigen Freund auch einfach so abservieren?

13.06.2018 14:00 • x 1 #42


Katzenmosaik

Zitat von TinTin1980:
Auf deutsch: ER soll etwas für SIE machen, was ER nicht möchte. Warum ist das so "logisch", dass er von seinem Standpunkt abrücken muss? DAS verstehe ich nicht. Nur weil SIE mit IHRER Eifersucht nicht klar kommt - was IHR Problem ist?


Da ist die Frage, warum will er das nicht? Was ist so schlimm daran?

Wenn ich einen Partner habe, stelle ich ihn meinen Freunden vor, bin stolz auf meinen Partner, weil ich ihn liebe.

Genauso wenn du eine Freundin hast, wärst du doch auch stolz, sie deinen Freunden (Mann und Frau) vorzustellen und auch AB UND ZU gemeinsam mit der Clique was zu unternehmen.

Der Typ hier hat aber keinerlei Interesse, seine Freundin, jetzt Exfreundin, miteinzubingen, weil seine Busenfreundin ein Problem mit ihr hat.

Und was macht er? Statt zu seiner Freundin zu halten, mit der er intim ist und angeblich liebt (oder in dem fall auch nicht), hält er lieber zu seiner Busenfreundin und redet von Zeit blabla...

TinTin, wenn ich deine Freundin wär, würd ich auch gerne mit deinen Freunden, mit denen du so zusammenhängst, was unternehmen, einfach um DEIN LEBEN kennenzulernen.

Ist doch normal!

13.06.2018 14:04 • #43


Katzenmosaik

Zitat von regenbogen05:
Und er soll seine langjährige Freundin einfach in den Wind schießen?


Ein langjähriger Kumpel hätte und wünschte ich mir auch, meinen Freund zu akzeptieren. Würde er das nicht tun, wärs für mich nich der passende Kumpel.

Und laut der TE gab es wohl schon immer Probleme in vorangegangenen Beziehungen wegen dieser Busenfreundin.

13.06.2018 14:13 • #44


regenbogen05

2110
2217
Zitat von Katzenmosaik:
Ein langjähriger Kumpel hätte und wünschte ich mir auch, meinen Freund zu akzeptieren. Würde er das nicht tun, wärs für mich nich der passende Kumpel.

Wenn dann noch eine kräftige Portion Eifersucht von der Partnerin ausgeht, gestaltet sich der Umgang doch recht schwierig.
Ich denke, dass die TE hier dringend an ihrer Eifersucht arbeiten sollte. Sicherheit kann ihr kein Partner geben.
Selbst wenn die Unternehmungen auf die Partnerin ausgeweitet würden, befürchte ich, dass sie hinter jeder Wand einen Schatten sieht.

13.06.2018 14:19 • x 1 #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag