81

Muss sie sich erstmal selbst finden?

Lars36

90
3
53
Hallo zusammen , Ich brauche mal ein paar Meinungen von euch . Folgendes Problem
Wir 29/36 seit 11 Jahren zusammen stecken in einer Riesen tiefen Kriese besser gesagt dem aus .
Angefangen hat das alles vor ca 1,5 Jahren .
Bei ihr würde der Stress von Arbeit und Schule nebenbei immer mehr das wir kaum noch Zeit für einander hatten , es wurde kaum noch beredet und wenn da falsche Thema aufkam war sofort Streit .
Wir haben es dann irgendwie so laufen lassen kn der Hoffnung das es wird .
Waren dann zum ersten Mal zusammen im flug urlaub. (Hätte Angst vorm Fliegen ) aber es wurde nicht besser mit uns
Sind wenig weggegangen und viel auf dem Sofa gewesen .
Im Mai kam dann ein Beief von ihr wo sie drin schrieb das sie jetzt handeln müsse um unsere Beziehung zu retten und sich eine Wohnung zum lernen suchen würde . Hier bei uns zuhause war es auch zwischendurch immer laut durch die oberen Mieter , anfangs konntenixjnsoe nicht verstehen zum Schluss ja .
Sie sagte das bei uns was nicht mehr läuft . Und wir Vieleicht mit Abstand zusammen finden würde oder merken wo die Fehler liegen .
Bis zu dem Tag habe ich gemerkt das was nicht passt aber reden war nicht möglich.
Sie hat dann am dem 1.8 ne Wohnung hat sie sich auch eingerichtet 30qm das sie da lernen und auch schlafen kann.
Anfangs war sie tageweise da .
Nachdem ihre beste Freundin meinte so bringe das nix war die dann wochenweise da . Am we bei uns zuhause .
Dann ging es an das sie nur noch sonntags kam da sie mit dem Kollegen loszog knndienaltstadt.
Sie war immer weniger da .
Wie einigten uns ausbeine paar Therapie nach dem kennen lernen meinte die Dame da ist noch was .
Nach der 3 Sitzung jäten wir Hausaufgaben bekommen .
Schreibt unabhängig voneinander auf was für euch liebe bedeutet .
Gemacht und die Therapeutin sagte das sie sowas ausführliches von beiden lange wenn. Nicht sogar noch nie erlebt habe.
Dann kam die nächste Hausaufgabe .
3 wünsche für einen Beziehung mit dir .

Zwischen Zeitlich waren wir im Urlaub .
Es war sehr kühl zwischen uns . Aber trotzdem ok.
Schlafen noch in einem Bett und sowas halt alles .
Dann kam der Termin .
Und dann sagte sie das sie festgestellt habendes wäre Urlaub mit einem Freund gewesen und nicht mit Ihrem Freund . Kein Bedürfnisse von Nähe. Ihrerseits .
Dann meinte die Therapeutin das sie wohl doch weiter weg wäre wie alle dachten .
Sie war geschockt !
Sprachlos und mehr am weinen .
Unsere Therapeutin meinte es wäre wohl am besten den ganzen ein Ende zu setzen das es nur noch eine Freundschaft wäre .
Auf die frag an sie in da noch mehr seine meinte sie : sie wisse es nicht.
Und war am weinen .
Wir habe dann die Aufgabe bekommen aufzuschreiben was jeder von uns zum scheitern der Beziehung beigetragen hat .
Ich habe sie ikn der ganzen Zeit noch nie so weinen sehen .
Sie brachte mich nach Hause und führ in ihre Wohnung .
Meldet sich noch das sie gut angekommen war .
Nach 2 Stunden fragte ich wie es ihr ginge .
sch. ich bin nur am weinen ,ich auch schrieb ich .
Auf meine Frage ob wir uns mal in Ruhe reden wollen meinte sie das es wohl eine gute idee sei.
Ich kann mir nicht vorstellen das die Frau die vor 4 Wochen auf einer Party noch ankam und gesagt hat das ist mein Freund und mit mir geküsst hat auf einmal so mit allem fertig ist .
Vor 2 Woche schickte sie mir noch ein Bild mit einem Stofftier was ich ihr schenkte damit sie halt hat und nicht alleine ist wenn sie in der Wohnung ist von jetzt auf gleich nur noch Freundschaft fühlt .
Sie war geschockt wie die Therapeutin es zu ihr sagte man merkte es .

Meine Frage an euch habt ihr solche Erfahrungen gemacht .

Ich liebe sie wirklich über alles und Möchte sie nicht verlieren.
Muss die erstmal zu sich finden ?
Ihr kompletter Lebensweg hat sich geändert .
Ich fühle mich total hilflos und habe Angst das sie ganz geht .
Ok es ist ja eh schon ein Ende angekündigt .
Aber ich habe das Gefühl sie unterdrückt die Gefühle oder sperrt die weg. Damit sie sich voll auf Arbeit und Schule konzentrieren kann.

Habt ihr von solchen Fällen schonmal gehört ?!

Ich will kämpfen um sie
Und bei wegfahren hat sie auch gesägteste will mir weiter helfen und wenn was ist wäre sie da.
Genau wie ich ihr sagte sie wäre immer willommen.

Was ist das richtige ?
Zeit vergehen lassen und sich erstmal um sich selber kümmern ?
Funkstille ?

Danke für eure Antworten

10.10.2017 07:16 • x 1 #1


Ricky

Ricky

4114
2
3886
Also, Lars, Dein Eingangspost ist unfassbar wirr und nur schwer nachzuvollziehen. Ob Dir da Deine Autokorrektur reinpfuscht, oder Du zu schnell schreibst, kann ich nicht ausmachen.

Kurzum: Ihr habt ne ganze Zeit lang nur noch nebeneinander hergelebt anstatt miteinander. Und das ist für ne Beziehung natürlich immer Gift. Das geht eine Weile lang gut, aber wenn sich heraus kristallisiert, dass da sonst nichts mehr passiert, dann stellen sich Frauen gerne die Frage: "War's das jetzt?"

Da Du natürlich die "sichere Bank" bist, wirst Du in dem Moment auch unattraktiv. Kommt dann noch hinzu, dass ihr eher wenig unternehmt, der Stress vorprogrammiert ist durch Arbeit UND noch Streits aufkommen, dann fährt die Nummer natürlich mit Vollgas an die Wand. Und dass sie sich offenbar schon mit einem Kollegen trifft, spricht halt auch nicht für Dich. Das kann mal passieren, aber wenn das regelmäßig ist, Du den evtl. nicht mal kennst, ihr aber auch nichts bietest, dann ist die Wahrscheinlichkeit auch nicht gering, dass sie in dem Kollegen Dinge sieht, die sie attraktiv findet. Das heißt nicht sofort, dass sie mit dem auch in die Kiste steigt, aber sie hinterfragt zumindest Dich.

Für Dich wäre es jetzt vermutlich "Time to man up", wie man so schön neudeutsch sagt. Zeit sich mal bewusst zu werden, dass Du hier der Mann in der Beziehung bist, dass DU der Macher sein musst. Und da wäre dann ein "ganz" oder "gar nicht" wohl die sinnvollste Lösung. Mach ihr klar, dass sie DIE FRAU für Dich ist, ABER wenn das für sie nicht mehr geht, dann akzeptierst Du das und wirst Dich komplett zurück ziehen. NUR: Du musst dann auch dazu stehen, denn nur so kannst Du Deine Attraktivität noch wahren. Alles Andere ist Tod auf Raten. Stehst Du dann wie Fifi schwanzwedelnd an der Tür, wird sie Dich bemitleiden... etwas was kaum ein Mann gern hat außer vermutlich mit ner Depression.

Ist kein leichtes Los, aber es wurde bei euch schon viel in die falschen Bahnen geleitet und diese Paartherapie scheint hier - wie so häufig - eher zu Gunsten der Frau auszufallen. Das ist natürlich kontraproduktiv.

10.10.2017 08:39 • x 3 #2


machiennelilly

machiennelilly

2457
9
3407
Hallo und Willkommen bei uns :knuddeln:

Ich melde mich einmal als Frau zu Wort. Lasse ihr einfach Zeit und halte eine Zeit lang Abstand. So mit voller KS. Sie hat viel um die Ohren und muss erst einmal für sich sortieren.

Auch, ob jemand einen wirklich fehlt oder es eher Gewohnheit ist, findet man als Frau nur heraus, wenn man wieder vermissen kann.

Ich habe mich eine Zeit lang von meinem Mann getrennt, um in mir zu erfahren, wie unser Verhältnis ist. Und das führte uns auch wieder zusammen. Mache daher eher einmal nix und übe dich in Geduld.

Was die Therapeuten da sagt, ist dumm. Man kann sich nur selbst eine Antwort geben. Man sollte sich die Zeit geben, eine Antwort zu finden. Als Therapeut sollte man wertfrei in einer Beratung stehen. Fragen aufgeben, statt Antworten zu geben.

Dir alles Liebe

Lilly

10.10.2017 08:55 • x 4 #3


Devildriver

35
3
33
Hallo Lars,

ich kann dich sehr gut verstehen, ich befinde mich momentan in einer ähnlichen Situation. Meine Ex hat sich mit den Worten "Wir haben uns zum falschen Zeitpunkt kennengelernt" von mir getrennt. Sie hat einen neuen Job, ist in eine neue Stadt gezogen und muss sich sortieren.
Ich stimme machiennelilly hier zu, halte Abstand. Gib ihr die Zeit und die Ruhe die sie braucht um sich zu sortieren und vielleicht kommt sie dann zurück. Das ist auch die Hoffnung, an die ich mich halte..

10.10.2017 10:36 • x 3 #4


Lars36


90
3
53
bei Ihr dreht es sich im Moment alles um den Job und ihr Studium .
Wenn Zeit dann Party und saufen bis geht nicht mehr .
Bloß nicht nachdenken .

Auch das was wir ausgearbeitet haben würde garnicht vorgetragen In der Therapie .Fand ich jetzt nicht so toll hätte das schon gerne gewusst .
Oder war das wirkliche ein wachrütteln der Therapeutin ?
Damit sie sich mal etwas mehr öffnet ?
Sie lenkt sich jetzt auf jedenfall mit Arbeit ab damit sie nicht Zuviel dran denken muss.
Es ist doch auch eigendllch so in der Therapie das Ergebnis selber zu erarbeiten oder ?
Und nicht gesagt bekommen ihr seit schon soweit voneinander entfernt da ist ein Ende besser .

Sie sagt ja selber ich mache und tue ja schon, Utlaub , mit auf Partys und und und .

Ja ist das mit dem Abstand und der KS das richtige ?
Nachher ist man komplett abgestempelt ?

Glaube sie weiß nicht wirklich was sie will
Oder mag es nicht zugeben

10.10.2017 10:54 • #5


Devildriver

35
3
33
Zitat von Lars36:
bei Ihr dreht es sich im Moment alles um den Job und ihr Studium .
Wenn Zeit dann Party und saufen bis geht nicht mehr .
Bloß nicht nachdenken .

Auch das was wir ausgearbeitet haben würde garnicht vorgetragen In der Therapie .Fand ich jetzt nicht so toll hätte das schon gerne gewusst .
Oder war das wirkliche ein wachrütteln der Therapeutin ?
Damit sie sich mal etwas mehr öffnet ?
Sie lenkt sich jetzt auf jedenfall mit Arbeit ab damit sie nicht Zuviel dran denken muss.
Es ist doch auch eihendlch sind befindet Therapie das Ergebnis selber zu erarbeiten oder ?
Und nicht gesagt bekommen ihr seit schon soweit voneinander entfernt da ist ein Ende besser .

Sie sagt ja selber ich mache und tue ja schon, Utlaub , mit auf Partys und und und .

Ja ist das mit dem Abstand und der KS das richtige ?
Nachher ist man komplett abgestempelt ?

Glaube sie weiß nicht wirklich was sie will
Oder mag es nicht zugeben


Nelly hat das Verhalten der Therapeutin schon richtig als "falsch" beschrieben.

Die Gefahr, dass bei einem Kontaktabbruch die Gefühle verschwinden, ist immer da. Das muss dir bewusst sein.

10.10.2017 10:59 • x 2 #6


Lars36


90
3
53
Ja klar kann das passieren .
Aber sie hat bis vor kurzem noch immer gesagt das wir das schaffen
Selbst zu ihrem Brudee hat sie immer gesagt wenn ich mit dem Studium fertig bin und wieder zuhause dann wird alles besser .

Ja denke über das Verhalten der Therapeutin werde ich mit ihr nochmal reden

10.10.2017 11:03 • x 1 #7


Lars36


90
3
53
Zitat von Devildriver:

Nelly hat das Verhalten der Therapeutin schon richtig als "falsch" beschrieben.

Die Gefahr, dass bei einem Kontaktabbruch die Gefühle verschwinden, ist immer da. Das muss dir bewusst sein.



Sie möchte ja wie sie sagte keinen richtigen Kontakt Abbruch

Ja ich weiß man sagt viel

10.10.2017 11:07 • x 1 #8


Devildriver

35
3
33
Zitat von Lars36:
Ja denke über das Verhalten der Therapeutin werde ich mit ihr nochmal reden


Was erhoffst du dir davon?

10.10.2017 11:08 • x 2 #9


Lars36


90
3
53
Zitat von Devildriver:

Was erhoffst du dir davon?


Weiß ich noch nicht ...
Aber sie wäre da so nicht drauf gekommen .
Sie hatte die Wünsche ja aufgeschrieben wie wir sollten

Aber die Therapeutin hat ja gleich gesagt das sie da euhendlich nix stehen haben dürfte
Den egal was ich machen würde es würde nicht reichen .

10.10.2017 11:12 • x 1 #10


Devildriver

35
3
33
Zitat von Lars36:

Weiß ich noch nicht ...
Aber sie wäre da so nicht drauf gekommen .
Sie hatte die Wünsche ja aufgeschrieben wie wir sollten

Aber die Therapeutin hat ja gleich gesagt das sie da euhendlich nix stehen haben dürfte
Den egal was ich machen würde es würde nicht reichen .


Deswegen: Geh auf Abstand. Deinetwillen. Deine Freundin kann sich Ihrer Gefühle nicht bewusst werden, wenn du um Sie herumschwirrst.

Ich weiß es ist hart, ich bin selber gerade bei Tag 6 und ich muss jeden Tag heulen wie ein Schlosshund.

10.10.2017 11:18 • x 1 #11


Lars36


90
3
53
Zitat von Devildriver:

Deswegen: Geh auf Abstand. Deinetwillen. Deine Freundin kann sich Ihrer Gefühle nicht bewusst werden, wenn du um Sie herumschwirrst.

Ich weiß es ist hart, ich bin selber gerade bei Tag 6 und ich muss jeden Tag heulen wie ein Schlosshund.


Ok
Komplett Abstand
Nix schreiben bei sie sich meldet ?

10.10.2017 11:41 • x 1 #12


_Konstantin

_Konstantin

802
1073
HI Lars

gebt Euch Zeit - und bleibe mal jeder für sich. Das gibt euch die Möglichkeit zu erkennen, was ihr gegenseitig voneinander habt und hilft bei der Entscheidung, wieder aufeinander zuzugehen oder (auch) nicht. Das solltet ihr beide für Euch akzeptieren.

Den großen Fehler, den wir Menschen haben, ist Ungeduld.

10.10.2017 11:53 • x 2 #13


Lars36


90
3
53
Zitat von _Konstantin:
HI Lars

gebt Euch Zeit - und bleibe mal jeder für sich. Das gibt euch die Möglichkeit zu erkennen, was ihr gegenseitig voneinander habt und hilft bei der Entscheidung, wieder aufeinander zuzugehen oder (auch) nicht. Das solltet ihr beide für Euch akzeptieren.

Den großen Fehler, den wir Menschen haben, ist Ungeduld.


Ja recht hast du
Vieleicht muss
Sie wirklich erst ihr eigenen Erfahrungen sammeln und merken was sie hatte

10.10.2017 11:56 • x 1 #14


Lars36


90
3
53
Sie wäre noch nicht bereit für ein eigenes Kind die verlorene Freiheit .
Die würde mich wie eine. Guten Freund fühlen und kann es nicht zuordnen..
Was kann man davon halten ?

10.10.2017 16:55 • #15






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag