46

Ignoranz überall - wie Frau finden?

HabsVerbockt


168
1
64
Zitat von Angi2:
Heute sind alle in ihr smartphone verliebt..sie daddeln, statt sich umzuschauen....wahrscheinlich haben sie auch S mit ihrem smartphone.....


Du hast eine Marktlücke entdeckt!

10.05.2020 11:49 • #31


NurBen


1191
2
1488
Ich bin überhaupt kein Fan von "Frauen einfach irgendwo ansprechen."
Es wir oft von der geheimnisvollen Singlefrau aus dem Supermarkt geredet, die nur darauf wartet von einen Mann angesprochen zu werden. Der Retter in der Not, der ihr die Dose Ravioli aus dem obersten Regal holt.

Sind wir doch ehrlich, meistens sind wir in der Alltags-Schleife, sind genervt, gestresst und so gar nicht in "Flirtlaune".
Und wenn man nicht gerade ein schwedisches Unterwäschemodell ist, wird man wohl höchstwahrscheinlich als Belästigung empfunden. Daher würde ich auch vom aktiven Ansprechen abraten.

Denn noch sollte man im Alltag die Augen offen halten, dass wenn sich eine Chance bietet, sie auch genutzt wird.

10.05.2020 11:50 • #32



Ignoranz überall - wie Frau finden?

x 3


Arjuni

Arjuni


464
1333
Zitat von Fixundfertig:
Aber man kann doch auch im Park flirten, wenn man da an einem Mann mit Gitarre vorbei läuft. Oder zumindest Hallo sagen?


Bist Du der Mann mit der Gitarre?
Schade, dass Du nicht in meiner Gegend wohnst. Männer mit Gitarren in Parks spreche ich immer an!

10.05.2020 11:52 • x 2 #33


Emma75

Emma75


1081
2
2002
Zitat von NurBen:
nicht gerade ein schwedisches Unterwäschemodell

Hihi - den merk ich mir!

10.05.2020 11:53 • #34


NeM

NeM


165
224
Zitat von Butterkrümel:
Ich finde >vorbeilaufende Menschen< sind nicht unbedingt eine repräsentative Gruppe. Wer geht, hat meistens ein Ziel. Ob auf dem Weg zur Arbeit, wo die Gedanken wohl eher dort sind und nicht unbedingt Zeit für lockere Gespräche mit Fremden besteht oder aber zu Familie, Freunden, Erledigungen usw.

Also wenn ich auf dem Weg zu einem Ziel bin, egal welches und eine Frau würde mich ansprechen, die mir gefällt, da würde ich mir immer kurz die Zeit nehmen.
Und wenn ich ihr nur sagen würde das ich gerade einen wichtigen Termin habe, aber sie mir gern ihre Nummer geben darf oder ich ihr meine gebe.

Gerade diese Gelegenheiten könnten sich als perfekt erweisen.

10.05.2020 11:54 • x 3 #35


HabsVerbockt


168
1
64
Auf der Straße.. oh Mann, falscher Ort! Wie wärs mit Cafés, Parties, Veranstaltungen, Datingportalen (aber gescheite), Vereinen...?

10.05.2020 11:57 • #36


nush

nush


48
83
Warum sollte es im öffentlichen Raum denn ständig nur um die Partnersuche gehen? Ich stelle mir es mühselig vor, jeden Blick und Gebaren zu analysieren und dadurch Rückschlüsse auf die eigene Attraktivität und Marktwert zu ziehen bzw. zu berechnen. So im Sinne von: heute haben 2 rüber geschaut, 5 haben weggeschaut, ergibt eine negative Bilanz: fallender Marktwert. Oder wie?

10.05.2020 12:00 • x 1 #37


NeM

NeM


165
224
Zitat von HabsVerbockt:
Auf der Straße.. oh Mann, falscher Ort!


Genau das meine ich, sry nichts gegen dich.
Aber genau das meine ich, der Liebe ist es egal wo sie beginnt, und wenn du die Frau deiner Träume auf der Kompostieranlage triffst, beim Gartenabfälle wegbringen ist das der falsche Ort zum ansprechen?

Oh man, wie ich schon schrieb, die Liebe wird aussterben!

10.05.2020 12:00 • x 2 #38


NeM

NeM


165
224
Zitat von Arjuni:
Bist Du der Mann mit der Gitarre?
Schade, dass Du nicht in meiner Gegend wohnst. Männer mit Gitarren in Parks spreche ich immer an!


Ich sollte Gitarre spielen lernen.

10.05.2020 12:25 • x 1 #39


Emma75

Emma75


1081
2
2002
Zitat von NeM:
der Liebe ist es egal wo sie beginnt

Naja, beim Proktologen im Wartezimmer wäre es dann doch schwierig... es sei denn er hat eine Gitarre dabei!

10.05.2020 12:29 • x 1 #40


NeM

NeM


165
224
Zitat von Emma75:
Naja, beim Proktologen im Wartezimmer wäre es dann doch schwierig... es sei denn er hat eine Gitarre dabei!


Ihr wisst schon was ich meine;-)

10.05.2020 12:39 • x 1 #41


Kaetzchen

Kaetzchen


9433
3
21224
Die aktuelle Situation ist für Partnersuche sicherlich ungeeignet Im Supermarkt und in der Bahn laufen alle mit Mundschutz rum, lächeln ist also nicht drin. Und ins Café setzen kann man sich ja nun mal eben im Moment auch nicht. Und auch, wenn diese nächste Woche wieder öffnen wird die Atmosphäre dort eher nicht flirty sein, schätze ich.

Ansonsten bin ich als Singlefrau nicht ständig auf der "Suche" und auch nicht ständig in Flirtlaune. Beim Einkaufen zB schon dreimal nicht, da hab ich ganz andere Dinge im Kopf. Jemanden im Alltag kennenlernen halte ich für nahezu unmöglich. Warum auch? Abgesehen davon, dass jemand mir vielleicht optisch zusagen würde weiß ich doch gar nichts über ihn. Höchstens vielleicht, dass er die gleichen Nudeln isst wie ich oder auch Cappuccino trinkt statt latte
Schon gar nicht weiß ich aber, ob der Mann eine Freundin hat, ob er verheiratet ist, Kinder hat und so weiter. Steht ja niemandem auf die Stirn geschrieben

10.05.2020 12:45 • #42


NurBen


1191
2
1488
Zitat von NeM:
Also wenn ich auf dem Weg zu einem Ziel bin, egal welches und eine Frau würde mich ansprechen, die mir gefällt, da würde ich mir immer kurz die Zeit nehmen.

Die Betonung liegt hier auf "die mir gefällt".
Und genau da ist der Unterschied zwischen "Ansprechen" und "Belästigung"
Der Knackpunkt als Mann ist aber, dass man nicht weiß, ob die Frau gefallen an einen hat.

Außerdem darf man nicht außer acht lassen, dass es natürlich Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt.
Wie oft ich am Bahnhof angeflirtet wurde, kann man an einer Hand abzählen.
Auch wenn die Frau für mich unattraktiv war, fühlte ich mich denn noch geschmeichelt.

Eine damalige Kollegin mit der ich gependelt bin, wurde täglich angesprochen.
Sie hat sich nicht geschmeichelt gefühlt, sondern durch einfach nur noch genervt.

10.05.2020 12:52 • #43


Fixundfertig


Zitat von Emma75:
Klingt jetzt vielleicht albern, aber wie wäre es mit einem Hund? Hundebesitzer erzählen mir reihenweise, mit wie vielen anderen Hundebesitzern oder einfach nur mit Spaziergängern, die den Hund süß finden, sie in Kontakt kommen.
Eine Freundin von mir leiht sich regelmäßig den Hund einer Bekannten aus, um nach netten 'Herrchen' Ausschau zu halten.
Ich habe auch eher den Eindruck, dass die Menschen gerade jetzt offener geworden sind - im Supermarkt oder sonstwo komme ich immer mit Menschen ins Gespräch - allerdings ist es mir da wurscht, ob es eine Oma oder ein schöner Mann ist, weil ich gerade nicht auf der Suche bin...


Perfektes Beispiel!

Hier im Park ziehen die Hundehalter ihre Hunde bei zusammentreffen immer schnell weiter und erheben dann überheblich die Nase.

Vielleicht ists doch die Stadt hier.

10.05.2020 13:11 • #44


Fixundfertig


Zitat von Arjuni:

Bist Du der Mann mit der Gitarre?
Schade, dass Du nicht in meiner Gegend wohnst. Männer mit Gitarren in Parks spreche ich immer an!


Das traust Du Dich nicht, das sagst hier nur so mutig im Forum, jede Wette.

10.05.2020 13:12 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag