111

Im siebten Ehejahr in einen anderen verliebt

DerMaddin


20
1
36
Zitat von Mienchen:

Ich glaube noch nicht einmal, daß der Gockel lange bleibt wenn ich ehrlich bin

Das glaube ich auch nicht. Aber das ist dann nicht mehr mein Problem...

08.04.2020 17:01 • #31


Andy17


1332
2285
Wenn ihr Beamte seid, wird die Scheidung richtig teuer.

08.04.2020 17:09 • #32



Im siebten Ehejahr in einen anderen verliebt

x 3


DerMaddin


20
1
36
Zitat von Andy17:
Wenn ihr Beamte seid, wird die Scheidung richtig teuer.

Nur ich, meine Frau nicht.

08.04.2020 22:20 • #33


Andy17


1332
2285
Dann kommt es auch auf das Bundesland an, in Bayern sollte man sich eine Scheidung als Beamter überlegen.

09.04.2020 08:22 • #34


Hausgebrauch

Hausgebrauch


565
2050
Zitat von Andy17:
Dann kommt es auch auf das Bundesland an, in Bayern sollte man sich eine Scheidung als Beamter überlegen.

Zitat von Andy17:
Wenn ihr Beamte seid, wird die Scheidung richtig teuer.


Wieso? Kannst du das erläutern?

09.04.2020 08:25 • #35


Andy17


1332
2285
Ein bayerischer Beamter wird (in nicht allen Fällen) bei einer Scheidung in der gestzlichen Rentenversicherung nachversichert, verliert also die Pension. Im Grunde wird die Pension gekürzt. Auch der Expartner hat dabei nichts davon, weil die Kürzung der Staat einkassiert.

09.04.2020 08:37 • #36


Hausgebrauch

Hausgebrauch


565
2050
Zitat von Andy17:
Ein bayerischer Beamter wird (in nicht allen Fällen) bei einer Scheidung in der gestzlichen Rentenversicherung nachversichert, verliert also die Pension. Im Grunde wird die Pension gekürzt. Auch der Expartner hat dabei nichts davon, weil die Kürzung der Staat einkassiert.


Das wäre ja fast gleichzusetzen mit einer Entfernung aus dem Dienst:

Und wieso wird eine Scheidung für einen Beamten generell teurer, also jetzt mal abgesehen von dieser bayrischen Regelung?

09.04.2020 08:45 • #37


Andy17


1332
2285
Für andere Beamte ist nicht besser oder schlechter, sich scheiden zu lassen. In Bayern wird man finanziell zusätzlich vom Staat "bestraft". Wie es in anderen Bundesländern ausschaut, kann ich nicht beurteilen. Aber ich habe gehört, dass die Regeln in Bayern am strengsten sind.

09.04.2020 08:57 • #38


nimmermehr

nimmermehr


396
2
672
Zitat von Mienchen:
Mir tut das in der Seele weh, wie sich die Betrogenen noch Gedanken machen, ob sie es hätten retten können..

In jeder Beziehung gibt es Momente, wo man nicht weiß, wie es weitergeht, oder ob man noch Gefühle hat. Aber statt das man die Dinge miteinander besprechen kann, wird ein Trostpflaster gesucht,mit dem alles viel besser ist etc.

Lieber TE, lass dich nicht verrückt machen, schmeiß die Alte (Sorry) raus und bleib für die Kinder ein guter Vater.

Aber mit der Schnalle würde ich keinen Meter mehr auf Zukunft bauen, die ist einer Beziehung nicht gewachsen, weg mit der, ganz ehrlich.
Die redet dir gut zu und läßt sich in der Nacht von einem anderen bügeln, Sorry, wo ist dein Stolz geblieben.

Schick die in die Wüste, ich bin sicher, das der andere Macker dann keinen Bock mehr auf die hat, wenn sie das dingfest machen will.

Überleg dir gut, ob du mir der noch wirklich was festes weiterbauen willst.


Auch wenn der Ärger nachvollziehbar ist, finde ich es schon allein aufgrund der Kinder nicht empfehlenswert, dem TE hier Wut und Hass auf seine NF einzupflanzen, und ganz ehrlich, bei aller Solidarität steht es Dir nicht zu, so abfällig zu reden über die Mutter seiner Kinder und die Frau, die er trotz aller Enttäuschung und Schmerz wahrscheinlich immer noch im Herzen trägt. Deine Ausdrücke (die Alte, die Schnalle, ihr Macker, schick die in die Wüste) sind völlig daneben in meinen Augen, Du kennst die Frau nicht und es ist übergriffig und unverschämt, Dir ihm gegenüber solchen Ausdrücke zu erlauben. Denn ich habe nirgendwo ein böses Wort von ihm über sie gelesen und frage mich, wie Du dazu kommst, Dir das hier öffentlich herauszunehmen.

Lieber TE, ich hoffe, Du versuchst weiter bei allem Schmerz, Deinen Kindern ein guter Papa zu sein und dazu gehört für mich auch, dass man versucht, ihnen zuliebe ein gutes Verhältnis zum Expartner hinzukriegen. Das ist nicht immer leicht, aber am Ende leiden vor allem die Kinder nur noch mehr als eh schon, wenn Mama und Papa sich auch noch hassen und übereinander abfällig reden.

09.04.2020 09:05 • x 4 #39


DerMaddin


20
1
36
Zitat von nimmermehr:

Auch wenn der Ärger nachvollziehbar ist, finde ich es schon allein aufgrund der Kinder nicht empfehlenswert, dem TE hier Wut und Hass auf seine NF einzupflanzen, und ganz ehrlich, bei aller Solidarität steht es Dir nicht zu, so abfällig zu reden über die Mutter seiner Kinder und die Frau, die er trotz aller Enttäuschung und Schmerz wahrscheinlich immer noch im Herzen trägt. Deine Ausdrücke (die Alte, die Schnalle, ihr Macker, schick die in die Wüste) sind völlig daneben in meinen Augen, Du kennst die Frau nicht und es ist übergriffig und unverschämt, Dir ihm gegenüber solchen Ausdrücke zu erlauben. Denn ich habe nirgendwo ein böses Wort von ihm über sie gelesen und frage mich, wie Du dazu kommst, Dir das hier öffentlich herauszunehmen.

Lieber TE, ich hoffe, Du versuchst weiter bei allem Schmerz, Deinen Kindern ein guter Papa zu sein und dazu gehört für mich auch, dass man versucht, ihnen zuliebe ein gutes Verhältnis zum Expartner hinzukriegen. Das ist nicht immer leicht, aber am Ende leiden vor allem die Kinder nur noch mehr als eh schon, wenn Mama und Papa sich auch noch hassen und übereinander abfällig reden.


Das werde ich auf jeden Fall! Klar, hat mir meine Frau sehr weh getan. Aber auch noch kein Grund für mich, schlecht über sie zu reden. Ich habe sie ja schließlich mal geliebt.

09.04.2020 09:11 • x 2 #40


darkenrahl

darkenrahl


1845
3035
Zitat von DerMaddin:
Das werde ich auf jeden Fall! Klar, hat mir meine Frau sehr weh getan. Aber auch noch kein Grund für mich, schlecht über sie zu reden. Ich habe sie ja schließlich mal geliebt.


Das kann nur von einem Mann geschrieben sein.

09.04.2020 09:32 • x 1 #41


nimmermehr

nimmermehr


396
2
672
Zitat von darkenrahl:

Das kann nur von einem Mann geschrieben sein.


Ganz schön se'xistische Aussage, mein lieber @darkenrahl . Meiner Erfahrung nach gibt genug Männer, die da ganz anders denken und reden, und ebenso Frauen. Bei meinem Ex und mir war es z.B. so dass ER immer abfällig über seine vorige Frau sprach und ich als Next immer auf ihn eingewirkt habe, des gemeinsamen Kindes Willen doch bitte nicht so über sie zu reden. Ich hab ja mitbekommen, wenn der Kurze an den Wochenenden bei uns war, wie sehr er gerade beim Abschied drunter litt, wenn die Eltern sich dann zwischen Tür und Angel noch anzickten. Das zu sehen tat mir echt schon damals in der Seele weh, und ich denke, diese Erinnerung hat mir nach unserer Trennung dann auch geholfen, öfter die Faust in der Tasche zu machen unserer Kinder zuliebe. Wo niemand provoziert, gibts auch weniger Streit. Charaktereigenschaften sind nicht geschlechtsspezifisch.

09.04.2020 09:43 • x 1 #42


unbel Leberwurs.


7687
1
7504
Zitat von Andy17:
Ein bayerischer Beamter wird (in nicht allen Fällen) bei einer Scheidung in der gestzlichen Rentenversicherung nachversichert, verliert also die Pension. Im Grunde wird die Pension gekürzt. Auch der Expartner hat dabei nichts davon, weil die Kürzung der Staat einkassiert.


Ohne mich da detailliert auszukennen. Die Frau hat doch auch fast Vollzeit gearbeitet. Darum glaube ich gar nicht, dass der Versorgungsausgleich so sehr dramatisch werden kann.
Aber selbst wenn, dann ist das eben so. Das kann jetzt ja nicht ein Grund sein, sich nicht scheiden zu lassen.

09.04.2020 09:51 • x 1 #43


nimmermehr

nimmermehr


396
2
672
Zitat von unbel Leberwurst:

Ohne mich da detailliert auszukennen. Die Frau hat doch auch fast Vollzeit gearbeitet. Darum glaube ich gar nicht, dass der Versorgungsausgleich so sehr dramatisch werden kann.
Aber selbst wenn, dann ist das eben so. Das kann jetzt ja nicht ein Grund sein, sich nicht scheiden zu lassen.



Kann eher ein Grund sein, sich so schnell wie möglichst scheiden zu lassen denn der Anspruch auf Versorgungsausgleich läuft ja sonst immer länger. Mein Ex hatte sich erst beschwert, dass ich die Scheidung so forciere (mir steht ab Scheidung Witwenrente aus erster Ehe wieder zu, deshalb möchte ich schnell geschieden werden). Als er die Rentenpunkte sah, die er an mich abdrücken muss, sah er es dann plötzlich auch anders.

09.04.2020 09:53 • x 1 #44


Andy17


1332
2285
Zitat von unbel Leberwurst:
ber selbst wenn, dann ist das eben so. Das kann jetzt ja nicht ein Grund sein, sich nicht scheiden zu lassen.

Das ohenhin nicht. Was nutzt Geld in einer unglücklichen Ehe.
Ganz viele Beamte in Bayern leben getennt, sind aber auf dem Papier noch verheiratet.
Man kann übrigens mit einem Ehevertrag diese Rentenkürzung aushebeln.

09.04.2020 10:15 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag