432

In Affäre verliebt nach 20 Jahren Beziehung

Butterblume63


8129
1
19880
Zitat von Eva66:
Reden? Klar immer der bessere Weg! Was aber, wenn man auf taube Ohren stößt? Ok, Trennung! Klar! Das wäre dann so alle paar Jahre mal fällig! ...

Und Affären sind dann alle paar Jahre die bessere Lösung? Mein Gott,wir leben nun in einer Zeit wo die wenigsten zusammen bleiben bis,dass der Tod sie scheidet. Und bevor ich den Partner besch.,weil ich mich ungesehen / ungeliebt fühle und Tacheles reden keinen Erfolg hat dann geht man statt sich woanders den Poppes und mehr pampern zu lassen. Das Leben ist halt so,dass sich Paare auseinander leben. Trennungen ohne vorher zu betrügen lässt allen die Würde.

05.01.2022 19:04 • x 4 #181


HerrZ


1443
3700
Zitat von Isely:
Da schau an, die letzten Monate war ich eben gar nicht hier...

War schön hier.

05.01.2022 19:05 • #182



In Affäre verliebt nach 20 Jahren Beziehung

x 3


Isely

Isely


11671
2
22909
Zitat von HerrZ:
War schön.

Tja Dein Pech…
Aber da gibts so eine Taste, weisst…

05.01.2022 19:07 • x 2 #183


Wirdschon

Wirdschon


1343
6546
Lieber @Nordischerandy

Falls Du Dich wunderst oder gar gar nicht mehr mit dem Lesen nachkommst, tut es mir Leid

Es kommt vor, dass ein Thread gekapert wird und schon geht es nicht mehr um Dich und Dein Leid, sondern um jemanden, der wohl öfters mit abgewandelter Geschichte unter anderem Namen dieselbige verarbeitet.
An und für sich ist das ok und wenn man dann noch seinen eigenen Thread eröffnet und sich jeder selber entscheiden kann, ob er dazu was schreiben mag, noch ok-er!
Unfair jedoch ist es, einen und nun in diesem Fall Deinen Thread zu kapern, seine allgemeingültigen Wahrheiten zu verbreiten, die auf ein etwas verzerrtes Bild der Selbstwarnehmung schließen lassen, anderen Foristen ihren Schmerz absprechen wollen und selber schnell beleidigt zu sein.
Unfair ist es, dass man ja zuerst davon ausgeht, da möchte jemand Unterstützung in seiner schweren Lebenslage , nimmt sich Zeit, versucht einzugehen um dann ätschibätsch war nur Spaß.

@HerrZ , was veranlasst Dich denn so, hier zum Thema zu schreiben, dass dann weder mit dem TE noch dem Thema zu tun hat?

Ich hoffe, @Nordischerandy , Du konntest für Deinen weiteren Weg was mitnehmen und wünsche allen in deiner Geschichte ein baldiges persönliches HappyEnd.

LG Wirdschon

05.01.2022 19:22 • x 6 #184


HerrZ


1443
3700
Zitat von Wirdschon:
was veranlasst Dich denn so,

Du hast recht... ich reagiere wohl (über)empfindlich auf selbstdarstellerische moralische Überheblichkeit, selbstgefällige Inquisition und das Abspielen der ewig gleichen Schallplatte, unabhängig von persönlichen Situationen.
Sorry für meine Allergie auf Bullendung, der sich selbst Rückgrat nennt.
Ist inzwischen auf /Igno, da ich mich mit so Leuten nicht weiter abgeben mag. Ich verabschiede mich hier wieder fröhlich winkend.

05.01.2022 19:36 • x 1 #185


Geduldsucher


73922
Grundsätzlich ist das Ende einer langen Beziehung oder das Scheitern eines Lebensentwurfes, der anders gedacht und gelebt wurde, immer schmerzhaft. Egal, ob man verlässt oder verlassen wird. Das bekommt der Andy schon hin. Ich wünsche es ihm.

05.01.2022 19:43 • #186


Nordischerandy


24
1
23
Zitat von Wirdschon:
Lieber @Nordischerandy Falls Du Dich wunderst oder gar gar nicht mehr mit dem Lesen nachkommst, tut es mir Leid Es kommt vor, dass ein Thread ...

Danke nochmals an alle die sich hier zu Wort gemeldet haben bisher.

Ich werde wieder antworten hier an dieser Stelle. Ich muss nur gerade wieder sehr viel arbeiten.

Ich werde dann sovielen wie möglich hier noch weitere Antworten geben.
Ich fühle mich weiterhin natürlich schlecht und habe die Schuldgefühle gar nicht unter Kontrolle.

Ich melde mich sehr bald.

05.01.2022 19:45 • x 6 #187


Massio

Massio


3967
2
3046
ist Eva66, Shedia?

05.01.2022 19:54 • #188


thegirlnextdoor


2811
6414
Zitat von HerrZ:
Du hast recht... ich reagiere wohl (über)empfindlich auf selbstdarstellerische moralische Überheblichkeit, selbstgefällige Inquisition und das Abspielen der ewig gleichen Schallplatte, unabhängig von persönlichen Situationen.
Sorry für meine Allergie auf Bullendung, der sich selbst Rückgrat nennt.

Und andere, die nahestehende Menschen hautnah durch so ein brutales Leid begleitet haben, reagieren allergisch auf totale Empathielosigkeit.
So unterschiedlich sind die Sichtweisen...

05.01.2022 19:57 • x 3 #189


paulaner

paulaner


6002
2
15641
Zitat von Nordischerandy:
Ich würde meiner Frau auch helfen wollen ich kann nur nicht sagen ob ich dafür der richtige bin.

Ich greife mal dies Zitat raus.
Wäre es für dich wirklich kein Ansatz, dass du und deine Frau euch mal zusammensetzt...und redet?
Nicht als Hilfe, sondern wenn schon, dann für euch beide.
Und nicht mit Vorwürfen o.ä. Sondern ehrlich und möglichst ruhig die Probleme und Wünsche ansprechen.
Vielleicht auch erstmal ohne das Thema AF.

05.01.2022 19:58 • x 6 #190


Effie75


177
307
Zitat von Nordischerandy:
Ich fühle mich weiterhin natürlich schlecht und habe die Schuldgefühle gar nicht unter Kontrolle.

Schuldgefühle sind keine guten Ratgeber
Nimm dir Zeit.
Nochmal: rede mit deiner Frau.

Wer den anderen achtet und Achtung erhält versteht vieles. Vielleicht nicht gleich.

05.01.2022 20:05 • x 3 #191


SchlittenEngel


148
471
Zitat von paulaner:
Ich greife mal dies Zitat raus. Wäre es für dich wirklich kein Ansatz, dass du und deine Frau euch mal zusammensetzt...und redet? Nicht als Hilfe, sondern wenn schon, dann für euch beide. Und nicht mit Vorwürfen o.ä. Sondern ehrlich und möglichst ruhig die Probleme und Wünsche ansprechen. Vielleicht auch ...

Das fasziniert mich, auch als selbstbetroffene, zugegebenermaßen, am meisten...- das offensichtlich für einige wirklich jede noch so schlechte Lösung besser ist, als mal ehrlich mit dem eigenen Partner zu sein.

05.01.2022 20:08 • x 7 #192


Nóséramostudo


355
4
433
Ich als betrogene möchte ich mich auch mal äußern. Ich versuche mal so neutral wie möglich zu sein.
Als erstes muss ich dir mal hoch anrechnen das du ziemlich zeitnahe mit deiner Frau gesprochen hast! Da hast noch ein funken mehr Respekt vor deiner Frau als manch anderer Betrüger.
Wie deine Frau sich fühlt kannst du dir nicht mal im Ansatz vorstellen.
Nichts desto trotz muss ich hier einigen recht geben, was einmal kaputt ist kann man in den MEISTEN Fällen nicht mehr reparieren.
Betrogen zu werden ist ein einschneidendes Erlebnis und man verliert sein urvertrauen nach so einer langen Ehe. Es wird schwer dem Partner wieder zu vertrauen, bzw. Menschen im allgemeinen danach wieder zu vertrauen. Abgessen davon das man verzeihen kann aber nicht vergessen. Die Narben bleiben. Wenn ein Teller zerbricht ist es schwer in wieder zusammen zu kleben.
Mein Fazit aus der Geschichte ist, bei mir war es so die erste Zeit hätte ich meinen Mann sofort zurückgenommen, aber wenn man erstmal richtig realisiert will man den Mann nicht mehr wieder. Für mich, wobei jeder Mensch und jede Geschichte anders ist, war es das beste was mir passieren konnte. Ich hab unheimlich gelitten aber ich habe auch für mich erkannt das auch ich nicht mehr glücklich war. Und mal im ernst welche Frau will den einen Mann der sie betrügt?
Es gibt Gründe dafür warum seine Frau sich so verhalten hat, vielleicht hat sie sich auch nicht mehr begehrt und geliebt gefühlt so wie er und sie waren beide nicht in der Lage darüber zu Reden, was häufig der Fall ist wenn man jung zusammen kommt. Vielleicht haben sie sich aber auch in verschiedene Richtigungen entwickelt oder auseinander gelebt, was auch sehr häufig passiert wenn man jung zusammen kommt. Wer weiß das schon? Nicht mal die beiden selbst wissen das im Moment, denn das wird die Zeit erst noch zeigen. Beide haben immer eigene Anteile am scheitern der Beziehung.

Zu der Dame die erzählt hat das sie betrogen wurde und jetzt selbst AF ist.
Gerade weil ich weiß wie sehr das verletzt betrogen zu werden, wie sehr es an deinem Selbstwertgefühl nagt, würde ich sowas einer anderen Frau niemals antun!
Etich und moralisch für mich ganz verwerflich und vor allem extrem egoistisch, aber das ist nur meine persönliche Meinung.
So tickt jeder Mensch anders.
Nichs desto trotz wenn ich so etwas schon tue würde ich damit nicht noch hausieren gehen. Crakterlich ganz schwache Leistung!

05.01.2022 23:42 • x 9 #193


Nordischerandy


24
1
23
Ich habe ja relativ impulsiv die Affäre begonnen, ebenso impulsiv gebeichtet und jetzt sehr schnell einen Entschluss zum Ausziehen getroffen. Da können weder Herz noch Verstand so richtig mithalten, das ist mir alles bewusst. Und natürlich ist mir klar das das Leben nicht immer einfach ist.

Meine Frau hat wo ich soviel Abgenommen habe tatsächlich 1 mal nachgefragt ob alles in Ordnung ist? Meine Antwort war damals und das war noch vor der Affäre das ich auf der Arbeit Stress habe. Auch das war leider wieder nen richtiger Schuß in Ofen von mir. Ich habe da wirklich einfach Feige und ohne jegliches Selbstwertgefühl mich weiter eingemurmmelt und mich dann noch weiter zurückgezogen. Ich bin dann eigentlich solange es ging Auf Arbeit oder beim Sport geblieben, nur nicht nach Hause kommen.

Ich bin zwar 40 Jahre alt dennoch habe ich mich in meinem Leben vorher niemals Fremdverliebt gehabt. Die AF ist es genauso und hat aktuell keine Forderungen ausser das ich mir Zeit lassen soll um auch meine Trennung auf die Reihe zu bekommen.

Das ich hier jetzt natürlich der Schuldige für das ganze Ausmaß bin ist mir vollkommen klar und da kann mich auch jeder kritisieren da habe ich keine Probleme und nehme diese auch an.
Nur sind dort Gefühle im Spiel die mal nicht so einfach ausgeschaltet werden können. Ausgesucht habe ich mir das so nicht, nur habe ich das auch so zugelassen und es auch genauso gewollt sonst hätte ich die Reißleine ziehen können.

Danke nochmal hier an alle die Geantwortet haben. Es hat mir bisher wirklich sehr sehr geholfen auch um mal wieder zu etwas klareren Gedanken zu kommen.

06.01.2022 17:41 • x 2 #194


Geduldsucher


73922
Deine AF ist klug und besonnen. Seht ihr euch im Moment?

06.01.2022 19:34 • #195



x 4