2000

Ist das alles normal bei Trennung in der Ehe?

Rakaton


1061
1602
Deine Exe ist also eine Ein-Tage-Katholikin.

So werden bei uns Leute genannt, die nur zu Feiertagen in die Kirche gehen und danach auf mysteriöseweise Abhanden kommen.Ich bin ja nach der Kommunion stiften gegangen. Aber wahrscheinlich ist man dann immer noch drinhängend.

Aber es ist schon bewundernswert wieviel Energie sie nach 5 Jahren für all diese Dinge aufbringen kann und wenn es dich nicht zu sehr nervt ist es ja eigentlich auch ein kurzer belustigender Zeitvertreib. Man möchte ja meinen das ihr Leben in all der Zeit fortgeschritten ist.

24.08.2019 21:08 • #2161


Solskinn2015

Solskinn2015


4149
3
4828
Na ja ich gebe Dir Recht. Es nervt. Auch die EUR 12 anschreiben nerven. Man könnte auf sie nach 5 Jahren doch glatt verzichten. Ich habe mich gefragt, ob sie mir so was auch nach 10 Jahren noch schicken wird? Da wird einem ja schon bange.

Diesbezüglich habe ich halt meine angestammte Frage: Was stimmt da nicht im Kopf?

Ach die katholische Hochzeit fand sie gar nicht so schlecht. Interessant war nur das Vorgespräch beim Pfarrer. Nach Kirchenrecht steht die Heirat eines Katholiken mit einem Christen anderer Konfession irgendwie an 3 oder 4 Stelle in der Hierrachie und hat Auswirkungen auf den Umfang der Lithurgie. Als der so anfing habe ich auch mal ganz tief ein und ausatmen müssen.

24.08.2019 21:17 • #2162


Rakaton


1061
1602
Deswegen würde ich auf solche Nachrichten auch nicht aktiv reagieren. Im Grunde hast du ja nichts zu gewinnen. Das du das bezahlen musst weist du und jede deiner Äußerungen hilft ihr ja im Grunde nur mehr in dein Leben einzudringen. In 10 Jahren wird sie hoffentlich erwachsen geworden sein.

Das ist so eines meiner Probleme, was da teilweise für ein Menschenbild gelebt wird geht einfach auf keine Kuhaut. Aber ich hab mittlerweile auch aufgegeben darüber nachzudenken, wie solche Leute diese Gedanken mit ihrer Religion in Einklang bringen.Unser Pfarrer hat sich zum Beispiel immer geweigert einen gemeinsamen Gottesdienst zu feiern.

24.08.2019 21:34 • x 1 #2163


Winterblume

Winterblume


456
1
501
@Solskinn2015 was ich nicht verstehe, warum du da noch großartig antwortest. Ihr gebt euch da beide nichts. Es wäre ja am besten nur zu reagieren wenn es wichtig ist. Und dann reicht nur ein "OK" oder so. Alles andere tiggert doch unnötig. Die Ex von meinem Freund hat zuerst auch pampig geschrieben, gerade wenn es um mich ging. Kam von meinem Freund einfach 0 Reaktion. Das ärgert noch mehr, glaub mir.

26.08.2019 08:50 • x 1 #2164


Solskinn2015

Solskinn2015


4149
3
4828
Möglich. Mich hat das mit ihrem guten Namen getriggert.
Soll sie ihn doch endlich ablegen.
Ich glaube echt es ginge ihr dann besser.

26.08.2019 08:52 • #2165


Winterblume

Winterblume


456
1
501
Wird sie wegen der Kinder nicht machen. Vielleicht heiratest du irgendwann mal wieder. Dann ist sie die abgelegte Frau Solskinn....

26.08.2019 08:56 • #2166


Solskinn2015

Solskinn2015


4149
3
4828
Ich wollte mich nur noch adoptieren lassen.

26.08.2019 09:29 • #2167


Winterblume

Winterblume


456
1
501
Ach, ist das wirklich so schlimm für dich?

26.08.2019 09:31 • #2168


Ungezwungen


221
226
Seit Beginn dieses Threads lese ich nun schon mit (nicht regelmäßig, aber oft genug... und wollte dir, Solskinn, immer mal wieder schreiben, wie deprimierend, bitter und einfach nur schrecklich ich die Entwicklung deiner Geschichte finde. Trennungen - von wem und was auch immer - gehören ja nun zum Leben hinzu - und gerade familiäre Trennungen sind heutzutage nix besonderes mehr und gehen im Grunde ihren administrativen Gang - aber deine Exe ist wirklich ein "Prachtweib", ein ganz außergewöhnliches (krankes?!) Exemplar... - Geht das evt. in Richtung Narzissmus bei ihr...?
Sie handelt ja ganz klar nach dem Pippi Langstrumpf-Prinzip: Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.
SIE hat recht - DU bist der, wegen dem im Grunde alles gescheitert ist und selbst hinter 12 Euro muss sie, die ja sowieso sich schon immer um alles kümmern und alles regeln muss, noch herrennen, weil du's nicht auf Reihe kriegst...
Sie baut sich ihre eigene Wahrheit.
Frage ist nur, ob ihre Psyche das tatsächlich alles so verarbeiten kann, diese Schönrederei (ja, man nennt es auch belügen) ihres Betruges, der Beeinflussung ihrer Kinder, ihres Umfeldes - einschließlich ihrer selbst....
Das wird die Zeit regeln... Und hilft dir erstmal nicht weiter.... Sorry...
Ich wollte dir nur schreiben, dass mich deine Story beschäftigt, berührt und mir besonders deine Kinder leid tun (deine Kleine ist echt ein taffes Mädel, was du so schreibst!)!
Und du rockst die irre Situation auch recht souverän - Chapeau!

Huch - vergessen: Noch mal schnell wegen des Namens:
Meiner Meinung nach wird Frau Solskinn auch weiter so heißen wollen - WEIL: SIE hat ja die Familie nicht aufgegeben, sondern ER. Warum sollte sie sich also die Blöße einer Namensänderung vor anderen Leuten geben und anders heißen wollen als IHRE Kinder?! Dieses Exemplar braucht eine positive Außenwirkung wie die Luft zum atmen.... Tja... Ein echter Glücksgriff für den Next... )

26.08.2019 15:23 • x 1 #2169


Kinbakubi

Kinbakubi


626
1
596
Hallo Sol,
hallo Mitlesende,

wenn man selbst nicht so ein Exemplar miterlebt hat, glaubt man nicht dass es sowas gibt. Meine Freundinnen machen ganz sehr große Augen, können es wirklich nicht fassen, wozu mein Ex fähig ist, auf welche Ideen er kommt.

Meine 15jährige Tochter und ich sind 15 km weiter in ein ruhiges Wohnviertel gezogen. Davor wohnten wir in einem sozialen Brennpunkt. Ich meldete sie am zuständigen Gymnasium an, unterschrieb dann den Mietvertrag und informierte den Kindsvater. Er antwortete dass er mit der neuen Schule nicht einverstanden ist. Tatsächlich schrieb mir die Schule am Donnerstag, meine Tochter könne am kommenden Montag nicht am Schulbeginn teilnehmen, sollte bis dahin die Zustimmung des anderen Sorgeberechtigten vorliegen. Bemerkung: Der Kindsvater wohnt 10.000 km weit weg. Sein Argument, die neue Schule sei zu schwer, die Noten der Tochter zu schlecht. (Das glaubt man nicht, dass ein Vater so etwas sagt!)

Meine Tochter antwortete dann, was das soll, soll sie nicht mehr zur Schule gehen oder was, er solle sein Sorgerecht abgeben oder sofort der Schule seine Zustimmung geben.

Das ist nur ein Vorkommnis... Der Gegner hat mich wegen diverser anderer Dinge auch verklagt... Unterhalt zahlt er unregelmäßig und zum Teil... Als ob das sein Hobby wäre mich zu verklagen.

Ich wünsche allen einen schönen Tag.
VG

27.08.2019 06:22 • #2170


Mia2

Mia2


1111
1
1802
@kinbakuki Sachen gibt es, die man kaum glauben kann. Hole dir vom Gericht das Aufenthaltsbestimmungsrecht und damit fuer die Entscheidungen im täglichen Leben. Oder zum Jugendamt, bitte um Hilfe zur Aufnahme in der Schule. Wenn einer 10000 km weg wohnt, muss es doch kurzfristig Möglichkeiten geben. Aber fuer die Zukunft :Aufenthaltsbestimmungsrecht. Sorry @solskinn Mir tut es auch sehr leid fuer dich. Manche Dinge verwindet man nur sehr schwer,vorallem wenn man immer einstecken muss.

27.08.2019 07:38 • #2171


Sohnemann

Sohnemann


6261
1
8147
Warum soll es nicht o. k. sein, wenn ein Vater der Meinung ist dass die schulischen Leistungen des Kindes für das Gymnasium nicht ausreichen?
Weil er weit weg wohnt? Oder in anderen Bereichen klagt?
Also noch verstehe ich das nicht

Warum ist denn der Vater nicht bereits früher in diese Thematik
Warum ist denn der Vater nicht bereits früher in diese Thematik eingebunden gewesen?
Wurde er etwa übergangen?

27.08.2019 10:10 • #2172


Rakaton


1061
1602
Zitat von Winterblume:
Wird sie wegen der Kinder nicht machen. Vielleicht heiratest du irgendwann mal wieder. Dann ist sie die abgelegte Frau Solskinn....


Das ist eine Thematik in der ich mich nicht so auskenne, weil es mir schwer fällt zu verstehen, warum Namen so wichtig sind. Solskinn`s Kinder sind mehr Solskinn als seine Frau dazwischen kann also soviel trennen und verbinden, was bedeutet da schon ein Name?

27.08.2019 10:25 • #2173


Winterblume

Winterblume


456
1
501
Zitat von Rakaton:
Das ist eine Thematik in der ich mich nicht so auskenne, weil es mir schwer fällt zu verstehen, warum Namen so wichtig sind. Solskinn`s Kinder sind mehr Solskinn als seine Frau dazwischen kann also soviel trennen und verbinden, was bedeutet da schon ein Name?


Für einige bedeutet der Name nicht viel. Für mich bedeutet Name schon Familienzugehörigkeit. Aber das sieht jeder anders.

27.08.2019 12:20 • #2174


Solskinn2015

Solskinn2015


4149
3
4828
Kommt drauf an wie man sich benimmt.
Wenn Kinder nicht zur Trauerfeier des Opas kommen dürfen und der Kontakt der Kinder zur Solskinn Familie unterbunden werden soll, weil wir ja alle schlechte Menschen sind, dann Frage ich mich schon, ob es ihr nicht geistig besser ginge mit ihrem Mädchennamen.

27.08.2019 13:32 • x 1 #2175




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag