2405

Ist das alles normal bei Trennung in der Ehe?

CaveCanem

CaveCanem


1658
1
2146
Zitat von Solskinn2015:
Warum kann man nicht einfach sagen:


"Out of character"

Weil es in diesem Menschen nicht enthalten ist.

Leere Menge, hieß es damals in der Schule bei der Mengenlehre.

Man hat irgendwie das Gefühl, dass diesem Menschen im Spektrum des menschlichen Verhaltens was fehlt.

Vielleicht hat sie Borderline oder andere, für die Umwelt üble Erkrankungen. Vielleicht auch eine Form von Autismus. Da gibt es ja einige verschiedene Varianten von.

Es scheint auf alle Fälle nichts zu sein, das mit Dir zusammenhängt oder das Du beeinflussen könntest.

Allerdings denke ich, dass Du Dich vielleich hättest wehren sollen. Ihr Neuer würde sich einiges sicher niemals von ihr gefallen lassen, was sie mit Dir einfach tut.

Weil... sie es kann. Und Du sie lässt.

21.05.2020 11:16 • x 1 #2551


Gracia


6910
4170
Zitat von Solskinn2015:
Die Kleine hat eine Geburtstagseinladung unter Vorbehalt der Lage für Ende Juni von einer Klassenkameradin bekommen. Sind 14 Kinder eingeladen aus der Klasse.

Exe schreibt die Kleine will da hingehen , ob ich an diesem meinem Umgangswochenende das darstellen könne?


Erstmal ist es ja eh unter Vorbehalt und zweitens hat das Kind eh nicht zu entscheiden, ob es dahin geht.

Klar könntest du das darstellen....das ist ja organisatorisch gemeint. Also, der vorgeschobene Grund. Tatsächlich will sie dir bloß die Entscheidung in die Schuhe schieben. Welche Entscheidung DU triffst ist eh wurscht, weil sie sowieso falsch ist.

Du stellst dich aber schon arg ungeschickt an. Spiel ihr den Ball der Entscheidung doch einfach zurück und reagiere nicht immer sofort auf alles. Ende Juni! Kein Mensch kann die sogenannte Lage bis dahin absehen.

Zitat:
spinnt die ?


Zitat:
sind die komplett verantwortungsfrei ?


Keine Ahnung. Ist auch nicht dein B.

Hast du ihr schon deine Meinung dazu gesagt?

21.05.2020 13:13 • x 2 #2552



Ist das alles normal bei Trennung in der Ehe?

x 3


Andy17


1335
2288
Zitat von Gracia:
Du stellst dich aber schon arg ungeschickt an. Spiel ihr den Ball der Entscheidung doch einfach zurück und reagiere nicht immer sofort auf alles. Ende Juni! Kein Mensch kann die sogenannte Lage bis dahin absehen.

Das sehe ich genauso. Da bist du sauber in die Falle getappt, falls deine Ex das überhaupt vorhatte.
Mitte Juni sollen die Urlaubsorte evtl. wieder öffnen. Wenn die Deutschen am Ballermann sitzen dürfen, dann kann deine Tochter auch eine Geburtstagsfeier besuchen.

21.05.2020 13:33 • x 1 #2553


Solskinn2015

Solskinn2015


4921
3
5911
Ich sehe das anders. Nein ich habe ihr da noch nichts zu gesagt.

Ich werde das nutzen, um Ihr zurückzuspielen, dass ich die Kleine während meines Umgangs Nachmittags in der Nachmittagsbetreuung der Schule anmelden werde. Das war ja bisher immer ein No Go wegen der Pandemie aus ihrer Sicht. Da muss sie sich jetzt schon mal daran messen lassen.

Was soll in 4 Wochen anders sein als jetzt? Wir haben ein Virus was uns noch erhalten bleibt baw.

Wir können versuchen damit verantwortungsvoll damit umzugehen. Das will heißen soziale Distanz.

Unser Leben müssen wir aber in den Bereichen Arbeit und Schule versuchen wieder zu leben. Auch mit Risiken. Das heißt aber nicht, dass das auch auf den Spaßbereich übertragen werden kann. Veranstaltungen in Form von Kindergeburtstagen wird es bis auf weiteres einfach nicht geben können. Andere Eltern sehen das auch sehr skeptisch von Kindern die da eingeladen wurden. Die Tendenz ist: nicht hingehen wenn der wirklich stattfindet. So sehe ich das auch. Ich kann das auch gut begründen. Auch ggü. der Kleinen. Da habe ich keine Probleme mit.

Mir geht halt wieder diese Ambivalenz auf den Geist sowie das meines Erachtens doch sehr dummdreiste Verhalten der einen Familie aber auch meiner EX in Sachen Pandemie.
Ich sehe da die Leistungen und die Verantwortung von Menschen in unserer Gesellschaft die gerade viel in der Sache leisten sowie ggü. denjenigen die gerade wirtschaftlich leiden nicht gewürdigt. Eher mit den Füßen getreten.

Klar wird das mit den Urlauben wieder anlaufen. Ich frage mich aber wieso die Gesellschaft, dann wieder die Urlauber auf Staatskosten aus diesen schönen Ländern ausfliegt, wenn da ne Corona Welle auftritt?

21.05.2020 17:57 • x 1 #2554


Fanta1

Fanta1


618
1571
Zitat von Solskinn2015:
Deine Große könnte wahrscheinlich meine Große sein. Aber ehrlich ich kann dem nichts abgewinnen. Wahrscheinlich eher, dass ich die 170 Mitarbeiter bedaure, die von einer 27 jährigen geführt werden.

Sorry, aber wie kommst du auf so einen Schwachsinn ohne das Mädchen zu kennen ? Meine Tochter ist absolut 0,0 so wie deine. Sie hat durchweg den Kontakt zum Vater gehalten, hätte niemals ihren kleinen Bruder gegen den Vater aufgehetzt. Sie ist schlau, ja ! Hat eine tolle Karriere hingelegt. Und sie ist total empathisch und ihrer Aufgabe zu 100% gewachsen. Heutzutage ist das nicht mehr so wie früher, dass man mit viel Glück und guten Beziehungen auch als minderbegabter Ach-und-Krach-Student so einen Job bekommt. Du musst heutzutage überall der Beste sein im Studium, nebenbei noch Auslandssemester und zig Praktika vorlegen und dann durch ein mehrtägiges knallhartes AC. Es gibt einfach viel zu viele Studenten und nicht jeder kann Häuptling werden. Und dann gibt es noch die Probezeit und wenn du da den Aufgaben nicht gewachsen bist- dann tschüss ! Und zu den Aufgaben gehört es unbedingt, so viele Mitarbeiter führen zu können. Die Mitarbeiter geben halbjährlich ein feedback ab und die Führungskraft, die dann durchfällt, kann gehen. Insofern finde ich deine Bemerkung , die 170 Mitarbeiter meiner Tochter täten dir leid, total unverschämt und unpassend.

So, nun habe ich auch mal die Übermutter rausgelassen !

21.05.2020 18:07 • #2555


Sohnemann

Sohnemann


8815
1
11821
Zitat von Schwedus:
Naja.... Ich verstehe dich da schon - plötzlich sollst du dich positionieren und dich mehr "kümmern " bzw. wird dir die Entscheidung über die Absage des Geburtstags auferlegt.

Du kannst damit nur versuchen locker umzugehen- zumindest hilft mir das.

Ist bei mir ähnlich, all die Jahre wurde peinlich auf die Ungangszeiten geschaut, plötzlich soll/ kann ich sie öfter und ausser der Reihe haben.
Willkür - aber ich positioniere mich da ganz deutlich
1. Wenn es mir passt- gern
2. Komm mir nicht mit den Schaiz, dass wir uns beide kümmern müssen, weil sie beide Eltern sind ( davon wolltest du vor Gericht nichts wissen ).

Ruhig antworten und weiterleben.


Mensch Sol,
Schreibt der Ex, sie möchte bis zum 22.5.2020 schriftlich ihre Meinung und ggf Freigabe für Die Teilnahme der Tochter an diesem Geburtstag erteilen.

Danach wirst du dich entscheiden.

100 pro wirst du nie mehr was hören Und sie hat ihre Ar. wieder da wo sie hingehört

21.05.2020 18:12 • #2556


schmaloo

schmaloo


7526
2
9380
Zitat von Kinbakubi:
Alle Emotionen von den Fakten trennen.


Das hätten die Exis gerne, aber Männer sind halt sehr emotional was sie uns am liebsten verbieten würden....
Wenn Mann aus Erfahrung weiß dass es egal ist was Mann tut weil es immer falsch ist dann ist es auch schaix egal wie Mann reagiert.
Sol läßt hier die Luft raus und das ist gut so.... Heute dürfen wir alle brüllen

21.05.2020 18:47 • x 4 #2557


Solskinn2015

Solskinn2015


4921
3
5911
@Fanta 1

Ich gönne mir einfach mal die Aussage basierend auf einer gewissen Lebenserfahrung u.a. in dem Milieu. Und zu dem Rest den Du geschrieben hast: Das war schon vor 30 Jahren so. Mit den zig Praktika, Auslandssemester etc. Es gab sogar noch richtige Studiengänge die nicht Bachelor und Master hießen. Sondern Diplom. Und der Anteil privater, dualer und sonstiger Anbieter war wesentlich geringer und dem hing gerne mal der monetäre Makel an.

Und immer zackig und auf Draht, wenn Du als Student eines wirtschaftsnahen Studienfachs was werden wolltest. Nur es redete vielleicht keiner so oft davon und auf Tik Tok konnte man sich auch noch nicht stellen wie toll man war.

Ich mache das was ich geschrieben habe auch nicht an dem Kontakt mit dem Vater fest.

Mit 27 Jahren bist Du nur mal an einem Praxisbeispiel zu bleiben bei der Bundeswehr mit Studium maximal Oberleutnant mit Aussicht mal demnächst aufzusteigen als Hauptmann. Und da hast Du bestimmt auch keine 170 Männer unter dir.
Das hat schon so alles seinen Sinn.

21.05.2020 19:25 • #2558


Fanta1

Fanta1


618
1571
Zitat von Solskinn2015:
Das war schon vor 30 Jahren so.

Sorry, aber da muss ich widersprechen. Mein Bekanntenkreis wimmelt nur so von Akademikern und es war früher NICHT so. Kein einziger meiner Freunde, die heute ich hochdotierten wirtschaftlichen Postitionen arbeiten, musste so eine Tortour durchmachen wie die jungen Leute heute. Es gab aber auch einfach nicht so viele Studenten wie heute. Wenn du früher dein Studium einfach nur geschafft hast, hattest du quasi einen Top-Job in der Tasche. Und ALLE die ich kenne haben weder Praktika noch Auslandsaufenthalte gehabt- zumindestn nicht WÄHREND der Regelstudienzeit. Heute musst du in 6 Semestern alles durchziehen, bestenfalls mit sehr guten Noten, mindestens halbes Jahr im Ausland studiert haben und 3 Pflicht-Praktika nachweisen ( selbstverständlich alles während der Regelstudienzeit). Und da meine Tochter zunächst in einer Personalabteilung eines Großkonzerns gelandet ist, hat sie auch mitbekommen, wie die Auswahlverfahren funktionieren: Alles, was einen Durchnschnitt von über 2,0 hatte, wurde aussortiert- alles, was ein Semester mehr hatte als Regelstudienzeit ebenfalls. Keine Praktika- keine Auslandserfahrung- raus. Mindestens zwei weitere Fremdsprachen neben der Muttersprache ! Danach kommt erst ein Online-Test, danach ein Video-Interview, dann ein zweitägiges Assessment-Center und dann ein Einzel-Interview. Auf eine Stelle 350 Bewerbungen.

Und das war früher NICHT so ! Meine Freunde- auch mein Ex- haben so vor sich hin studiert, vielleicht mal nach dem Abi ins Ausland, aber nicht während der Regelstudienzeit. Ob man ein Semester länger oder kürzer brauchte, interssierte kein Schwein, die Noten ebenfalls nicht besonders. Neben dem Studium war noch reichlich Zeit, das Privatleben zu genießen. Da es nicht so viele Studenten gab, bekam nahezu jeder hinterher eine gute Stelle. OHNE den ganzen Auswahlmarathon den es heute gibt. Ein Vorstellungsgespräch und fertig ! Angenommen! Mein Ex hatte sich damals 6 Mal beworben und drei Zusagen. Hat in einem Großkonzern angefangen- nach einem einzigen Gespräch ! Frag mal die Absolventen heute wie es aussieht ( mal von Informatik abgesehen, da wird jeder abgegriffen).

Und ich hatte schon eine Chefin, die war mit 50 ein A..... und einen jungen Chef mit 30, der war top. Das hat nichts mit dem Alter zu tun sondern mit dem Charakter.

22.05.2020 06:17 • #2559


Winterblume

Winterblume


528
1
689
Zitat von Solskinn2015:
Mit 27 Jahren bist Du nur mal an einem Praxisbeispiel zu bleiben bei der Bundeswehr mit Studium maximal Oberleutnant mit Aussicht mal demnächst aufzusteigen als Hauptmann. Und da hast Du bestimmt auch keine 170 Männer unter dir.
Das hat schon so alles seinen Sinn



Puh, das ist aber sehr überholt. Nur mal so, mein Chef in meiner Ausbildung hat die Firma mit 18 gegründet und führt heute einen der erfolgreichsten IT-Unternehmen in Deutschland. Mein jetziger Chef ist 28 und sicher kompetenter als manch einenr von den älteren Herrschaften im Unternehmen.

OT: Wir sind hier 5 Leute in der Abteilung. Alle haben studiert, außer mein Chef und ich. Und dennoch erledigen wir die selbe Arbeit und werden ähnlich bezahlt.

22.05.2020 10:37 • x 2 #2560


Fanta1

Fanta1


618
1571
Zitat von Solskinn2015:
ch gönne mir einfach mal die Aussage basierend auf einer gewissen Lebenserfahrung u.a. in dem Milieu.

Keine Ahnung wovon du redest. Echt nicht. Ist aber auch wurscht. Meine Tochter ist hier nicht das Thema.
Zitat von Solskinn2015:
Es gab sogar noch richtige Studiengänge die nicht Bachelor und Master hießen. Sondern Diplom.

Ist mir bewusst. Die jungen Leute heute studieren aber auch " richtig". Der Abschluss heißt nur anders. Ich kenne den Diplom-Studiengang, ich weiß was damals nötig war, um einen guten Job zu ergattern und ich weiß was heute nötig ist.
Zitat von Winterblume:
Puh, das ist aber sehr überholt

Das finde ich auch. Das ist einfach nicht so richtig up to date, was du da schreibst. Heutzutage leiten 30jährige erfolgreiche Firmen, werden Manager oder Geschäftsführer. Und wenn die nicht ordentlich mit den Mitarbeitern umgehen, dann kriegen sie Krankenscheine ohne Ende . Daher muss die Führungskraft- egal wie alt- die " social kills" aus dem Effeff beherrschen.

So das war jetzt aber höchstwahrscheinlich das letzte Wort meinerseits zu diesem Thema, mich triggerte nur deine meiner Ansicht nach unnötige und dazu noch unqualifizierte Bemerkung zu meiner Tochter, die für dich eine Fremde ist und über die du dir bitte kein Urteil erlauben kannst.

22.05.2020 11:12 • x 1 #2561


vollhorst

vollhorst


1240
2
2422
@Fanta1 Naja, du führst deine Tochter ja hier im Forum verschiedentlich als Referenz ein (doch auch als Top3-Prozent-Schönheit).
Warum sollte das dann nicht kommentiert werden?
Schön, dass deine Tochter auf der Sonnenseite steht. Aber deine Werbetour finde ich etwas befremdlich.

23.05.2020 21:04 • #2562


Solskinn2015

Solskinn2015


4921
3
5911
Social skills lernst Du im Kindergarten, auf dem Spielplatz, in der Schule, hast dafür eine gewisse Veranlagung oder nicht. Klar kann man da noch was coachen im Erwachsenenalter. Das ist dann aber so wie malen nach Zahlen.

Lebenserfahrung prägt auch. Leute mit Kindern können die Bedürfnisse ihrer MA mit Kindern meistens deutlich besser erfassen als solche ohne. Ist halt wohl leider so. Wenn die Führungskraft dann Kinder bekommt, dann ist Elternzeit, Gleittage, Kind krank etc. häufig plötzlich das normalste der Welt.
Vorher hat man sich schwer damit getan.

Auf die Beraterspraak wie social Skills aus dem EFEF beherrschen, reagiere ich allergisch. Das sind aus meiner Sicht nette Phrasen oder Happy Words.

24.05.2020 08:16 • #2563


Fanta1

Fanta1


618
1571
Zitat von vollhorst:
Aber deine Werbetour finde ich etwas befremdlich.

Werbetour ist ein sehr schönes Stichwort. Sie strahlt von zig Werbeplakaten als Gesicht ihres Konzerns. Hahaha, na, triggert dich das nun wieder ein bisschen ? Ja, in Deutschland ist es einfach nicht gerne gesehen, schön UND erfolgreich zu sein und das dann auch noch zu sagen. Ja, ich bin stolz auf meine Tochter und ja, das sage ich gerne. Und weil sie sowohl beruflich als auch liebestechnisch so einiges erlebt hat und da sie einfach einer andere Generation angehört als ich, nehme ich sie oft als Beispiel, weil ich den jungen Leuten sonst schlecht Tipps geben kann. Was du befremldich findest oder als Werbetour verstehst ( wofür genau sollte ich das tun hier im Forum ? Welchen Nutzen hat es für mich ?) ist deine Baustelle, nicht meine.

Und damit ist dieses Thema für mich ein für allemal erledigt. Ich werde auf nichts dergleichen mehr eingehen.

24.05.2020 11:29 • x 1 #2564


vollhorst

vollhorst


1240
2
2422
@Fanta1 Danke, dass dir meine Baustellen doch noch einen Kommentar wert waren!

24.05.2020 11:51 • #2565



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag