262

Ist es gerechtfertigt, dass ich mich belästigt fühle?

YouNme

61
4
79
Vor ca 5 Jahren ging es mir nicht sonderlich gut. Ich war einsam, trank gelegentlich zu viel und gab ich eine Annonce auf, in der ich Email-Freundschaften suchte.
Ein netter und faszinierender Mann schrieb mir & ich übertrieb es völlig mit der Schreiberei. Wobei ich bis heute sage, der Mann hat einen vollkommen faszinierenden Schreibstil und selten habe ich so schönes gelesen wie von ihm. Allerdings war optisch so überhaupt nicht mein Typ. Aber ich bin nicht oberflächlich und habe versucht uns eine Chance zu geben. Wir trafen uns wochenlang. Hab gedacht vielleicht kommt es mit der Zeit, dass er mir besser gefällt. Aber er hat leider überhaupt nichts was mich ansatzweise anturnt.
Und menschlich/freundschaftlich gesehen fiel er durch, weil er das nach wie vor gar nicht so sieht. .
Ich glaube in allem Knackpunkt für mich war & ist, dass er in mir so etwas wie eine "gefallene Heilige" sieht. Und ich glaube er hat ein Helfersyndrom, will mich retten.
Seit mindestens einem Jahr schreibe ich ihm maximal sporadisch. Beantworte seine Anrufe nicht, würge ihn ab.
Vor ein paar Wochen hat er mich völlig überrumpelt, in dem er vor der Tür gestanden hat und doof wie ich war, bat ich ihn rein. Er blieb stdlang sitzen und er tat meinen Kindern gegenüber so als sei er mein guter Freund. Das ging so weit, dass ich meiner Tochter vor ihm erklärte, dass sie ihm nicht vertrauen darf, da er ein völlig Fremder ist. Und ihm sagte ich er soll langsam machen, eben weil er als Pädagoge wissen muss, dass Kinder keinem Fremden vertrauen sollten. Als Ruhe einkehrte nahm er einen Blatt Papier aus seinem Briefbeutel und zitierte mir Worte aus meinen mehreren Jahre alten Emails und meinte mich daran festnageln zu können. Ich sagte dass ich selbst gelernt habe Menschen nicht nach ihren Worten, sondern ausschließlich an ihren Taten zu bewerten. Und dass meine Worte leider nur Worte waren. Und dass das mit ihm nie was wird, weil er mich nicht anturnt, ich ihn ständig mit anderen Männern betrügen würde. Seine Antwort darauf war, wenn ich das zur Heilung brauchen würde, würde er auch damit leben können. Daraufhin sagte ich ihm, dass ich keine Rettung brauche, er aber sich fragen soll, was bei ihm schief laufe, wenn er sich so schlecht behandeln lassen würde. Irgendwann schaffte ich es dass er ging.
Ich meldete mich wieder so gut wie gar nicht bei mir, würgte ihn ab, wenn er anrief. Wenn ich überhaupt dran ging. Seitdem stand er wieder 2x vor der Tür, klingelt aber bei meiner Nachbarin von der er mitbekam, dass sie die Tür aufmachen muss, weil ihr Drücker kaputt ist (sie passt an 2Nachmittagen auf meine Kinder auf wenn ich arbeite).
Das erste Mal hatte er Geschenke für die Kinder dabei (meine Kiddies machten die natürlich freudig auf) und beim 2ten Mal wollte er von meinem Sohn/was mit ihm besprechen, was meine Nachbarin unterband. Zwischendurch kamen Nachrichten in Richtung gehend "heute haben wir uns das erste Mal vor 1500Tagen gesehen" usw.
Ich schrieb dass er meine Kinder in Ruhe lassen soll und dass ich keinen Kontakt will, weil ich mich einfach unwohl fühle.
Seine Antwort war, er hätte sich riesig über meine Nachricht gefreut, aber sie sei inhaltlich voller Fehler. Wenn ich öfters seine Nachrichten oder Anrufe beantworten würde, wäre bereits einiges geklärt. Und er würde versuchen jederzeit alles für mich und die Kinder tun. Ich soll es ihn nur wissen lassen.
- ich finde es nicht süß, sondern ziemlich schräg. Er hat keine Chance bei mir und es ist kein Eroberungsfeldzug, sondern ich fühle mich belästigt, da er in mein Zuhause "eindringt", obwohl ich nicht klarer ausdrücken kann, dass es in keine Richtung funktioniert. Mir gefällt es nicht, dass ein Mensch bereit ist, sich aus "Liebe" demütigen zu lassen.
Aber ich weiß, ehrlich gesagt, auch nicht, ob ich es völlig übertreibe. Ob sein Verhalten normal ist und in mir schlechte Gefühle auslöst, weil ich sowas nicht kenne.

12.12.2020 00:10 • x 2 #1


LillyP


368
659
Das ist nicht normal. Ich bekomme schon Gänsehaut beim Lesen, aber nicht, weil es so schön ist! Der trampelt doch von einer Grenze über die nächste. Finde ich gruselig!

12.12.2020 00:15 • x 11 #2



Ist es gerechtfertigt, dass ich mich belästigt fühle?

x 3


Knutuschi


897
1482
Zitat von YouNme:
Aber ich weiß, ehrlich gesagt, auch nicht, ob ich es völlig übertreibe.

Übertreiben?
Dein Ernst?

Schreib ihm einmal, dass er gerne das nächste Mal der Polizei erklären darf warum er unerwünscht in Deine Privatsphäre eindringt. Und setze selbiges dann auch um.

Der Typ ist extremst gestört.

12.12.2020 00:15 • x 11 #3


MissGeschick

MissGeschick


964
1
1278
Spätestens wenn jemand sich in meiner Abwesenheit an meine Kinder wendet würde ich sehr deutlich sagen, dass ich jede weitere Kontaktaufnahme mit einem Anruf bei der Polizei beantworten werde. Dann Blockieren. Igitt, was für ein Grusel.

12.12.2020 00:18 • x 12 #4


Sonnenblume53


1767
2957
Boooaaahhhh...entsetzlich, was Dir da passiert! Nein, das ist nicht normal!

Die Polizei rufen ist wohl auf Dauer die einzige Möglichkeit, Dir den vom Hals zu halten!

12.12.2020 00:29 • x 5 #5


YouNme


61
4
79
Danke für eure Antworten!
Ja, ich werde ihn anzeigen sollte er nochmal einfach so auftauchen.
Irgendwo las ich, dass man zuerst nachweislich den anderen auffordern muss einen in Ruhe zu lassen ehe man uU eine Verfügung erwirken kann.

12.12.2020 00:32 • x 3 #6


Knutuschi


897
1482
Ich bin kein Rechtsexperte, bin mir aber ziemlich sicher, dass das unerwünschte Aufkreuzen vor Deiner Wohnung ausreicht um den Herren polizeilich entfernen zu lassen sollte der auf Aufforderung nicht verschwinden oder erneut auftauchen. Es bedarf dafür keiner Klage oder Anzeige. Es dürfte sicherlich genügen wenn 2 nette Beamte ihn an Deiner Tür zum Gehen auffordern damit auch ihm ein Lichtlein aufgeht

12.12.2020 00:36 • x 4 #7


Sonnenblume53


1767
2957
Zitat von YouNme:
...eben weil er als Pädagoge wissen muss...


Dieser Typ ist Pädagoge?
OmG!

Da kommen Vermutungen bei mir auf, die ich lieber niemals hätte....
wie alt sind Deine Kinder?

12.12.2020 00:40 • x 6 #8


Hola15


1270
2572

12.12.2020 01:29 • x 4 #9


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1005
1749
Hilfe.
Antwort auf dein Thema:
Ja, ist es.

Nein heißt nein.
Du hast es bereits kommuniziert.
Der Mann hat Dich und deine Kinder in Ruhe zu lassen.
Fertig.

Protokolliere die eindeutig unerwünschten Begegnungen mit Datum & Uhrzeit.
Stelle sicher, dass weder Nachbarin noch Kinder mit ihm irgendeine Art von Kontakt pflegen einschließlich Geschenken.
Der Mann hat sich ihnen nicht zu nähern.
Reagiere gar nicht mehr auf seine Nachrichten.
Blockiere ihn vollständig.
Beim nächsten Mal direkt die Polizei rufen.
Informiere besser auch die Schule, dass sie nur an Dich deine Kinder übergeben u.ä., egal wer da kommt.

Und die Nachbarin soll ihre Klingel reparieren lassen.

Der Polizei so deinen Fall schildern mit Bitte um Rat könntest Du auch überdenken.
Hola15 Link ist auch super.

Halt' die Ohren steif.

12.12.2020 01:59 • x 3 #10


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


6887
3
14045
Zitat von YouNme:
Irgendwo las ich, dass man zuerst nachweislich den anderen auffordern muss einen in Ruhe zu lassen ehe man uU eine Verfügung erwirken kann.

Ja, Du solltest ihn unbedingt schriftlich/nachweisbar auffordern, dass er Dich in Ruhe lassen soll und Du keinen Kontakt mehr mit ihm willst!

Mich wundert, dass Du das noch nicht gemacht hast. Wie soll Dir denn wohl sonst die Polizei helfen können? Soll die zwischen "Er sagt" und "Sie sagt" abwägen? Es ist nicht der Job von Polizisten, Beziehungskrisen zu schlichten.

Das ist eine zivilrechtliche Sache zwischen Dir und diesem Kerl. Wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst, dann beauftrage einen Rechtsanwalt damit, dem Mann unmissverständlich deutlich zu machen, dass Du keinen Kontakt mehr wünscht und er das auch zu Deinen Kindern (wie alt sind die?) zu unterlassen hat.

Wenn er sich dann nicht dran hält, kannst Du weitere Schritte unternehmen. Vorher nicht, aus meiner Sicht.

12.12.2020 02:40 • x 6 #11


BrokenHeart

BrokenHeart


4492
5086
Das wäre z. B. eine Bannmeile .....

12.12.2020 02:43 • x 2 #12


tina1955


1757
2225
Der Mann ist einfach gruselig.

Ich würde ihn schriftlich per E-Mail mit Lesebestätigung auffordern, mich und die Kinder nicht mehr zu kontaktieren.
Sollte er dem nicht nachkommen, sehe ich mich gezwungen, rechtliche Schritte wegen Belästigung einzuleiten.

So bekloppt kann doch kein Mann sein, dass er nicht begreift, dass Du kein Interesse an ihm hast.

Oder der Typ ist so schräg drauf, dass es ihn befriedigt, wenn er x mal abgewiesen wird.

12.12.2020 03:06 • x 1 #13


YouNme


61
4
79
Zitat von Sonnenblume53:

Dieser Typ ist Pädagoge?
OmG!

Da kommen Vermutungen bei mir auf, die ich lieber niemals hätte....
wie alt sind Deine Kinder?



Meine Kinder sind 10.
Ich hatte auch diese komischen Gedanken, deswegen habe ich offen meinen Kindern erklärt, dass er nur ein Fremder ist und nicht mein Freund.

12.12.2020 08:08 • x 2 #14


Wollie

Wollie


1630
3101
boah....da bekomm ich eine Gänsehaut wenn ich das lese.....rennen da draussen nur noch durchgeknallte Psychopathen rum. ....kann nur wiederholen was alle hier schon geschrieben haben....Polizei einschalten....Anzeige wegen Stalking usw......und der soll Pädagoge sein ? never.......

12.12.2020 08:14 • x 5 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag