116

Kinderwunsch als Single

thegirlnextdoor


119
210
Zitat von Emily:
Und wenn du aus meinen Worten "Wut" herausliest, sind deine psychologischen Kenntnisse eher marginal.

Danke, damit hast du mich jetzt zum Lachen gebracht bisschen Aufmunterung muss sein.

Soweit ich sehen kann bist du gerade die einzige, die Jagd auf irgendjemanden machen möchte... ich will dich dabei nicht aufhalten.

Die arme TE sieht sicherlich selbst, was sie von alledem zu halten hat.

@Freedom6 lass dich nicht unterkriegen. Du hast kein "Luxusproblem", Zukunftsängste sind ganz normal, genauso wie ein Kinderwunsch. Solange es nicht dein Leben dominiert (und so klang es gar nicht) ist alles in Ordnung. Geh es Schritt für Schritt an, und schau ob dir jemand nettes über den Weg läuft. Ich drücke dir die Daumen. Das wird schon werden.

21.11.2021 22:24 • x 3 #46


Emily


1772
8
1858
Zitat von Tin_:
Wenn ich mit dir reden will, spreche ich dir direkt an. Ich habe Frechdachs geantwortet.

Ja, bitte sprich "mir" nicht direkt an.
Aber sage nicht, dass du deine Geschichte nicht erzählen willst, wegen so "Menschen" wie ich es bin.
Du hast keine Ahnung, was ich alles für Menschen tue, eben auch im RL.

21.11.2021 22:25 • x 2 #47



Kinderwunsch als Single

x 3


Emily


1772
8
1858
Zitat von thegirlnextdoor:
Danke, damit hast du mich jetzt zum Lachen gebracht bisschen Aufmunterung muss sein. Soweit ich sehen kann bist du gerade die einzige, die Jagd ...

Wenn du das als Jagd ansiehst, deine Meinung. Der jungen Frau wünsche ich nur das Beste.

21.11.2021 22:27 • #48


Tin_

Tin_


3731
7022
Zitat von Hamburgerin_:
Schade (ich hatte ja auch genauer nachgefragt), aber verständlich. Aber berichte gerne wann anders falls dir danach sein sollte;) ich finds ...


Noch ist es ja nicht das Ende.
Vielleicht hat alles seinen Sinn.

21.11.2021 22:28 • x 1 #49


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7788
3
16966
Zitat von Emily:
Es ist der Wunsch nach dem perfekten Partner oder der Babywunsch. Da stecken andere Sehnsüchte dahinter.

Naja. Nen Partner wünschen sich viele, machen sogar Abstriche bei "perfekt" und stürzen sich munter in den Online-Date-Dschungel, um ihn zu finden. Ich finde es legitim, genauso wie einen Babywunsch. Man weiß ja noch nicht, dass der Partner (männlich/weiblich) zum Alptraum mutieren könnte und man das Baby später als Pubertier gerne im tiefsten Wald aussetzen möchte. Ohne Handy und Navi

Wenn mit Ende 20/Anfang 30 alle Welt um einen herum (gefühlt) schwanger wird und Mutter-Vater-Kind-Idylle lebt, dann finde ich es nicht verwerflich oder unnormal, wenn ein Single sich fragt "und was wird mit mir"? Irgendwelche Sinnkrisen tauchen doch in jedem Alter mal auf.

Zitat von Emily:
Wenn eine 27 jährige solche Gedanken hegt, braucht sie eher psychologische Unterstützung.

Finde ich völlig überzogen. Kein Wunder, dass man keinen Termin beim Psychologen bekommt, wenn man ihn braucht.

Zitat von Emily:
Es bringt der TE nichts, wenn man sie bauchpinselt.

Hat doch hier keiner gemacht? Ihr wurde gesagt, dass sie noch Zeit hat. Das ist ja nun auch so.

Selber hatte ich nie einen ausgeprägten Kinderwunsch und war dann trotzdem (geplant) begeisterte Mutter. Aber ich kenne viele Frauen - und auch Männer! - die gerne Kinder gehabt hätten und wo es aus verschiedenen Gründen nicht geklappt hat: Weil der richtige Partner fehlte, weil es gesundheitliche Gründe gab, weil der Zeitpunkt nie richtig war. Letztlich leben alle ganz glücklich und zufrieden (oder sind es nicht, aber das liegt nicht an den fehlenden Kindern).

Leben ist halt das, was passiert, während man Pläne macht (John Lennon zugeschrieben) und die meisten Menschen fügen sich halt rein. Was sonst?

21.11.2021 22:33 • x 1 #50


frechdachs1


2268
1
2766
Zitat von Tin_:
Noch ist es ja nicht das Ende.
Vielleicht hat alles seinen Sinn.

Mei...nun machst du es aber spannend.

Aber passend zum Thema der TE.... alles kommt zur richtigen Zeit und an den richtigen Ort. Manchmal war man vorher einfach noch nicht bereit dafür und hätte es sonst vermasselt. In der Liebe oder im Eltern werden.

21.11.2021 22:38 • x 2 #51


Emily


1772
8
1858
Zitat von VictoriaSiempre:
Naja. Nen Partner wünschen sich viele, machen sogar Abstriche bei "perfekt" und stürzen sich munter in den Online-Date-Dschungel, um ihn zu finden. ...

Bin da voll bei dir. Nur bekommen viele Frauen Kinder, weil sie versuchen, andere seelische Probleme dadurch zu kaschieren. Oder Männer damit halten etc. Das will ich aber der TE auf keinen Fall unterstellen!

21.11.2021 22:40 • x 1 #52


Tin_

Tin_


3731
7022
Zitat von frechdachs1:
Aber passend zum Thema der TE.... alles kommt zur richtigen Zeit und an den richtigen Ort. Manchmal war man vorher einfach noch nicht bereit dafür und hätte es sonst vermasselt. In der Liebe oder im Eltern werden.

Sehr gute Einschätzung! Was ich aber sagen kann: für mich brachte es auch gute Dinge mit sich. Ich habe es als "Weckerruf" gesehen, an mir zu arbeiten, Dinge grundlegend an mir zu ändern und ich kann heute sagen, dass ich einen wirklich guten Zugang zu mir und meinen Gefühlen gefunden habe. Damals hat mein Körper gestreikt, da ich Emotionen und Ratio über viele Jahre aktiv nicht synchronisiert habe. Zudem habe ich viele Reisen unternommen, Menschen kennengelernt und gehe positiver durchs Leben. Auch wenn der ein oder andere es nicht glauben mag, durch meine kühle, distanzierte und pragmatische Art hier - da ist natürlich auch etwas Eigenschutz (Angriffsfläche) dabei, allerdings auch vieles von dem, was ich mittlerweile verstanden habe. Gerade im Bezug auf Dynamiken zwischen Partnern.

21.11.2021 22:45 • x 3 #53


Tin_

Tin_


3731
7022
Zitat von Emily:
Nur bekommen viele Frauen Kinder, weil sie versuchen, andere seelische Probleme dadurch zu kaschieren.

Die Aussage plus das überfliegen deiner Threads lassen mich zu dem Schluss kommen: Frust und Projektion.
Du hast da einiges aufzuarbeiten - das wäre mein Life-Hack an dich.

21.11.2021 22:47 • x 1 #54


Tatiana

Tatiana


598
3
1034
Ich find's cool, dass du jetzt so offen bist, Tin. Hatte dich auch eher als Realist in Erinnerung.

Echt spanned, dass es eigentlich in jeden thread hier igendwo ein Draufhauen gibt.

Fällt uns noch was hilfreiches für die TE ein?

21.11.2021 22:49 • x 1 #55


Hamburgerin_


306
712
Zitat von Tatiana:
Ich find's cool, dass du jetzt so offen bist, Tin. Hatte dich auch eher als Realist in Erinnerung. Echt spanned, dass es eigentlich in jeden thread hier igendwo ein Draufhauen gibt.

Fällt uns noch was hilfreiches für die TE ein?


ich finde auch, dass er heute einen run hat:D ich glaube zur TE ist schon fast alles gesagt.. aber vielleicht hat tin noch einen lifehack für uns alle:D

21.11.2021 22:52 • x 3 #56


frechdachs1


2268
1
2766
Zitat von Tin_:
Sehr gute Einschätzung! Was ich aber sagen kann: für mich brachte es auch gute Dinge mit sich. Ich habe es als "Weckerruf" gesehen, an mir zu arbeiten, Dinge grundlegend an mir zu ändern und ich kann heute sagen, dass ich einen wirklich guten Zugang zu mir und meinen Gefühlen gefunden habe. Damals hat mein Körper gestreikt, da ich Emotionen und Ratio über viele Jahre aktiv nicht synchronisiert habe. Zudem habe ich viele Reisen unternommen, Menschen kennengelernt und gehe positiver durchs Leben. Auch wenn der ein oder andere es nicht glauben mag, durch meine kühle, distanzierte und pragmatische Art hier - da ist natürlich auch etwas Eigenschutz (Angriffsfläche) dabei, allerdings auch vieles von dem, was ich mittlerweile verstanden habe. Gerade im Bezug auf Dynamiken zwischen Partnern.

Genau das meinte ich. Wenn du früher zu sehr in der Ratio warst, hättest du "Liebe" gar nicht leben können. Der Kopf hätte irgendwann immer einen Strich durch Disney gezogen. Aber jetzt, da erst mal verloren ging und du merktest, dass an ihr war, kann man mehr schätzen.

Ist irgendwie auch wie mit dem austoben.... man würde die große Liebe vllt. irgendwann in den Sand setzen, weil man eben sich irgendwann fragt, ob es was besseres gäbe. Hättest du Erfahrungen (ob in Leben oder Liebe) weißt du, dass dies was besonderes ist.

21.11.2021 22:53 • x 1 #57


Tin_

Tin_


3731
7022
Ich habe einen Run? xD
Ich war heute ein wenig in der Hafencity spazieren, habe Bilder gemacht, über einiges nachgedacht und ein wenig "selektiert". Ich bin kein gefühlloses "Monster". Ja, ich bin Realist und Pragmatiker... Ich bin analytisch und ich bin konfrontativ und teils polemisch. Gerade die letzten beiden Attribute halte ich aber eher für hilfreich, gerade hier. Mir hat die Konfrontation sehr geholfen. Ich bin schon eher der Typ, den den Zaunpfahl ins Gesicht braucht, gerade im Bezug auf meine Gefühle. Ich lerne es, es ist nicht alles perfekt so wie es jetzt läuft, aber ich habe sie jahrelang klein gehalten und meine Ratio hat mein Leben gemeistert. Bis eben zu einem gewissen Punkt.

Kleines Geheimnis unter uns: ich kann lieben "wie Sau", ich kann lachen, ich kann weinen und ich debattiere leidenschaftlich gerne. Jetzt seid ihr baff, was?! xD

21.11.2021 22:58 • x 2 #58


frechdachs1


2268
1
2766
Zitat von Tin_:
meine kühle, distanzierte und pragmatische Art hier - da ist natürlich auch etwas Eigenschutz (Angriffsfläche) dabei,

Das hatte ich schon vorher gemerkt. Ein bisschen wie Christiano Ronaldo. Nach außen manchmal der arrogante Macho-a.rsch (sorry.. is nich bös gemeint), aber innen ganz anders. Merkt man an seinen sozialen Projekten oder verhalten außerhalb des Platzes. Aber so schützt er sich vor den Angriffen von außen. An den Kern dürfen eben nur auserwählte und das ist auch ok. Einige Menschen umarmen mit offenen Armen und Herzen die Kreissäge der Mittmenschen und anders grenzen sich ab. Alles Prägungssache.

21.11.2021 22:58 • #59


frechdachs1


2268
1
2766
Zitat von Tin_:
Kleines Geheimnis unter uns: ich kann lieben "wie Sau", ich kann lachen, ich kann weinen und ich debattiere leidenschaftlich gerne. Jetzt seid ihr baff, was?! xD

Joar.... das bin ich! Du und debattieren? Da wär ich nich drauf gekommen

21.11.2021 23:00 • x 1 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag