570

Körperliche Gewalt in der Beziehung

Sohnemann

Sohnemann


11009
2
14353
Zitat von Zugaste:
Ich kann deine Beiträge nicht lesen, deswegen macht es auch keinen Sinn mich zu zitieren, wenn du eine Antwort haben möchtest.


Eine gute Lösung, wenn man merkt, dass es nichts mehr bringt.
Und ganz im Sinne der FL

11.02.2021 17:58 • x 1 #436


Scheol

Scheol


8381
13
10560
Zitat von VictoriaSiempre:
Hier im Forum finde ich (ich! Mein Empfinden! ) auffällig, wie viele ihrem Partner psychische Gewalt attestieren, NACHDEM er oder sie verlassen wurde. Der Narzisstenthread lebt quasi davon... Wahrscheinlich bin ich einfach zu unempathisch oder zu dickfellig, norddeutsch dröge halt. Aber ich (ich!) sehe da manchmal ...


Meist suchen die Opfer eine Erklärung um sich an irgendwas festzuhalten.Und eine Erklärung zu finden.

Der Begriff N wird inflationär benutz. Das sehe ich ähnlich. Genau so wie das Wort trigger.

Wie du schon sagst , ob Narz , ADHS, Asperger , oder oder oder , oder eben @rschloch ist erstmal egal zum beruhigen des Nervensystems und der Emotionen um die Leute zu stabilisieren. Aufzufangen.

Die Leute bekommen schnell mit ,wenn man es schafft , sie aus ihrer Position zu bekommen , das es keine Liebe gewesen ist , sondern Suchtverhalten.

In der letzten Stufe wenn die Person stabil ist , kannst du auch ganz offen sagen , du , die beste Idee solange in solch Beziehung zu verweilen , war das aber nicht oder ?

Da sagt jede Person ja das stimmt. Und der Anteil an der ganzen miesere wird dann erkannt. Und kann dann angegangen werden.

Die Erklärung liegt bei physischer wie psychischer Gewalt bei dem Hormonhaushalt. Wird in der Literatur von Gewalt in der Ehe und psychischer Gewalt beschrieben und erklärt. Deshalb verweilen Menschen in solch Beziehungen.

Die Rechtsgrundlage in den USA und Ich glaube Frankreich sind da anders aufgestellt was psychische Gewalt in Beziehungen angeht. Eine Petition wurde letztes Jahr dafür im Deutschland eingereicht und einige Tausend haben unterschrieben.

Jeder ist schon einmal auf einen Manipulator herein gefallen. Da ist keiner vor sicher.

11.02.2021 18:35 • x 2 #437



Körperliche Gewalt in der Beziehung

x 3


Sohnemann

Sohnemann


11009
2
14353
@Forenleitung
Könnt ihr den Titel so abändern, dass alle Arten von Gewalt in der Beziehung behandelt werden können ?

11.02.2021 18:41 • x 1 #438


Zugaste

Zugaste


1281
2
2151
Zitat von Mira:
Du liest (interpretierst) etwas, was ich aber so nicht gemeint habe.


Warum hast du es dann geschrieben? Denn ansonsten ist ja eigentlich klar, dass es meine Wahrnehmung ist und deine eben eine Andere

Zitat von Mira:
Einfach nur lesen was dort steht. Ohne Emotionen.


Ich lese hier immer mit Emotionen oder Gefühl. Sei es Mitgefühl, Interesse, Unverständnis oder Überraschung und auch ab und an auch mit Entsetzen oder Ärger oder so.

Und ich glaube, dass auch du das des Öfteren tust.
Warum schreibst du etwas, was du selbst auch nicht kannst?

11.02.2021 18:57 • #439


Sohnemann

Sohnemann


11009
2
14353
@Zugaste
Wir lernen: gegen passiv-aggressive Gewalt kommst du mit Logik nicht an.
Weil die Ursache dieser Art der Aggressionen grundsätzlich nicht mit einem Konsens aufgelöst werden kann.

=> Kontaktabbruch/Trennung

11.02.2021 20:09 • #440


Sohnemann

Sohnemann


11009
2
14353

11.02.2021 20:20 • x 1 #441


Mira

Mira


3662
6298
Zitat von Zugaste:
Ich lese hier immer mit Emotionen oder Gefühl. Sei es Mitgefühl, Interesse, Unverständnis oder Überraschung und auch ab und an auch mit Entsetzen oder Ärger oder so.

Es ging um das Wort "subjektiv". Es ist nichts besonderes und sollte Dich auch nicht angreifen.

Zitat von Zugaste:
Und ich glaube, dass auch du das des Öfteren tust.
Warum schreibst du etwas, was du selbst auch nicht kannst?

Ja, auch ich bin emotional und schreibe auch von Zeit zu Zeit dementsprechend.
Hier war ich es nicht.

11.02.2021 20:40 • #442


Sohnemann

Sohnemann


11009
2
14353
Es muss ja nicht gleich eine Persönlichkeitsstörung sein.
Destruktiv + Zeit reicht auch

11.02.2021 20:50 • #443


Zugaste

Zugaste


1281
2
2151
Zitat von Mira:
Es ging um das Wort "subjektiv". Es ist nichts besonderes und sollte Dich auch nicht angreifen.


Ich habe mich nicht angegriffen gefühlt, sondern ich habe einfach nicht Verstanden, warum du das erwähnenswert fandest.
Dir ging es vielleicht um "subjektiv".
Mir ging es allerdings um "meine subjektive Wahrnehmung, die ich habe und du erwähnenswert fandest,obwohl jeder Leser diese hier hat".

Zitat von Mira:
Ja, auch ich bin emotional und schreibe auch von Zeit zu Zeit dementsprechend.
Hier war ich es nicht.


Gut. Nur denke ich, dass auch jeder User für sich entscheidet, wann und ob er emotional liest oder schreibt bzw. das ja auch des Öfteren einfach unbewusst passiert.
Und auch ich möchte das gerne für mich entscheiden, ganz ohne deine Hilfe und Unterstützung. Nix für ungut.

11.02.2021 20:58 • #444


Mira

Mira


3662
6298
Ich zitiere mal @Scheol

Zitat von Scheol:
Ich bin dafür verantwortlich was ich sage ,
nicht was du verstehst.

und damit ist das Thema für mich gegessen.

11.02.2021 21:02 • #445


Zugaste

Zugaste


1281
2
2151
Genau, @Mira
Dann übernehme doch für das was du gesagt bzw. geschrieben hast Verantwortung und versuche nicht mich als diejenige hinzustellen, die sich angegriffen fühlt und der du beratend zur Seite stehen musst, damit sie emotionslos lesen lernt.
Du versuchst vor meiner Türe zu kehren, anstatt vor deiner. Keine feine Art.

Zurück zum Thema. Finde ich eine gute Idee den Thread- Titel umzuändern.

Vielleicht wäre es gut gewesen, dass früher zu machen.

Gewalt ist ein heikles Thema und wahrscheinlich tun sich viele Menschen schwer damit ihr eigenes Gewaltpotential zu sehen und zu spüren.
Die wenigsten Menschen möchten als gewaltbereit gelten.
Und sich einzugestehen, dass der Partner gewaltbereiter war, als eingeschätzt und vermutet ist dann sicher auch noch mal schwerer.

11.02.2021 21:34 • #446


Sohnemann

Sohnemann


11009
2
14353
Zitat von Zugaste:
Vielleicht wäre es gut gewesen, dass früher zu machen.


Ich bin nach wie vor nicht der Meinung, dass es nötig ist.
Tatsächlich halte ich diese vehemente Forderung als vorgeschobe Rechtfertigung für Aufgebrause.

Ich möchte nun einen Grund weniger für ausgelebte Aufregung und OT ermöglichen.

11.02.2021 21:42 • #447


Sohnemann

Sohnemann


11009
2
14353
Super die Frau
Und ein hammer Pulver ^^

Zitat: Von emotionalem Missbrauch (Gewalt mMn) kann man sprechen, wenn Emotionen genutzt werden um etwas zu erreichen

11.02.2021 22:10 • #448


Sohnemann

Sohnemann


11009
2
14353
Aber das hatte ich gesucht.

Toxische, schädliche Menschen.

Möglichst fernhalten, weitgehend ins Leere laufen lassen, keine Verbindung zulassen.
Denn das Gift wirkt über die Zeit gesundheitsschädigend.

11.02.2021 23:03 • #449



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag