434

Komische Gedanken / Verlangen nach Schwester meiner Frau

einwiener


189
1
85
Zitat von Mira:
Dass Du das nicht verstehst, hast Du bereits deutlich gemacht. Moral hat etwas mit den eigenen ethisch-sittlichen Normen, Grundsätzen und Werten zu tun und die sind bei jedem Menschen anders gewichtet.

Ich verstehe deinen Punkt schon. Ich finde deine Einstellung allerdings verwerflich. Du stellst noch Forderungen an deine Ex-Partner. Das hat nichts mit Grundsätzen oder Werten sondern mit fortgesetzten Besitzansprüchen zu tun.

10.11.2021 16:02 • x 2 #481


Heffalump

Heffalump


19348
27529
Zitat von einwiener:
Es geht ja darum wie ich es sehe

Schöner Satz zum Mittwoch. Gibt es in Ö bei Scheidung noch die Schuldfrage? Und wie wirkt sie sich aus?

Aber echt nett, wie du Loyalität wertest

10.11.2021 16:11 • x 1 #482



Komische Gedanken / Verlangen nach Schwester meiner Frau

x 3


MissGeschick

MissGeschick


1753
1
3432
Zitat von einwiener:
fortgesetzten Besitzansprüchen zu tun.

Das ist doch wirr. Du nennst das Besitzansprüche und bleibst selber zwanghaft im Leben deiner Frau, indem du mit ihrer Schwester anbandelst? Frei lassen sieht aber gewaltig anders aus

10.11.2021 16:24 • x 4 #483


Butterblume63


6242
1
14467
Mira,kein einziges Mal hat eine Freundschaft gelitten. Und ob der Dödel erst in meiner Freundin oder erst in mir und dann in einer Freundin drinnen war spielt doch keine Rolle. Wir haben niemals der Anderen den Freund ausgespannt. Mich graust doch auch nicht,wenn mein jetziger Freund mit über XX Frauen vor mir geschlafen hat.

10.11.2021 16:40 • #484


Mira

Mira


5249
9795
Zitat von einwiener:
Ich finde deine Einstellung allerdings verwerflich. Du stellst noch Forderungen an deine Ex-Partner. Das hat nichts mit Grundsätzen oder Werten sondern mit fortgesetzten Besitzansprüchen zu tun.

Blödsinn. Ich stelle keine Forderungen an meine Ex-Partner. Mir geht es immer nur um die Schwester/Freundin. Weil die einen anderen Stellenwert in meinem Leben haben. Ich bin meiner Freundin/Schwester sehr loyal gegenüber. Wenn ich eine Freundschaft eingehe, dann hat es etwas mit Respekt zu tun, dass ich deren Männer nicht anfasse und umgekehrt auch. Das sind meine Werte. Klar, kann das mal passieren. Aber so wie Du und deine Schwägerin das leben, ist das für mich unangemessen. Sollte sich meine Schwester so an meinen Mann ranmachen, wie deine Schwägerin es bei Dir getan hat, dürfte sie eine ganze Weile mein Leben erstmal verlassen. Der Typ ist mir dann vollkommen egal. Aber meine Schwester/Freundin ist es nicht.

Zitat von Butterblume63:
Und ob der Dödel erst in meiner Freundin oder erst in mir und dann in einer Freundin drinnen war spielt doch keine Rolle.

Doch, das tut es in meiner Welt und ich finde das unangenehm. Wenn ich jetzt seit 10 Jahren von meinem Ex getrennt bin und meine Freundin in meiner Beziehung nicht so stark involviert war, wie es die Schwester in unserem Beispiel hier ist, ist es mir das egal. Ich will auch den Vater meines Kurzen, von dem ich seit 11 Jahren getrennt bin, gerne verkuppeln. Aber da sind viele Jahre ins Land gezogen. Aber unser TE ist wie lang von seiner Frau getrennt? Zwei Wochen? Wenn Du auch das vertreten kannst, sind auch deine Werte andere als meine.

Legitim. Aber in meinem Leben hat das nix zu suchen.

Ich kenne zwei Schwestern, bei denen genau das passiert ist. Der Typ war irgendwann, nachdem er sich von Schwester 2 getrennt hat, Geschichte. Aber der Groll den beide Schwestern aufeinander hatten, der hielt 15 Jahre lang. Und ihre Beziehung war nie wieder wie vorher. Und die waren vorher ein Herz und eine Seele. Wie gesagt, andere Werte und andere Leben.

10.11.2021 17:17 • x 3 #485


Butterblume63


6242
1
14467
Mira,ja jeder hat andere Werte. Für mich gilt: Vorbei ist vorbei! Und,dass es schwierig werden könnte sehe ich auch. Mir war es damals egal und wäre es heute noch.Falls dies beim Te der Fall irgendwann sein könnte muss er und seine dann Ex-Schwägerin sich auseinander setzen. Aber moralisch sehe ich daran nichts verwerflich.

10.11.2021 17:46 • #486


MissGeschick

MissGeschick


1753
1
3432
Zitat von Butterblume63:
Aber moralisch sehe ich daran nichts verwerflich.


Auch legitim. Ich seh das wie @Mira und kenne tatsächlich niemanden, der damit cool wäre. Selbst in meinem bunten und großen Freundeskreis ist die absolut einhellige Meinung, dass sowas nicht mal mit Freunden/-innen ok ist. Außer man ist wirklich gut miteinander nach der Trennung und hat komplett abgeschlossen. Aber die Schwester fände von meinen Leuten niemand ok und ich kenne sogar einige, die sich aus solchen Gründen schon distanziert haben. Sogar wenn es nur die Schwester eines Freundes war. Also moralisch ok scheint hier sehr individuell auslegbar. Für mich ist das absolut nicht nachvollziehbar. Schon allein aus dem Grund, dass man eine Ehe doch nicht in 2 Wochen verarbeitet. Und durch die Schwester nur die Protagonisten zu tauschen, aber ansonsten im selben Familien und Dunstkreis weiter zu daten macht die Verarbeitung und die faire Scheidung doch unmöglich.

10.11.2021 20:46 • x 3 #487


TimTayler


367
445
...sorry Leute, merkt ihr das nicht... ... ...der Gaul ist Tod......

10.11.2021 21:27 • x 2 #488


einwiener


189
1
85
Tatsächlich gibt es jetzt einen Vertrag bzgl. einvernehmlicher Scheidung.
Die einvernehmliche Scheidung ist nun eingereicht bei Gericht. Ich hoffe, dass der Termin nicht ewig auf sich warten lässt und das sie dann auch wirklich dem Vertrag zustimmt.
Ein Ende ist in Sicht. Ich freue mich auf das Ende!

Gerade eben • #489



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag