227

Kommt die Liebe zurück?

Nemo79

105
1
146
Hallo! Ich bin neu hier, 40 Jahre alt, seit 7 Jahren verheiratet mit einer tollen Frau, seit 13 Jahren mit ihr in einer Beziehung und Vater von 2 wundervollen Kindern (5+2). Eigentlich schon nach der Geburt von unserem jüngsten Kind, wurde der S. bei uns immer weniger und eigentlich auch immer nur auf meine Initiative hin. Trotzdem hatten wir eine harmonische Beziehung, haben so gut wie nie gestritten. Klar, gab es Meinungsverschiedenheiten, aber das war eher selten. Wir haben eigentlich immer viel zusammen gelacht, haben uns gegenseitig unterstützt. Alles tutti, bis auf die Tatsache, dass der S. immer weniger wurde. Begründung war eigentlich immer, dass sie müde sei, der Tag mit den Kindern sei anstrengend etc. Aber selbst an den Wochenenden, Urlaub wenn wir also Zeit hatten, gab es keinen S.. Ich bin es auch irgendwann leid gewesen und habe gedacht, mal gucken was passiert, wenn ich nicht die Initiative ergreife, natürlich hat sich dann nichts getan. Wir machen beide Mannschaftssport, irgendwann habe ich dann gemerkt, wie sie immer mehr mit einer Person (einer anderen Frau) aus ihrer Mannschaft geschrieben hat. Es kam mir merkwürdig vor und letztes Jahr im Sommer habe ich dann in ihr Handy geschaut und bin fast aus den Latschen gekippt, denn meine Frau hat der anderen Frau ein halbnacktes Bild geschickt. Obwohl sie es nicht mitbekommen hat, dass ich in ihr Handy geschaut habe, hat sie danach ihr Handy komplett gesperrt, Begründung war, dass die Kinder da immer mit spielen. Im Oktober war sie dann mit dieser Frau völlig untypisch für sie bis nachts um halb vier unterwegs, da wusste ich endgültig, dass meine Stunde geschlagen hat. Ich habe sie noch in der Nacht drauf angesprochen, ob zwischen denen was läuft, was sie nur kurz verneint hat. Damit war das Gespräch auch schon beendet. Ich wusste, dass definitiv was gewesen sein muss, hab aber meine ganze Wut und Eifersucht runter geschluckt. Ich hab dann vorgeschlagen, dass wir ja mal die Kinder weg geben können, was bei uns sehr schwierig ist, da Eltern nicht in der Nähe sind und der kleine eben noch zu klein ist. Jedenfalls schrieb ! sie mir damals, was ich mir von dem Wochenende verspreche, denn S. wird es keinen geben. Das hat dann nochmal gesessen, da ich sie ja eh Wochenlang schon in Ruhe gelassen hatte. Darauf habe ich das Gespräch gesucht und hier muss ich sagen, dass es unglaublich schwierig ist mit ihr zu sprechen, sie bekommt bei ernsten Themen den Mund nicht auf. Sie schrieb! mir nach dem Gespräch, dass sie mich zwar noch liebt, aber keine romanischen Gefühle mehr für mich hätte. Ich muss ehrlich sagen, ich habe es in den Wochen danach verdrängt, wir haben normal weiter gemacht (natürlich ohne S.), aber in meiner Naivität dachte ich, dass renkt sich schon wieder ein. Vor 2 Wochen Sonntags, ist bei meiner eigentlich absolut integren Frau die nächste Lüge aufgeflogen, sie kam abends nicht nach Hause bzw. relativ spät, sie schrieb, sie ist mit ihrem Trainer unterwegs, von dem wusste ich aber, dass er quasi schon zu Hause ist. Und seitdem bricht das Kartenhaus hier zusammen. Sie hat mir nun gestanden, dass sie Gefühle für die andere Frau entwickelt hat und sie musste sich eingestehen, dass sie für mich keine Liebe und Fürsorge übrig hat. Sie findet das selbst alles sehr traurig. Ich wusste bis dahin nicht, dass ich soviel weinen kann! Nie und nimmer hätte ich so eine Entwicklung erwartet. Wir sind beide in behüteten Elternhäusern aufgewachsen, haben 2 wundervolle Kinder, eine humorvolle, harmonische Beziehung und es fehlt uns an nichts. Ich bin so enttäuscht und kann es einfach nicht nachvollziehen, wie sie das alles aufs Spiel setzen will.
Es sei noch dazu gesagt, dass die Frau, verheiratet ist mit einer anderen Frau, die haben seit 1 1/2 Jahren selbst ein Kind. Es ist so unfassbar, dass mich die Corona Pandemie nur bedingt tangiert.
Wir haben die letzten Tage nun viel geredet, sofern denn aus ihr etwas heraus kam. (Das sie Gefühle für die Frau entwickelt hat, habe ich selbstredend per WhatsApp erfahren) naja, jedenfalls haben wir es nun soweit, dass wir es nochmal versuchen wollen, denn beide wollen den Kindern keine Trennung antun. Und nun meine Frage: besteht Anlass zur Hoffnung, dass die Liebe zurück kommt? Hat einer von euch eine ähnliche Geschichte und hat wieder in eine glückliche Partnerschaft zurück gefunden? Denn ganz ehrlich, so sehr ich es mir gerade wünsche und so sehr ich alles dafür tun werde: mir fehlt nach dieser Geschichte der Glaube daran. Ihr ist es Zuviel meine Hand zu halten. Eine gute nacht Kuss setzt sie zu sehr unter Druck. Wir sollen es ganz langsam angehen. Versprechen kann sie nichts. Ist mir ja vollkommen klar, aber ich habe das Gefühl, dass sie sich derzeit selbst nicht trennen mag, weil sie das Familienleben auch über alles stellt.
Es wird jetzt ein wenig freaky, aber ich spiele schon mit dem Gedanken, ihr freie Bahn zu lassen, solange wir weiter zusammen für die Kinder da sind. Soll sie sich mit der Frau vergnügen, aber ich liebe sie noch sehr und werde ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht ertragen. Zumal ich mir nicht sicher sein kann, ob sich dann nicht noch mehr entwickelt.
Es mag Menschen geben, die das können, ich kann es stand jetzt nicht. Vor ein paar Wochen übrigens, als wir mal drüber gesprochen haben wie es weiter geht und es aber noch nicht so dramatisch war wie jetzt, habe ich eine offene Beziehung vorgeschlagen, da klang sie nicht abgeneigt, ich hatte sogar das Gefühl, sie hat sich gefreut, dass ich es angesprochen habe. Eine eindeutige Aussage kam da aber nicht. Es klingt gerade erbärmlich, als wenn sie nicht reden könnte, normalerweise ist sie sehr gesprächig, aber über Gefühle und auch zum Beispiel S. konnte sie noch nie richtig sprechen. (In der Regel eher umgekehrt, nech. ?!)

Nochmal, ich liebe meine Frau, ich liebe meine Kinder über alles, ich dachte bis vor ein paar Wochen, die Welt ist in Ordnung und nun heule ich mich jeden Abend in den Schlaf, es ist so unwirklich.
Vielleicht mag jemand von Ähnlichen Erfahrungen berichten und vielleicht hat jemand ein Happy End dazu, auch wenn es auf dieser Seite vermutlich eher weniger davon gibt! Vielen Dank für eure Antworten!

25.03.2020 23:41 • x 3 #1


Ex-Mitglied


Zitat von Nemo79:
Es ist so unfassbar, dass mich die Corona Pandemie nur bedingt tangiert.

Verstehe den Zusammenhang nicht. Glaubst du, das die Coronapanikmache jeden tangiert und es für niemanden nichts anderes mehr gibt? Das es nicht so ist und individuell Wichtigeres gibt, siehst du doch an dir .

25.03.2020 23:52 • #2



Kommt die Liebe zurück?

x 3


marlon445


395
1
605
Umgekehrte Frage: Wie soll es jetzt für dich weitergehen?
Verbleibst du weiter in dieser kaputten Partnerschaft und trittst deinen Selbstrespekt mit Füßen? Oder gehst du?

Andere Möglichkeiten bleiben dir nicht.

25.03.2020 23:57 • x 1 #3


Nemo79


105
1
146
Ich trete meinen Selbstrespekt noch etwas mit Füßen, denn ich habe zwei kleine Kinder, für die ich nicht sofort alles hinschmeiße, sondern es noch einmal versuchen will, damit ich mir später nicht vorwerfen lassen muss, nicht alles versucht zu haben, zumal sie ja nun selbst gesagt hat, wir versuchen es nochmal!

26.03.2020 00:02 • x 2 #4


marlon445


395
1
605
Gut, und was genau erwartest du jetzt von uns?
"Es wird alles wieder gut"?
"Du machst schon alles richtig"?
"Es wird ein Happy End geben"?

All das wird nicht passieren. Die S. Anziehung ist weg, wohlmöglich ist, sonst wird sie vermutlich bald fremd gehen. Mit wem dann auch immer.
Versucht es nochmal und dann sprechen wir uns in ein paar Monaten wieder hier.

26.03.2020 00:06 • x 1 #5


Nemo79


105
1
146
Vielleicht gibt es ja Grund zur Hoffnung, dass hier jemand schreibt: Yeah, wir haben es geschafft! Bei uns ist die Liebe zurück gekommen, nachdem wir an uns gearbeitet haben. Mir ist schon klar, dass der überwiegende Teil hier eher wegen der endgültigen Trennung hier ist....

26.03.2020 00:11 • x 1 #6


Lilli70

Lilli70


1067
1353
Hallo Nemo79, wenn du alles so belässt wie es ist, wird sich nichts verändern und sie wird dich auch nicht vermissen. Ich gehe davon aus, dass das mit der Anderen Frau nur eine Phase ist. Wie geht der schöne Spruch: willst du was gelten, mach dich selten! In deinem Falle angebracht. Kümmere dich um die Kinder und wenn sie sich mit dieser Freundin weiter treffen will, muss sie ihr Leben alleine auf die Reihe bekommen. Wenn ich das eine will, muss ich auch den Preis bezahlen. Einen Freifahrtschein würde ich ihr nicht geben. Macht dich auch nicht anziehend! Das tut jetzt alles sehr weh, aber du musst auch deine Selbstachtung behalten. Wenn du alles so weiterlaufen lässt, machst du es ihr zu einfach. Denk jetzt daran die Kids zu schützen, das ist das wichtigste. Lg

26.03.2020 00:12 • x 1 #7


Emma75

Emma75


2196
3
4068
Zitat von Nemo79:
Soll sie sich mit der Frau vergnügen, aber ich liebe sie noch sehr und werde ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht ertragen. Zumal ich mir nicht sicher sein kann, ob sich dann nicht noch mehr entwickelt.

Schwierig. Du solltest nur eine offene Ehe vorschlagen, wenn Du es wirklich ertragen könntest und ihr auch in der Lage wärt, dass auch richtig zu kommunizieren. Und das stelle ich mir, nach dem was Du beschreibst, schwierig vor.
Du sagst, es sind Gefühle für die andere Frau da - es geht also nicht vorrangig um 6. Du hast Angst, dass sich mehr entwickelt, aber das hat es doch schon!
Ihr wollt beide weiterhin für die Kinder da sein - hättet ihr Euch jetzt gegenseitig gestanden, dass ihr auch Beziehungen außerhalb führen wollt, dann hätte man sich irgendwie arrangieren können, aber hier ist ja ein Ungleichgewicht - Du willst Deine Frau eigentlich für Dich alleine und hoffst eigentlich, dass alles wieder gut wird, wenn sie sich erst mal 'die Hörner abgestoßen' hat. Das könnte ganz schön verletzend und belastend werden, wenn es eben nicht so läuft.
Hat sie denn mit der Frau eine Affäre oder ist das nur 'Schwärmerei'? Und würde die andere ihre Partnerin für Deine Frau verlassen? Und möchte Deine Frau mit ihr zusammenleben, wenn das ginge?
Das muss alles auf den Tisch und ihr solltet man live reden statt auf WhatsApp - im Moment habt ihr dafür ja reichlich Zeit.

26.03.2020 00:14 • x 1 #8


Nemo79


105
1
146
Zitat von Lilli70:
Hallo Nemo79, wenn du alles so belässt wie es ist, wird sich nichts verändern und sie wird dich auch nicht vermissen. Ich gehe davon aus, dass das mit der Anderen Frau nur eine Phase ist. Wie geht der schöne Spruch: willst du was gelten, mach dich selten! In deinem Falle angebracht. Kümmere dich um die Kinder und wenn sie sich mit dieser Freundin weiter treffen will, muss sie ihr Leben alleine auf die Reihe bekommen. Wenn ich das eine will, muss ich auch den Preis bezahlen. Einen Freifahrtschein würde ich ihr nicht geben. Macht dich auch nicht anziehend! Das tut jetzt alles sehr weh, aber du musst auch deine Selbstachtung behalten. Wenn du alles so weiterlaufen lässt, machst du es ihr zu einfach. Denk jetzt daran die Kids zu schützen, das ist das wichtigste. Lg

Hallo, danke für die Antwort! Du hast sicherlich recht, Problem bei der Sache: wie will man das mit den Kindern machen? Ich bin Vollzeit berufstätig, sie ist Lehrerin. Hat alles wunderbar gepasst. Soll ich sie rauswerfen, die Kinder bleiben hier, macht sie die Kinderbetreuung und geht dann abends? Meine Kinder hängen an sie, natürlich auch an mir, aber wie soll das gehen? Mir ist klar, dass ich weiß Gott nicht der erste bin, der vor diesem Problem steht, aber es erscheint mir derzeit unüberwindbar...

26.03.2020 00:24 • #9


Nemo79


105
1
146
Zitat von Emma75:
Schwierig. Du solltest nur eine offene Ehe vorschlagen, wenn Du es wirklich ertragen könntest und ihr auch in der Lage wärt, dass auch richtig zu kommunizieren. Und das stelle ich mir, nach dem was Du beschreibst, schwierig vor.
Du sagst, es sind Gefühle für die andere Frau da - es geht also nicht vorrangig um 6. Du hast Angst, dass sich mehr entwickelt, aber das hat es doch schon!
Ihr wollt beide weiterhin für die Kinder da sein - hättet ihr Euch jetzt gegenseitig gestanden, dass ihr auch Beziehungen außerhalb führen wollt, dann hätte man sich irgendwie arrangieren können, aber hier ist ja ein Ungleichgewicht - Du willst Deine Frau eigentlich für Dich alleine und hoffst eigentlich, dass alles wieder gut wird, wenn sie sich erst mal 'die Hörner abgestoßen' hat. Das könnte ganz schön verletzend und belastend werden, wenn es eben nicht so läuft.
Hat sie denn mit der Frau eine Affäre oder ist das nur 'Schwärmerei'? Und würde die andere ihre Partnerin für Deine Frau verlassen? Und möchte Deine Frau mit ihr zusammenleben, wenn das ginge?
Das muss alles auf den Tisch und ihr solltet man live reden statt auf WhatsApp - im Moment habt ihr dafür ja reichlich Zeit.

Du kannst dir nicht vorstellen wie lächerlich es ist, dass so wichtige Sachen per WhatsApp von ihr kommen, aber sie bekommt kaum ein Wort raus, wenn wir reden. Sie sagt, es ist bisher nichts gelaufen. Glaube ich nicht mehr so ganz, aber ich kann es mir beim besten Willen auch irgendwie nicht vorstellen.
Naja, jedenfalls sagt sie selbst, es wären Gefühle für sie da, was sie selbst absolut irritiert, da sie bisher auf Männer stand (sie hat schließlich einen geheiratet und 2 Kinder mit dem bekommen) ich habe sie gefragt, wie die andere Frau das ganze sieht, sie sagt, sie hätten da noch nicht drüber gesprochen, wa sich ihr ebenfalls nicht ganz abnehme. Auch die Frage, ob sie mit ihr zusammen leben möchte, hat sie verneint. Ich glaube aber, sie weiß, wie sehr mich alles verletzt und spricht es deshalb nicht aus. Sie fürchtet glaube ich auch um alles Drumherum, ihre Eltern werden in schockstarre fallen und unser ganzes Umfeld auch....

26.03.2020 00:32 • #10


Lilli70

Lilli70


1067
1353
Sie hat das alles so gewollt. Wäre sie an deiner Stelle, würde sie dich rausschmeißen. Darauf kannst du wetten. Deine Idee ist doch gut. Sie kann sich tagsüber kümmern und geht abends.Ich glaube, sie hat sich noch gar keine Gedanken gemacht, und hofft, weil du sie liebst, das es irgendwie schon läuft. Mach es ihr nicht zu einfach! Ich drück dir die Daumen!

26.03.2020 00:36 • x 1 #11


Emma75

Emma75


2196
3
4068
Zitat von Nemo79:
Ich glaube aber, sie weiß, wie sehr mich alles verletzt und spricht es deshalb nicht aus. Sie fürchtet glaube ich auch um alles Drumherum, ihre Eltern werden in schockstarre fallen und unser ganzes Umfeld auch....

Dann sag ihr, dass es im Moment wichtiger ist, offen zu sein als Dich zu schonen. Kann schon sein dass da 'noch' nix lief. Wenn das eigene Geschlecht für sie ein völlig neues Terrain ist, ist sie da vielleicht auch etwas zurückhaltend.
So plump das jetzt klingen mag - hast Du mal versucht ein Glas Wein mit ihr zu trinken, bevor es zu einem Gespräch kommt? Ich meine jetzt nicht 5 - sonst eskaliert noch was, aber damit sie mal ihre Hemmungen verliert? Sie scheint ja von ihrem Umfeld so geprägt zu sein, dass das was ganz furchtbares ist, sich mal zu einer Frau hingezogen zu fühlen. Und bitte: Zweifel nicht daran, dass sie Dich wirklich als Mann geliebt hat, oder auch irgendwann wieder lieben kann. Sehr viele Menschen fühlen sich auch mal zum eigenen Geschlecht hingezogen und sagen es genau aus den Gründen nicht, die Deine Frau gerade so verstockt werden lassen. So schwer es ist - zeig Dich offen, zugewandt und such gemeinsam mit ihr nach einer Lösung.

26.03.2020 00:41 • x 1 #12


Nemo79


105
1
146
Ok, ich denke, dass ist ein Ansatz! Das ganze ist aber eine Sackgasse, im Grunde ist alles komplette sch.! Egal wie man es nun macht. Ich bekomme das einfach nicht in meinem Kopf, wie man alles auf Spiel setzen kann. Vielleicht bin ich zu pragmatisch, aber warum Menschen ihr Glück immer von anderen Menschen abhängig. Ich weiß, dass widerspricht sich gerade, weil ich rotz und Wasser heule, aber wir haben uns gut verstanden, haben gemeinsame Interessen, haben Spaß, den gleichen Humor, so unfassbar tolle Kinder und sie ist bereit alles über den Haufen zu werfen.

26.03.2020 00:54 • #13


Nemo79


105
1
146
Zitat von Emma75:
Dann sag ihr, dass es im Moment wichtiger ist, offen zu sein als Dich zu schonen. Kann schon sein dass da 'noch' nix lief. Wenn das eigene Geschlecht für sie ein völlig neues Terrain ist, ist sie da vielleicht auch etwas zurückhaltend.
So plump das jetzt klingen mag - hast Du mal versucht ein Glas Wein mit ihr zu trinken, bevor es zu einem Gespräch kommt? Ich meine jetzt nicht 5 - sonst eskaliert noch was, aber damit sie mal ihre Hemmungen verliert? Sie scheint ja von ihrem Umfeld so geprägt zu sein, dass das was ganz furchtbares ist, sich mal zu einer Frau hingezogen zu fühlen. Und bitte: Zweifel nicht daran, dass sie Dich wirklich als Mann geliebt hat, oder auch irgendwann wieder lieben kann. Sehr viele Menschen fühlen sich auch mal zum eigenen Geschlecht hingezogen und sagen es genau aus den Gründen nicht, die Deine Frau gerade so verstockt werden lassen. So schwer es ist - zeig Dich offen, zugewandt und such gemeinsam mit ihr nach einer Lösung.

Sie trinkt keinen Alk., soviel zu dem Glas Wein! mein Verstand sagt mir ja auch, dass es ihr vermutlich gerade alles sehr schwer fällt. Sie hat es wohl mit mir noch nicht ganz aufgegeben, sonst würde sie jetzt nicht noch einen Versuch starten. Aber du hast natürlich recht, ich muss weiterhin das Gespräch suchen, will es in diesen Tagen aber auch nicht mehr zerreden. Ich versuche es in einer Woche nochmal, sofern ich es denn aushalte, weil die Situation einen komplett aufrisst!

26.03.2020 00:59 • x 1 #14


Löwin45

Löwin45


1147
3228
Lieber Nemo79
Tja nicht so ganz einfach.
Niemand kann in die Zukunft schauen.
Zitat von Nemo79:
Und nun meine Frage: besteht Anlass zur Hoffnung, dass die Liebe zurück kommt?

So wie du es beschreibst, war eure romantische Liebe schon eine ganze Zeitlang vor der Affäre deiner Frau eingeschlafen.
Ja, ich nenne es eine Affäre - auch wenn sie vielleicht nur emotional war.
Aber das Verschicken ero. Bilder, das heimliche Treffen und das Teilen von Geheimnissen...ist genau das.
Deine Frau hatte dich belogen und somit dein Vertrauen missbraucht.
Selbst wenn sie sich jetzt wieder auf eure Ehe besinnen würde, bleibt das und lässt sich auch nicht wegreden.
So leicht wirst du das nicht verzeihen können.
Das von dir gewünschte Happy-End ist somit weit entfernt und ohne euer beider Dazutun kaum erreichbar.

Zitat von Nemo79:
Sie schrieb! mir nach dem Gespräch, dass sie mich zwar noch liebt, aber keine romanischen Gefühle mehr für mich hätte.

Zitat von Nemo79:
Ihr ist es Zuviel meine Hand zu halten. Eine gute nacht Kuss setzt sie zu sehr unter Druck.

Wie willst du das ertragen?
Was macht es mit dir, wenn du mit einer Frau zusammenlebst, die dich weder begehrt noch von dir berührt werden möchte?
Was, glaubst du, richtet es mit deinem Selbstvertrauen und deiner Selbstachtung an?
Hast du es nicht verdient, wirklich geliebt und begehrt zu werden?

Zitat von Nemo79:
jedenfalls haben wir es nun soweit, dass wir es nochmal versuchen wollen, denn beide wollen den Kindern keine Trennung antun.

Geht es ihr nur um eure Kinder?
Ich kann verstehen, dass es besonders schwierig ist, mit einer Trennung umzugehen, wenn Kinder involviert sind.

Dennoch, wenn das der einzige Grund ist, um zusammen zu bleiben, wird es für beide Seiten sehr schwierig.
Du möchtest eure Ehe unter allen Umständen retten?
Das kann ich super gut verstehen.

Nun, damit ihr eine reelle Chance habt, müsste die Affäre deiner Frau (auch emotional) beendet sein.
Zudem müsste noch Liebe und Begehren von beiden Seiten vorhanden sein.
Es ist ein steiniger Weg.
Um diesen Weg gemeinsam zu bewältigen, müsstet ihr beide es nicht nur für die Kinder, sondern auch für euch beide wirklich wollen.

Zitat von Nemo79:
Jedenfalls schrieb ! sie mir damals, was ich mir von dem Wochenende verspreche, denn S. wird es keinen geben.

Ich möchte dich nicht entmutigen.
Aber, genau so klingt es von Seiten deiner Frau eben nicht.
Ich finde ihre Reaktion auf ein von dir geplantes Paar-Wochenende schon sehr rüde und hart.
Dass sie dich mit solch einer Reaktion kränken könnte, scheint sie problemlos in Kauf zu nehmen.
Das macht es sehr schwierig.
Denn es zeugt von mangelndem Respekt.

Nun, auch ich möchte mich einigen der vorherigen Kommentare anschließen.
Lass dir nicht alles gefallen und achte auch auf dein Wohl.
Versuch auf Augenhöhe zu bleiben.
Kompromisse müssen auch für dich lebbar sein.

26.03.2020 02:13 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag