63

Kontaktsperre richtig oder doch falsch?

Grinch

Grinch

1154
1046
Zitat von Rosa-91:
Er sagte mir, dass er nicht "Nein" sagen will, aber auch nicht "Ja" sagen kann. Ich sei ihm nicht egal. Er braucht eben Zeit und momentan geht es ihm gut, wie es ist. Er hat seine Freiräume und fühlt sich nicht eingeengt. E will mir keine falschen Hoffnungen machen oder etwas versprechen... Es gäbe ja auch noch 4 mrd andere Männer Natürlich wollte ich das nicht hören und das sagte ich ihm auch.


Du tust ihm nur noch Leid. Da sitzt du auch nur noch auf einer lauwarmen Platte. Aber du willst es nicht hören und verstehen. Erst wenn du ihn mit seiner Neuen (Die kommen wird) siehst, wird das wohl eintreten.

Gestern 12:38 • #61


fe16

fe16

27181
1
33397
Zitat von Chrissi26:
Das "Warmhalten" gibt es natürlich auch, da gebe ich dir recht, fe. Aber genauso wie die Beispiele, Erfahrungen etc., die du anführst, gibt es auch die anderen (sprich meine Eltern), wo es wieder funktionieren kann.

Es muss jeder für sich selber wissen und fühlen, wie lange er bereit ist, "zu hoffen, zu leiden etc.". Wenn der Leidensdruck zu groß ist, sollte man die Reißleine ziehen, das ist ganz klar.


Deine Eltern haben eine andere Wertung der Dinge , der Partnerschaft
Sie sind älter , reifer , zusammen gewachsener

Glaube mal bitte , die die schon länger hier sind wollen helfen
Die Sichtweisen verändern
Den schmerz etwas lindern

Gestern 12:41 • #62


Trennungshund

Leg darauf nicht zu viel wert. Man vergisst doch immer wieder in welchem Forum man hier unterwegs ist. Hier sind nur gekränkte, verzweifelte und verlassene.. Das ist nicht böse gemeint. Aber man ist hier ja aus einem gewissen Grund und mit gewissen Emotionen. Logischerweise ist die Grundstimmung und die Hoffnung hier erstmal negativ.
Um positives zu hören muss man wo anders suchen. Alle bei denen es gut ausgeht sind ja nicht mehr hier. Kommen erst dann zurück wenn es wieder schlecht wird..
Die Stimmung hier ist einfach sehr pessimistisch - was ja auch verständlich ist bei den Geschichten und den Gründen hier im Forum Zeit zu verbringen.
Finde man kann aber auch immer mal positiv an Sachen rangehen. Wenn er sich eingeengt fühlt dann lass ihm Zeit. Es sind doch gerade mal zwei Wochen.
Wer weiß denn was die Zukunft bringt. In zwei Wochen ändert man sich und Einstellungen nicht wirklich. Das ist ein langer Prozess. Mach Dinge die dir gut tun und warte nicht auf seine Reaktion. Aber schieß ihn auch nicht ab. ich finde man kann Menschen Zeit geben und dann schauen. Gleichzeitig an sich arbeiten und unabhängig werden. Das wird er ja dann auch merken.

Gestern 12:43 • x 3 #63


Rosa-91

Rosa-91


592
4
659
Liebe ist in meinen Augen auch nicht immer leicht.

Ich habe es in einem anderen Thread schon geschrieben. Ich gebe wenn überhaupt dem ganzen mit IHM noch eine Chance oder das Thema Partnerschaft und Liebe ist für mich endgültig durch.
Das meine ich nicht nur jetzt, sondern davon bin ich zu 10000% überzeugt.
Ich weiß, ich bin in euren Augen zu jung, aber ich weiß es.

Ich werde niemandem die Gelegenheit geben mich näher kennen zu lernen.
Dieser ganze Kennenlernprozess und das Aufbauen von Vertrauen ist für mich lästig. War es früher schon. Hab dann doch die Gelegenheit dazu gegeben und jetzt bin ich mit dem Thema einfach durch.

Entweder er ist es oder es ist niemand.
Ich bin sehr stur und wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, dann ist das so.
Da lass ich mich auch nicht belehren.

Mich braucht niemand aufwecken, weil keiner in die Zukunft schauen kann.
Keiner kann sagen was passiert oder was nicht passiert.

Die meisten die ein erfolgreiches Revival hatten sind hier nicht mal mehr angemeldet.

Ich werde nichts beenden! Und ja, ich gebe eben soviel Zeit wie nötig ist und wenn es bis an mein Lebensende dauert.

@Chrissi26

Du sprichst mir einfach aus der Seele. Vielen Dank für deine Unterstützung

Gestern 12:46 • x 1 #64


fe16

fe16

27181
1
33397
Zitat von Trennungshund:
Leg darauf nicht zu viel wert. Man vergisst doch immer wieder in welchem Forum man hier unterwegs ist. Hier sind nur gekränkte, verzweifelte und verlassene.. Das ist nicht böse gemeint. Aber man ist hier ja aus einem gewissen Grund und mit gewissen Emotionen. Logischerweise ist die Grundstimmung und die Hoffnung hier erstmal negativ. Um positives zu hören muss man wo anders suchen. Alle bei denen es gut ausgeht sind ja nicht mehr hier. Kommen erst dann zurück wenn es wieder schlecht wird.. Die Stimmung hier ist einfach sehr pessimistisch - was ja auch verständlich ...



Als Gast solche Worte

Das hier nur gekränkte sind

Ist schon ne mega Unterstellung

Ich kenn überwiegend hilfreiche menschen , wenn man sich helfen lassen möchte

Und wenn es dir als Gast nicht hilft hier zu sein was machst du hier ?

Gestern 12:50 • x 1 #65


Mairenn

Mairenn

858
2
967
Zitat von Chrissi26:
Woher willst du das wissen, Mairenn?

nun... ich habe mir den gesamten Posts und seine "Heldentaten" ganz genau durchgelesen. Da muss man nicht sehr schlau sein, um zu den o.g. Schluss zu kommen.

Eigentlich ist hier alles klar!
Das Problem ist nur wenn man / Frau nicht bereit ist das zu akzeptiere, was tatsächlich ist und sich lieber in Erklärungen flüchtet, so wie "er ist sicher ein Bindungsängstlicher" " im Grunde genommen liebt er mich, kann aber die Gefühle nicht zulassen" " Er hat eine ausgeprägte Narzismus bzw irgendeine andere gaaanz schlimme Persönlichkeitsstörung" etc pp und nochmals etc pp ...es kommt also nahezu alles als Erklärung in Frage, aber NICHT dass er einfach NICHT (mehr) verliebt ist oder nie wirklich gewesen

wenn ein Mensch keine Initiative zeigt, es nicht darauf anlegt Zeit mit einer zu verbringen, lauter Sachen tut, die die Partner/in verletzten, klar und deutlich zum Ausdruck bringt, dass man ohne eine sich wohl(er) fühlt, kämpft nicht und sagt nicht mal "ja" wenn die FRAU bettelt (wobei ER sich blöde verhalten hat), sich zum Affen macht, einem hinterher rennt und solche dämliche Fragen stellt wie "wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll, was er sich von mir wünscht" -

Und der Typ liebt diese Frau? Echt jetzt?

Gestern 12:51 • x 2 #66


Nela-Mary

Nela-Mary

308
482
Ob pessimistisch oder optimistisch: Ich finde es wichtig und gut, dass alle Blickwinkel beleuchtet werden.
Das ist natürlich nicht immer angenehm, vor allem wenn man selber in eine andere Richtung denkt, aber es lohnt sich zumindest es zur Kenntnis zu nehmen und drüber nachzudenken.
Wie es letztlich ausgeht, weiß niemand.
Es gibt für jede Konstellation Beispiele. Trennung, Neuanfang, Offene Beziehung, Rosenkrieg... die Liste ist endlos.
Ich glaube kaum, dass es irgendein Szenario gibt, dass nicht schon mal irgendwo vorgekommen ist.

Jeder muss am Ende für sich selber entscheiden, welchen Weg er gehen möchte.
Ein richtig oder ein falsch gibt es nicht.
Das macht die ganze Sache ja so schwierig.
Es gehört auch dazu, seine Entschlüsse anzuzweifeln und neu zu überdenken. Im Grunde entscheiden wir uns jeden Tag aufs neue, was wir machen und wollen.

Gestern 12:52 • x 2 #67


Rosa-91

Rosa-91


592
4
659
@Mairenn

Die "verletzenden" Sachen die nach der Trennung passiert sind spiegeln überhaupt nicht DAS wieder, was eigentlich zwischen uns ist.
Was nach der Trennung passierte, ist geklärt und wir waren BEIDE froh wieder den Kontakt zueinander gefunden zu haben. Uns liegt etwas aneinander und das merken Wir auch, wenn wir uns sehen.

Ich habe die Trennung akzeptiert. Die alte Beziehung ist tot, aber ein Neubeginn ist nicht ausgeschlossen.

Ich kenne ihn gut genug um zu wissen, dass er gar nicht erst vor meiner Tür gestanden hätte, wenn ihm nichts an mir liegen würde!
Und ja auch das Thema Bindungsangst haben wir MITEINANDER besprochen.

Er hat sich seitdem wir geredet haben nicht mehr verletzend mir gegenüber verhalten. Ich laufe ihm auch nicht hinterher. Ich melde mich nicht ständig bei ihm oder stehe auf der Matte oder sonstiges. Ich lasse ihn auf mich zukommen.

Er hat mir erklärt, warum er sich wie verhält. Entweder ich komme damit klar oder nicht.

Gestern 12:58 • x 1 #68


Trennungshund

Das war ja kein Vorwurf oder abwertend. Aber natürlich sind in einem Forum in dem es um Trennungsschmerz geht hauptsächlich Menschen die gekränkt wurden, die verletzt sind. Das lindert nicht im geringstem die Hilfe die man hier bekommt. Die auch ich durch das Lesen bekomme. Ich finde es nur schwer erträglich, dass es so furchtbar negativ ist. Es wird nie aufmunternd gesprochen. Was ja auch verständlich ist. Da ich unterstelle, die die hier sind eben negative Erfahrungen gemacht haben - gekränkt sind. Es kann häufig stimmen. Aber man sollte eben bedenken aus welchem Blickwinkel die Personen hier schreiben. Sonst ist das Forum eine tolle Hilfe. Ich wollte damit niemanden angreifen.

PS das du wenn es nicht klappen sollte durch bist mit der Liebe ist aber auch etwas engstirnig und ich nehme zurück was ich gesagt habe. Du solltest ihm Zeit lassen aber nicht verbohrt auf ihn warten und dich von ihm abhängig machen.
Ich glaube einfach es kann immer nochmal klappen. Wenn man die Trennung akzeptiert, reflektiert und weiter lebt. Nicht auf den anderen zwanghaft warten und von dessen Stimmung und Entscheidung abhängig sein. Solange das eigene Glück davon abhängt wird es eh nichts. Da ist man sofort in der alten Spirale wieder drin.

Gestern 12:59 • x 1 #69


Mairenn

Mairenn

858
2
967
Zitat von Rosa-91:
Woher möchtest du das wissen? Du kennst ihn nicht.

aber du kennst ihn doch, oder? Und warum bist du seiner Gefühle dir gegenüber denn nicht im Klaren und überzeugt?
Warum bist du denn so verzweifelt? weil er dich liebt und dir ja so gut tut?
Wach auf, Mädel!

Zitat von Rosa-91:
brauche ehrlich gesagt keine niederschmetternden Sprüche. Dann bekomme ich lieber keinen Beitrag.

da bist du echt auf dem Holzweg!

Gestern 13:00 • #70


Chrissi26

Chrissi26

369
1
452
Zitat von Nela-Mary:
Jeder muss am Ende für sich selber entscheiden, welchen Weg er gehen möchte.
Ein richtig oder ein falsch gibt es nicht.
Das macht die ganze Sache ja so schwierig.
Es gehört auch dazu, seine Entschlüsse anzuzweifeln und neu zu überdenken. Im Grunde entscheiden wir uns jeden Tag aufs neue, was wir machen und wollen


Du sprichst mir aus dem Herzen, Nela. Genauso ist es.

Mairenn ich habe nicht gesagt, dass er sie liebt, das kann ich nicht beurteilen. Ich habe lediglich von Hoffnung geschrieben, die man schwer aufgeben kann und dass es Bindungsängstler gibt, ist Fakt. Ich kenne Rosas Ex nicht, ich kann falsch liegen, aber genauso wenig kennst du ihn (nur aus den Beiträgen) und da kann man es einfach nicht beurteilen. Wie es WIRKLICH ist, weiß nur er selber.

Ich finde es auch toll, wie klar ihr das seht (Mairenn und Fe) und man kann sich schon ein Beispiel daran nehmen, aber jeder ist anders. Einer hofft und leidet auch länger, ein anderer hofft und die Hoffnung erfüllt sich und ein dritter zieht relativ schnell den Schlussstrich, lebt sein Leben weiter und schaut nur nach vorne.

Gestern 13:01 • #71


fe16

fe16

27181
1
33397
Es gibt einen wunder schönen Spruch


BEI DER TRENNUNG ZEIGT SICH DER WAHRE CHARAKTER EINES MENSCHEN

So wie man dann behandelt wird ist es das was immer und immer wieder passiert , weil man halt den nur für den Moment richtigen Menschen an seiner Seite hatte

Gestern 13:03 • x 1 #72


fe16

fe16

27181
1
33397
Zitat von Chrissi26:

Du sprichst mir aus dem Herzen, Nela. Genauso ist es.

Mairenn ich habe nicht gesagt, dass er sie liebt, das kann ich nicht beurteilen. Ich habe lediglich von Hoffnung geschrieben, die man schwer aufgeben kann und dass es Bindungsängstler gibt, ist Fakt. Ich kenne Rosas Ex nicht, ich kann falsch liegen, aber genauso wenig kennst du ihn (nur aus den Beiträgen) und da kann man es einfach nicht beurteilen. Wie es WIRKLICH ist, weiß nur er selber.

Ich finde es auch toll, wie klar ihr das seht (Mairenn und Fe) und man kann sich schon ein Beispiel daran nehmen, aber jeder ist anders. Einer hofft und leidet auch länger, ein anderer hofft und die Hoffnung erfüllt sich und ein dritter zieht relativ schnell den Schlussstrich, lebt sein Leben weiter und schaut nur nach vorne.



Dreh mal die Uhr 2 Jahre vor
Stell dir vor du bist glücklich mit einem anderen Menschen , weil der besser passt als das was war

Wäre es nicht schade 2 Jahre zu trauern , wo der Mensch schon um die Ecke steht und wartet

Verlorene Zeit gibt einem keiner zurück

Nach vorne zu schauen ohne zu verstehen
Bringt
NICHTS

Nur die nächste Katastrophe

Gestern 13:06 • #73


Rosa-91

Rosa-91


592
4
659
Ich wollte meinen eigenen Thread nur aktualisieren ohne eine Welle los zu treten

Was direkt nach der Trennung passiert ist war ohne Diskussion kacke, aber das ist zwischen uns geklärt.

Er behandelt mich nicht sch.. Er geht seinen Empfindungen und Bedürfnissen nach und das hat er ganz klar kommuniziert.

Er möchte Zeit, die gebe ich ihm. Punkt aus! Andere Option gibt es für mich nicht!

Ich wiederhole es auch gerne noch einmal.

Es ist mir sch.gal welche Chancen ich mit einem "neueren, besseren" Typen verpasse.
Diese Chance möchte ich nicht.

Ich habe da keinen Bock drauf und jemand neues an meiner Seite kommt überhaupt nicht in Frage.

Gestern 13:07 • #74


fe16

fe16

27181
1
33397
Es ist eine Diskussion , keine Welle

Gut dann lehne dich zurück und warte ab

Gestern 13:11 • #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag