187

Kränkungen heilen

Tin_

Tin_


3937
7229
Verzeihen... So einfach ist das. Der andere Mensch wollte vermutlich nicht absichtlich weh tun... Und selbst wenn: solche Menschen haben mein Mitgefühl, da sie Konflikte nicht besser austragen können.

25.11.2021 17:42 • x 5 #16


Hola15

Hola15


2482
1
5383
Zitat von Tin_:
solche Menschen haben mein Mitgefühl, da sie Konflikte nicht besser austragen können.

Das interessiert die betroffenen Menschen nur leider selbst oft herzlich wenig.

25.11.2021 17:45 • x 1 #17



Kränkungen heilen

x 3


Tin_

Tin_


3937
7229
Zitat von Hola15:
Das interessiert die betroffenen Menschen nur leider selbst oft herzlich wenig.


Und ich bin kein Mensch, der es ihnen beibringen wird. Für mich geht es nur um den Umstand an sich, dass es so ist.

25.11.2021 17:46 • #18


larissia


15
1
10
Ein interessanter Beitrag, das mit den Kränkungstypen, danke für den Beitrag!

Für mich erscheint es irgendwie, als hätten Kränkungen immer mit dem Selbstwert zu tun. Aber vielleicht liege ich falsch. Aber es ist ein anderes Gefühl als eine Verletzung.

25.11.2021 17:47 • x 1 #19


Tin_

Tin_


3937
7229
Du meinst vermutlich narzisstische Kränkungen, die völlig ungefiltert auf das Ego gehen und dort eine Emotionslawine lostreten. Entgegen der allgemeinen Meinung (hier) gibt es auch den gesunden Narzissmus, der genau vor solchen Kränkungen schützt.

25.11.2021 17:49 • x 2 #20


larissia


15
1
10
Ja, das erscheint mir wie eine gute Beschreibung: narzisstisch ist hier ja nicht als Diagnose gemeint, sondern den selbstwert-betreffend, oder?

25.11.2021 17:53 • #21


Error


2562
3922
Zitat von larissia:
Für mich erscheint es irgendwie, als hätten Kränkungen immer mit dem Selbstwert zu tun.

Haben sie definitiv, aber nicht immer mit dem Selbstwert des Gekränkten oder eigentlich nie mit dem Selbstwert des Gekränkten, der ist nur für die Dauer und Verarbeitung zuständig.

Der Kränkende beweist zum Zeitpunkt der Kränkung einen geringen Selbstwert - ansonsten würde er es nicht tun.

Egal ob die Kränkung initiativ oder auch als Gegenreaktion zu einer zuvor erfolgten eigenen Kränkung erfolgte.

Gemäß dem Motto:
Wer kränkt, verliert

25.11.2021 17:53 • x 3 #22


Tin_

Tin_


3937
7229
Zitat von larissia:
Ja, das erscheint mir wie eine gute Beschreibung: narzisstisch ist hier ja nicht als Diagnose gemeint, sondern den selbstwert-betreffend, oder? ...


Es gibt eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Das ist eine pathologisierbare Diagnose. Es gibt nicht viele Menschen die Narzissmus und die Persönlichkeitsstörung differenzieren können.

25.11.2021 17:54 • #23


Tin_

Tin_


3937
7229
Zitat von Error:
Der Kränkende beweist zum Zeitpunkt der Kränkung einen geringen Selbstwert - ansonsten würde er es nicht tun.

Sehe ich anders. Zumeist weiss das gegenüber nicht, was es anrichtet. Zudem hat jeder Mensch seine Triggerpunkte.
Mir ist die Aussage zu einfach und zu pauschal.

25.11.2021 17:56 • #24


Error


2562
3922
Zitat von Tin_:
Sehe ich anders. Zumeist weiss das gegenüber nicht, was es anrichtet. Zudem hat jeder Mensch seine Triggerpunkte. Mir ist die Aussage zu einfach und zu pauschal.

Das ist ein Widerspruch in sich

25.11.2021 17:58 • #25


Tin_

Tin_


3937
7229
Zitat von Error:
Das ist ein Widerspruch in sich


Weil?

25.11.2021 17:58 • #26


larissia


15
1
10
Zitat von Error:
Haben sie definitiv, aber nicht immer mit dem Selbstwert des Gekränkten oder eigentlich nie mit dem Selbstwert des Gekränkten, der ist nur für die Dauer und Verarbeitung zuständig. Der Kränkende beweist zum Zeitpunkt der Kränkung einen geringen Selbstwert - ansonsten würde er es nicht tun. Egal ob die Kränkung ...


Vielen Dank! Mich hat mal, also ich bin Mitte zwanzig, aber mich hat mal ein junger Mann echt gekränkt, der das aber - wie ich es jetzt betrachte - aus Eigenschutz gemacht hat, so nach dem Motto bloß nicht verlieben.

Ich weiß zwar nicht ob das für einen schlechten Selbstwert spricht, aber er hatte definitiv Angst vor Verletzung.

Eine spannende Perspektive, das mit dem verlieren.

25.11.2021 17:59 • #27


Wurstmopped

Wurstmopped


5674
1
8197
Zitat von Tin_:
Zumeist weiss das gegenüber nicht, was es anrichtet.

Da würde ich wiederspechen, es ist ihm schlichtweg egal.
Ob Absicht oder auch nicht.

25.11.2021 18:00 • x 2 #28


larissia


15
1
10
Zitat von Tin_:
Es gibt eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Das ist eine pathologisierbare Diagnose. Es gibt nicht viele Menschen die Narzissmus und die Persönlichkeitsstörung differenzieren können.


Ich dachte, auch Narzissmus ist ein Kontinuum, selbst im differenzierbaren Maß außerhalb einer NPS?

25.11.2021 18:00 • #29


Fliesentisch

Fliesentisch


851
1
1714
Zitat von Error:
Das ist ein Widerspruch in sich

Nö - Ich bin nicht oft bei @Tin_ , aber hier schon. Du kannst mich triggern, ohne meinen persönlichen Triggerpunkt zu kennen. Für mich geht die emotionale Welt unter, du merkst im Zweifel davon nichts. Das ist durchaus möglich. Kommt halt immer auf den Einzelfall an, und viele Menschen sind auch völlig blind gegenüber Anzeichen, die einen möglichen Triggerpunkt beschreiben könnten, ohne das er explizit angesprochen werden muss.

25.11.2021 18:01 • x 6 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag