112

Leben aufbauen

Manuela1218

36
1
7
Hallo ihr Lieben

Ich bin neu hier.Ich hoffe dass ich hier auf Meinungen stosse die mir vielleicht ein Stück weiter helfen. Kurz zu meiner Geschichte.

Ich bin 30, sehe eigentlich recht gut aus und bin sehr erfolgreich. Seit 3 Jahren habe ich meine aktuelle Arbeitsstelle die mich zwar komplett auslastet (45 Stunden + ) die mir aber auch Spaß macht.

Meine letzte feste Beziehung die 5 Jahre her ist lief 7 Jahre. und jetzt seit 1 Jahr habe ich eine Affäre mit einem Arbeitskollegen, nicht verheiratet ein Kind mit der Freundin, sie wohnen zusammen.

Keiner weis auf der Arbeit von unserem Verhältnis, würde es raus kommen könnte es gut sein dass vermutlich einer von uns den Job wechseln muss

Nunja eigentlich ist es das typische Klischee. ich bin die Liebe seines Lebens, seine Freundin wird schon lange nicht mehr geliebt und er tut sich schwer sich zu trennen weil er Angst hat sein Kind zu verlieren (Rache der Frau und Schuldgefühle dass sein Kind den Papa vermisst und leidet + schwierig wegen Arbeitsstelle).
Wir sehen uns jedes Wochenende von Samstag Nachmittag bis Sonntag Mittag und unter der Woche 1-2 mal. unter der Woche übernachtet er nicht weil er sein Kind frühs in den Kindergarten bringen muss.

Wir reden oft über unsere Situation und dass er seine Verhältnisse zuhause endlich klären muss. Er tut sich aber so verdammt schwer damit. Die große Angst ist die Angst um sein Kind. Wenn ich ihm sage dann müssen wir das beenden wenn er es nicht schafft dann weint er lang und heftig klammert sich an mich dass er mich auf keinen Fall verlieren will und mit mir eine Zukunft will.

Mein Wunsch wäre natürlich ebenfalls eine Zukunft mit ihm auch wenn ich dann diejenige wäre die sich beruflich neu orientieren muss, aber ich weis auch nicht was ich beisteuern kann um die Situation für ihn zu klären, ich meine das Gespräch und mit Trennung muss er sich zuhause auseinandersetzen das kann ich nicht übernehmen.

Tja es tut sich nichts. Wir schauen uns ab und an Wohnungen an bisher war nichts passendes dabei. Seiner Mutter hat er sich jetzt anvertraut
die wird ihn die Tage besuchen, vielleicht kann sie ihm irgendwie helfen.

Ich weis wie die Situation oftmals aussieht . Er wird sich nicht trennen, hält die Geliebte immer nur hin. das ist mir bewusst dass es so sein kann und ich setze mich nun auch schon seit mehreren Wochen damit auseinander wenn es nichts mit uns wird.

Dann würde ich es beenden, versucht habe ich lang genug aber . ich würde es nicht aushalten ihn weiterhin zu sehen der Schmerz wäre zu tief und müsste wahrscheinlich dadurch meine Arbeit aufgeben (versteht ihr das?) und dann kommt das schlimme was ich mir eben für mich auch denke.

Ich bin 30, habe meine Arbeit aufgeben, keine feste Beziehung überhaupt in Sicht und muss wieder komplett von 0 anfangen und diese Erkenntnis trifft mich innerlich sehr hart dass ich bisher im Leben keine Sicherheit erreicht habe weder beruflich noch emotional

Wäre froh wenn sich jemand meldet der mir seine Eindrücke schildern kann und bitte eine Moral Keule

Vielen Dank

17.05.2020 13:31 • #1


Clementine44


525
1
693
Liebe Manuela, es tut mir sehr leid, auch unbekannterweise, dass du so negativ über dich denkst. Du bist mit 30 noch so jung, hast 1.000 Möglichkeiten. Nur wegen einer Affäre und dz keinem Job brauchst du nicht verzweifeln! Dein AM ist in einer viel schlechteren Lage, hängt am Kind aber unglücklich in seiner Beziehung. Offenbar hängt er an dir, wenn die Mutter eingeweiht wurde. Nicht alle AM verharren in ihrem Leben. Es gibt welche, die wirklich unglücklich sind und in der AF ihre künftige Partnerin sehen. Bleibe zuversichtlich, lebe dein Leben, mach einen Job der dir entspricht. Ich wollte dir das nur mitgeben,... lg clementine

17.05.2020 13:51 • x 2 #2



Leben aufbauen

x 3


Manuela1218


36
1
7
Vielen Dank Clementine für deine Worte.

Ich trage auch immer noch die Hoffnung in mir dass das werden wird, gleichzeitig habe ich aber auch immer mehr die Angst vor dem tiefen Fall falls es nichts wird, alles zu verlieren was ich habe..

17.05.2020 13:54 • #3


Isely

Isely


4629
2
7344
Zitat von Manuela1218:
Nunja eigentlich ist es das typische Klischee. ich bin die Liebe seines Lebens, seine Freundin wird schon lange nicht mehr geliebt und er tut sich schwer sich zu trennen weil er Angst hat sein Kind zu verlieren (Rache der Frau und Schuldgefühle dass sein Kind den Papa vermisst und leidet + schwierig wegen Arbeitsstelle).
Wir sehen uns jedes Wochenende von Samstag Nachmittag bis Sonntag Mittag und unter der Woche 1-2 mal. unter der Woche übernachtet er nicht weil er sein Kind frühs in den Kindergarten bringen muss.


Immer wieder faszinierend , dass sich erwachsene Menschen erst auf Beziehung und Kind einlassen um dann Jahre später , wenn die Lust und der Spass nicht mehr so da ist, sich bei Kolleginnen als Lebenslänglicher Knecht von Frau und Kind sieht.
Ich würde gewissen Männern raten, sich gar nicht mehr auf dieses Lebensmodell einzulassen, aber das alte Leben ist noch gar nicht beendet , da startet man heimlich schon wieder das gleiche. Nur mit einer anderen.

Also liebe Männer begrabt doch dieses verliebt, verlobt und Kind machen, denn grundsätzlich stehlen alle Mütter ihren Männern das Kind und Papi ist der Buhmann, wenn ich das jeweils so lese. Und erst recht tun das alle Frauen die vom Kindsvater betrogen wurden , alle , schon aus Rache.

Mir wird schlecht, wenn ich immer die gleichen Jammer Aussagen von Betrügern lese,,, lassen die sich nicht mal was anderes einfallen ?

17.05.2020 14:04 • x 7 #4


Andy17


1331
2278
Gib auf alle Fälle deinen Job nicht auf und mache dich nicht von ihm abhängig.
Er betrügt seine Partnerin und ist zu feige die Beziehung zu beenden, besonders sympathisch macht ihn das nicht gerade. Du kannst dir eigentlich nur vorwerfen lassen, dass du dich hinhalten lässt und nicht klare Ansagen von ihm forderst.
Ansonsten zeigen deine Gedanken, dass du definitiv gefestigter im Leben stehst als er.
Ich bin mir nicht sicher, ob die Meinung eines Mannes hier erwünscht ist?

17.05.2020 14:04 • x 1 #5


Manuela1218


36
1
7
Zitat von Andy17:
Gib auf alle Fälle deinen Job nicht auf und mache dich nicht von ihm abhängig.
Er betrügt seine Partnerin und ist zu feige die Beziehung zu beenden, besonders sympathisch macht ihn das nicht gerade. Du kannst dir eigentlich nur vorwerfen lassen, dass du dich hinhalten lässt und nicht klare Ansagen von ihm forderst.
Ansonsten zeigen deine Gedanken, dass du definitiv gefestigter im Leben stehst als er.
Ich bin mir nicht sicher, ob die Meinung eines Mannes hier erwünscht ist?


Doch klar ist die Aussage eines Mannes gewünscht. Männer können die Gedankengänge eines Mannes oftmals auch besser nachvollziehen als Frauen

Mit dem Job nicht aufgeben.. ja ich musste mir meine Position hart erarbeiten. Andere Männer die ich getroffen habe sind auch oft abgeschreckt wenn sie hören was ich mach und distanzieren sich dann oft schnell so dass ich mich auch schwer tat jemanden kennenzulernen. Abschreckend sind dann auch meine Arbeitszeiten.

Trotzdem mache ich meinen Job recht gern. Ich denke aber ich halt das danach nicht durch. So viel Arbeit, kaum Freizeit und dann seh ich ihn weiterhin. Ich könnte nicht loslassen von ihm wenn ich bei meiner Arbeit bleiben würde

Das ist schlimm

17.05.2020 14:13 • #6


Emma75

Emma75


1081
2
1997
Zitat von Manuela1218:
Ich bin 30, habe meine Arbeit aufgeben, keine feste Beziehung überhaupt in Sicht und muss wieder komplett von 0 anfangen und diese Erkenntnis trifft mich innerlich sehr hart dass ich bisher im Leben keine Sicherheit erreicht habe weder beruflich noch emotional

Ach, Manuela - wenn Du diesen tollen Job bekommen hast, dann bist Du ja offensichtlich für solche Jobs qualifiziert und das ist doch ganz viel! Warum sprichst Du von 'bei 0 anfangen' und 'emotionale Stabilität' erreichen. Vor wem musst Du Dich rechtfertigen? Du warst 5 Jahre Single und schreibst nicht, dass Du da besonders unglücklich warst.
Mit Deinem AF bist Du in einer schwierigen Situation, die, egal wie er sich entscheidet, schwierig bleiben wird.
Er kann Dir viel von der Angst vor dem Verlust seines Kindes erzählen, aber wenn er seine Freundin wirklich kein bißchen mehr lieben würde, wäre er längst ausgezogen. Ich bin deshalb so skeptisch, weil ich eine Freundin habe, die etwas ähnliches erlebt hat. Der Mann hat drei Kinder und eine Frau, wollte sich auch zunächst 'wegen der Kinder' nicht trennen. Trennte sich dann doch und es begann ein unsäglicher Wechsel zwischen der 'alten' Frau und meiner Freundin. Letztes Jahr im März ist der Mann das vierte (!) mal bei meiner Freundin ausgezogen und hat sie als Häufchen Elend zurückgelassen. Er sprach auch viel zu früh von 'großer Liebe' und weihte auch direkt seine Mutter und Schwester ein. Meine Freundin wollte sich am Anfang gar nicht einlassen, ließ sich aber durch sein romantisches Geschwafel überzeugen. Du merkst - ich bin sehr wütend auf den Kerl. Muss bei Dir nicht so laufen, aber kann!

17.05.2020 14:15 • x 2 #7


ZauberSandra


309
223
Ich wäre gespannt für wenn er sich entscheidet wenn die Freundin von der Affäre erfährt.
Ob er dann um sie kämpft obwohl er sie ja so wenig liebt ^^

Warum nur 1 Frau wenn man 2 haben kann?

17.05.2020 14:19 • #8


Manuela1218


36
1
7
Zitat von ZauberSandra:
Ich wäre gespannt für wenn er sich entscheidet wenn die Freundin von der Affäre erfährt.
Ob er dann um sie kämpft obwohl er sie ja so wenig liebt ^^

Warum nur 1 Frau wenn man 2 haben kann?




Ja genau ...im Endeffekt weis ich es nicht

17.05.2020 14:23 • #9


ZauberSandra


309
223
Zitat von Manuela1218:



Ja genau ...im Endeffekt weis ich es nicht



Wegen einen Kind bleiben die Männer nicht.

17.05.2020 14:26 • x 1 #10


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3674
1
6669
Schreib seiner Freundin doch mal einen Brief und schick ihr diesen per Post in einem neutralen Umschlag mit Maschinenaufdruck. Könnte Dir sehr schnell Klarheit darüber bringen, wo er steht. Und natürlich wird er dann den Kontakt zu Dir abbrechen, liebe Manuela.
Und es sind immer die selben Ausreden der Betrüger. Ja, das arme Kind zu Hause... Buhuhuuu, und die böse Freundin, die ihn dann ausnimmt. Und die ihm das Kind entzieht. Aber Sechs mit Dir kann er zweimal die Woche haben und am WE hat er dann Spaß mit seiner zu Hause. Findest Du das nicht etwas ekelhaft?
Du bist jetzt 30. In 1-2 Jahren geht der Kinderwunsch normalerweise los. Willst Du Deine Zeit (ab jetzt noch ca. 8 Jahre) für so jemand verschwenden? Du bist im besten Alter jetzt und hättest bei jeder Singelbörsen-Anmeldung zig Angebote von Männern, mit denen Du dir etwas aufbauen kannst. Nur noch mal zum Rechnen: Du wirst ca. 2-3 Jahre für einen Beziehungsaufbau mit Kinderwunsch benötigen. Dann bist Du schon 33 wenn Du jetzt loslegst. Klappt diese Beziehung nicht, wird es schon enger. Beim nächsten Versuch bist Du ca. 36. Spätestens mit 38-39 Jahren ist das Thema Kinder dann durch für viele Frauen.
Daher, lass Dich von so einem Blödsinn nicht hinhalten.
Zu Deiner Arbeit: Kann es sein, dass Du dich hier ziemlich ausnutzen lässt? 45 Stunden pro Woche sind schon mehr als ordentlich und ich denke Überstunden sind da nicht mit drin. Wie willst Du mit dem Pensum eine gute Work-Life-Balance halten?

17.05.2020 14:34 • x 5 #11


Manuela1218


36
1
7
Zitat von Gorch_Fock:
Schreib seiner Freundin doch mal einen Brief und schick ihr diesen per Post in einem neutralen Umschlag mit Maschinenaufdruck. Könnte Dir sehr schnell Klarheit darüber bringen, wo er steht. Und natürlich wird er dann den Kontakt zu Dir abbrechen, liebe Manuela. Und es sind immer die selben Ausreden der Betrüger. Ja, das arme Kind zu Hause... Buhuhuuu, und die böse Freundin, die ihn dann ausnimmt. Und die ihm das Kind entzieht. Aber Sechs mit Dir kann er zweimal die Woche haben und am WE hat er dann Spaß mit seiner zu Hause. Findest Du ...


Ja du hast recht. Das treibt mich auch dahin endlich eine Entscheidung treffen zu müssen

Ich habe mir auch schon überlegt ihr einen Brief zu schreiben oder zu ihr zu fahren um mit ihr zu reden wenn er es nicht hin bekommt. Als letzten step werde ich das vermutlich auch tun

Und ja die Stunden sind viel. Work Life Balance ist da auch nicht ausgeglichen

17.05.2020 14:38 • #12


fitzgerald71


50
23
Zitat von Isely:
Immer wieder faszinierend , dass sich erwachsene Menschen erst auf Beziehung und Kind einlassen um dann Jahre später , wenn die Lust und der Spass nicht mehr so da ist, sich bei Kolleginnen als Lebenslänglicher Knecht von Frau und Kind sieht.
Ich würde gewissen Männern raten, sich gar nicht mehr auf dieses Lebensmodell einzulassen,


Immer wieder faszinierend, dass erwachsene Menschen trotz aller Bedenken sich auf genau so eine Konstellation einlassen.Icgh würde gewissen Frauen raten, von solchen Männern Abstand zu halten.

Zitat von Isely:
Also liebe Männer begrabt doch dieses verliebt, verlobt und Kind machen,
#

Also liebe Frauen, lasst doch einfach die Finger von Männern, die Kinder haben und in Partnerschaften sind, die angeblich eh nicht funktionieren und liebe Frauene begrabt doch eure Hoffnung, dass die Affäre das Wichtigste ist.

17.05.2020 14:47 • x 4 #13


Isely

Isely


4629
2
7344
Zitat von Manuela1218:

Ja du hast recht. Das treibt mich auch dahin endlich eine Entscheidung treffen zu müssen

Ich habe mir auch schon überlegt ihr einen Brief zu schreiben oder zu ihr zu fahren um mit ihr zu reden wenn er es nicht hin bekommt. Als letzten step werde ich das vermutlich auch tun

Und ja die Stunden sind viel. Work Life Balance ist da auch nicht ausgeglichen


Da wärst du , so weit ich mich erinnern kann eine, von ganz wenigen hier im Forum, die das Rückgrat hätten, um mit der betrogenen Person zu reden.
Die meisten argumentieren Lappidar mit,,,, geht mich das was an? Ist doch seine Sache...

Ich fände es gut, wenn du mit ihr redest, ahnen tut sie es ohnehin schon, so wie fast alle EF.

17.05.2020 15:18 • x 3 #14


HabsVerbockt


168
1
64
Zitat von Manuela1218:
Wir sehen uns jedes Wochenende von Samstag Nachmittag bis Sonntag Mittag


Ach, und was erzählt er seiner Freundin wo er dann ist?

17.05.2020 15:26 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag