1449

Liebeskummer Tipps und Erkenntnisse

Urmel_
Zitat von Tina84:
@urmel_...ich wusste gar nicht, dass wir hier in zwei Lager geteilt sind


Ich habe an Frauen immer die Fähigkeit bewundert, flunkern zu können, ohne rot zu werden.

Ihr Frauen habt uns Männern im Spiel der geschlechter so viel voraus, dass man als Mann keinen Stich machen kann, wenn man sich auf das Spiel einlässt. Was ihr meisterlich könnt ist, den Männern das Bild des schwachen geschlechts zu vermitteln. Was Liebe angeht, seid ihr aber wesentlich rationaler als die Männer. Wenn man als Mann denkt, dass man da etwas im Griff hat, ist man meist schon verloren.

Meine zahllosen Narben sind Zeuge meiner Erfahrung. Ich war schon mit so vielen Mädels zusammen, dass ich mich an viele Namen schon gar nicht mehr erinnern kann. Das macht mich weder besser, noch glücklicher, als andere Männer. Es ist nur ein Beleg dafür, dass ich mehr Chancen hatte, Erfahrungen zu sammeln. Und die hohe Anzahl an Erfahrung (Narben) zeugt im Umkehrschluss nicht davon, dass ich ein begabter Schüler bin. Eher etwas dumpf und lernresistent.

...oder masochistisch veranlagt.

07.02.2017 14:24 • x 4 #31


C
Hallo Urmel, wie würdest Du das Verhalten meiner Ex während der Reise und die Email danach deuten?
Als die Verlassende hatte sie eigentlich keinen Grund dazu mich 3 Monate nach der Trennung (totale KS auch meinerseits) so demonstrativ abweisend zu behandeln, oder vielleicht doch? Vielleicht wollte sie sicher sein, dass ich keine Dummheiten mache? Das habe ich aber nicht mal ansatzweise versucht.
Wozu dann die Entschuldigung für ihr kindisches Verhalten? Und was soll die Bemerkung, dass das alles für sie so verwirrend (mit drei Punkten am Ende) ist und dass sie nicht weiß, wie mit der Situation umgehen soll? Die Situation war für sie bis jetzt immer gnadenlos klar. Will sie nun was? Oder spielt sie nur? Vielleicht kann sie nur damit nicht umgehen, dass sie in ihrer Eisfestung ganz doof ausgesehen hat, während ich von ihr gar nichts haben wollte.

07.02.2017 14:56 • #32


A


Liebeskummer Tipps und Erkenntnisse

x 3


Urmel_
Frauen haben fast immer die Gießkanne im Anschlag.

Da ist es kein Problem, gleichzeitig drei Typen an sich zu binden. Und wenn einer aus der Reihe tanzt, dann wird getestet, wie man (mit möglichst minimalem AUfwand und ohne echten Invest) den wieder in die Reihe bekommt. Schafft die Dame es nicht, wird sie etwas raffinierter. Und irgendwann, wenn Du glück hast, kommt echter Invest. Oder aber, einer der zwei anderen Typen hält sie über Wasser. Aber, funktioniert nicht, denn der Typ, der aus der Reihe tanzt (Du), der nicht springt, der muss doch mehr Wert haben, wenn er sich so verhalten darf. Und dann wird sie neugierig. Und dann entsteht Anziehungskraft.

07.02.2017 15:06 • x 4 #33


Koboldente
Ädd Urmel : yepp ! Wobei : Männer machen es genauso. Ädd CZ 007 : du hängst noch immer sehr an ihr, nicht wahr? Bei Gleichgültigkeit gäbe es kein Grübeln mehr. Und ich wollte dein Experiment ausprobieren, aber es scheint nicht komplett zu funktionieren ?

08.02.2017 00:14 • x 2 #34


K
Super Beitrag

14.02.2017 21:48 • x 1 #35


Koboldente
Hallo miteinander, euer Rat wäre jetzt hilfreich. Nach über 3 Wochen kam ein Lebenszeichen von ihm, wir wären es uns schuldig miteinander zu reden ( er war grußlos, kommentarlos verschwunden), aber nicht heute ( Sonntag) , weil Kinder zu Besuch. Ich habe einen Tag später geantwortet, dass ich das auch so sehe. Seitdem wieder schweigen. Wie ist das zu werten? Und vor allem : was soll ich tun? Bislang schweige auch ich und warte. Ist das richtig?

15.02.2017 23:13 • #36


Shackleton
Hey Leute....

es liegt mir absolut fern die Pharmabranche zu unterstützen, ausserdem bin ich strikt gegen die Einnahme von Dro. wenn man es nicht unbedingt braucht. Aber ich denke in der Situation von schlimmem Liebeskummer kann sowas durchaus legitim sein.
Paracetamol scheint anscheinend wirklich zu wirken. Lest den Artikel bei Interesse. Ich habs probiert und es funktioniert.

http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt ... beskummer/

24.02.2017 10:49 • #37


A
Zitat von Koboldente:
Hallo miteinander, euer Rat wäre jetzt hilfreich. Nach über 3 Wochen kam ein Lebenszeichen von ihm, wir wären es uns schuldig miteinander zu reden ( er war grußlos, kommentarlos verschwunden), aber nicht heute ( Sonntag) , weil Kinder zu Besuch. Ich habe einen Tag später geantwortet, dass ich das auch so sehe. Seitdem wieder schweigen. Wie ist das zu werten? Und vor allem : was soll ich tun? Bislang schweige auch ich und warte. Ist das richtig?


Hallo, also wenn ich das was du schreibst richtig deute- ist er dir eher etwas schuldig und nicht du ihm?

24.02.2017 10:52 • x 1 #38


U
Hallo, ich bin zufällig suf diesen Thread gestoßen. Ich, Verlassener, habe Einiges intuitiv ähnlich gemacht, wie im Eingangsbeitrag beschrieben. Habe 1,5 Jahre gelitten, gehofft, war verzweifelt. On, off, immer wieder. Nun scheint es vorbei zu sein. Ich lerne, teilamputiert wieder laufen. Ja, der Verlust des liebsten Menschen ist hart. Es ist kein Egoismus, nein, man darf zu Tode erschrocken auf das Einschussloch starren. Nur auch das ist wahr; Das Leben geht weiter, wie die Standuhr, die ungerührt hinter mir tickt. Entweder gehe ich unter, oder lerne hinkend wieder laufen. Ich will gespannt auf das Leben schauen, dass vor mir liegt.
Ein lieber Gruß an alle, die leiden und hoffen. Ulle

25.02.2017 22:11 • x 6 #39


Vegetari
Zitat von Ulle:
Hallo, ich bin zufällig suf diesen Thread gestoßen. Ich, Verlassener, habe Einiges intuitiv ähnlich gemacht, wie im Eingangsbeitrag beschrieben. Habe 1,5 Jahre gelitten, gehofft, war verzweifelt. On, off, immer wieder. Nun scheint es vorbei zu sein. Ich lerne, teilamputiert wieder laufen. Ja, der Verlust des liebsten Menschen ist hart. Es ist kein Egoismus, nein, man darf zu Tode erschrocken auf das Einschussloch starren. Nur auch das ist wahr; Das Leben geht weiter, wie die Standuhr, die ungerührt hinter mir tickt. Entweder gehe ich unter, oder lerne hinkend wieder laufen. Ich will gespannt auf das Leben schauen, dass vor mir liegt.
Ein lieber Gruß an alle, die leiden und hoffen. Ulle


Ach lieber Ulle!
Ich sage mir oft Wer weiss wozu es gut ist ? ! Wir Menschen können nicht in die Zukunft schauen ...vielleicht wird Deine Zukunft ja noch besser, als Du jetzt annimmst?

Ich würde an Deiner Stelle nicht darauf pochen , dass sie zurück kommt!
Mag sein , dass sie nach einiger Zeit wieder zweifelt und will wieder zu Dir zurück...Möglich , das Du dann nicht mehr willst , so oder so ...kann ja sein , das Du dann liiert bist.
Kann ja sein , dass Dir erst in paar jahren aufgeht, die Trennung war richtig!

Ich würde jetzt auf mich selbst achten , immer mehr! Dein neuer Weg wird eines Tages vor Dir liegen !
Dazu
Kierkegaard: Es ist wahr, was die Philosophie sagt, dass das Leben rückwärts verstanden werden muss. Aber darüber vergisst man den andern Satz: dass vorwärts gelebt werden muss.»

25.02.2017 22:29 • #40


U
Hallo Vegetati, schön Dich wieder zu treffen.
Nein, sie kommt nicht zurück. Das glaube ich jetzt. Wissen? Nein - ich weiß nichts. Allenfalls bin ich bereit, das Eine oder Andere dann hinzunehmen. Nun, ich versuche mal, allein loszulaufen.

Treffe sie noch zu oft, weil sie mich halt noch braucht. Das reißt es immer wieder auf. Aber es ist ok, weil ich will noch a bisserl für sie da sein. Dann, bald, wenn sie ganz aus meinem Leben gegangen sein wird, werde ich ich hoffentlich mir sagen können: die Tür stand offen. Ich konnte es nicht ändern. Wer kennt das Bibelgleichnis vom Vater und verlorenen Sohn? Der Vater konnte nicht ahnen, wie die Geschichte ausgeht. Hm, ich weiß es auch nicht. Ahnungslos, Ulle

25.02.2017 23:00 • x 1 #41


MKH
Der Beitrag ist top!
Ich denke, da gibt es nichts weiter zu sagen.
Dieses Hin- und Her im Kopf und dieses Hinterfragen nach dem Wieso und Weshalb und dem Grübeln, ob man sich nicht doch entschuldigen soll (für was eigentlich?) oder einfach fragen soll wie geht's dir? ist ein ausgemachtes Problem von einem selbst.
Sätze wie hätte sollen oder sollte müssen aus dem Gedächtnis gestrichen werden, sonst hätte man sich ja nicht getrennt.
Gut, in meinem Falle war alles noch in der Schwebe, bis zu einem fragwürdigen Abend letztes Wochenende, als er neben einer anderen Frau stand und ich mir meinen Reim drauf gemacht habe. Aber wie auch immer, es lag ohnehin alles im Argen, er meldete sich nicht mehr, Treffen nur sporadisch und auf mein Zurufen.. letztlich habe ich den letzten Resten unserer Beziehung den Atem ausgehaucht. Und ich muss nun leiden und mich damit abfinden. Aber meine Intuition sagte mir in den letzten Wochen immer Es ist vorbei
Deshalb: Hin- und Her darf es nach einer Trennung nicht geben. Wie bricht man das Schweigen etc... ich meine, was soll das? Der andere meldet sich ja auch nicht und sollte es vielleicht? Ich habe aufgehört, den Anfang zu machen. Vorbei ist vorbei und jetzt beginnt die Trauerphase.

Aber dank dieses Berichts werde ich vielleicht souveräner an die Sache gehen... ich versuche es jedenfalls..

02.03.2017 18:11 • x 3 #42


C
Hallo Veteran,
Ich lese deine Zeilen immer und immer wieder....danke
Deinen besagten Film finde ich leider nirgendwo

05.03.2017 22:00 • x 1 #43


C
Zitat von Ulle:
Nein, sie kommt nicht zurück. Das glaube ich jetzt.


Hi Ulle, du musst sie endlich loslassen. Und aufhören den Trauerkloß zu spielen.

Meine Ex wollte mich nicht mehr kennen und sehen. Nachdem ich sie losgelassen habe und mich endlich vor allem um mich selbst gekümmert habe, ist sie plötzlich wieder da. Sie ist total süß und fürsorglich und will sich unbedingt treffen. Nicht irgendwo, sondern bei mir zu Hause!

Also lass das alles und fang an zu leben. Sie ist nicht das wichtigste auf der Welt, glaub mir.

05.03.2017 22:17 • x 1 #44


K
Zitat von Urmel_:
Frauen haben fast immer die Gießkanne im Anschlag.

Da ist es kein Problem, gleichzeitig drei Typen an sich zu binden. Und wenn einer aus der Reihe tanzt, dann wird getestet, wie man (mit möglichst minimalem AUfwand und ohne echten Invest) den wieder in die Reihe bekommt. Schafft die Dame es nicht, wird sie etwas raffinierter. Und irgendwann, wenn Du glück hast, kommt echter Invest. Oder aber, einer der zwei anderen Typen hält sie über Wasser. Aber, funktioniert nicht, denn der Typ, der aus der Reihe tanzt (Du), der nicht springt, der muss doch mehr Wert haben, wenn er sich so verhalten darf. Und dann wird sie neugierig. Und dann entsteht Anziehungskraft.


Du benutzt PU-Vokabular. Bist du denn einer?

05.03.2017 22:42 • #45


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag