327

Kennenlernphase war gut - warum geht er auf Abstand?

Paulin

163
4
139
Leute ich weiß nicht weiter

Die Kennenlernphase lief gut und dann wurde der Kontakt weniger. Ich habe ihm mitgeteilt dass er mir sagen soll wenn er keine Lust mehr hat, da ich merke er geht irgendwie auf Abstand. Er hat das aber verneint. Aber einbilden tu ich mir das ganze wohl auch nicht. Hab es dann so hingenommen mich an die gewisse Distanz gewöhnt. Und gestern habe ich ihn dann wieder gesehen jetzt bin ich mehr durcheinander als jemals zuvor. Habe wirklich Herzschmerz und weiß nicht was Sache ist.

Außerdem erzählte er mir von Problemen oder Konflikten die er zur Zeit hätte. Aber näher drauf eingehen will er nicht. Er macht das mit sich aus.

Ach der hat doch bestimmt ne andere oder was weiss ich. Diese Ungewissheit tut so weh. Und dieser Kontakt gestern, der alles wieder hoch geholt hat. Ich kann mich von diesem Schmerz nicht ablenken.

09.05.2022 19:31 • x 2 #1


Alixe1

Alixe1


3910
4731
Auch wenn man jemanden erst kurz kennt, kann das ganz schön weh tun, wenn er sich langsam zurück zieht. Man ist schwer verliebt, schwebt auf Wolke 7 und dann das!

Wie lange kennt ihr euch? Wie oft habt ihr euch gesehen und war das Treffen gestern zufällig oder verabredet?

09.05.2022 19:36 • x 4 #2



Kennenlernphase war gut - warum geht er auf Abstand?

x 3


Paulin


163
4
139
Zitat von Alixe1:
Auch wenn man jemanden erst kurz kennt, kann das ganz schön weh tun, wenn er sich langsam zurück zieht. Man ist schwer verliebt, schwebt auf Wolke ...

Wir kennen uns seit ungefähr 2 Monaten. Und ja es tut verdammt weh. Aber auch dieses hin und her. Diese Ungewissheit. Ich weiss doch nicht mehr wo links und rechts ist. Das zerrt an mir, es macht mir Magenschmerzen.

Er sagt er geht gar nicht auf Abstand. Aber meine Wahrnehmung ist meine Wahrnehmung und keine Einbildung. Vielleicht hat es halt nichts mit mir zu tun, sondern mit den Konflikten die er hat. Ich weiss es ja nicht. Aber er wirkt etwas unsortiert. Und seine Gedanken kennt nur er allein!

Das heißt mein Grübeln bringt gar nix. Aber es tut so weh. Dieses Chaos.

Das Treffen war verabredet.

09.05.2022 19:43 • #3


Plentysweet

Plentysweet


13443
21793
Du wirkst stark fixiert auf diesen Mann. Vielleicht erdrückt ihn das? Und zu seinem Umgang mit Problemen: Manche Probleme wollen auch allein geregelt sein.

09.05.2022 19:53 • x 8 #4


Alixe1

Alixe1


3910
4731
Dann scheint das Treffen nicht so verlaufen zu sein, wie du es dir gewünscht hast.

Wie war denn anfangs sein Meldeverhalten?

Ich hab vor 1,5 Jahren ähnliches erlebt und hatte 3 -4 Monate daran zu knabbern.

Ich würde ihn nicht nochmal drauf ansprechen. Schauen, wie es sich weiter entwickelt und gegebenenfalls selbst die Reißleine ziehen.

09.05.2022 19:56 • x 2 #5


Matroschka

Matroschka


1423
5
3791
Zitat von Paulin:
Wir kennen uns seit ungefähr 2 Monaten. Und ja es tut verdammt weh. Aber auch dieses hin und her. Diese Ungewissheit. Ich weiss doch nicht mehr wo ...

Hallo ,

Was sagt denn Dein Bauchgefühl, manchmal liegt man damit ja genau richtig , auch wenn es weh tut .

Jemand , der Dich mag , lässt Dich nicht im Zweifel und ja , Probleme brauchen auch Zeit , bis sie mal geklärt sind .

Wie wirkte er denn beim Treffen ? Hat er Dich wenigstens mal angelächelt, konnte sich mal kurz entspannen? Hat Dich berührt?!

09.05.2022 22:59 • x 1 #6


Paulin


163
4
139
Zitat von Plentysweet:
Du wirkst stark fixiert auf diesen Mann. Vielleicht erdrückt ihn das? Und zu seinem Umgang mit Problemen: Manche Probleme wollen auch allein ...

Nein, als ich gemerkt habe dass er auf Abstand geht habe ich das erstmal erwidert. Nur irgendwann habe ich ihn drauf angesprochen weil ich ja auch wissen will was da los ist ..

10.05.2022 14:49 • x 1 #7


Paulin


163
4
139
Zitat von Alixe1:
Dann scheint das Treffen nicht so verlaufen zu sein, wie du es dir gewünscht hast. Wie war denn anfangs sein Meldeverhalten? Ich hab vor 1,5 Jahren ...

Doch es war schön und das ist es..Nur ich verstehe das alles gerade nicht. Er geht auf Abstand und das ist keine Einbildung. Ich bin enttäuscht. Dann gewöhne ich mich an den Abstand distanziere mich auch aus Selbstschutz. Dann trifft man sich und alles was ich für die Person empfinde kommt wieder geballt hoch das überrennt mich. Ich hab keine Ahnung was er von mir denkt und was so seine Beweggründe sind.

10.05.2022 14:52 • x 1 #8


Paulin


163
4
139
Zitat von Matroschka:
Hallo , Was sagt denn Dein Bauchgefühl, manchmal liegt man damit ja genau richtig , auch wenn es weh tut . Jemand , der Dich mag , lässt Dich nicht ...

Ja er hat Nähe gesucht beim Treffen und ich hab das dann erwidert. Es war schön.
Aber er ist für mich wie ein Buch was ich nicht lesen kann. Mein Bauchgefühl sagt mir nur dass es Gründe haben muss weshalb er auf Abstand geht . Und dass er nicht unbedingt mega verliebt ist in mich. Denn sonst würde er sich melden wie anfangs. Allerdings sucht er ja schon den Kontakt sonst hätten wir uns nicht getroffen. Mein bauchgefühl sagt dass er da selber etwas innerlich unsortiert ist. Und ich bin ein Mensch der nicht gut mit Ungewissheit kann.

10.05.2022 14:54 • x 1 #9


KäptnNemo

KäptnNemo


3775
4
6683
@Paulin

Hallo,

also wenn ihr Euch vor 2 Monaten kennengelernt habt und Du jetzt schon das Gefühl hast er würde auf Abstand gehen, dann scheint das Interesse nicht sonderlich groß zu sein. Es sei denn, er fühlt sich eingeengt.

Ich würde mich da schon auf das Bauchgefühl verlassen, meist liegt man damit gar nicht so verkehrt.

10.05.2022 14:56 • x 2 #10


CiRa78

CiRa78


611
9
1209
Es gibt Theorien, dass es kein Bauchgefühl gibt. Das es für dieses Gefühl eine psychologische Erklärung gibt. Hat irgendwas mit Erlebtem in der Vergangenheit zu tun. Für mich absoluter *beep*. Mein Bauchgefühl hat sich inmer bewahrheitet und mich nie im Stich gelassen. Ich rate Dir, höre auf dein Bauchgefühl, es schützt Dich nur. Und wenn ein Kennenlernen schon so los geht, wird es weiterhin mit Zweifeln behaftet sein. Auch wenn er Probleme hat, mach sie nicht zu Deinen. Fühl Dich einmal ganz doll umarmt

10.05.2022 15:16 • x 5 #11


Tomte


141
7
197
Hallo Paulin,

Es tut mir leid wie du dich gerade fühlst und ich kann deinen Schmerz gut nachempfinden. Ich glaube viele waren schon an dem Punkt an dem du gerade bist.

Aus Erfahrung weiß ich, dass mein Bauchgefühl mich in der Regel nicht trügt. Was mein Gefühl verschleiert sind die Emotionen dem anderen gegenüber. Die Angst etwas zu verlieren was ja in eurem Fall noch nicht mal die Chance hatte richtig anzufangen. Dann zu sagen ich gehe jetzt ist immer leicht von außen zu raten. Steckt man selbst drin erscheint es wie die größte Hürde und es bleibt ja immer noch der Funke Hoffnung dass es wirklich nichts mit einem selbst zu tun hat. Und das muss es auch gar nicht sein. vielleicht sagt er dir hier die Wahrheit:
Zitat von Paulin:
Außerdem erzählte er mir von Problemen oder Konflikten die er zur Zeit hätte. Aber näher drauf eingehen will er nicht. Er macht das mit sich aus

Nur dann frage dich für dich mal ob sich das mit deiner Vorstellung von Partnerschaft deckt. Es gibt Menschen die sind so. Ich selbst bin viel zu oft an Partner geraten die genauso waren. Gerade zuletzt wieder..
Nur ich trage mein Herz auf der Zunge. Muss über Emotionen, Gefühle, Gedanken reden. Für mich ein Grundbedürfnis. Tiefe Verbundenheit in einer Beziehung entsteht für mich erst durch das Gefühl mit dem anderen innere Konflikte teilen zu können. Gleichzeitig wünsche ich mir jemanden der das mit mir genauso machen möchte.
Wenn du auch so tickst (und so liest es sich für mich) ist es eigentlich ziemlich egal ob er wegen inneren Konflikten, die dich nicht betreffen auf Abstand geht oder ob er wirklich weniger Gefühle hat als er zunächst vermuten ließ...beides kann dich nicht erfüllen und glücklich machen.

Aber wie gesagt. Ich bin selbst jemand dem es trotz diesen Erkenntnissen sehr schwer fällt die Dinge zu beenden. Fühlt man sich bei dem anderen doch wiederum so wohl!
Vlt brauchst du noch Zeit diesen Schritt zu gehen. vielleicht bist du bald Schon soweit um für dich eine klare Entscheidung zu finden.

Ich wünsche dir in jedem Fall dass du schnell wieder zu dir finden kannst und weg von einem Menschen der Dir gerade offensichtlich nicht mehr so gut tut wie Du es Dir gewünscht hast.

10.05.2022 15:20 • x 4 #12


FrauDrachin

FrauDrachin


2079
2
4034
hey @Paulin ,

letztlich ist es in dieser Phase ganz egal was mit ihm ist... Ob er wenig Interesse hat, ob er nur mit sich beschäftigt ist, ganz egal.

Tatsache ist, dir geht es so nicht gut damit. So überhaupt nicht gut. Das bedeutet schlicht und einfach, dass es nicht passt. Aus welchen Gründen auch immer.

Das ist ein völlig hinreichender Grund, das nicht weiter zu verfolgen.

10.05.2022 15:24 • x 11 #13


Heike1307

Heike1307


1180
2
1342
Ja, ich finde auch, wenn schon nach 2 Monaten so ein komisches Gefühl da ist, wird das nichts. Das verschlimmert sich nur noch.

Wenn man Gefühle entwickelt hat, ist das natürlich Mist. Höre auf deinen Bauch und investiere erst mal nicht mehr.

10.05.2022 15:46 • x 4 #14


Milly85

Milly85


909
1870
@Paulin
" mich an die gewisse Distanz gewöhnt. "

Genau das ist der Fehler! Du sollst dich nicht daran GEWÖHNEN! Es passt von deiner Seite aus nicht! Punkt!
solange du das nicht verstehst, wirst du weiter leiden und dich verbiegen und darauf hoffen, dass er sich noch mal ändert!(was nicht passieren wird!)

du musst wissen was genau du willst! Was du für einen Mann an deiner Seite willst, (er soll sich melden bei dir und offen mit Gefühlen umgehen können und nix in sich reinfressen!) DANACH musst du suchen! Nicht ob jemand sympathisch, hübsch oder charismatisch ist! Das ist ein Bonus! Aber die Grundvoraussetzung die man braucht um dein Partner zu werden muss erstmal stimmen

10.05.2022 16:32 • x 6 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag