172

Liege immer komplett daneben - Frauen zu offen

Sohnemann

Sohnemann


9857
1
13173
Zitat von NichtLustig:
Wie jetzt? Bambi ist nicht meiner. Immer schmeißt Du alles durcheinander!
Übrigens bin ich dominant, traue mich das zuzugeben und zumindest von Angesicht zu Angesicht traut sich niemand mir zu sagen, dass ich dadurch weniger wert bin. Hallo Welt, wenn es jemand noch nicht mitbekommen haben sollte- ich bin dominant!


Ach, wie heißt der noch gleich?
Schnuffi ......

Ich finde total cool das du dominant bist.
Eine Laune der Natur ^^

Nein echt,
Die Combo die ihr da zu dritt fahrt und wie du das beschreibst.
Klingt cool

29.09.2020 14:23 • #121


NichtLustig

NichtLustig


1057
2296
Zitat von Sohnemann:
Eine Laune der Natur ^^

Verspürt da wieder jemand Todessehnsucht?


Zitat von Sohnemann:
Die Combo die ihr da zu dritt fahrt und wie du das beschreibst.

Du meinst den Tigermann. ...Der ist aber auch absolute A-Ware. Den werte ich nicht ab, mit dem gebe ich allerhöchstens an?

29.09.2020 14:29 • #122



Liege immer komplett daneben - Frauen zu offen

x 3


NurBen


1734
2
2209
Zitat von NichtLustig:
Geh doch von mir aus mit der nächsten Nebelkrähe in die Koje, die nicht schnell genug über die Reling ist

Schon ziemlich abwertend, findest du nicht!? Passiert das immer, wenn die Argumente ausgehen?

Ist es so hart zu akzeptieren, dass Frauen aufgrund ihrer Vergangenheit bewertet werden?
Ist so hart zu realisieren, dass Handlungen in der Vergangenheit Konsequenzen haben?
Ist es so schwer zu akzeptieren, dass ich Ansprüche an meiner Partnerin habe?

Es triggert so sehr, dass ihr alles andere was ich geschrieben habe ausblendet.
Das es für mich um das Gesamtpaket geht... dass es um mehrere Affären ging... etc pp.
Die Doppelmoral hier ist echt zum totlachen.

29.09.2020 14:30 • x 1 #123


Sohnemann

Sohnemann


9857
1
13173
Zitat von NurBen:
Schon ziemlich abwertend, findest du nicht!? Passiert das immer, wenn die Argumente ausgehen?

Ist es so hart zu akzeptieren, dass Frauen aufgrund ihrer Vergangenheit bewertet werden?
Ist so hart zu realisieren, dass Handlungen in der Vergangenheit Konsequenzen haben?
Ist es so schwer zu akzeptieren, dass ich Ansprüche an meiner Partnerin habe?

Es triggert so sehr, dass ihr alles andere was ich geschrieben habe ausblendet.
Das es für mich um das Gesamtpaket geht... dass es um mehrere Affären ging... etc pp.
Die Doppelmoral hier ist echt zum totlachen.



Ich hab meine jetzige Muse umgedreht geschüttelt und von allen Seiten abgeklopft.

Mir fällt da nichts schräges auf.

Wenn irgend jemand die Art und Weise,*wie ich eine Partnerin und den Grad der Beziehung auswähle* kritisiert?

Yo, laber weiter.....

Ich weiß für mich genau was richtig ist und was falsch.
Und dann kommt erst mal lange nichts.

29.09.2020 14:34 • #124


Mira_

Mira_


3062
5535
Zitat von NurBen:
Ist es so hart zu akzeptieren, dass Frauen aufgrund ihrer Vergangenheit bewertet werden?

Hart? Nein. Nicht schön? Ja!

Zitat von NurBen:
Ist so hart zu realisieren, dass Handlungen in der Vergangenheit Konsequenzen haben?

Ein erwachsener Mensch, egal ob Mann oder Frau, der mit sich im Reinen ist, definiiert sich nicht über seine Vergangenheit. Und er lässt sich auch nicht darüber denifinieren

Zitat von NurBen:
Ist es so schwer zu akzeptieren, dass ich Ansprüche an meiner Partnerin habe?

Voll nicht. Wir haben alle Ansprüche an unsere Partner. Es kommt nur darauf an wie wir diese kommunizieren. In der Regel ziehen wir eh nur das an, was wir gerade in unserem Leben benötigen.

Zitat von NurBen:
Es triggert so sehr, dass ihr alles andere was ich geschrieben habe ausblendet.

öhm nö?!
Zitat von NurBen:
Das es für mich um das Gesamtpaket geht...

Jedem einzelnen hier geht es darum.

29.09.2020 14:37 • x 2 #125


NichtLustig

NichtLustig


1057
2296
Zitat von NurBen:
Ist es so hart zu akzeptieren, dass Frauen aufgrund ihrer Vergangenheit bewertet werden?

Kann mir egal sein. Ich täte keinen Mann nehmen, der eine Frau zwar für nicht gerade wertvoll hält (taugt nix), aber nicht fies davor ist, mit ihr in die Federn zu hüpfen. Die Frau ist ok, die wird schon einen genommen haben, der ihr gefällt. Kann sie ja nix dafür, ins Klo gegriffen zu haben. Aber den wertenden mann, nun ja, den werte ich in der Tat ab. Ja. aber mit dem würde ich ja auch nicht in die Kiste gehen.

Zitat von NurBen:
Schon ziemlich abwertend, findest du nicht!?

Ich dachte nicht, dass es Dich stört, damit war ja die Frau gemeint...

Zitat von NurBen:
Ist es so schwer zu akzeptieren, dass ich Ansprüche an meiner Partnerin habe?

Wer hat davon geredet? Ich erwarte nur, dass man sogar Ansprüche an seine 6ual-Partner hat und die respektiert!
Respekt, kennst Du doch sicher. Sonst google ne Runde!

29.09.2020 14:37 • x 1 #126


NurBen


1734
2
2209
Zitat von NichtLustig:
Ich erwarte nur, dass man sogar Ansprüche an seine 6ual-Partner hat und die respektiert!
Respekt, kennst Du doch sicher. Sonst google ne Runde!

Die habe ich durchaus. Du hast mir doch unterstellt, ich würde alles nageln, was nicht bei drei auf den Baum ist.
Respektieren tue ich auch die Frauen mit denen ich schlafe. Sie taugen halt nur nicht für eine Beziehung.
Sicher geht es mir hauptsächlich um S3x, dass bedeutet aber nicht, dass ich respektlos ihr gegenüber bin.
Das ist allein deine Interpretation.

29.09.2020 14:45 • #127


Sohnemann

Sohnemann


9857
1
13173
Bull.....
Menschen können miteinander S. haben, die nicht mal des anderen Namen kennen.
Und sich vor 5 Minuten das erste Mal gesehen haben.

Und da weiß man nichts.

Nur dass man Bock hat.

Vielleicht noch, dass der Ar. passt und das Lächeln

Und, Frauen werden von Männern nach ihrer jeweiligen *Qualität* bewertet.
Und zwar macht das jeder Mann so wie er es für richtig hält.

Da kann man jetzt quaken.
Ändert aber nichts.

Vielleicht kann man sich ganz in Ruhe über die Kriterien unterhalten.
Wenn es aber gleich mit Aufregung und Abwertung und viel geflattert passiert?
Dann geht da GoaNix

29.09.2020 14:47 • #128


Mira_

Mira_


3062
5535
Zitat von NurBen:
Sie taugen halt nur nicht für eine Beziehung.

Das machst Du doch jetzt mit Absicht

29.09.2020 14:47 • #129


CleanEating

CleanEating


135
63
Zitat von NurBen:
Man hat die Wahl und da zeigt sich auch der Charakter. Nämlich: Lasse ich mich auf die Affäre ein oder nicht.

Richtig, es gibt das Wort nein und genau dieses Wort ist zu benutzen, wenn mir ein verheirateter Mann Avancen macht.
Zuhause ist eine Ehefrau, vielleicht Kinder, die ihn zum Abendessen erwarten, ein einziges Wort, eben nein, geh zu deiner Familie, was, daran ist so schwierig?

Zitat von Mira_:
Ein erwachsener Mensch, egal ob Mann oder Frau, der mit sich im Reinen ist, definiiert sich nicht über seine Vergangenheit. Und er lässt sich auch nicht darüber denifinieren

So würde ich einen Charakter niemals definieren.
Ich bin die Summe dessen, was ich erlebt und getan habe, ich kann ungute Handlungen, nur weil sie meine saubere Weste , die ich jetzt zu tragen gedenke beschmutzen, weil ich bin doch mit mir im Reinen, nicht einfach ausblenden.
Wenn ich in jungen Jahre in der Lage gewesen bin, ohne Scham oder Reue, Ehemänner zu konsumieren, das Augenmerk auf meiner Triebbefriedigung hatte, die Ehefrauen und Kinder dieser Männer einfach ausgeblendet habe,...sagt das sehr wohl etwas über mich aus.
Es gibt einfach Grenzen für mich, die ich nie überschritten habe und auch nicht werde.
Ich möchte ebenfalls keinen Partner, der sich dergestalt benommen hat, weil ich weiß, er war dazu in der Lage und wird es immer sein.

29.09.2020 14:59 • x 1 #130


Sorgild


2065
3
3634
Zitat von NurBen:
Ist es so hart zu akzeptieren, dass Frauen aufgrund ihrer Vergangenheit bewertet werden?


Jetzt schließe mal nicht von dir auf andere.
Ist es so schwer zu akzeptieren, dass Frauen keine Partner wünschen, der über ihre Vergangenheit wertet? Wenn wir das mal bei den Männern machen würden..

29.09.2020 14:59 • #131


CleanEating

CleanEating


135
63
Zitat von Sorgild:

Jetzt schließe mal nicht von dir auf andere.
Ist es so schwer zu akzeptieren, dass Frauen keine Partner wünschen, der über ihre Vergangenheit wertet? Wenn wir das mal bei den Männern machen würden..


Das kann und darf nicht vom Geschlecht abhängen.
Eine Frau oder ein Mann, die 6 konsumieren, wie ich beispielsweise Chiasamen auf meiner Einkaufsliste stehen habe,.. soetwas werde ich ebenfalls nicht gutheissen, sondern immer Abstand wahren.

29.09.2020 15:06 • #132


NurBen


1734
2
2209
Zitat von Mira_:
Das machst Du doch jetzt mit Absicht

Bleiben wir doch mal ganz sachlich bei der Dame aus dem Thread.

Sie hatte mehrere Affäre und nur wenige Beziehungen.
-> Bedeutet für mich, fehlende Beziehungserfahrungen. Wissentlich hat sie sich auf Affären eingelassen und dabei in Kauf genommen, eine Ehe zu zerstören.
Und bitte argumentiert nicht "Die Ehe war schon kaputt." Denn es zeichnet ihren Charakter aus. Ich brauche keine Frau an meiner Seite, der das egal ist.

Sie wurde von ihrer Affäre abgelehnt.
Da stellt sich mir die Frage, wenn ich mit ihr in einer Beziehung bin und die Affäre sich plötzlich wieder meldet, wie lange dauert es bis ich abgeschrieben bin?

Zudem hatte sie eine "rege" 6uelle Vergangenheit und bei mir ist sie "zurückhaltend" (freundlich ausgedrückt)
Das deutet für mich auf fehlendes 6uelles Interesse hin.
Aussagen wie "Sie wäre verkopft", "Vertrauen", "Misstrauisch" ziehen bei mir nicht.
Nicht, wenn sie sich von einen verheirateten Mann durchs Bett schleifen lassen hat. Das widerspricht sich.

Kurze Zusammenfassung:
Sie ist Affären nicht abgeneigt.
Da ist ein Affärenmann der sie vor kurzen abgelehnt hat.
S3xuelles Desinteresse an mir.

Da brauche ich kein Mathematiker sein um die Beziehungschancen auszurechnen.

29.09.2020 15:07 • x 1 #133


Mira_

Mira_


3062
5535
Zitat von CleanEating:
Ich bin die Summe dessen, was ich erlebt und getan habe, ich kann ungute Handlungen, nur weil sie in meine saubere Weste , die ich jetzt zu tragen gedenke beschmutzen, weil ich bin doch mit mir im Reinen, nicht einfach ausblenden.

Das liest sich verwirrend. Aber ich versuche es mal zu beantworten.
Ich blende meine unguten Sachen nicht aus. Ich habe sie verarbeitet. Ich bin mit mir, als erwachsener Mensch mit all dem negativen und positiven Dingen im reinen. Ich mag mich sehr gern. Mit all meinen vergangenen und bestehenden Fehlern und meiner Unperfektion.
Zitat von CleanEating:
Wenn ich in jungen Jahre in der Lage gewesen bin, ohne Scham oder Reue, Ehemänner zu konsumieren, das Augenmerk auf meiner Triebbefriedigung hatte, die Ehefrauen und Kinder dieser Männer einfach ausgeblendet habe,...sagt das sehr wohl etwas über mich aus.

Was sagt es denn exakt aus?


Zitat von CleanEating:
Es gibt einfach Grenzen für mich, die ich nie überschritten habe und auch nicht werde.
Ich möchte ebenfalls keinen Partner, der sich dergestalt benommen hat, weil ich weiß, er war dazu in der Lage und wird es immer sein.

Das ist doch vollkommen in Ordnung. Ich möchte keinen Partner, der andere anhand ihrer Fehler be- und verurteilt. Das ist für mich oberflächlich und engstirnig. Ich respektiere aber deine und die Einstellung der anderen.

29.09.2020 15:12 • #134


Scrawled


226
286
Zitat von CleanEating:

Das kann und darf nicht vom Geschlecht abhängen.



@NurBen hat es aber auf Frauen bezogen.

Er selbst hat schon zig Frauen flach gehabt und findet es dann schlecht wenn eine Frau so aktiv ist.

29.09.2020 15:16 • x 1 #135



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag