227

Mann gibt mich nach erstem Missverständnis sofort auf

Schreiberling

Zitat:
ER hat da ein Drama draus gebastelt.

Indem er sich kein weiteres Drama mehr angetan hat?


Zitat:
nur ist das Ding hier ganz harmlos gewesen.

Da tut sich wohl die von @Karina14 erwähnte grenzenlose Welt auf.

13.06.2019 00:59 • x 1 #61


Käferfreundin

Käferfreundin

334
479
Zitat von Barbina:
Nö, er. ER hat da ein Drama draus gebastelt. Er sagte.er wolle "nicht wieder stumpf rüberkommen und will deshalb den Kontakt abbrechen.
Au weia.

Das sehe ich ganz genauso.
Dieser Satz ist extrem verräterisch und zeigt sein angefressenes Ego.
Kritikfähigkeit bzw. Konfliktfähigkeit lässt scheinbar zu wünschen übrig, er ist sogar anhaltend beleidigt, nachdem sie sich da schon in die Asche geworfen und sich erklärt und entschuldigt hat. Tritt der quasi noch nach.
Da hätte er vielleicht sagen können, dass es ihm sowas einfach zu kompliziert für den Beginn ist (was ich verstehen kann, jeder bringt ja noch seine anderen Vor-Erfahrungen mit rein). Aber diesen Satz hätte er sich sparen können. Ging wohl nur nicht

Ist doch schön, wenn man es so früh mitbekommt, dass jemand

a) in der liebe zum stressen neigt und man nicht die Größe oder Nerven hat, das verständnisvoll aufzufangen.
und/oder
b) einen Mensch da vor sich hat, der es nicht gelernt hat, einem anderen im Konflikt eine Brücke zu bauen, sondern mauert, weil das Ego zu angreifbar ist.

Perfekter Ausschlusstest für beide Seiten, würde ich sagen.

13.06.2019 01:26 • x 7 #62


Fanta1

Fanta1

274
578
Zitat von Käferfreundin:
Dieser Satz ist extrem verräterisch und zeigt sein angefressenes Ego.
Kritikfähigkeit bzw. Konfliktfähigkeit lässt scheinbar zu wünschen übrig, er ist sogar anhaltend beleidigt, nachdem sie sich da schon in die Asche geworfen und sich erklärt und entschuldigt hat. Tritt der quasi noch nach.
Da hätte er vielleicht sagen können, dass es ihm sowas einfach zu kompliziert für den Beginn ist (was ich verstehen kann, jeder bringt ja noch seine anderen Vor-Erfahrungen mit rein). Aber diesen Satz hätte er sich sparen können. Ging wohl nur nicht


Der war halt maximal angefressen und hat seine Worte nicht auf die Goldwaage gelegt. Und das muss man auch nicht, finde ich. Wenn man sauer und enttäuscht ist, dann darf man das auch sagen, solange es nicht unter der Gürtellinie ist. Man muss sich auch mal in ihn hineinversetzen: er kündigt in seinem Freundeskreis an, dass er zum Geburtstag seine neue Freundin mitbringt. Sie sagt, dass sie sehr gut aussieht, also gehe ich davon aus, dass er auch ein bisschen mit seiner hübschen " Eroberung" angegeben hat und stolz war, seinen Freunden eine so attraktive Frau an seiner Seite vorzustellen. Nun kommt diese bei ihm zu Hause an, während er warhscheinlich schon fertig zum Ausgehen ist und sich auf den Abend freut und macht Stress. Er hat aber in dieser Situation absolut keine Lust auf irgendwelche Problem-Gespräche und darauf, ihre irrationalen Ängste zu diskutieren, er war auf Spaß und Geselligkeit und einen netten Abend eingestellt. Mal ganz abgesehen von dem Aspekt, dass so ein Verhalten zu Beginn einer Beziehung nervtötend ist und maximale Zweifel aufkommen lässt, so war es ganz konkret an diesem Abend auch noch sehr unangenehm für ihn. Er musste ja nun seinem Bekanntenkreis erklären, warum die angekündigte Freundin auf einmal kurz vor knappp abgesagt hat. Sowas ist nicht schön, man steht ein bisschen wie der letzte Depp da. Natürlich werden die an diesem Abend darüber geredet haben und sein Freundeskreis wird ihn darin bestärkt haben, das Richtige getan zu haben, indem er die Frau fahren ließ. Daher hatte er auch absolut keine Ambitionen, sich danach nochmal bei ihr zu melden oder in ihre Gefühlslage hineinzuversetzen.

13.06.2019 05:04 • x 8 #63


Karina14

Karina14

801
1
1380
@schreiberling tut mir leid wenn ich dir zu nahe getreten bin mit meinen Äußerungen das ist wirklich sehr ärgerlich und stimmt ich gebe sehr gerne Anderen die Schuld ich suche mir sogar Sündenböcke und besonders gerne wenn sie Schwäche zeigen. Schwäche zeigen in meiner Gegenwart ist äußerst gefährlich das kann dramatisch enden..

13.06.2019 05:49 • #64


Karina14

Karina14

801
1
1380
@Fanta1 genau diese Eigenschaft, dass er keine Lust hat sich in ihre Gefühle hinein zu versetzen, sondern offensichtliches Desinteresse zeigte, nahm die Th zum Anlass abzureisen. Denn was will sie mit jdm der keinerlei Empathie für sie zeigt? Ich frage mich warum der Mangel an Empathie hier als positiv dargestellt wird. Das ist ein Trennungsgrund! Wenn jemand mich so mir gegenüber verhält will ich den nie wieder sehen, was soll ich mit Menschen, die sich nicht für mich interessieren? Es geht doch vielmehr darum, dass die th Unempathlinge sofort erkennt und für sich aussortiert. Bzw denen nicht lange nachtrauert. Übrigens jeder Mensch wählt genau aus wem er seine Empathie zeigt. Er wird nicht grundsätzlich unempathisch sein.. Nur nicht für sie.

13.06.2019 06:07 • x 2 #65


Sohnemann

Sohnemann

4305
1
5199
Zitat von Barbina:
Ein Mann, der nicht in der Lage ist, situativ cool mit mit einer unsicher agierenden Frau umzugehen, ist einfach nur unmännlich.
Hak ihn ab!


Eine unsichere Frau, die sich sicher gibt und A sagt wobei sie B meint?

Er soll also erst mal locker durch ein Dickicht aus Geschwätz und Gelaber an die eigentlichen - geschickt verheimlichten - Gründe Ihres schrägen Verhaltens kommen?

So ein Typ müsste high-end sein.

Und er könnte sich unter den Allerschönsten die Coolen raus suchen.

Also nicht die TE.

13.06.2019 06:09 • #66


Catwoman2017

Catwoman2017

1764
4
2373
Aber jetzt sind wir doch alle mal ehrlich.
2 Monate....Das ist lediglich eine Kennenlernphase, keine Beziehung.
Genau dafür ist diese doch da - um sich kennenzulernen und für sich festzustellen, passt das da zwischen uns oder eher nicht.
Und das Ergebnis ist hier dann: Eher nicht.

Ich finde die TE sehr cool. Reflektiert und einsichtig.
Hier wird ja auch nicht gesagt, dass Empathielosigkeit positiv ist, aber ich kann bei dem Mann nunmal auch keine Empathielosigkeit erkennen. Er hat für sich gemerkt, das ist ihm zu kompliziert und authentischer wäre auch von der TE gewesen, direkt zu überlegen, gebe ich mir diese Party oder nicht.
Hat sie aber nicht. Und dieses ganze Nachrichten schreiben im Anschluss von ihr war doch auch etwas too much nach meinem Empfinden.

Und ich bin auch der Meinung, dass diese Bestätigungen nicht er ihr geben muss, sondern dass dieser Mangel ja auch schon vorher bestand. Das wäre der Punkt, den ich an ihrer Stelle einmal angehen würde.
Nicht falsch verstehen, Gefühle äußern ist wichtig und richtig.
Aber das WIE und WANN ist halt auch entscheidend.
Am Anfang der Kennenlernphase sollte doch alles rosa und voller Glitzer sein.
Ja, er hätte sagen können, dass ihm das zu Beginn zu kompliziert ist - hat er aber nicht.
Genauso hätte sie auch sagen können, ich komm nicht, aber lass uns morgen mal in Ruhe quatschen - hat sie aber auch nicht.

13.06.2019 07:37 • x 3 #67


Körperklaus

Körperklaus

1718
2
1658
@Barbina

Zitat von Körperklaus:
Selbst als tendenziell bedürftigerer Typ wärst du mir gelinde gesagt zu stressig von Beginn an und würde mich abstoßen.


Natürlich projiziere ich, das ist doch ganz klar.
Genau in diesem Thread sogar, da hier auch die Seite beleuchtet wird, wenn sich jemand im Vorfeld deutlich abgrenzt.

Ein Attribut das bei mir schwach ausgeprägt ist.

Deswegen habe ich dir ja die Gegenfrage gestellt, da mich dieser Strang interessiert und ich ihn aufmerksam verfolge.

In meinem ersten Beitrag hier schrieb ich, dass ich wohl nach neuesten Erkenntnissen ähnlich gehandelt hätte und vermute dass der Typ eine Vorgeschichte bzgl. Drama hat.

Ich finde bloß manchmal deine Vorstellung von Mann / Frau in Stein gemeißelt.

Ich beteilige mich hier um selber zu lernen und dieser Strang trifft bei mir genau einen Grundsatz.

Finde es auch durchaus interessant mitzulesen wie der Mann kritisch beleuchtet wird in seinem rigorosen Vorgehen.

Frage mich auch was wohl hier los wäre hätte der Typ hier geschrieben:

Neue Flamme veranstaltet Drama und ist in allem verunsichert

Die Antwort wäre hier wohl gewesen:

Finger weg, das ist nur der Vorgeschmack.

Deswegen bin ich gespannt wie es weiter geht.

Zusammen gefasst:

Ja, ich projiziere.
Und ich bin da um was mitzunehmen.
Vor einiger Zeit hätte ich mich nämlich bei solch einer Thematik gar nicht erst angesprochen gefühlt.

Von daher, lass mich mal machen und ich dich auch.

Und Danke, dass du meine ernst gemeinte frage bzgl. der Geschlechterrollen so sachlich beantwortet hast.

13.06.2019 07:45 • x 1 #68


Monoheidi

Monoheidi

145
3
81
Ei Ei Ei, also zu ihm hin zu fahren, nur um ihm zu sagen, dass du nicht mit zu der Party gehst, für die ihr eh schon spät dran wart, und jetzt lieber ein Problemgespräch hättest, ist emotionale Erpressung. Er muss sich auf der Party später vorgekommen sein wie ein Vollidiot, wie sollte er auch dein Wegbleiben erklären? Die Madame hat heut keine Laune?

Sein übriges haben mit Sicherheit seine Freunde dazu beigetragen, die ihm vermutlich gesagt haben, er soll dich abschießen. So ein Verhalten wirkte denke ich auch auf die Freunde höchst befremdlich.

Vermutlich ist der Satz wie immer zutreffend:

Beim Richtigen kannst du nichts falsch machen, beim Falschen nichts richtig

Haken dran und gut ist. Arbeite erstmal an deinen Unzulänglichkeiten

13.06.2019 07:50 • x 2 #69


Spiegel

Spiegel

288
3
138
ich kenne das Verhalten der TE und bin überrascht und dankbar, was so manch einer darüber reflektiert und denkt.
aber letzten endes kann sie nicht aus ihrer haut heraus.

sollte man /frau da eher so tun als ob, und abwarten? und in der beziehung bleiben?
wäre das eine option aus der man ggf lernen, sich entwickeln kann!?

ich finde es persönlich auch sehr seltsam von dem mann, wie er drauf war/ist. krasse sache, aber so menschen gibt es immer wieder. und kein wunder dass frau/man da unsicher wird, wenn so wenig kit und bindung da ist, zwischen einem "paar", dass er gleich bei dem ersten pups abhaut. mannomann.
finde ich auch nicht gut, richtig oder ok.

hak ihn ab, er ist nicht der richtige mann für dich. was er tat ist unverzeihlich für eine beziehungsebene.
der wollte und will halt auch nicht. warum auch immer.

13.06.2019 08:07 • x 3 #70


Shibb

Shibb

2579
5
4283
Zitat von Catwoman2017:
Und ich bin auch der Meinung, dass diese Bestätigungen nicht er ihr geben muss, sondern dass dieser Mangel ja auch schon vorher bestand. Das wäre der Punkt, den ich an ihrer Stelle einmal angehen würde.
Nicht falsch verstehen, Gefühle äußern ist wichtig und richtig.
Aber das WIE und WANN ist halt auch entscheidend.

Ich denke damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.

@te
Auch ich oute mich hier mal als "ehemalige" chronische Unsicherheitspatientin
Ehemalig in Anführungszeichen einfach aus dem Grund weil ich beschlossen hab letztes Jahr der Sache auf den Grund zu gehen. Es ist anstrengend, für einen selber und für den Partner. Man lädt seine eigene Verantwortung mit diesem Verhalten umzugehen auf den Partner ab und beide belastet das.
Fast jeder Kerl der bei gesundem Hausverstand ist und selbst kein Problem mit dem eigenen Selbstwert hat wird die Reißleine ziehen und der Rest der bleibt naja... sagen wir einfach Chaos, Drama, On / Off, Klammern, .. was auch immer ist vorprogrammiert. Eigenerfahrung und Fremderfahrung im Freundeskreis.

Ich möchte dir einfach aus Eigenerfahrung raten - arbeite an dir. Lade deine Verantwortung die du selber trägst nicht auf deinen Partner ab.
Lerne wie bessere Kommunikation zwischen beiden Geschlechtern funktioniert denn du kannst nicht erwarten dass du etwas auf sachlicher Ebene sagst und erwartest dass ein Kerl sofort die Gefühlsebene und deine Gedanken dazu erraten kann und genau nach deinen Erwartungen die du an ihn hast, handelt. Wir Frauen neigen da eben viel zu oft dazu.
Der Wink mit dem Zaunpfahl funktioniert meist nicht - der Zaunpfahl mitten ins Gesicht dagegen schon

Ich denke im übrigen auch dass du sehr reflektiert bist und gut mit Kritik als solches umgehen kannst.
Ich wünsch dir alles Gute

13.06.2019 08:37 • x 6 #71


Catwoman2017

Catwoman2017

1764
4
2373
Zitat von Shibb:

Der Wink mit dem Zaunpfahl funktioniert meist nicht - der Zaunpfahl mitten ins Gesicht dagegen schon



Brutalo!

13.06.2019 08:40 • x 1 #72


Shibb

Shibb

2579
5
4283
Zitat von Catwoman2017:
Brutalo!

Ich hab den Warnhinweis vergessen mit : Kinder, bitte nicht zuhause nachmachen!

Aber es ändert ja trotzdem nichts am Wahrheitsgehalt der Aussage!

13.06.2019 08:44 • x 1 #73


Catwoman2017

Catwoman2017

1764
4
2373
Zitat von Shibb:

Aber es ändert ja trotzdem nichts am Wahrheitsgehalt der Aussage!


Definitv nicht!

13.06.2019 08:47 • x 1 #74


ttttt

380
1
259
Zitat von Karina14:
@Fanta1 genau diese Eigenschaft, dass er keine Lust hat sich in ihre Gefühle hinein zu versetzen, sondern offensichtliches Desinteresse zeigte, nahm die Th zum Anlass abzureisen. Denn was will sie mit jdm der keinerlei Empathie für sie zeigt? Ich frage mich warum der Mangel an Empathie hier als positiv dargestellt wird. Das ist ein Trennungsgrund! Wenn jemand mich so mir gegenüber verhält will ich den nie wieder sehen, was soll ich mit Menschen, die sich nicht für mich interessieren? Es geht doch vielmehr darum, dass die th Unempathlinge sofort erkennt und für sich aussortiert. Bzw denen nicht lange nachtrauert. Übrigens jeder Mensch wählt genau aus wem er seine Empathie zeigt. Er wird nicht grundsätzlich unempathisch sein.. Nur nicht für sie.


Das Problem liegt doch auch an der Kommunikation. Er tut sich wohl schwer bei der Konfliktlösung Die Unsicherheit ihrerseits hat sie schlussendlich in Vorwürfe und Enttäuschung ihm gegenüber gepackt. Sie war enttäuscht ihm gegenüber, dass er sie nicht gebeten hat zu bleiben und sich dann nicht am nächsten Tag gemeldet hat. Sie hat nach 4 Wochen guter Zeit miteinander auf einmal weniger Verbindung gespürt und die Beziehung in Frage gestellt und gemeint, sie müssen reden. Ihn wird das auch verletzt und gekränkt haben und er hat vielleicht darauf gewartet, dass sie sich meldet, wenn sie denn reden will. Dann hat sie sich mit Vorwürfen gemeldet. Damit kommt man selten weit, vor allem nicht in einer ungefestigten Beziehung. Die Unsicherheit erschwert ihr ebenso die Empathiefähigkeit und Perspektivenübernahme ihm gegenüber. Schade für beide.

13.06.2019 08:57 • x 3 #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag